Naehmaschinentechnik-Forum

Aktuelle Zeit: Montag 21. September 2020, 02:57

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite « 1 2 3 »
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: steifes Hanf-Seil versteifen
BeitragVerfasst: Dienstag 15. September 2020, 17:56 
Offline
Einfädler
Einfädler
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 8. Oktober 2019, 13:22
Beiträge: 93
Wohnort: Bonn
[quote=Manohara post_id=88868 time=1600185030 user_id=1699]
ich sehe:
Die Ideen gehen nicht aus.

(wie benehmen sich Magneten in der Waschmaschine? Da wäre ich skeptisch)

smile
[/quote]

vermutlich benehmen sie sich so, wie ihre Eltern sie erzogen haben. Die haben immer gesagt: "Haltet Euch bloß nicht an den Edelstahl..., um so was kümmert sich an ordentlicher Magnet nicht, seht weg!"
Wenn also Deine Maschine eine Edelstahltrommel hat - und davon gehe ich aus - passiert eher nix, ausser bisserl klappern, aber wenn sie eingenäht sind und nicht so groß...hält sich das wohl in Grenzen

_________________
Video zur Adlermatic 153a
https://www.youtube.com/watch?v=Ja5WORI78-c


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: steifes Hanf-Seil versteifen
BeitragVerfasst: Dienstag 15. September 2020, 19:08 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 26. April 2016, 10:06
Beiträge: 1757
Wohnort: Witzenhausen
ich mache mir weniger Sorgen um die Waschmaschine als um die Magneten ...

aber momentan reicht die schlappe Schnur (bisher ist noch kein Sack durchgerutscht)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: steifes Hanf-Seil versteifen
BeitragVerfasst: Dienstag 15. September 2020, 19:16 
Offline
Anlasserzerleger
Anlasserzerleger

Registriert: Samstag 18. Mai 2019, 00:47
Beiträge: 291
Wohnort: Husum
Lupomita hat geschrieben: *
Manohara hat geschrieben: *
...
(wie benehmen sich Magneten in der Waschmaschine? Da wäre ich skeptisch)

smile
vermutlich benehmen sie sich so, wie ihre Eltern sie erzogen haben. Die haben immer gesagt: "Haltet Euch bloß nicht an den Edelstahl..., um so was kümmert sich an ordentlicher Magnet nicht, seht weg!"...
Ich habe schon öfter beobachtet, wie man mit einem Edelstahlmesser in der Kantine einen Löffel (auch Edelstahl) hochheben kann. Durch magnetische Anziehung! War das evtl. kein Edelstahl? Aber rosten tut das Besteck auch nicht. Hmm!

_________________
Viele Grüße
Manfred

ADLER 153AB


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: steifes Hanf-Seil versteifen
BeitragVerfasst: Dienstag 15. September 2020, 19:31 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 2. September 2020, 00:40
Beiträge: 8
Es gibt durchaus magnetische Edelstähle...

... und der ungewöhnliche Selbsttest zeigt: Die Trommel MEINER Waschmaschine ist ordentlich magnetisch ;-)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: steifes Hanf-Seil versteifen
BeitragVerfasst: Mittwoch 16. September 2020, 08:10 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 26. April 2016, 10:06
Beiträge: 1757
Wohnort: Witzenhausen
unser Heiß-Wasserkessel funktioniert auf dem Induktionsfeld (für das er nicht gebaut wurde - einen dicken Boden hat er nicht)

... und an der Küchen-Abluft-Anlage hängen ein paar Magneten ...

Die Waschmaschine kann ich nicht testen, die läuft, aber die Trockner-Trommel ist magnetisch.

Gelesen habe ich, dass sich magnetischer VA-Stahl nicht (oder nicht gut) schweißen lässt.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: steifes Hanf-Seil versteifen
BeitragVerfasst: Mittwoch 16. September 2020, 08:44 
Offline
Nadeleinsetzer
Nadeleinsetzer

Registriert: Mittwoch 12. August 2020, 10:43
Beiträge: 42
Delta hat geschrieben: *
Es gibt durchaus magnetische Edelstähle...

