Naehmaschinentechnik-Forum

Aktuelle Zeit: Montag 25. März 2019, 09:21

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mittwoch 6. März 2019, 01:31 
Offline
Nadeleinsetzer
Nadeleinsetzer

Registriert: Freitag 22. Februar 2019, 16:31
Beiträge: 46
Wie im anderen Beitrag beschrieben, hat die Maschine hat noch den Original-Pfaff Motor. Eigentlich wirkt er gut, macht keine komischen Geräusche o.ä., aber er ist halt viel zu schnell wenn man eine Naht vorsichtig ansetzen und steuern will, selbst wenn er auf niedrigste Stufe gestellt ist. Die Überlegung ist, den Motor durch einen Servo-Motor zu ersetzen, der langsames Anlaufen ermöglicht.

Habe bei Sewtex diesen gefunden, der lt. Beschreibung von 0-4500 RPM stufenlos einstellbar ist, und Stich-für-Stich nähen kann:
https://www.sewtex.de/Motore--Gestell--Tischplatte--Zubehoer-fuer-Naehmaschinen--Stuehle--Leuchten--Transportwagen--Industriestuhl--Schere/LM900--Drehstrom-Asynchronmotor--Servomotor--Motor-fuer-Naehmaschinen-BRUSHLESS-SERVO-MOTOR--Naehmaschinenmotor.html

Ist das glaubwürdig, dass der Motor Stich-für-Stich kann? Habe verschiedentlich gelesen, dass die Motoren üblicherweise erst ab 200RPM einstellbar sind, somit doch kein langsames Anfangen möglich ist, was mich etwas verunsichert. Meinungen dazu?
Kann sich ein "ahnungslosen Anfänger" wie ich da rantrauen oder ist der Umbau sehr kompliziert?


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mittwoch 6. März 2019, 07:37 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 11. Mai 2013, 21:19
Beiträge: 3027
Wohnort: Norddüütschland
Man muss zwischen den Zeilen lesen. Jeder Motor fängt bei = U/min an, denn das ist AUS - Frage ist was kommt danach. Stich für Stich näht auch jede Maschine (wie auch sonst) - Frage ist wie schnell. Wie Schnell bzw langsam hängt von der Anlaufgeschwindigkeit ab (bei Servos meist 200U/min - gibt aber auch welche mit 100U/min), der Größe der Keilriemenscheibe und der Größe des Handrades ab (Übersetzungsverhältnis). U/min am Motor ist ja nicht gleich Stiche pro Minute an der Maschine wink

_________________
Mit'm Öl nich sparsam sein!

--- Singer 111G156 - Singer 307G2 - Singer 29K71 - BUSMC / DVSG 6HM - Singer 34K S.V. 5 - Singer 212G141 - Singer 45D91 - Singer 132K6 - Singer 108W20 - Singer 107W1 ---


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mittwoch 6. März 2019, 09:28 
Offline
Nadeleinsetzer
Nadeleinsetzer

Registriert: Freitag 22. Februar 2019, 16:31
Beiträge: 46
adler104 hat geschrieben:
Man muss zwischen den Zeilen lesen. Jeder Motor fängt bei = U/min an, denn das ist AUS - Frage ist was kommt danach. Stich für Stich näht auch jede Maschine (wie auch sonst) - Frage ist wie schnell. Wie Schnell bzw langsam hängt von der Anlaufgeschwindigkeit ab (bei Servos meist 200U/min - gibt aber auch welche mit 100U/min), der Größe der Keilriemenscheibe und der Größe des Handrades ab (Übersetzungsverhältnis). U/min am Motor ist ja nicht gleich Stiche pro Minute an der Maschine wink


Ok... Stich-für-Stich so langsam wie's gesprochen wird wär die bevorzugte Geschwindigkeit wink
Dann frag ich doch mal bei Sewtex, ob die mir die Anlaufgeschwindigkeit verraten.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mittwoch 6. März 2019, 09:31 
Offline
Nadeleinsetzer
Nadeleinsetzer

Registriert: Freitag 22. Februar 2019, 16:31
Beiträge: 46
Trish hat geschrieben:
Wie im anderen Beitrag beschrieben, hat die Maschine hat noch den Original-Pfaff Motor. Eigentlich wirkt er gut, macht keine komischen Geräusche o.ä., aber er ist halt viel zu schnell wenn man eine Naht vorsichtig ansetzen und steuern will, selbst wenn er auf niedrigste Stufe gestellt ist. Die Überlegung ist, den Motor durch einen Servo-Motor zu ersetzen, der langsames Anlaufen ermöglicht.

