Naehmaschinentechnik-Forum

Aktuelle Zeit: Sonntag 19. Januar 2020, 00:31

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 3 »
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mittwoch 15. Januar 2020, 15:09 
Offline
Nählichtwechsler
Nählichtwechsler

Registriert: Samstag 18. August 2018, 19:38
Beiträge: 216
Hallo!
Eine Frage zum Pfaff 362. ..
Unser 'weißer Pfaff' 362 greift manchmal mit dem Greifer nicht richtig in den Faden.
Zeichnet es zweimal in einer Schleife. Es scheint (Beim Nähen.)
Das Ergebnis ist, dass die Maschine stoppt.
Ich habe mich nicht selbst mit diesem Teil der Maschine befasst.
Dann könnte es für mich einfacher sein, herauszufinden, was schief gelaufen sein könnte.
Kann jemand sehen, was auf diesen Fotos los ist? Oder noch besser; kann eine Lösung vorschlagen?

Grüße
Jeroen

[ img ]

[ img ]

[ img ]

_________________
PS: Deutsch ist nicht meine Muttersprache.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mittwoch 15. Januar 2020, 16:12 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 17. Juni 2017, 20:22
Beiträge: 2360
Wohnort: 51109 Köln
Hallo Jeroen,

eine Möglichkeit: Kontrolliere mal den "Fadenspalt". Der sollte ca. 0,7 mm betragen, damit der Faden dort hindurch schlüpfen kann.
(das Bild ist von einer anderen Maschine, es geht nur um das Prinzip)
Dateianhang:
SpuKaAnhalteSt.JPG
Viele Grüße, Gerd


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mittwoch 15. Januar 2020, 20:22 
Online
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 29. November 2016, 22:19
Beiträge: 667
Mein Vorschlag wäre zu prüfen ob Oberfandenspannung vorhanden ist. Und wenn ja, ob es genügend ist.
Vielleicht versteckt sich Schmutz zwischen die Scheiben der Oberfadenspannung.

_________________
Es ist nicht die Menge an Nähmaschinen die eine Sammlung ausmacht, sondern wie viel Platz dass man dafür zur Verfügung hat. Untern Bett ist noch Platz. angel
-----------------------
PS: Deutsch ist nicht meine Muttersprache. Ich tue mein Bestes wite


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mittwoch 15. Januar 2020, 20:57 
Offline
Nählichtwechsler
Nählichtwechsler

Registriert: Samstag 18. August 2018, 19:38
Beiträge: 216
GerdK hat geschrieben: *
Hallo Jeroen,

eine Möglichkeit: Kontrolliere mal den "Fadenspalt". Der sollte ca. 0,7 mm betragen, damit der Faden dort hindurch schlüpfen kann.
(das Bild ist von einer anderen Maschine, es geht nur um das Prinzip)
SpuKaAnhalteSt.JPG

Viele Grüße, Gerd
Hallo Gerd,

Danke, dass du mit mir denkst.
...meine Frau hofft, dass ich diese Lieblingsmaschine bald wieder in Ordnung bringen werde :)

Dann werde ich mir das erst mal ansehen.
Kann ich mit einer Standard-Tastlehre von 0,7 messen?
Oder braucht dieser Ort eine eigene Form?

Grüße,
Jeroen

ps.
Eine wie diese?
[ img ]
[ img ]

_________________
PS: Deutsch ist nicht meine Muttersprache.


Zuletzt geändert von Jeroen am Mittwoch 15. Januar 2020, 21:19, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mittwoch 15. Januar 2020, 21:04 
Offline
Nählichtwechsler
Nählichtwechsler

Registriert: Samstag 18. August 2018, 19:38
Beiträge: 216
Liebelilla hat geschrieben: *
Mein Vorschlag wäre zu prüfen ob Oberfandenspannung vorhanden ist. Und wenn ja, ob es genügend ist.
Vielleicht versteckt sich Schmutz zwischen die Scheiben der Oberfadenspannung.
Hallo Liebelilla,

Danke fürs Mitdenken!
Ja, daran habe ich zuerst gedacht.
Nur um sicher zu gehen, hatte ich schon mal nachgeforscht.
Und die Oberfandenspannung funktioniert gut.

