Naehmaschinentechnik-Forum

Aktuelle Zeit: Mittwoch 23. Oktober 2019, 02:17

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 46 Beiträge ]  Gehe zu Seite « 1 2 3 4 5 »
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Samstag 18. Mai 2019, 08:32 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Dienstag 20. Dezember 2016, 16:05
Beiträge: 631
Wohnort: Viersen
Hallo Nicole,

Deine Maschine ist eine Phoenix M/B mit Möbel Nr. 3
Sie wurde erstmals um etwa 1918 vorgestellt und wenn sie erst 1927 gekauft wurde, war sie wohl sehr teuer.

Der Antrieb des Greifers erfolgt mittels Pleuel und Schubstange wie beim Modell R.

Es ist eine Gewerbe-Nähmaschine mit entsprechendem Untergestell.

Eine feine Maschine. Anhand der Deko lässt sich das Baujahr der Maschine auch als frühe Maschine eingrenzen.
Vermutlich wurde die Maschine schon lange vor 1925 gebaut. Ab den frühen Zwanzigern änderte Phoenix die Deko und ging zum Flattermann über.
Auch dieser wurde mehrfach dem Zeitgeist angepasst.

_________________
Pfaff 130 - 134 - 138-6 - 145H2 - 545H3 - Pfaff W&G, Phoenix R - 429-50, Singer 12 - 28 - 29 - 15D-88 - 66 - 201K, Sunbeam TT90, Unknown, Winselmann Titan, Triumph TR4, Frister & Rossmann...


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Samstag 18. Mai 2019, 10:20 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Montag 23. Januar 2017, 15:15
Beiträge: 4411
Wohnort: Bremerhaven
carco hat geschrieben:
Hallo Nicole,

Deine Maschine ist eine Phoenix M/B mit Möbel Nr. 3
Sie wurde erstmals um etwa 1918 vorgestellt und wenn sie erst 1927 gekauft wurde, war sie wohl sehr teuer.

Danke für die Info. Die Anleitung gehört nicht zur Maschine, die habe ich extra gekauft. Also kann die Maschine selbst schon älter sein.
carco hat geschrieben:
Der Antrieb des Greifers erfolgt mittels Pleuel und Schubstange wie beim Modell R.
Hast du die Bilder der rotierenden Kulisse gesehen, die den Greifer dreht? So eine Konstruktion habe ich persönlich noch nie gesehen. Ist das üblich bei der Baureihe?
carco hat geschrieben:
Es ist eine Gewerbe-Nähmaschine mit entsprechendem Untergestell.

Eine feine Maschine. Anhand der Deko lässt sich das Baujahr der Maschine auch als frühe Maschine eingrenzen.
Vermutlich wurde die Maschine schon lange vor 1925 gebaut. Ab den frühen Zwanzigern änderte Phoenix die Deko und ging zum Flattermann über.
Auch dieser wurde mehrfach dem Zeitgeist angepasst.
Das hat mir echt geholfen, danke für die Info.

Melde mich, falls vor lauter heiraten Zeit für Nähmaschinen bleibt.

_________________
Näh und schraub wie du dich fühlst.

[ img ]

Neuestes Video zur Elna Air Electronic TSP
viewtopic.php?f=37&t=6508#p72691


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Samstag 18. Mai 2019, 20:53 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Dienstag 20. Dezember 2016, 16:05
Beiträge: 631
Wohnort: Viersen
Hallo Nicole,

bei dieser Maschine ist der Antrieb des Greifers Standard gewesen. Das Modell R, welches schon früher auf dem Markt erschien, hat den gleichen Antrieb. Das funktioniert auch ganz gut.

Das Modell MM hat einen Antriebsriemen und das Modell MM/F hat einen Königswellenantrieb.

Alle M Maschinen wie auch das Modell N/B sind Gewerbemaschinen.

Die Modelle M/B, MM und N/B eigneten sich auch für Kraftantrieb.

Dem Modell MM/F mit der Königswelle traute man diesen Antrieb nicht zu.

_________________
Pfaff 130 - 134 - 138-6 - 145H2 - 545H3 - Pfaff W&G, Phoenix R - 429-50, Singer 12 - 28 - 29 - 15D-88 - 66 - 201K, Sunbeam TT90, Unknown, Winselmann Titan, Triumph TR4, Frister & Rossmann...


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Sonntag 19. Mai 2019, 23:54 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Montag 23. Januar 2017, 15:15
Beiträge: 4411
Wohnort: Bremerhaven
carco hat geschrieben:
Hallo Nicole,

bei dieser Maschine ist der Antrieb des Greifers Standard gewesen. Das Modell R, welches schon früher auf dem Markt erschien, hat den gleichen Antrieb. Das funktioniert auch ganz gut.

