Phoenix 10 mit Möbel

Fragen und Antworten zu Nähmaschinen von Phoenix.
Die Kooperation von Anker Phoenix wird im Anker Forum behandelt.
Antworten
Nachricht
Autor
iggi
Neu im Forum
Neu im Forum
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 8. Juni 2022, 15:43

Phoenix 10 mit Möbel

#1 Beitrag von iggi »

Hallo an Alle,

hier stelle ich Euch mal meine Phoenix 10 mit Möbel vor.
Sie ist funktionstüchtig und hat einiges Zubehör, sorgfältig aufgelistet und intakt. Gebrauchsanleitung ist natürlich auch dabei.
Was habe ich denn da für eine Maschine? Und gibt es noch Spulen für sie?
IMG_0983.jpeg
IMG_0982.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Viele Grüße
Ingrid

Benutzeravatar
det
Moderator
Moderator
Beiträge: 6252
Registriert: Freitag 20. Februar 2015, 11:01
Wohnort: unterer linker Niederrhein

Re: Phoenix 10 mit Möbel

#2 Beitrag von det »

Hallo Ingrid,
das ist eine - wunderschön erhaltene - Schwingschiff- oder Bogenschiffmaschine, da das Schiffchen einen Bogen beschreibt bzw. hin und her schwingt.

Die Spulen sind noch relativ gut erhältlich, aber nicht billig. Sie werden meist um zwei Euro/Stück gehandelt.

Gruß
Detlef
Maschinen: viel zu viele - Zeit dafür: viel zu wenig
- Bekennender Schneckenversender, habt Geduld mit mir -

ravemachine
Benutzt Ölkännchen & Pinsel
Benutzt Ölkännchen & Pinsel
Beiträge: 178
Registriert: Freitag 5. Juni 2020, 20:45

Re: Phoenix 10 mit Möbel

#3 Beitrag von ravemachine »

Hallo,

die Phoenix 10 ist, wie Detlef bereits ausgeführt hat, eine Schwingschiff-(Bogenschiff-) Nähmaschine für den Haushalt.
Die etwas größere Phoenix 11 ist eine Gewerbe-Nähmaschine.
Sie geht zurück auf die 1885 von Singer patentierte „Vibrating shuttle machine“ (Singer VS, später Singer 27 und dann Singer 127).
Singer_VS_2_ba_de_web.pdf
Zu ihrer Zeit war die PHOENIX 10 sowohl in Haushalten und Schulen als auch in Schneider-Betrieben zu finden.
Diese Nähmaschine ist auch heute noch etwas für ungeübte Nähanfänger, denn sie verzeiht so manchen Fehler.
Sie zeichnet sich durch ihre sehr guten Näheigenschaften aus und ist geeignet für leichte bis mittelschwere Gewebe u.a. Jeans und feines Leder.
Doppelsteppstich - (Stichtyp 301) - (k e i n Zick-Zack, aber erfahrungsgemäß werden die meisten Näharbeiten sowieso im Geradstich ausgeführt).
Zur Verriegelung der Naht kann sie auch Rückwärts nähen.
Nadelsystem 705 H

Das Baujahr liegt vermutlich zwischen den Kriegen (1920er-1930er-Jahre).
Anhand der vorhandenen Anleitung kann das Alter noch besser eingegrenzt werden:

Sieht das Cover in etwa so aus:

Phoenix10-11_vor_1920.jpg
dann ist es bereits eine 100-Jährige.

oder so:
Phoenix_10_11_ba_12.1938.jpg
dann lässt sich das Baujahr am Cover ablesen.

Die Phoenix 10 wurde bis in die 1950er Jahre gebaut.


Viele Grüße
Paul
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
det
Moderator
Moderator
Beiträge: 6252
Registriert: Freitag 20. Februar 2015, 11:01
Wohnort: unterer linker Niederrhein

Re: Phoenix 10 mit Möbel

#4 Beitrag von det »

Danke Paul für deine - wie immer - sehr hilfreichen und kompetenten Ausführungen !
ravemachine hat geschrieben: Mittwoch 8. Juni 2022, 18:25Diese Nähmaschine ist auch heute noch etwas für ungeübte Nähanfänger, denn sie verzeiht so manchen Fehler.
Sie zeichnet sich durch ihre sehr guten Näheigenschaften aus und ist geeignet für leichte bis mittelschwere Gewebe u.a. Jeans und feines Leder.
Doppelsteppstich - (Stichtyp 301) - (k e i n Zick-Zack, aber erfahrungsgemäß werden die meisten Näharbeiten sowieso im Geradstich ausgeführt).
Zur Verriegelung der Naht kann sie auch Rückwärts nähen.
jepp, die Schwingschiffchen werden zu oft unterschätzt, aber sie sind trotz der oft 100 oder 130 Jahre, die sie auf dem Buckel haben, immer noch alltagstauglich.

Gruß
Detlef
Maschinen: viel zu viele - Zeit dafür: viel zu wenig
- Bekennender Schneckenversender, habt Geduld mit mir -

iggi
Neu im Forum
Neu im Forum
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 8. Juni 2022, 15:43

Re: Phoenix 10 mit Möbel

#5 Beitrag von iggi »

Vielen herzlichen Dank, besonders an Paul!
Leider ist das einzige, was fehlt, das Cover der Gebrauchsanleitung. :lol27:
Aber das ist ja auch gar nicht so wichtig.
Was Ihr schreibt, ist ja sehr vielversprechend! Eine robuste Maschine, mit der man sticken kann, das ist genau das, was ich brauche.
(Dass man mit der Phoenix sticken kann, sagt zumindest die Gebrauchsanweisung.)
Die Nadeln sind die selben wie für meine Singer, das ist ja praktisch.

Könnt Ihr mir eine seriöse Quelle für Spulen nennen? Bei ebay habe ich welche gesehen, kann man die dort kaufen?

Nochmal vielen Dank Euch allen,
Viele Grüße
Ingrid

Antworten