Naehmaschinentechnik-Forum

Aktuelle Zeit: Montag 22. Oktober 2018, 05:52

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 3 4 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wie arbeitet ihr beim nähen?
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. Juli 2016, 14:16 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 19. August 2015, 14:20
Beiträge: 5706
Wohnort: Hünxe
smile damit meine ich jetzt nicht mit welchen Maschinen ihr näht oder in welchem Zimmer .
Sondern wie schneidet ihr zu , wie zeichnet ihr an ?

Ich habe da unterschiedliche Methoden. Kommt drauf an ob es kleine "moderne" Teile sind oder größere historische wink

Bei Kleinteilen mit wenig Ecken schneide ich direkt auf der Schneidematte mit Lineal und Rollschneider zu.Dann beschwere ich das Schnittmuster mit großen Unterlegscheiben auf dem Stoff. Die NZ schneide ich dann pi mal Daumen an. Bei größeren Teilen stecke ich den Schnitt mit Nadeln auf und nehme die Schneiderschere.
Markierungen mache ich meist mit Kreide, Knopflöcher etc werden mit Bleistift aufgezeichnet.
Meine Kreide bewahre ich zur längeren Lagerung in einer geschlossenen Plastikdose, mit ein paar Tropfen Wasser gegen austrocknen.
Die Kreide die ich benutze liegt offen herum. Dann trocknet sie natürlich etwas aus, bzw. bildet sich eine Fettschicht vom anfassen drauf. Dann funktioniert die Kreide in beiden Fällen nicht richtig.
Die Kreide spitze ich also ab und an mit dem Messer wieder an. Und was das austrocknen der rumliegenden Kreide beim anzeichnen angeht.......da bin wohl Hardcorde.......die Kreide wird kurz an-ge-leckt.......ein Schälchen Wasser tuts zwar auch.....ist mir aber zu umständlich.

Bei Stoff nehm ich zum stecken natürlich Nadeln. Meist die mit Kunststoffkopf .
Aber bei manchen Materialien gehen Stecknadeln nicht. Dann benutzte ich die Papierklemmen aus dem Bürobedarf.....

Wie macht ihr das ?

_________________
LG Bianca
Singer 401,Riccar 240D,Kayser J,Pfaff 337-115,Anker-Singer-Saxonia,Adler 189AB,Elna supermatic,Elna Lotus SP,Elna Junior,Elna 1 Grashopper, Pfaff 332 automatik,Phoenix 488 ,Schirmer-Blau&co,Textima Spezial,Bernina 117L,Pfaff 260 Automatik


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Wie arbeitet ihr beim nähen?
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. Juli 2016, 18:58 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 26. April 2016, 10:06
Beiträge: 1385
Wohnort: München
ich nehme mir Mal einen kleinen Teil (was mir als erstes einfällt) zum beschreiben...

Bei mir sind's 70% Hosen, was ich nähe.
Ich pendele zwischen Papier-Schnitten die ich immer wieder versuche an zu fertigen, aber immer wieder scheitere, und "freihand" Zuschnitt, weil: Nach dem Ausschneiden des Stoffes, mache ich fast immer noch Korrekturen und die dann nachträglich auch auf das Papier zu übertragen klappt meistens nicht so recht.
Und für kleinere Teile, wie Taschen oder Futter-Einsätze (die bei mir fast immer aus demselben Material wie das Äußere sind) bin ich immer zu faul, sie auf Papier fest zu legen.

Das Problem mit der trocknenden Kreide (Du sprichst doch von Schneiderkreide, aus Speckstein, Rosa oder weiß ?) kenne ich garnicht. huh
Ich ärgere mich höchstens, dass sie so oft in Teile zerbricht und ich mit den Bruchstücken hantieren muss.

Bei Stecknadeln kann ich mich nicht entscheiden, ob ich dicke oder dünne nehme, weil die dünnen leichter "reingehen", aber schnell verbiegen oder brechen, wenn ich - was ich oft mache - ein Teil zum Testen - mit Nadeln- gaaanz vorsichtig anziehe.

Am liebsten habe ich die mit Glasköpfen.