Habe bei Sewtex diesen gefunden, der lt. Beschreibung von 0-4500 RPM stufenlos einstellbar ist, und Stich-für-Stich nähen kann:
https://www.sewtex.de/Motore--Gestell--Tischplatte--Zubehoer-fuer-Naehmaschinen--Stuehle--Leuchten--Transportwagen--Industriestuhl--Schere/LM900--Drehstrom-Asynchronmotor--Servomotor--Motor-fuer-Naehmaschinen-BRUSHLESS-SERVO-MOTOR--Naehmaschinenmotor.html

Ist das glaubwürdig, dass der Motor Stich-für-Stich kann? Habe verschiedentlich gelesen, dass die Motoren üblicherweise erst ab 200RPM einstellbar sind, somit doch kein langsames Anfangen möglich ist, was mich etwas verunsichert. Meinungen dazu?
Kann sich ein "ahnungslosen Anfänger" wie ich da rantrauen oder ist der Umbau sehr kompliziert?


Merkwürdigerweise ist besagter Motor über Nacht verschwunden... (Link tot)

Edit: Es handelt sich um "Aerostar LM900 AC Power Motor inkl Positionsgeber startet ab 0 bis 4500 RPM - Nachfolge TN422B"
zu finden in der Rubrik "Motore-Tische-Lampe"
derzeit funktionierender Link: https://www.sewtex.de/Motore--Gestell--Tischplatte--Zubehoer-fuer-Naehmaschinen--Stuehle--Leuchten--Transportwagen--Industriestuhl--Schere/Aerostar-QC-Motor-LM900-550-Watt.html


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mittwoch 6. März 2019, 11:05 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 11. Mai 2013, 21:19
Beiträge: 3027
Wohnort: Norddüütschland
Bei deiner Maschine könnte es mit der Nadelpositionierung schwierig werden, da Du am Handrad eine Auslösung hast, die das Handrad von der Maschine entkoppelt. Das dient dazu um Unterfadenspulen aufzuspulen ohne dass die Mechanik der Maschine mitläuft (schont die Maschine). Wenn Du den Sensor für die Nadelpositonierung anbauen willst musst Du am Handrad ein eine Aufnahme für den Sensors anbauen. Ich weiß nicht ob das mit der Auslösung "harmoniert". Falls die NP nicht nötig ist / gebraucht wird sollte sie am Motor ausschlachtbar sein (Händler fragen).

_________________
Mit'm Öl nich sparsam sein!

--- Singer 111G156 - Singer 307G2 - Singer 29K71 - BUSMC / DVSG 6HM - Singer 34K S.V. 5 - Singer 212G141 - Singer 45D91 - Singer 132K6 - Singer 108W20 - Singer 107W1 ---


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mittwoch 6. März 2019, 13:13 
Offline
Nadeleinsetzer
Nadeleinsetzer

Registriert: Freitag 22. Februar 2019, 16:31
Beiträge: 46
Sewtex hat schon geantwortet! Den 900er haben sie nicht vorrätig, aber einen anderen - mehr Watt, weniger RPM aber lt. Beschreibung auch ab 0 RPM Anlaufgeschwindigkeit:

Drehstrom-Asynchronmotor HuLong AC Motor LM1000, 750W, 0-3500 RPM
https://www.sewtex.de/Motore--Gestell-- ... motor.html

"Ideal geeignet für Nähmaschinen aller Art besonders für alle schwere Maschinen.
Der Motor hat eine hohe Energieeffizienz. Er bietet eine leichte Installation, zusätzlich hat er eine unglaubliche Laufruhe da der Motor sich nur während des Nähens einschaltet und der Operator kann die Geschwindigkeit von 000 R.P.M. bis 3500 R.P.M. frei justieren . Und mit dem Pedal kann man Geschwindigkeit von 0 R.P.M bis zur höchster R.P.M regulieren."

Der Motor ermöglicht wählbare Nadelposition, das wär schon schick - hab ich mich von der Haushaltsnähmaschine her dran gewöhnt. Aber ob das mit der alten Pfaff funktioniert huh


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mittwoch 6. März 2019, 13:55 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 11. Mai 2013, 21:19
Beiträge: 3027
Wohnort: Norddüütschland
Wie gesagt Null ist aus - was kommt danach? Aller Wahrscheinlichkeit nach nicht 10, 20 oder 30 sonder 100 oder 200...

