Naehmaschinentechnik-Forum

Aktuelle Zeit: Dienstag 19. November 2019, 10:53

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 »
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: BROTHER TZ1-B651
BeitragVerfasst: Freitag 11. Oktober 2019, 18:48 
Offline
Nadeleinsetzer
Nadeleinsetzer

Registriert: Sonntag 15. September 2019, 02:40
Beiträge: 38
Hallo,

meine Freundin ist auf der Suche nach einer neuen Maschine. Sie schaut halt immer bei den Haushaltsnähmaschinen bei W6, hat aber innerhalb von 3 Jahren schon die vierte W6 :lol27:

Sie näht Hundezubehör. Von Halsbänder bis Hundegeschirr alles dabei.
Material ist hauptsächlich Baumwollstoff mit Polsterung und natürlich Gurtband.

Bin auf die Brother gestoßen, welche einen Zickzack von 12mm Breite hat.
Kennt jemand die Maschine und weiß evtl ihren Einsatzbereich?

Stefan


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: BROTHER TZ1-B651
BeitragVerfasst: Freitag 11. Oktober 2019, 19:52 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Dezember 2012, 19:50
Beiträge: 6709
Wohnort: 97440 Werneck - Ettleben
serv stefan,

bei den stärkeren Materialien, die da verarbeitet werden sollen und von einer W6 nicht gepackt werden, könnt ihr nicht erwarten, daß die Brother besser ist

_________________
gruß dieter
der mechaniker


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: BROTHER TZ1-B651
BeitragVerfasst: Freitag 11. Oktober 2019, 20:14 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 20. Februar 2015, 11:01
Beiträge: 3655
Wohnort: unterer linker Niederrhein
Hallo,
ich denke schon, dass diese Brother besser ist als eine W6!
Königswelle und Doppelumlaufgreifer sind doch schon mal was.

Gruß
Detlef

_________________
Ich wünsche mir - hier im Forum im Bereich Maschinentechnik - eigene Unterforen für Anker, Gritzner und Phoenix!

Anker Phoenix 549, Phoenix R, 236 & 249, Pfaff 38 & 138 sowie die 'eine oder andere' Haushaltsmaschine


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: BROTHER TZ1-B651
BeitragVerfasst: Freitag 11. Oktober 2019, 21:40 
Offline
Nadeleinsetzer
Nadeleinsetzer

Registriert: Sonntag 15. September 2019, 02:40
Beiträge: 38
Das ist doch schon mal was. Königswelle und Umlaufgreifer klingen schon mal gut.
Habe noch eine japanische Internetseite übersetzen lassen(Google)
Werkstückklemmhöhe soll denk ich mal Fußhub sein, angegeben mit 12mm

Dachte halt wenn eine Haushaltsnähmaschinen das mit Mühe schafft, dass dann eine Industrienähmaschine dann nicht so die Probleme hat.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: BROTHER TZ1-B651
BeitragVerfasst: Freitag 11. Oktober 2019, 22:00 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Juni 2019, 21:23
Beiträge: 553
Wohnort: BW
Ganz so pauschal kann man das nicht sagen, es gibt z.B. auch Industrie-Schnellnäher für dünne Stoffe und dann z.B. (ohne Umbau) nur eine Aufnahme für "dünne" Nadeln oder wenig Fußhub. Aber prinzipiell haben die Industrie-Modell schon mal stärkere Motoren (bzw. durch recht einfachen Tausch von Übersetzung oder des ganzen Motors ist mehr Drehmoment/Stichkraft erreichbar) und dauerhaftere Gehäuse und Lagerungen, so dass sie die größere Kraft auch vertragen.
Da sie jedoch meist anwendungsspezifisch ausgestattet wurden und ggf. im Laufe der Zeit umgerüstet, macht es Sinn die angepeilte Maschine genau auf ihre Tauglichkeit für die eigenen Bedürfnisse zu prüfen.

Bei Euerer Anwendung kann sich jedoch evtl. auch ein Blick Richtung Nadeltransport- oder gar Dreifachtransport-Maschine lohnen um z.B. gleichmäßigere Stichabstände zu bekommen und auch leichter (oder überhaupt) ohne manuelle Hilfe über "Stufen" nähen zu können - aber Ihr kennt Eure Anwendungen bestimmt gut genug um das prinzipiell beurteilen zu können.

_________________
Diverse kleine und große, graue und schwarze Pfaffs
Zwei große grüne Adlerz


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: BROTHER TZ1-B651
BeitragVerfasst: Freitag 11. Oktober 2019, 22:34 
Offline
Nadeleinsetzer
Nadeleinsetzer

Registriert: Sonntag 15. September 2019, 02:40
Beiträge: 38
Ich dachte evtl kenn jemand diese Maschine und ihren Einsatzbereich.
Wir wollten uns auf jeden Fall zwei "neue" anschaffen, da ich auch Leder nähen wollte.
Eine mit Dreifachtransport habe ich bereits im Auge, jedoch möchte sie gerne eine mit Zickzack.
Zickzack und doppelter Stofftransport fällt mir jetzt nur von Pfaff die Idt Nähmaschinen ein. Aber ob die das zuverlässiger schaffen ist die Frage

