Naehmaschinentechnik-Forum

Aktuelle Zeit: Dienstag 10. Dezember 2019, 12:11

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 3 »
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Freitag 11. Januar 2019, 21:10 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum

Registriert: Freitag 11. Januar 2019, 18:39
Beiträge: 3
Hallo liebe Mitforisten,
in relativ großer Verzweiflung habe ich mich heute hier angemeldet, da ich zu dieser Nähmaschine bisher absolut keine Informationen finde und hoffe, dass mir hier vlt jemand helfen kann. Im Rahmen meines Studiums darf ich mich aktuell mit diesem schönen Stück auseinander setzen, ohne auch nur den blassesten Schimmer vom Nähen bzw Nähmaschinen zu besitzen.

Ich wäre daher für jegliche Information sehr dankbar. V.a. würde mich interessieren, wofür genau bei dieser Maschine gleich 5 Nähfüße dienen und wie man diese Art der Nähmaschine nennt, sowohl hinsichtlich ihrer Stichart als auch ihrer Bauform. (Gehe ich recht in der Annahme, dass es sich weder um eine Over - noch Coverlockmaschine handet? Wenn ja, was ist es dann? huh ) Aber auch jede andere Info wäre sehr nützlich, da ich sie im Rahmen einer 15minütigen Präsentation mit 2 Kommilitonen vorstellen soll und wir bis auf die Maße, dem Gewicht und der Geschichte der Firma Singer, bisher kaum Substanzielles vortragen könnten. Emails an Singer blieben bisher leider unbeantwortet und auch in verschiedenen Bibliotheken konnte man uns nicht helfen.

Vielleicht findet sich hier ja jemand?

Vielen Dank schon mal für etwaige Hilfe und ein schönes Wochenende.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Freitag 11. Januar 2019, 21:56 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 17. Juni 2017, 20:22
Beiträge: 2210
Wohnort: 51109 Köln
Hallo Quote,
herzlich willkommen in unserem Forum.. smile
Da präsentierst Du aber ein seltenes Stück. Eine SINGER-Mehrnadel-Industriemaschine, "Class 52", wahrscheinlich aus den 1920er Jahren. Bei ISMACS (amerikanische Seite) gibt es ein paar Informationen dazu. Nicht viel, aber immerhin.
http://ismacs.net/singer_sewing_machine ... poses.html
(Nach "Class 52" suchen)
http://ismacs.net/singer_sewing_machine ... 9/52-5.jpg
Vielleicht weiß ein/e Kolleg/in hier noch mehr dazu...

Viele Grüße, Gerd

P.S.: Wäre interessant, wie sie "von unten" aussieht, wegen der Anordnung der Unterfadenspule(n)


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Samstag 12. Januar 2019, 10:37 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Dezember 2012, 19:50
Beiträge: 6820
Wohnort: 97440 Werneck - Ettleben
Quote hat geschrieben:
Hallo liebe Mitforisten,
in relativ großer Verzweiflung habe ich mich heute hier angemeldet, da ich zu dieser Nähmaschine bisher absolut keine Informationen finde und hoffe, dass mir hier vlt jemand helfen kann. Im Rahmen meines Studiums darf ich mich aktuell mit diesem schönen Stück auseinander setzen, ohne auch nur den blassesten Schimmer vom Nähen bzw Nähmaschinen zu besitzen.

Ich wäre daher für jegliche Information sehr dankbar. V.a. würde mich interessieren, wofür genau bei dieser Maschine gleich 5 Nähfüße dienen und wie man diese Art der Nähmaschine nennt, sowohl hinsichtlich ihrer Stichart als auch ihrer Bauform. (Gehe ich recht in der Annahme, dass es sich weder um eine Over - noch Coverlockmaschine handet? Wenn ja, was ist es dann? huh ) Aber auch jede andere Info wäre sehr nützlich, da ich sie im Rahmen einer 15minütigen Präsentation mit 2 Kommilitonen vorstellen soll und wir bis auf die Maße, dem Gewicht und der Geschichte der Firma Singer, bisher kaum Substanzielles vortragen könnten. Emails an Singer blieben bisher leider unbeantwortet und auch in verschiedenen Bibliotheken konnte man uns nicht helfen.