Sollte das mit dem Anbau des Sensors nicht funktionieren (was ich jetzt mal vermute) solltest Du darauf achten, dass man die Nadelpositionierung am Motor ausstellen kann. Danach würde ich explizit fragen - denn nur den Sensor weglassen / nicht montieren ist nicht das Gleiche! Das wird vermutlich einen Fehlercode am Motor auswerfen und der Motor funktioniert nicht mehr.

_________________
Mit'm Öl nich sparsam sein!

--- Singer 111G156 - Singer 307G2 - Singer 29K71 - BUSMC / DVSG 6HM - Singer 34K S.V. 5 - Singer 212G141 - Singer 45D91 - Singer 132K6 - Singer 108W20 - Singer 107W1 ---


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mittwoch 6. März 2019, 15:28 
Offline
Nadeleinsetzer
Nadeleinsetzer

Registriert: Freitag 22. Februar 2019, 16:31
Beiträge: 46
Ok. Ich hab nochmal hingeschrieben, ob sie mir Bedienungs- und Einbauanleitung zuschicken, daraus wird das hoffentlich hervorgehen.

Hat evtl. jemand Erfahrungswerte mit diesem (oder baugleichem Motor)?
Ich wundere mich wirklich über die Formulierung auf der Webseite, die einen doch denken läßt, dass man die Geschwindigkeit mit dem Pedal sanft anlaufen lassen kann. Ist das alles nur Humbug oder gibt es doch unterschiedliche Bauweisen?


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mittwoch 6. März 2019, 16:50 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 11. Mai 2013, 21:19
Beiträge: 3027
Wohnort: Norddüütschland
Zum Thema Servo Motoren musst Du mal die Forensuche bemühen - da gibt es mittlerweile reichlich Beiträge.
Leider sind die Anleitungen bei Servo Motoren meist ziemlich beschissen - die sind meist richtig schlecht bis gar nicht brauchbar. Die Anleitungen, die dabei sind sind meist in schlechtem Englisch aber eigentlich nie auf Deutsch weil es China Importe sind. Scheinbar macht sich kein Händler die Mühe mal richtige Anleitungen zu erstellen (mag Ausnahmen geben).
Auch College Sewing in England ist da keine Ausnahme. Da habe ich meine Motoren gekauft.

Bauweisen gibt es im wesentlich 2 - eine wo der Geschwindigkeitsregler an der Kontrollbox angebracht ist und Motor und Kontrollbox m.o.w. 1 Einheit sind (so wie der von dir verlinkte) und eine, wo der Geschwindigkeitsregler separat neben dem Motor auf einer Grundplatte montiert ist und die Kontrollbox separat verkabelt ist - so wie dieser hier:

https://www.college-sewing.co.uk/store/ ... ERVO-MOTOR

Zu Sewtex kann man geteilter Meinung sein. Ich pers. finde da wird viel Stuss geschrieben und viel bla bla gemacht. Die Durchgestrichenen Preise sind Augenwischerei und das was es "gratis" (bei manchen Motoren) dazu gibt ist auch Augenwischerei - denn alles das was da aufgeführt ist ist IMMER inklusive und nicht kostenlose Draufgabe. Vom oft mäßigen Deutsch der Texte mal ganz abgesehen.

_________________
Mit'm Öl nich sparsam sein!

--- Singer 111G156 - Singer 307G2 - Singer 29K71 - BUSMC / DVSG 6HM - Singer 34K S.V. 5 - Singer 212G141 - Singer 45D91 - Singer 132K6 - Singer 108W20 - Singer 107W1 ---


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mittwoch 6. März 2019, 19:07 
Offline
Nadeleinsetzer
Nadeleinsetzer

Registriert: Freitag 22. Februar 2019, 16:31
Beiträge: 46
Ja, Forensuche werd ich machen. Hab auch schon etwas quergelesen und bin eingeschüchtert, so ein Umbau ist wohl doch relativ kompliziert für den Einstieg. Muß ich mir nochmal in Ruhe vornehmen. Eigentlich würd ich den Pfaff Motor gerne weiter nutzen, vielleicht ist dann doch Speed Reducer sinnvoll. Ich les erstmal und hoffe mit der Zeit was besser durchzublicken.

Hab dann einfach mal die Maschine ohne Faden durch den Lederstreifen nähen lassen, also sie schnurrt wirklich ab.

Bei Sewtex find ich die Preise ziemlich Hammer - eine neue Freiarm-Ledernähmaschine mit Servomotor für 750 EUR? Da komm ich doch ins Grübeln, ob sich ein Motorwechsel überhaupt lohnt.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
*Impressum & Datenschutz
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de