Naehmaschinentechnik-Forum

Aktuelle Zeit: Mittwoch 26. Juni 2019, 00:15

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Speed Redcuer SIECK
BeitragVerfasst: Samstag 22. Dezember 2018, 16:43 
Offline
Benutzt Ölkännchen & Pinsel
Benutzt Ölkännchen & Pinsel

Registriert: Mittwoch 28. Dezember 2016, 19:16
Beiträge: 195
Ich habe mir da was bestell und wollte euch gleich mal daran teilhaben lassen. Dabei tun sich gleich eine paar Fragen auf, die Ihr mir vielleicht beantworten könnt.
Dateianhang:
IMG_4157.JPG

Hier ist ein Loch und eine Schlitz in der Achse. In Verbindung mit der Messigkappe ist das wohl für die Schmierung. Aber was fülle ich dort eine? Eifach NäMa-Öl?

Dateianhang:
IMG_4155.JPG

Dateianhang:
IMG_4154.JPG

Die Bohrung ist für mich an der Falschen stelle. Wäre die weiter rechts, wäre der Spielraum zum Verstellen viel größer.

Die spannendste Frage wird aber sein. Wo bau ich das Teil hin? Mein Motor hägt wie üblich unter dem Tisch meiner Pfaff 138. Den SpeedReducer an die Stelle vom Motor, aber wohnin dann mit dem Motor?
Vielleicht kann ja mal jemand zeigen wie sie/er das gelöst hat.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Pfaff 138 6-U · Pfaff 38 · Pfaff 262 Automatic (1968) · Pfaff 130 mit Rucksackmotor. Müssen noch weg: Pfaff 30 (1936) · Pfaff 30 (1952) · Pfaff 260 (1960) im Koffer · Nicht mehr: Victoria Graziella 602 · AEG Mod. 11220


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Speed Redcuer SIECK
BeitragVerfasst: Samstag 22. Dezember 2018, 17:04 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 11. Mai 2013, 21:19
Beiträge: 3227
Wohnort: Norddüütschland
Da kommt Fett rein - das ist eine sog. Stauferfettbuchse, die wird, wenn sie kpl. mit Fett gefüllt ist, nach und nach etwas zugeschraubt bis das Fett an den Schmierstellen austritt. Man muss natürlich immer nachfüllen bis das Fett wirklich da ankommt, wo es hin soll.

https://de.wikipedia.org/wiki/Staufferb%C3%BCchse

Den Motor musst Du versetzten - meist nach hinten und etwas links aber du kannst das Teil auch auf den Tisch bauen, was ich pers. nicht so toll finde.

EDIT:

Im Hotrodder Forum hat jemand die Sache mit einer verlängerten Motorhalterung gelöst. So ähnlich werde ich das wohl auch bei meiner Singer 132K6 machen.

https://www.hotrodders.com/forum/how-sl ... 835-3.html

_________________
Mit'm Öl nich sparsam sein!

--- Singer 111G156 - Singer 307G2 - Singer 29K71 - BUSMC / DVSG 6HM - Singer 34K S.V. 5 - Singer 212G141 - Singer 45D91 - Singer 132K6 - Singer 108W20 - Singer 107W1 ---


Zuletzt geändert von adler104 am Samstag 22. Dezember 2018, 17:24, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Speed Redcuer SIECK
BeitragVerfasst: Samstag 22. Dezember 2018, 17:11 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 23:57
Beiträge: 542
Wohnort: Brandenburg
Also,
in die Messingkappe kommt ganz normales Wälzagerfett,auf die Welle vor dem Zusammenbau auch. Ab und zu drehst du die Messingkappe ein wenig weiter rein,durch den entstehenden Druck wird dann die Schmierung erneuert.
Anbauen kannst du das Teil,wo du Platz hast,unter der Tischplatte,unter der Maschine,oder auch seitlich mit Winkeladapter,je nachdem,wo du Platz hast.
In die Messingkappe sollte noch eine Spiralfeder,damit sich die Kappe nicht selbständig lockert,es sei denn,das Gewinde ist schwergängig genug.
Was ist das für eine Bohrung mit Gewinde auf dem Bock? Ist die bis zur Welle durchgängig?