Sehr bedauerlich finde ich das Aussterben der Kurzwaren-Geschäfte innerhalb meiner Lebenszeit. Heutzutage muss man genau wissen, wo welche sind und die haben meist nicht viel Auswahl.
das war früher besser ............ echt excla


achja, ... und ich liebe meine Schneiderschere, die an der Schneidekante einen härteren Stahl hat als der "Körper" - ... und außerdem ein federndes, einstellbares Gelenk (die hat damals glaube ich 60 DM gekostet ... also zahlenmäßig mehr, als heute eine Pfaff 130 in €. wink )

_________________
allerlei schwarze und graue Pfaffs, 2 schwarze Gritzners, 1 grüne Husquarna, 1 moderne, mechanische Bernina, 4 Phoenix Universa 249, 1 Leder-Adler und dann noch 1 kaputte FREIA ... mehr brauche ich eigentlich nicht zum glücklich sein tongue


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Wie arbeitet ihr beim nähen?
BeitragVerfasst: Mittwoch 3. August 2016, 01:04 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 12. August 2015, 00:00
Beiträge: 1082
Wohnort: nahe Köln
Hallo,

Jetzt wo das Thema schon mal da ist, finde ich es schade, daß es schon wieder so weit hinten ist.
Dabei gibt es hier eine ganze Reihe von Leuten die schon Bekleidung auf ihren Maschinen genäht haben.

Ich glaube Lanora hat da ein Schlüsselthema angesprochen. Ich nehme mir mal meinen Part raus.
Das Gestalten, Planen und Zuschneiden für ein Männer- Kleidungsstück ist offensichtlich ein Geheimnis!

Selbst in fast allen Youtube- Videos wird über die wesentlichen Schritte einfach hinweg gegangen.
Oder habe ich die guten Videos noch nicht gefunden?

Mir fehlen die allerersten Schritte, die nötig sind bevor man etwas mit Kreide anzeichnet und bevor zugeschnitten wird.

Wie plant man ein Kleidungsstück, wenn man nicht einen Brigitte- Bogen nehmen will oder kann. Für Männerklamotten gibt es praktisch nichts, außer Schlafanzüge. (Und die Brigitteteile , die ich kenne sind überhaupt nicht nach meinem Geschmack. Und wer trägt Schlafanzüge?)

Ich habe mich immer gefragt, warum es keine Computer Programme zum Design (Konstruktion) von Bekleidung gibt.
Im blauen Forum wurde darüber mal vor langer Zeit diskutiert. Dabei kam raus, daß sich eigentlich niemand dafür interessiert. Die Programme die es gibt, sind unbezahlbare, unbedienbare Profi- Programme.

Jetzt bin ich in Youtube auf folgendes Programm gestoßen. Die Bedienung und die Vorgehensweise gefällt mir ausgesprochen gut.
https://www.youtube.com/watch?v=crNWC7xmics
Kennt jemand dieses Programm oder hat sogar jemand schon mal was damit gemacht?

Grüße
Klaus

_________________
Pfaff 297, 260, 130-6, 130-115 114, 30,11, A(B), K, Adler 30-1, 67-73, 52, Dürkopp 212-13, 207-5, Singer 18-2, 215 G4, 66, Symphonie 300, Victoria Artisan 400


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Wie arbeitet ihr beim nähen?
BeitragVerfasst: Mittwoch 3. August 2016, 08:43 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 19. August 2015, 14:20
Beiträge: 5706
Wohnort: Hünxe
Das Passt! Programm hätte ich jetzt auf deine Frage hin auch genannt, weil es das einzige ist das ich kenne, das wohl ein "einfaches" Anwenderprogramm ist. Allerdings lassen sich dort nur vorgegebene Kleidungsstücke (allerdings nach den eigenen Maßen) herstellen. Es gibt aber 2-3 Kleidungsstücke kostenlos zum ausprobieren wenn ich mich nicht irre.
Die teueren Profiprogramme sind halt "richtige" Schnitterstellungsprogramme. Mit denen lassen sich komplett neue eigene Schnitte erstellen.
Wer das ganze nicht so am Computer machen mag, der könne noch das Zuschneidesystem Lutterloh ausprobieren .Im Prinzip das gleich wie das Passt! Programm, aber dort wird von Hand mit Vorlagen und verschiedenen Linealen auf Papier gearbeitet.
Ich habe aber beides noch nicht ausprobiert.
Ich nehme meist tatsächlich einen Kaufschnitt ( manchmal Einzelschnitte, manchmal Schnitthefte wie Burda etc.) und ändere den Schnitt nach meinen Vorstellungen ab.
Die Grundschnitte sind meist sowieso immer gleich. Ein Rock ist ein Rock......er variiert nur in Länge und Breite und in den Details wie Schnittführung oder Gürtelschlaufen etc. biggrin
Es gibt durchaus gute Anleitungen zur Schnittanpassung. Von Burda gibt es das online.
Oder auch in den Nähbüchern. Ich nehme da gerne die älteren Bücher her, so wie mein Singer Nähbuch. In den älteren Ausgaben finde ich es intensiver beschrieben. Über FBA oder Ärmelanpassungen,Längenanpassungen,bis hin zu Anpassungen für mehr Bauch........

