Naehmaschinentechnik-Forum

Aktuelle Zeit: Dienstag 12. November 2019, 04:05

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 »
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Elna 1 Kondensator ersetzen
BeitragVerfasst: Sonntag 13. Oktober 2019, 00:02 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum

Registriert: Freitag 11. Oktober 2019, 03:44
Beiträge: 6
Hallo, bin neu im Forum und habe zwei Elna 1 und müsste bei beiden den Kondensator wechseln, könnt Ihr mir da weiterhelfen. Welchen Kondensator verwendet Ihr und wo kann ich diesen kaufen?
Viele Grüße Hagen


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Elna 1 Kondensator ersetzen
BeitragVerfasst: Sonntag 13. Oktober 2019, 00:43 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Montag 23. Januar 2017, 15:15
Beiträge: 4441
Wohnort: Bremerhaven
Huhu - du hast doch einen Kondensator drin gefunden - was steht denn drauf.
? Fotos?

_________________
Näh und schraub wie du dich fühlst.

[ img ]

Neuestes Video zur Elna Air Electronic TSP
viewtopic.php?f=37&t=6508#p72691


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Elna 1 Kondensator ersetzen
BeitragVerfasst: Sonntag 13. Oktober 2019, 10:56 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 17. Juni 2017, 20:22
Beiträge: 2056
Wohnort: 51109 Köln
Hallo Hagen,
herzlich willkommen im Forum!

Ja, da sind Bilder wohl unverzichtbar. Die Breschriftung des Kondensators braucht man (falls noch lesbar).
Zum Anhängen von Bildern mußt Du unten im Fenster, das sich nach dem Klick auf "antworten“ öffnet, unten auf „durchsuchen" klicken und ein Bild von Deiner Festplatte auswählen. Dann "Datei hinzufügen" und "im Beitrag anzeigen" anklicken. Maximalgröße der Bilder: 1100 x 1100 Pixel (wenn Du Hilfe beim Verkleinern von Bildern brauchst, sag Bescheid :)
Bitte keine verlinkten Bilder posten, die sind nämlich irgendwann verschwunden..

Viele Grüße, Gerd


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Elna 1 Kondensator ersetzen
BeitragVerfasst: Sonntag 13. Oktober 2019, 11:33 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum

Registriert: Freitag 11. Oktober 2019, 03:44
Beiträge: 6
Hallo, vielen Dank für die schnelle Antwort.... das ist ja klasse!
Anbei die Beschriftung des Kondensators:

Tavaro 250 Volt
HZBD 5200/1
60°
0,2 + 2 x 0,0025 uF

Viele Grüße Hagen


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Elna 1 Kondensator ersetzen
BeitragVerfasst: Sonntag 13. Oktober 2019, 11:43 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum

Registriert: Freitag 11. Oktober 2019, 03:44
Beiträge: 6
Hallo,

Der Motor läuft auch einwandfrei ohne den Entstörkondensator. Was ist eigentlich die genaue Funktion des Kondensators? Kann ich die Maschine auch auf längere Zeit ohne den Kondensator laufen lassen, ist der eher dafür da das keine Funkempfänger gestört werden. Mechanisch zerleg ich die Maschine blind aber mit Kondensatoren kenne ich mich leider nicht aus.
Viele Grüße Hagen


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Elna 1 Kondensator ersetzen
BeitragVerfasst: Sonntag 13. Oktober 2019, 12:11 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum

Registriert: Freitag 11. Oktober 2019, 03:44
Beiträge: 6
Anbei ein Bild von dem Kondensator. Viele Grüße Hagen


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Elna 1 Kondensator ersetzen
BeitragVerfasst: Sonntag 13. Oktober 2019, 13:24 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Montag 23. Januar 2017, 15:15
Beiträge: 4441
Wohnort: Bremerhaven
Uuuhhh - diese Diskussion möchte ich nicht wieder eröffnen. Du findest hier im Forum genug Diskussionen zum Thema ob Kondensatoren oder ob sie nicht ersetzt werden müssen. Angeblich schützen sie neben der Entstörfunktion wohl auch vor Bürstenfeuer ?? und Überspannung ?? ... es gibt die Info, dass auch moderne Elektronik und Funk gestört werden können. Ich habe für mich entschieden, sie immer fachgerecht zu ersetzen.

Wie viele Leitungen hat dein Kondensator?

_________________
Näh und schraub wie du dich fühlst.

[ img ]

Neuestes Video zur Elna Air Electronic TSP
viewtopic.php?f=37&t=6508#p72691


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Elna 1 Kondensator ersetzen
BeitragVerfasst: Sonntag 13. Oktober 2019, 16:38 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Dezember 2012, 19:50
Beiträge: 6684
Wohnort: 97440 Werneck - Ettleben
Benn hat geschrieben: *
Hallo, bin neu im Forum und habe zwei Elna 1 und müsste bei beiden den Kondensator wechseln, könnt Ihr mir da weiterhelfen. Welchen Kondensator verwendet Ihr und wo kann ich diesen kaufen?
Viele Grüße Hagen
heart -lich [ img ] im Forum

wir freuen uns auf einen regen Austausch mit dir

für Fragen zu deinen Maschinen bitte immer am besten gleich mit Fotos

Bilder bitte als Anhang hochladen
verlinktes verschwindet meistens nach kurzer Zeit und macht damit das Thema unbrauchbar

_________________
gruß dieter
der mechaniker


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Elna 1 Kondensator ersetzen
BeitragVerfasst: Sonntag 13. Oktober 2019, 20:36 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum

Registriert: Freitag 11. Oktober 2019, 03:44
Beiträge: 6
Der Kondensator hat 2 Leitungen, muss aber nochmal schauen... Bei fast allen Elna 1 Modellen die ich kenne ist der Kondensator ausgelaufen/abgefackelt. Hatte ich bis jetzt noch bei keiner Lotus ZZ/SP, der Transforma oder der Supermatic.
Die meisten merken es wahrscheinlich garnicht da sie auch ohne laufen.

Da der Kondensator ein Grundproblem der Maschine ist wäre es toll wenn wir für alle Elna 1 Fans eine Lösung finden würden. Ich kenn mich leider zu wenig aus.

Viele Grüße Hagen


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Elna 1 Kondensator ersetzen
BeitragVerfasst: Sonntag 13. Oktober 2019, 21:42 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 17. Juni 2017, 20:22
Beiträge: 2056
Wohnort: 51109 Köln
Hallo Hagen,
der Hauptgrund für den Kondensator ist tatsächlich die Funkentstörung. Jeder Schaltpuls (oder die Bewegung der Motorkohlen auf dem Kollektor) erzeugt eine hochfrequente Störung, die früher - in Zeiten von Mittelwellen- und Kurzwellenradios - sehr unangenehm für die Umgebung (Nachbarn etc.) war. Heute werden i.d.R. nur noch Funkamateure in der Nachbarschaft davon belästigt, die Störung des heute üblicherweise digitalen Umfelds ist eher selten.
Nichtsdestotrotz sollte man in Deine Maschine einen funktionierenden Kondensator wieder einlöten.
Bitte schicke Bilder, auf denen man die Kapazität des Kondensators erkennen kann. Da sollte ein Aufdruck drauf sein mit einer "µF"-Beschriftung (Mikrofarad, das ist die Kapazität des Kondensators) o.ä.
Mache ein paar Bilder mehr, auch mit etwas größerem Abstand, damit man sieht, wo er eingelötet ist.
Evtl. kann ich Dir dann einen passenden Kondensator zuschicken, schau'n wir mal...

Viele Grüße, Gerd


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 »

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

*Impressum & Datenschutz
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de