Naehmaschinentechnik-Forum

Aktuelle Zeit: Sonntag 16. Dezember 2018, 04:57

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 69 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sonntag 16. September 2018, 11:51 
Offline
Schnurkettenwechsler
Schnurkettenwechsler

Registriert: Dienstag 20. März 2018, 20:23
Beiträge: 326
Wohnort: Gauting bei München
Calculon hat geschrieben:
Jep!
War auf den anderen Fotos eventuell gar nicht so deutlich, dass es sich dabei um das Innenleben des On-Off-Schalters handelt.
Hier nochmal in aller Klarheit

ist das ein Schütz, sieht jedenfalls so aus, d.h. wenn man einschaltet zieht der Schalter an, es passiert außerdem nichts weiteres?
Die Maschine wird ja mit dem Pedal gesteuert, also müsste sie ja auch langsam anlaufen können und regelbar sein.
Auf dem Motor steht "Nählicht 12 Volt", kommt die Versorgung des Nählichtes aus dem Motor?

_________________
momentan: Victoria 270E, Overlock AEG NM 760A, Victoria 7910 ohne Anlasser, Singer 611G, Victoria 583,
Moderator in http://www.werkzeug-news.de/forum


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Sonntag 16. September 2018, 17:05 
Offline
Schnurkettenwechsler
Schnurkettenwechsler

Registriert: Samstag 9. Dezember 2017, 09:48
Beiträge: 344
Wohnort: München
Alfred hat geschrieben:
Auf dem Motor steht "Nählicht 12 Volt", kommt die Versorgung des Nählichtes aus dem Motor?

Jabb, aus Dom motor kommt das nählicht. Im motor wird einfach vom starkstrom etwas abgezweigt (eine Phase) und dann kann man Lampen mit Haushaltsstrom betreiben.
Edit: die eine abgezweigt Phase wird mit einem Widerstand auf 12 V begrenzt.
Sry die 12 v hatte ich erst überlesen. Danke det

sorry wenn ich hier dazwischen rede :
diese 12 Volt Lichtstrom wurde damals von einer Wicklungsanzapfung ausgeleitet
da ist kein Widerstand drin
es ist unbedingt auf saubere Anschließung zu achten, da ein pol gegen das Gehäuse volle 220 Volt hat !
dieter

_________________
Meine Arbeitstiere: Dürkopp 212, Pfaff 138-6-U, Singer 16-17, Pfaff 193-5BII L,
Warteliste: Singer 34k S.V.5, 128, 5-6, Köhler (?)
Dürkopp Stickmaschine
Soviel zum Thema "ich will nur eine Maschine zum Leder nähen".


Zuletzt geändert von Cuno am Sonntag 16. September 2018, 17:12, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
   
BeitragVerfasst: Sonntag 16. September 2018, 17:09 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 20. Februar 2015, 11:01
Beiträge: 3027
Wohnort: unterer linker Niederrhein
aber Haushaltsstrom <> 12 Volt !

_________________
Ich wünsche mir - hier im Forum im Bereich Maschinentechnik - eigene Unterforen für Anker, Gritzner und Phoenix!

Anker Phoenix 549, Phoenix R, 236 & 249, Pfaff 38 & 138 sowie die 'eine oder andere' Haushaltsmaschine


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Sonntag 16. September 2018, 17:10 
Offline
Schnurkettenwechsler
Schnurkettenwechsler

Registriert: Samstag 9. Dezember 2017, 09:48
Beiträge: 344
Wohnort: München
Calculon hat geschrieben:
GerdK hat geschrieben:
kaufe einen CEE-Stecker, an dem das Kabel schon angeschlossen ist

Genau das habe ich vor.
Muss es denn zwingend ein 16A Stecker + 16A Kabel sein oder kann es auch ein theoretisch besser abgesicherter 32A Stecker sein?

Bloß nicht auf einen 32A Stecker umbauen. Das verkraftet der Motor auf Dauer nicht. Wenn der Motor überhaupt damit läuft. Auf der Plakette sollte ja vermerkt sein, wieviel Ampere der Motor verträgt. Wenn vorher 16A angeschlossen wären, wird das auch die benötigte stromstärke sein.
Also einfach Kabel tauschen überall ringschuhe dran und bloß keine Kabel vertauschen, wenn du die Kabel erneuerst. Ich habe mir dafür alles fotografiert und miteinander verglichen. Wenn der Motor dann falsch rum läuft, einfach zwei Phasen im Stecker tauschen und alles ist gut.

_________________
Meine Arbeitstiere: Dürkopp 212, Pfaff 138-6-U, Singer 16-17, Pfaff 193-5BII L,
Warteliste: Singer 34k S.V.5, 128, 5-6, Köhler (?)
Dürkopp Stickmaschine
Soviel zum Thema "ich will nur eine Maschine zum Leder nähen".


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Sonntag 16. September 2018, 17:13 
Offline
Schnurkettenwechsler
Schnurkettenwechsler

Registriert: Samstag 9. Dezember 2017, 09:48
Beiträge: 344
Wohnort: München
det hat geschrieben:
aber Haushaltsstrom <> 12 Volt !