Sie schaut sich halt immer bei W6 oder ihr aktueller Favorit ist eine Toyota. Die soll wohl dicke und feste Stoffe packen. Ich meine es war eine Superjeans.
Ich persönlich glaub da nicht so dran, zumindest glaub ich nicht, dass sie es dauerhaft schafft.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: BROTHER TZ1-B651
BeitragVerfasst: Freitag 11. Oktober 2019, 22:49 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 17. Juni 2017, 20:22
Beiträge: 2079
Wohnort: 51109 Köln
Stefan hat geschrieben: *
Sie schaut sich halt immer bei W6 oder ihr aktueller Favorit ist eine Toyota. Die soll wohl dicke und feste Stoffe packen. Ich meine es war eine Superjeans.
Ich persönlich glaub da nicht so dran, zumindest glaub ich nicht, dass sie es dauerhaft schafft.
Also, Dieter Kohl war alles andere als begeistert von der TOYOTA. Und er sollte es eigentlich wissen.
viewtopic.php?f=40&t=6452&p=71716&hilit=Toyota#p71716

Viele Grüße, Gerd

P.S.: Es gibt auch noch die SINGER "Heavy Duty". Die hatte ich mal zur Reparatur hier. Sie hat einen kräftgen Motor, aber ob sie wirklich an die Leistung einer "echten" Industriemaschine herankommt, glaube ich nicht.
Beispiel hier


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: BROTHER TZ1-B651
BeitragVerfasst: Freitag 11. Oktober 2019, 23:03 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Juni 2019, 21:23
Beiträge: 553
Wohnort: BW
Also wenn Ihr dann eh eine Dreifachtransportmaschine im Haus habt und die dann auch für die "dickeren" Sachen nutzt, dann tut es für die (üblichen) ZZ-Anwendungen tatsächlich vermutlich etwas vom Kaliber der Brother. Auch vielleicht mal überlegen ob eine Freiarmmaschine dann als "Zweitmaschine" Sinn macht oder ob der Focus tatsächlich auf dem breiten Überstich liegt.

Die Toyotas können offensichtlich auf jeden Fall schon mal gutes Marketing... ;-)

_________________
Diverse kleine und große, graue und schwarze Pfaffs
Zwei große grüne Adlerz


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: BROTHER TZ1-B651
BeitragVerfasst: Samstag 12. Oktober 2019, 01:56 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Montag 23. Januar 2017, 15:15
Beiträge: 4452
Wohnort: Bremerhaven
Stefan hat geschrieben: *
... Sie schaut halt immer bei den Haushaltsnähmaschinen bei W6, hat aber innerhalb von 3 Jahren schon die vierte W6 :lol27:
...
Oh ha - auch wenn ihr vielleicht nicht alle vier zahlen musstet, blutet mir das Nachhaltigkeitsherz. Warum muss man noch gleich Hundegeschirr auf einer günstigen Haushaltsnähmaschine nähen? Die W6 ist zwar für ihren Preis eine gute - aber definitiv nicht für Hundegeschirr.

Wenn eh eine Pfaff mit IDT da ist, reicht doch eine Industriemaschine mit Mehrfachtransport - oder ist eine für Leder nicht für Hundegeschirr geeignet? Auch das stelle ich mir übrigens in Leder schöner vor als mit Gurtband.

Und nicht die Toyota ...
Nachtrag: Aber die Brother klingt sexy - eine Segelmachermaschine? 12 mm Stichweite? Angeblich geht sie durch alles was unter die Nadel passt. Ich würde vor dem Kauf noch mal checken, ob der Typ der Maschine auch der richtige ist. Es gibt ja verschiedene und ich hab keine Ahnung, wodurch sie sich unterscheiden.
Dateianhang:
Screenshot_20191012-085036_Chrome.jpg
Dateianhang:
20191012_100951.jpg
Kunststoff ... aber das muss ja nix heißen.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Näh und schraub wie du dich fühlst.

[ img ]

Neuestes Video zur Elna Air Electronic TSP
viewtopic.php?f=37&t=6508#p72691


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: BROTHER TZ1-B651
BeitragVerfasst: Samstag 12. Oktober 2019, 11:24 
Offline
Nadeleinsetzer
Nadeleinsetzer

Registriert: Sonntag 15. September 2019, 02:40
Beiträge: 38
Ich hab es ihr öfters gesagt, kauf etwas geeignetes.
Sie näht sich hauptsächlich Halsbänder in Baumwollstoff. Bei dickere Sachen streikt meistens der Unterfaden der W6.
Dann mach ich es mit der Pfaff 31..das klappt dann auch meistens... Es sei denn es ist alles so dick, dass es geradeso unterm Fuß passt, dann scheitert es meistens am Transport.
Deswegen habe ich mich auch nach einer anderen Nähmaschine umgeschaut.

Das Foto mit dem Kunstoffzahnrad habe ich gestern auch gefunden... Gefällt mir jetzt nicht so, aber für 100vb kann man die Maschine mal testen.

Eine allgemeine Frage zum Fußhub hätte ich noch... Ich habe ein paar Anleitungen (nicht der Brother ) gefunden, wo etwas zum Fußhub stand
Hand:6mm Knee:14mm
Man kann bei jeder Nähmaschine den Fußhub durch nach oben drücken des Hebels noch ein wenig höher kriegen... Es es über Kniehebel so als wenn ich dies bestätige?
Hoffe ihr wisst was ich meine biggrin


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 »

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

*Impressum & Datenschutz
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de