Das Modell MM hat einen Antriebsriemen und das Modell MM/F hat einen Königswellenantrieb.

Alle M Maschinen wie auch das Modell N/B sind Gewerbemaschinen.

Die Modelle M/B, MM und N/B eigneten sich auch für Kraftantrieb.

Dem Modell MM/F mit der Königswelle traute man diesen Antrieb nicht zu.

Super Interessant. Wenn ich zur Maschine komme, muss ich die ganzen Infos noch mal für mich sortieren. Ich finde zur Phoenix R im Netz irgendwie keine Informationen. Hat jemand von euch eine und könnte diesen weißen Fleck auf meiner Landkarte mit Leben füllen.

Auf Needle Bar habe ich weitere interessante Infos zu den Maschinen gefunden.
Wenn die Datierung der fortlaufenden Seriennummer stimmt, dürfte meine Nähmaschine mit der Seriennummer 826557 ins Jahr 1914 datieren.
Dateianhang:
k-20190519_230928.jpg
http://needlebar.org/main/makers/german ... el/br.html
Falls es richtig ist, dass sie erst gegen 1918 gebaut wurde, kann da etwas nicht ganz stimmen. Es bleibt also spannend.

Reinigung Holz
Habe gerade die ersten Tipps umgesetzt und mich um das Holz des Tisches gekümmert. Am effektivsten ist die Reinigung des intensiv genutzten Holztisches durch Alkohol mit einer Messingbürste. Zahnbürste und Mikrofaserlappen waren nicht stark genug, den Dreck aus dem Holz zu holen. Stahlwolle hatte ich nicht da. Die geposteten Links waren echt hilfreich:

So hab ich es gemacht:
- Isopropanol oder Spiritus reichlich auf das Holz gießen.
- mit der Messingbüste in Faserrichtung in das Holz einarbeiten
- irgendwann kommt der Punkt, an dem der Dreck sich aus dem Holz löst und im Alkohol schwimmt - darüber hinaus eine Weile weiter bürsten
- braune Soße mit einem saugfähigen Lappen aufnehmen
- wiederholen bis der Lappen nicht mehr beim Abwischen auf dem Holz bappt (unbedingt festes nicht fusselndes Reinigungstuch verwenden)

Hinweis, dem ich noch nachgehen möchte:
Zusätzlich zum Isopropanol (möglichst Wasserfrei) solle man auch gut Reinigungsbenzin verwenden können. Eines der beiden entferne polare Verbindungen, das andere unpolare. So würde man also sämtliche Arten von Dreck aus dem Holz ziehen. Diese Aussage habe ich nicht geprüft.

Vorher / Nachher-Bilder … ich putze aber noch ein wenig weiter. Als nächstes sind dann das zerstörte Funier und die Holzwurmlöcher dran.
Hier im Bild war vorher schon der Bereich in der Mitte gereinigt:
Dateianhang:
k Reinigung Alkohol 1.jpg
Dateianhang:
k Reinigung Alkohol 3.jpg
Dateianhang:
k Reinigung Alkohol 2.jpg
hier ein Link zum Thema "Funier ausbessern" - und da ist definitiv einiges zu tun. Wie habt ihr das Problem gelöst? Also komplette Löcher im Funier und Absplitterungen an den Kanten?
https://www.mein-eigenheim.de/einrichte ... ssern.html


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Näh und schraub wie du dich fühlst.

[ img ]

Neuestes Video zur Elna Air Electronic TSP
viewtopic.php?f=37&t=6508#p72691


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Montag 20. Mai 2019, 10:06 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Dienstag 20. Dezember 2016, 16:05
Beiträge: 631
Wohnort: Viersen
1914 kann schon hinkommen. Das Dekor wurde bis ca. 1919 verwendet. 14-18 war WK1. Da ist einiges passiert.

Hier das Model R, bzw. 3:
Dateianhang:
132903.jpg
Dateianhang:
203102ww.jpg
Dateianhang:
nummer.jpg
Das Model R war ist ebenfalls eine Gewerbemaschine.
Besonders für Leder, schwere Stoffe, gebräuchlich in der Uniformschneiderei.

Folgebezeichnung nach Modell R war dann Modell 3, als man mir Buchstabenbezeichnungen aufhörte und mit Zahlen anfing.

Modell 26 war eine Weiterentwicklung des Modells 3.

Entwicklungsstufen betrafen in erster Linie nur den Greifer, bzw. den Greiferantrieb.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Pfaff 130 - 134 - 138-6 - 145H2 - 545H3 - Pfaff W&G, Phoenix R - 429-50, Singer 12 - 28 - 29 - 15D-88 - 66 - 201K, Sunbeam TT90, Unknown, Winselmann Titan, Triumph TR4, Frister & Rossmann...