Habe es geändert. Danke det, hatte ich leider überlesen mit den 12V

_________________
Meine Arbeitstiere: Dürkopp 212, Pfaff 138-6-U, Singer 16-17, Pfaff 193-5BII L,
Warteliste: Singer 34k S.V.5, 128, 5-6, Köhler (?)
Dürkopp Stickmaschine
Soviel zum Thema "ich will nur eine Maschine zum Leder nähen".


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Sonntag 16. September 2018, 21:00 
Offline
Schnurkettenwechsler
Schnurkettenwechsler

Registriert: Dienstag 20. März 2018, 20:23
Beiträge: 326
Wohnort: Gauting bei München
Cuno hat geschrieben:
Calculon hat geschrieben:
Bloß nicht auf einen 32A Stecker umbauen. Das verkraftet der Motor auf Dauer nicht.

der Stecker ist egal, er muss nur passen, der Motor zieht lt. Typenschild 2,76 A.
Wenn ich richtig sehe ist die Verkabelung auf dem Blech kein Schütz, nur ein Schalter.
Interessant wäre jetzt auch noch ein Blick in das Anschlußfeld vom Motor.

_________________
momentan: Victoria 270E, Overlock AEG NM 760A, Victoria 7910 ohne Anlasser, Singer 611G, Victoria 583,
Moderator in http://www.werkzeug-news.de/forum


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Sonntag 16. September 2018, 21:21 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 17. Juni 2017, 20:22
Beiträge: 968
Wohnort: 51109 Köln
Alfred hat geschrieben:
Cuno hat geschrieben:
Calculon hat geschrieben:
Bloß nicht auf einen 32A Stecker umbauen. Das verkraftet der Motor auf Dauer nicht.

der Stecker ist egal, er muss nur passen, der Motor zieht lt. Typenschild 2,76 A.
Wenn ich richtig sehe ist die Verkabelung auf dem Blech kein Schütz, nur ein Schalter.
Interessant wäre jetzt auch noch ein Blick in das Anschlußfeld vom Motor.
Alfred, Du hast völlig recht (das Typenschild des Motors ist direkt auf dem ersten Posting Seite 1 des Threads zu sehen). Es ist ein Schalter, kein Schütz, und das reicht auch völlig für die schlappen 1,6 A (lt. Typenschild), die da gezogen werden. Und welcher Stecker (32A oder 16A) da angeschlossen wird, ist völlig Wumpe. Der Motor holt sich den Strom, der durch den Wicklungswiderstand vorgegeben ist. Da ist der Anschlußstecker nicht relevant, solange die Netzspannung der Norm entspricht.

Viele Grüße, Gerd

P.S.: Das Anschlußfeld ist zwar nicht zu sehen, aber da der Nullleiter abgekniffen ist, wird es eine Dreieckschaltung sein.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Sonntag 16. September 2018, 21:56 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Sonntag 17. Januar 2016, 19:01
Beiträge: 1193
Wohnort: Hamburg
Der motor läuft auch am 32 A kabel,nur sollen im fehlerfall ja die sicherungen ansprechen und nicht die kabel feuer fangen.Deshalb lieber 16A + motorschutzschalter


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Sonntag 16. September 2018, 23:13 
Offline
Nadeleinsetzer
Nadeleinsetzer
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 19. August 2018, 20:38
Beiträge: 34
adler104 hat geschrieben:
Auf dem Bild sieht es aus als wäre eine 70-80mm Keilriemenscheibe montiert. Wenn die Handradscheibe auch in etwa so groß (also 1:1 Übersetzung) ist, dann feuert die Maschine knapp 58 Stiche IN DER SEKUNDE

Guter Punkt.
Die Maschine war zuvor als Bandeinfasser in Benutzung und wohl auf Geschwindigkeit getrimmt.
Keilriemenscheibe und Handradschreibe sind beide 75mm im Durchmesser, womit wir tatsächlich bei einer 1:1 Übersetzung landen. Das ist natürlich viel zu schnell, stimmt.
Ich war davon ausgegangen, mit kleinerer Keilriemenscheibe und vorsichtigem Pedaleinsatz eine akzeptable Geschwindigkeit zum Vernähen von Leder/ Canvas/ Filz erreichen zu können?
Wie schätzt ihr das ein?


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Sonntag 16. September 2018, 23:31 
Offline
Nadeleinsetzer
Nadeleinsetzer
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 19. August 2018, 20:38
Beiträge: 34
Alfred hat geschrieben:
ist das ein Schütz, sieht jedenfalls so aus, d.h. wenn man einschaltet zieht der Schalter an, es passiert außerdem nichts weiteres?

Genau, der On-Schalter bleibt nach Betätigung eingedrückt. Sonst passiert nichts.
Was genau ihr mit dem "Schütz" meint, ist mir gerade noch unklar.
Ich habe nochmal Aufnahmen von dem kleinen Kästchen gemacht, in das das Stromkabel am Motor verschwinden. Könnt ihr die Situation jetzt besser einschätzen?
An diesem vorgelagerten Kästchen befindet sich außerdem ein Gewinde, das ich mal herausgeschraubt habe. Darin verbirgt sich ist ein kleiner Zylinder (rechts im Bild).


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 69 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron
*Impressum & Datenschutz
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de