Naehmaschinentechnik-Forum

Aktuelle Zeit: Mittwoch 5. August 2020, 03:45

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sonntag 24. Mai 2020, 01:05 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum

Registriert: Sonntag 3. Mai 2020, 19:48
Beiträge: 7
Guten abend zusammen,
jetzt nähe ich schon mehr als mein halbes Leben mit meinen 4 Maschinchen und komme gut damit klar, allerdings immer Textiles. Nun hat sich eine Quelle für sehr schönes Leder unterschiedlicher Dicke von feinem Velours bis dickerem Nappa bis ca. 2 mm aufgetan, das super für Taschen, Rucksäcke, Wohnaccessoires usw. wäre. Manchmal repariere ich auch Persenning oder verarbeite kaschiertes, dickeres Material für Kostüme, und dabei komme ich mit dickerem Garn und dem Einfachtransport meiner Maschinen an Grenzen. Nun frage ich mich, reicht ein Obertransportfuss Nr.50 oder Rollenfuss (Bernina) aus oder braucht es eine stärkere Maschine, z.B. Pfaff 34 oder 141, wie u.a. im Forum empfohlen wurde? Eine Freiarm mit Anschiebetisch, 3fach Transport, Möglichkeit Stich für Stich zu nähen, Stichlänge bis 5mm wäre bestimmt noch vielseitiger (Adler 69, Pfaff 333, 345), allerdings liegen die preislich mit oft deutlich über 1000 .- € jenseits dessen, was ich mir als Leder-Einsteiger leisten will.
Ich weiss, das Thema Ledermaschine wurde hier schon oft diskutiert, doch für mich mit viel Nähpraxis und wenig Nähmaschinentechnikwissen wäre es super, ich krieg eine Einschätzung, welche Maschine bzw. Zubehör passend für meinen Bedarf wäre. Ich möchte ca. 500.- € ausgeben und erwarte dafür ein ordentliches Ergebnis, weiss allerdings auch, dass ich dafür Kompromisse eingehen muss.
Vielen Dank schon mal für Tips und Einschätzungen
Faden-Werk

_________________
Pfaff 487, Willcox & Gibbs, Bernina 1020, 1120


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Sonntag 24. Mai 2020, 18:44 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Dezember 2012, 19:50
Beiträge: 8269
Wohnort: 97440 Werneck - Ettleben
serv

eingebauter, aktiver Obertransport ist zwar nicht von sogenannten Obertransportfüßchen zu ersetzen, aber immerhin besser als garnix

_________________
gruß dieter
der mechaniker


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Sonntag 24. Mai 2020, 22:36 
Offline
Greiferpolierer
Greiferpolierer

Registriert: Sonntag 13. September 2015, 14:21
Beiträge: 484
Wohnort: Berlin
Faden-Werk hat geschrieben: *
Guten abend zusammen,
jetzt nähe ich schon mehr als mein halbes Leben mit meinen 4 Maschinchen und komme gut damit klar, allerdings immer Textiles. Nun hat sich eine Quelle für sehr schönes Leder unterschiedlicher Dicke von feinem Velours bis dickerem Nappa bis ca. 2 mm aufgetan, das super für Taschen, Rucksäcke, Wohnaccessoires usw. wäre. Manchmal repariere ich auch Persenning oder verarbeite kaschiertes, dickeres Material für Kostüme, und dabei komme ich mit dickerem Garn und dem Einfachtransport meiner Maschinen an Grenzen. Nun frage ich mich, reicht ein Obertransportfuss Nr.50 oder Rollenfuss (Bernina) aus oder braucht es eine stärkere Maschine, z.B. Pfaff 34 oder 141, wie u.a. im Forum empfohlen wurde?

Ich möchte ca. 500.- € ausgeben und erwarte dafür ein ordentliches Ergebnis, weiss allerdings auch, dass ich dafür Kompromisse eingehen muss.
Vielen Dank schon mal für Tips und Einschätzungen
Faden-Werk
Mpin,

Du hast doch laut Signatur eine Pfaff 487, einen Schnellnäher mit Obertransport. Welchen Vorteil versprichst Du Dir da von einem Obertranportfuß? Und warum löst dieser Pfaffsche Obertransport nicht die Probleme, die der Berninasche Einfachtranport bereitet? Wie sind Deine Maschinen motorisiert? Die 487 hält zwar bis zu 5000 Stiche/Minute aus, langsam können aber muss der Motor. Kann er das? Sonst wäre es vielleicht Zeit für einen Servo.

Wenn Du deutlich über die 9mm der 487 hinaus willst wird es vielleicht Zeit für eine Sattlermaschine wie die Adler 5. Ich denke, eine Pfaff 34 oder 141 wird Dir nichts bringen, was die 487 nicht auch könnte. Die 487 könnte es auch schneller, aber das musst Du ja nicht ausfahren.

Gruß
Ralf C.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Montag 25. Mai 2020, 14:25 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum

Registriert: Sonntag 3. Mai 2020, 19:48
Beiträge: 7
Moin zusammen,
Danke für die Hinweise und den Tip für die Adler 5. Da bleib ich dran und versuch jetzt erst mal, mit der 487 weiterzukommen.
Sie hat einen Efka Variostop und Obertransport, doch kam sie mit dickem Faden (30) nicht klar. Könnte allerdings - räusper - an der nicht passenden Nadelstärke und -spitze gelegen haben. Ledernadeln für die Berninas hatte ich, da gings einigermassen mit dem dicken Faden, aber eben nicht mit dem Transport.
Ein Kollege im Forum meinte, die 487 schafft 25 Garn mit 130 Faden leidlich. Ich versuch es jetzt mal mit 50er Garn und 120 Ledernadeln, passt das zusammen? Wäre ein Rollfuss oder Teflonfuss hilfreich, sowas müsste es doch auch zum Nachrüsten geben?

Bis denne
Faden-Werk

_________________
Pfaff 487, Willcox & Gibbs, Bernina 1020, 1120


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

*Impressum & Datenschutz
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de