... und der ungewöhnliche Selbsttest zeigt: Die Trommel MEINER Waschmaschine ist ordentlich magnetisch ;-)
Edelstahl ist nicht magnetisch - aber "rostfreier" Stahl ist /= Edelstahl
Diese rostfreien Messerklingen sind z.B. chromlegierte Stähle - die sind magnetisch.
Im Bootsbau oder im Apparatebau wird meist Edelstahl verbaut - der ist nicht magnetisch.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: steifes Hanf-Seil versteifen
BeitragVerfasst: Mittwoch 16. September 2020, 08:49 
Offline
Nadeleinsetzer
Nadeleinsetzer

Registriert: Mittwoch 12. August 2020, 10:43
Beiträge: 42
Manohara hat geschrieben: *
unser Heiß-Wasserkessel funktioniert auf dem Induktionsfeld (für das er nicht gebaut wurde - einen dicken Boden hat er nicht)

... und an der Küchen-Abluft-Anlage hängen ein paar Magneten ...

Die Waschmaschine kann ich nicht testen, die läuft, aber die Trockner-Trommel ist magnetisch.

Gelesen habe ich, dass sich magnetischer VA-Stahl nicht (oder nicht gut) schweißen lässt.
WIG Schweißen https://de.wikipedia.org/wiki/Wolfram-I ... ei%C3%9Fen


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: steifes Hanf-Seil versteifen
BeitragVerfasst: Mittwoch 16. September 2020, 12:37 
Offline
Anlasserzerleger
Anlasserzerleger

Registriert: Samstag 18. Mai 2019, 00:47
Beiträge: 291
Wohnort: Husum
Nopi hat geschrieben: *
Delta hat geschrieben: *
Es gibt durchaus magnetische Edelstähle...

... und der ungewöhnliche Selbsttest zeigt: Die Trommel MEINER Waschmaschine ist ordentlich magnetisch ;-)
Edelstahl ist nicht magnetisch - aber "rostfreier" Stahl ist /= Edelstahl
Diese rostfreien Messerklingen sind z.B. chromlegierte Stähle - die sind magnetisch.
Im Bootsbau oder im Apparatebau wird meist Edelstahl verbaut - der ist nicht magnetisch.
Also wenn ich mir den Wikipedia-Eintrag, dann schwirrt mir erstens der Kopf und zweitens lese ich da das mindestens ein "Edelstahl" ferritisch, also eher magnetisch ist. Wodurch die obige Aussage widerlegt ist, wenn man Wiki glaubt.

Eine andere Seite klärt dazu auf, dass die pauschale Aussage "Edelstahl = nicht magnetisch" so falsch ist: https://www.mirrorinox.de/edelstahl/ede ... magnetisch

_________________
Viele Grüße
Manfred

ADLER 153AB


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: steifes Hanf-Seil versteifen
BeitragVerfasst: Mittwoch 16. September 2020, 14:04 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 20. März 2018, 20:23
Beiträge: 868
Wohnort: Gauting bei München
dann eben diese Säcke in einen Waschmaschinenbeutel geben, da können sich dann die Magneten mit den BH Bügeln anfreunden.

_________________
kein Import von Soja, Rindfleisch und Holz zum Schutz der Regenwälder
mom.: Victoria 270E, OL AEG NM 760A, Singer 100 Symphonie, Pfaff 332, Singer 347
Moderator in http://www.werkzeug-news.de/forum


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: steifes Hanf-Seil versteifen
BeitragVerfasst: Mittwoch 16. September 2020, 14:45 
Offline
Anlasserzerleger
Anlasserzerleger

Registriert: Samstag 18. Mai 2019, 00:47
Beiträge: 291
Wohnort: Husum
Alfred hat geschrieben: *
dann eben diese Säcke in einen Waschmaschinenbeutel geben, da können sich dann die Magneten mit den BH Bügeln anfreunden.
Man könnte mit ein paar Supermagneten auch das Seil einklemmen. Blechstreifen auf das Schubladenbrett, und dann mit Magneten festklemmen. Dazu würde ich die Magente versenken und einkleben, dann einen Blechstreifen drauf, der den Sack einklemmt. Das Seil verhindert dann, das die Kante dazwischen durchrutscht. Mit Supermagneten hält das bombenfest.

Aber ich verstehe es so, dass das Projekt nicht mehr angefasst wird. Also abhaken.

_________________
Viele Grüße
Manfred

ADLER 153AB


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite « 1 2 3 »

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

*Impressum & Datenschutz
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de