Gritzner GZ : Problem mit dem Transporteur und Oberfadenspannung

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
det
Moderator
Moderator
Beiträge: 6447
Registriert: Freitag 20. Februar 2015, 11:01
Wohnort: unterer linker Niederrhein

Re: Gritzner GZ : Problem mit dem Transporteur und Oberfadenspannung

#31 Beitrag von det »

js_hsm hat geschrieben: Montag 22. August 2022, 22:10Ich kenne leider die Fadenspannung der Gritzner GZ nicht aber nach den Spannungsscheiben muss der Faden um eine Umlenkung und über eine Fadenanzugsfeder laufen. Erst dann zum Fadenheber.
Bei Maschinen dieses Alters würde ich vermuten dass der Faden durch die Scheiben geführt wird (Fußhebel oben !), weiter bis zu einem Haken und darüber gehoben werden muss.
Evtl. kann jemand das präzisieren oder korrigieren wink
Da ist kein Haken und keine Umlenkung, einfach Nähfuß hoch und Oberfaden zwischen zwei Spannungscheiben nach oben zum Fadenhebel führen.

Dann Nähfuß absenken und mal am Oberfaden ziehen und dabei das Einstellrad so drehen, dass ein spürbarer, aber nicht großer Widerstand spürbar ist. Falls eine Federwaage vorhanden ist sollte diese ca. 100 gr anzeigen.

Gruß
Detlef
Maschinen: viel zu viele - Zeit dafür: viel zu wenig
- Bekennender Schneckenversender, habt Geduld mit mir -

Eclira
Neu im Forum
Neu im Forum
Beiträge: 16
Registriert: Samstag 20. August 2022, 22:57
Wohnort: Villach (Ö)

Re: Gritzner GZ : Problem mit dem Transporteur und Oberfadenspannung

#32 Beitrag von Eclira »

det hat geschrieben: Mittwoch 24. August 2022, 18:37 .

Dann Nähfuß absenken und mal am Oberfaden ziehen und dabei das Einstellrad so drehen, dass ein spürbarer, aber nicht großer Widerstand spürbar ist. Falls eine Federwaage vorhanden ist sollte diese ca. 100 gr anzeigen.

Gruß
Detlef
Ich habe das probiert aber ohne Erfolg (fast keinen Unterschied bemerkt, es hat immer unterschiedlich geklemmt...)
Aber mein Mann hat geschafft, die kleine Schraube, die blockiert war abzuschrauben und den ganzen Oberfadenspannung abzubauen. Sie war komplett verhärtet. Und der Fadenanzugsfeder sieht so aus :
IMG_20220826_215650586.jpg
Im Werkzeugsdose habe ich einen anderen Feder, der sieht so aus :
IMG_20220826_222552484.jpg
Ist er den richtigen Feder ?
Wo finden wir sonst einen ? Und gibt es irgendwo einen Schema oder einen anderen Beitrag, wie man er richtig montiert ?

Danke !
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
det
Moderator
Moderator
Beiträge: 6447
Registriert: Freitag 20. Februar 2015, 11:01
Wohnort: unterer linker Niederrhein

Re: Gritzner GZ : Problem mit dem Transporteur und Oberfadenspannung

#33 Beitrag von det »

Hallo,
die Feder sieht dezent verbogen aus, hier mal - leider unscharfe - Fotos der richtigen Feder:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Maschinen: viel zu viele - Zeit dafür: viel zu wenig
- Bekennender Schneckenversender, habt Geduld mit mir -

Eclira
Neu im Forum
Neu im Forum
Beiträge: 16
Registriert: Samstag 20. August 2022, 22:57
Wohnort: Villach (Ö)

Re: Gritzner GZ : Problem mit dem Transporteur und Oberfadenspannung

#34 Beitrag von Eclira »

det hat geschrieben: Samstag 27. August 2022, 11:25 Hallo,
die Feder sieht dezent verbogen aus, hier mal - leider unscharfe - Fotos der richtigen Feder:
Und wo kann man solche Feder noch finden ?

Benutzeravatar
js_hsm
Edelschrauber
Edelschrauber
Beiträge: 1736
Registriert: Montag 27. September 2021, 23:40
Wohnort: Erkrath

Re: Gritzner GZ : Problem mit dem Transporteur und Oberfadenspannung

#35 Beitrag von js_hsm »

Ich würde erstmal versuchen eine der vorhandenen entsprechen Det's Bild nachzubiegen.

Gruß, Achim
Adler 30-1, Pfaff 130, Pfaff 1222, Typical GC20606-18, Sailrite 9" Walking Foot (Clone mit Servo), Pfaff 335 BLDC Servo

Eclira
Neu im Forum
Neu im Forum
Beiträge: 16
Registriert: Samstag 20. August 2022, 22:57
Wohnort: Villach (Ö)

Re: Gritzner GZ : Problem mit dem Transporteur und Oberfadenspannung

#36 Beitrag von Eclira »

So, nach lange Pause, Urlaub usw habe ich wieder probiert und bin leider erfolglos geblieben. Alles gereinigt, die andere Feder montiert (passt genau), aber immer keine korrekte Oberfadenspannung. Jetzt vermute ich, daß die äußere Feder (zwischen die Scheiben und den Knopf) vielleicht zu viel verbogen ist, die sieht nicht so schön aus.
Aber keinen Ahnung wo ich einen Ersatz finden könnte. Ich muss wahrscheinlich eher einen Fachgeschäft suchen, wo noch solchen alten NM gekannt sind (Geschäft im Ort kümmert sich nur auf "aktuellen Maschinen" dodgy )

Und so schade, habe die gleiche Maschine zu verschenken gesehen, ich habe gedacht, vielleicht mit 2 könnte ich eine funktionsfähige machen. Wurde aber in zwischen entsorgt sad

Antworten