Edit: adler104 war schneller wink

_________________
Gruß Klaus


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Speed Redcuer SIECK
BeitragVerfasst: Samstag 22. Dezember 2018, 18:07 
Offline
Benutzt Ölkännchen & Pinsel
Benutzt Ölkännchen & Pinsel

Registriert: Mittwoch 28. Dezember 2016, 19:16
Beiträge: 195
Zitat:
Was ist das für eine Bohrung mit Gewinde auf dem Bock? Ist die bis zur Welle durchgängig?


Dateianhang:
IMG_4158.JPG

Hier ist eine Madenschraube mit der die Achse fixiert wird. Hatt eine weile gedauert bis ich das raus hatte. Anfänglich wackelte die Achse hin und her und ich räzelte wie man die fest machen soll.
Danke für den Hinweis mit der Feder. Da muss ich mal suchen gehen ob ich noch was passendes habe.

Oben auf dem Tisch fällt aus. Entweder kann ich die Maschine nicht mehr hochklappen oder der Spuler ist im Weg.

Also kommt er an die Stelle des Motors und der wird tiefer gelegt. So was schickes aus Metal kann ich mir jetzt nicht schweißen, aber was solides aus Holz bauen. Interresant ist ja was ich auf der Seite noch gesehn habe. Eine Bohrmaschiene als Nähmaschienenmotor. Da hätte ich mal selber drauf kommen können.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Pfaff 138 6-U · Pfaff 38 · Pfaff 262 Automatic (1968) · Pfaff 130 mit Rucksackmotor. Müssen noch weg: Pfaff 30 (1936) · Pfaff 30 (1952) · Pfaff 260 (1960) im Koffer · Nicht mehr: Victoria Graziella 602 · AEG Mod. 11220


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Speed Redcuer SIECK
BeitragVerfasst: Samstag 22. Dezember 2018, 19:07 
Offline
Benutzt Ölkännchen & Pinsel
Benutzt Ölkännchen & Pinsel

Registriert: Mittwoch 28. Dezember 2016, 19:16
Beiträge: 195
Ich habe das jetzt mal mit Fett gefüllt. Immer übervoll reinschmieren und dann ganz zu drehen. Nach dem 6 mal kahm das Fett dann auch schon aus den Ritzen. Mein Gott was für eine Sauerei. Feder ist erst mal keine drin. Ich hatte keine gefunden. Ich warte mal ab ob das Teil abfällt, dann kann ich ja noch mal suchen oder was aus einer Klavierseite biegen. Morgen wir der Bestand auf Holz geprüf ob was passendes vorhanden ist.

_________________
Pfaff 138 6-U · Pfaff 38 · Pfaff 262 Automatic (1968) · Pfaff 130 mit Rucksackmotor. Müssen noch weg: Pfaff 30 (1936) · Pfaff 30 (1952) · Pfaff 260 (1960) im Koffer · Nicht mehr: Victoria Graziella 602 · AEG Mod. 11220


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Speed Redcuer SIECK
BeitragVerfasst: Samstag 22. Dezember 2018, 19:15 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 11. Mai 2013, 21:19
Beiträge: 3227
Wohnort: Norddüütschland
Feder im Deckel muss auch nicht unbedingt sein, da vibriert ja nicht wirklich viel.

_________________
Mit'm Öl nich sparsam sein!

--- Singer 111G156 - Singer 307G2 - Singer 29K71 - BUSMC / DVSG 6HM - Singer 34K S.V. 5 - Singer 212G141 - Singer 45D91 - Singer 132K6 - Singer 108W20 - Singer 107W1 ---


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: stitch und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
*Impressum & Datenschutz
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de