Vielleicht findet sich hier ja jemand?

Vielen Dank schon mal für etwaige Hilfe und ein schönes Wochenende.
heart -lich [ img ] im Forum

wir freuen uns auf einen regen Austausch mit dir

Bilder bitte als Anhang hochladen
verlinktes verschwindet meistens nach kurzer Zeit und macht damit das Thema unbrauchbar

bei dieser Maschine schein es sich um eine Sonderanfertigung zu handeln

die Maschine hat 5 Nadeln aber das Füßchen fehlt

ich vermute, daß damit Hosenbund für Sport-Bekleidung angefertigt wurde

interessant wäre ein Foto von der Unterseite : welches Schiffchen- oder Greifer-System da verbaut wurde

_________________
gruß dieter
der mechaniker


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Samstag 12. Januar 2019, 10:54 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 17. Juni 2017, 20:22
Beiträge: 2210
Wohnort: 51109 Köln
Die Maschinen gab es sogar für bis zu 12 Nadeln. Einfach irre.. smile
http://ismacs.net/singer_sewing_machine ... /41-12.jpg

Viele Grüße, Gerd


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Samstag 12. Januar 2019, 12:55 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum

Registriert: Freitag 11. Januar 2019, 18:39
Beiträge: 3
Huhu. Vielen Dank schon mal für die nette Begrüßung und eure Hinweise und Links. beerchug
Wäre ich auf die Idee mit dem Forum mal früher gekommen, hätte ich mir einige Gänge sparen können, da ich zur Maschine selbst hier jetzt schon mehr Brauchbares als überall sonst erfahren habe rolleyes

Zitat:
bei dieser Maschine schein es sich um eine Sonderanfertigung zu handeln

die Maschine hat 5 Nadeln aber das Füßchen fehlt

ich vermute, daß damit Hosenbund für Sport-Bekleidung angefertigt wurde

interessant wäre ein Foto von der Unterseite : welches Schiffchen- oder Greifer-System da verbaut wurde
Nur um es für mich einordnen zu können und da ich es bei der Vorstellung gern begründen würde und um dann folgende lästige Fragen abzuwehren; warum ist es genau eine Sonderanfertigung? Wegen der 5 Nadeln? Und hatten diese Maschinen somit generell keine (Näh?-)Füßchen? Warum vermutest du, dass damit Hosenbunde hergestellt wurden?

Vielen Dank nochmal für eure Hilfe. Ohne ein wenig Backgroundwissen tut man sich echt schwer bei der Beschaffung brauchbarer NähmaschinenInfos. Ich finde nicht mal ne ordentliche Beschreibung zum Aufbau älterer Nähmaschinen (falls da jemand was hat. angel ). Die Grundbegriffe kann ich inzwischen haaalbwegs, aber wozu genau die einzelnen Teile dienen, puh...

Im Anhang die Maschine von unten.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Samstag 12. Januar 2019, 13:39 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 20. Februar 2015, 11:01
Beiträge: 3682
Wohnort: unterer linker Niederrhein
Hallo,
im ersten Moment dachte ich in meiner Unwissenheit, da hätte sich jemand einen Aprilscherz erlaubt.

Aber die Maschine scheint ja wirklich mal genäht zu haben.

Es sieht nach Kettenstich aus, es wäre da unten ja auch kein Platz für fünf Unterfadenspulen nebeneinander.

Gruß
Detlef

_________________
Ich wünsche mir - hier im Forum im Bereich Maschinentechnik - eigene Unterforen für Anker, Gritzner und Phoenix!