Da diese Maschine bereits von jemand anderem gründlich überholt worden war, war ich vielleicht fahrlässig... In gutem Glauben... angel -boewu-

... Aber da es so einfach ist... Ich nehme morgen diesen Teil auseinander. Ich lasse es Sie hören.
update.... Ups, ich vergaß... Ich habe es gestern getan...

Grüße,
Jeroen

_________________
PS: Deutsch ist nicht meine Muttersprache.


Zuletzt geändert von Jeroen am Mittwoch 15. Januar 2020, 21:40, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mittwoch 15. Januar 2020, 21:10 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 6. Januar 2019, 23:12
Beiträge: 998
Oder am Greifer ists schartig...

_________________
Beste Grüße!

Michael


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mittwoch 15. Januar 2020, 21:21 
Offline
Nählichtwechsler
Nählichtwechsler

Registriert: Samstag 18. August 2018, 19:38
Beiträge: 216
mahlekolben hat geschrieben: *
Oder am Greifer ists schartig...

Zum Glück gibt es viele mögliche Lösungen zu finden (...)

_________________
PS: Deutsch ist nicht meine Muttersprache.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mittwoch 15. Januar 2020, 21:33 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 17. Juni 2017, 20:22
Beiträge: 2360
Wohnort: 51109 Köln
Jeroen hat geschrieben: *
Kann ich mit einer Standard-Tastlehre von 0,7 messen?
Oder braucht dieser Ort eine eigene Form?
Nein, eine Standard-Tastlehre wird wohl nicht da hinein passen. Ich mache das immer nach Augenmaß, aber wenn Du es genau machen möchtest, könntest Du ein Stückchen Draht nehmen, dass diese Dicke von 0,7 mm hat (wenn es 0,8 mm sind, ist es auch OK smile ).

Viele Grüße, Gerd


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mittwoch 15. Januar 2020, 22:09 
Offline
Nählichtwechsler
Nählichtwechsler

Registriert: Samstag 18. August 2018, 19:38
Beiträge: 216
GerdK hat geschrieben: *
Jeroen hat geschrieben: *
Kann ich mit einer Standard-Tastlehre von 0,7 messen?
Oder braucht dieser Ort eine eigene Form?
Nein, eine Standard-Tastlehre wird wohl nicht da hinein passen. Ich mache das immer nach Augenmaß, aber wenn Du es genau machen möchtest, könntest Du ein Stückchen Draht nehmen, dass diese Dicke von 0,7 mm hat (wenn es 0,8 mm sind, ist es auch OK smile ).

Viele Grüße, Gerd
Zuerst in den Schuppen schauen .. und oben .. in die Kiste ..
Dutzende von Rayher-Rollen. Leider rollen und rollen 0,8 und 1 mm smile
(Ich bevorzuge wirklich die 0,7 mm biggrin )
Lötbox ..? Mein Zinnlot ist 0,7 mm.
Das wird klappen!
Danke!

Grüße,
Jeroen

_________________
PS: Deutsch ist nicht meine Muttersprache.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Donnerstag 16. Januar 2020, 12:30 
Offline
Nählichtwechsler
Nählichtwechsler

Registriert: Samstag 18. August 2018, 19:38
Beiträge: 216
Man kann es auf den Bildern nicht sehen, aber...
Nach der teilweisen Demontage ist zu erkennen, dass es viele Fettablagerungen (Harzreste) gibt.
Es scheint auch leichte Beschädigungen zu geben (gebrochene Nadel?). Mit Polieren zu lösen.

Aber zuerst weitere Demontage. Nochmals mit Geduld. Denn nach Entfernen der kleinen Sicherungsschraube... klemmt der Ring. Also WD40.

Fortsetzung folgt...

Grüße,
Jeroen

_________________
PS: Deutsch ist nicht meine Muttersprache.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 3 »

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

*Impressum & Datenschutz
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de