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Montag 20. Mai 2019, 10:35 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Montag 23. Januar 2017, 15:15
Beiträge: 4411
Wohnort: Bremerhaven
Oh, genial - super lieben Dank für die Bilder und die Infos.

_________________
Näh und schraub wie du dich fühlst.

[ img ]

Neuestes Video zur Elna Air Electronic TSP
viewtopic.php?f=37&t=6508#p72691


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Montag 20. Mai 2019, 11:23 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 6. Januar 2019, 23:12
Beiträge: 848
Wenn's denn Schellack war...

Reinigen:

- mit Knubbel aus Baumwollsocken
- 10 Teile Wasser + 1 Teil Weinessig
- Reinigen in leichten, kreisenden Bewegungen
- am Folgetag wiederholen, in entgegengesetzter Richtung kreisen

Wenn noch Risse vorhanden sind bzw. Neuauftrag:

- 1 Teil Schellack mörsern und in 1 Teil Spiritus (vergällter Alkohol) auflösen
- diese Paste mit Baumwollsockenknubbel auftragen und einreiben
- am Folgetag mit Leinentuch und einem Tropfen Olivenöl polieren

Hochglanzpolitur:

- Wasser und feinstes Mehl zu einem leicht pastösen Schlamm verrühren
- mit Baumwollsocken locker auftragen und polieren

Spiegelglanz:

- Leintuch und ein Tropfen Olivenöl

_________________
Beste Grüße!

Michael


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Montag 20. Mai 2019, 11:34 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 7. Juli 2015, 09:05
Beiträge: 791
Wohnort: Darmstadt
Na, denn mal frohes Hochzeiten und Glückwunsch ;-) (Falls es Dich betrifft …) ;-)

_________________
www.naehmaschinenverzeichnis.de
Das virtuelle Nähmaschinenmuseum


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Montag 20. Mai 2019, 12:40 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Montag 23. Januar 2017, 15:15
Beiträge: 4411
Wohnort: Bremerhaven
mahlekolben hat geschrieben:
Wenn's denn Schellack war...

Reinigen:
- mit Knubbel aus Baumwollsocken
- 10 Teile Wasser + 1 Teil Weinessig
- Reinigen in leichten, kreisenden Bewegungen
- am Folgetag wiederholen, in entgegengesetzter Richtung kreisen
Wenn noch Risse vorhanden sind bzw. Neuauftrag:
- 1 Teil Schellack mörsern und in 1 Teil Spiritus (vergällter Alkohol) auflösen
- diese Paste mit Baumwollsockenknubbel auftragen und einreiben
- am Folgetag mit Leinentuch und einem Tropfen Olivenöl polieren

Hochglanzpolitur:
- Wasser und feinstes Mehl zu einem leicht pastösen Schlamm verrühren
- mit Baumwollsocken locker auftragen und polieren

Spiegelglanz:
- Leintuch und ein Tropfen Olivenöl
Der Tipp ist super, aber was auch immer den Tisch mal geschützt hat, ist lange nicht mehr drauf und seit meiner Alkohol Aktion komplett verschwunden. Zurück bleibt rohes löchriges Funier von maximal 2 mm Dicke.

@Museumsfritze: Ich war dieses Mal nicht das Opfer ... angel - aber ich nehme die Glückwünsche entgegen - allein dafür einen Tag auf hochhackigen Schuhen überlebt zu haben.

Bezüglich des Tisches werde ich wohl die Löcher mit Ersatzfunier und Leim schließen, die Wurmlöcher und Risse mit Holzkitt schließen, denn Tisch fein schleifen und mit Leinöl behandeln - eventuell im Anschluss noch Hartwachs. Klingt das vernünftig?

_________________
Näh und schraub wie du dich fühlst.

[ img ]

Neuestes Video zur Elna Air Electronic TSP
viewtopic.php?f=37&t=6508#p72691


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Montag 20. Mai 2019, 14:41 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 6. Januar 2019, 23:12
Beiträge: 848
Kleinere Macken kannst Du gut retuschieren, indem Du Holzleim mit Sägespänen und Sägemehl vermischst.

Leinöl ist eine feine Sache, wenn Du das richtige erwischst, das schnell einzieht und trocknet (das billige Zeug zieht einfach nicht weg).

Wo Du es mit Leinöl übertrieben hast, kannst Du mit Orangen-Reiniger das Leinöl wieder aufnehmen.

Mit Wachs hab' ich noch nichts gemacht.

_________________
Beste Grüße!

Michael


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 46 Beiträge ]  Gehe zu Seite « 1 2 3 4 5 »

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

*Impressum & Datenschutz
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de