Anker Phoenix 549, Phoenix R, 236 & 249, Pfaff 38 & 138 sowie die 'eine oder andere' Haushaltsmaschine


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Samstag 12. Januar 2019, 13:44 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Dezember 2012, 19:50
Beiträge: 6820
Wohnort: 97440 Werneck - Ettleben
serv

diese 5 Nadeln korrespondieren mit den 5 Kettenstichgreifern auf der Unterseite

das dazugehörige Füßchen fehlt (ein breites Füßchen mit 5 Nadellöchern drin)

"Hosenbund" :
https://de.wikipedia.org/wiki/Bund_(Textil)
bei Sporthosen werden die ~ meistens mit mehreren Nadel genäht

_________________
gruß dieter
der mechaniker


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Samstag 12. Januar 2019, 14:56 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 17. Juni 2017, 20:22
Beiträge: 2210
Wohnort: 51109 Köln
Quote hat geschrieben:
Vielen Dank nochmal für eure Hilfe. Ohne ein wenig Backgroundwissen tut man sich echt schwer bei der Beschaffung brauchbarer NähmaschinenInfos. Ich finde nicht mal ne ordentliche Beschreibung zum Aufbau älterer Nähmaschinen (falls da jemand was hat. angel ). Die Grundbegriffe kann ich inzwischen haaalbwegs, aber wozu genau die einzelnen Teile dienen, puh...

Im Anhang die Maschine von unten.
Hallo, eine sehr gute (und ausführliche) Beschreibung findest Du z.B. im "Klassiker" der Nähmaschinentechnik, dem "Renters".
Du kannst Dir - wenn Du möchtest - den Band I von Renters "Der Nähmaschinen-Fachmann" hier herunterladen:
https://www.occaphot-ch.com/bernina-ori ... e-manuals/
..und wenigstens mal durch die ersten 30 Seiten schnuppern oder auch querlesen, solange es für Dich spannend bleibt.

Viele Grüße, Gerd

P.S.: Ich muss meine Abschätzung des Baujahrs revidieren. Nicht gebaut in den 1920er Jahren, sondern eher 40er/50er Jahre.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Sonntag 13. Januar 2019, 13:38 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Samstag 18. März 2017, 21:47
Beiträge: 594
Es ist immer wieder faszinierend, mit welch genialen Überlegungen sich Menschen bereits beschäftigt und Lösungen gefunden haben. Dieses Singerlein ist mE bei Sammlern sehr wertvoll. Damit könnte ich mich tagelang beschäftigen. Nur als Nutzobjekt gebrauchen könnte ich es vermutlich nicht.

Lässt sich noch herausfinden, in welcher Fachschule für Bekleidung diese Maschine zum Einsatz kam? Wenn ich die Seriennummer kennen würde, könnte ich vielleicht herausfinden, wann und wo sie hergestellt wurde.

_________________
Adler 8 - Meister ZZ Automatik - Pfaff 130 - 230 - Phoenix DD 6 - Singer 206D - (u.v.m.)


Zuletzt geändert von hutzelbein am Sonntag 13. Januar 2019, 14:03, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
   
BeitragVerfasst: Sonntag 13. Januar 2019, 13:50 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Samstag 18. März 2017, 21:47
Beiträge: 594
GerdK hat geschrieben:
P.S.: Ich muss meine Abschätzung des Baujahrs revidieren. Nicht gebaut in den 1920er Jahren, sondern eher 40er/50er Jahre.
Ich wette, du liegst bei dieser Einschätzung ausnahmsweise mal falsch. Diese Maschine wurde gemäß meiner Einschätzung in den 20er Jahren gebaut. Jedenfalls nicht deutlich nach 1930. Ich meine es am Lack erkennen zu können.

_________________
Adler 8 - Meister ZZ Automatik - Pfaff 130 - 230 - Phoenix DD 6 - Singer 206D - (u.v.m.)


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 3 »

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

*Impressum & Datenschutz
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de