_________________
LG Bianca
Singer 401,Riccar 240D,Kayser J,Pfaff 337-115,Anker-Singer-Saxonia,Adler 189AB,Elna supermatic,Elna Lotus SP,Elna Junior,Elna 1 Grashopper, Pfaff 332 automatik,Phoenix 488 ,Schirmer-Blau&co,Textima Spezial,Bernina 117L,Pfaff 260 Automatik


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Wie arbeitet ihr beim nähen?
BeitragVerfasst: Mittwoch 3. August 2016, 08:54 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Donnerstag 28. Juli 2016, 17:52
Beiträge: 1166
Wohnort: Krefeld - Uerdingen
Hallo,
Ich habe mir einen Grundschnitt Hemd und Hose erarbeitet, aus denen entwickelt ich nach Lust und Laune neue.
Fertigschnitte gehen garnicht, da sie mindestens 4 Größen zu klein sind. Bei Fertigkleidung ist es aber nicht besser.
Eine Alternative währe der goldene Schnitt, die haben auch einen Herrenkatalog, den man extra bestellen muss.

_________________
Museumsfest in Uerdingen am 01.-02.09.2018

Euer Frogsewer,
... der mit Blut im Öl


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Wie arbeitet ihr beim nähen?
BeitragVerfasst: Mittwoch 3. August 2016, 09:34 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 26. April 2016, 10:06
Beiträge: 1385
Wohnort: München
worauf ich besonders "stolz" bin, das ist ein Hosen-System, das sich mit Gummizug dem momentanen Bauchumfang anpasst:
stehen - sitzen,
Morgen - Abend,
nach Weihnachten - vor Weihnachten ...
aber deswegen NICHT wie eine Jogging- oder Schlafanzug-Hose aussieht, weil die Weitenverstellung in Bundfalten verschwindet.

Da gibt es keinen "Verschluss", weil die Hose sich so weit dehnen lässt, dass ich ein und aus-steigen kann, ohne Knöpfe oder Reisverschluss zu brauchen.

Wie oben gesagt, einen fertigen Schnitt habe ich dafür nie entwickelt.
Das Grundsätzliche bleibt gleich (oder ähnlich) aber ich passe jede einzelne neu am Körper an (sehr umständlich).

Dafür werden sie aber auch immer ein Bisschen unterschiedlich und ich sehe nicht seit Jahren immer gleich aus. wink

Etwas genervt bin ich davon, wie kurz sie leben.
Kaum ist mir eine ans Herz gewachsen, ist sie schon wieder verschlissen.

Eigentlich würde ich gerne rumlaufen wie ein Bunter Hund (das habe ich als Student auch gemacht), aber mir war das Echo zu viel. Man muss dann immer mit den Kommentaren und Urteilen von völlig fremden Menschen umgehen - das war mir auf die Dauer einfach zu anstrengend.
Deswegen sind meine "Mode"-Entwürfe inzwischen ziemlich unauffällig.

_________________
allerlei schwarze und graue Pfaffs, 2 schwarze Gritzners, 1 grüne Husquarna, 1 moderne, mechanische Bernina, 4 Phoenix Universa 249, 1 Leder-Adler und dann noch 1 kaputte FREIA ... mehr brauche ich eigentlich nicht zum glücklich sein tongue


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Wie arbeitet ihr beim nähen?
BeitragVerfasst: Mittwoch 3. August 2016, 09:45 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 30. Januar 2016, 12:15
Beiträge: 1779
Wohnort: Deutschlands Toscana - der Kraichgau
Danke für diesen Fred, Lanora - beim Nachschauen eben den Hinweis auf passt! gefunden -
und das scheint richtig "Spaß" zu machen allein am PC in der Video-Präsentation.

_________________
Anker DZ-BR, F, RZ Auto,
ELNA II (BR1 u.3), Transforma,
Gritzner FK, FZ, GU, GU-K, HZB, VG, VZ,
Haid & Neu LZ, Primatic,
Necchi 512, 542, 545, 559, 592, Nora
Phoenix 353 A, 383 8K, ZZ Gloria,
Singer 18, 28, 316 G


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Wie arbeitet ihr beim nähen?
BeitragVerfasst: Mittwoch 3. August 2016, 09:47 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Donnerstag 28. Juli 2016, 17:52
Beiträge: 1166
Wohnort: Krefeld - Uerdingen
Bunter Hund.... der ist gut... laufend wird man geblitzdingst und es ist schon irgendwie normal, dass die Umwelt laufend die Laternen umarmt.
Ist eher amüsant.

_________________
Museumsfest in Uerdingen am 01.-02.09.2018

Euer Frogsewer,
... der mit Blut im Öl


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Wie arbeitet ihr beim nähen?
BeitragVerfasst: Mittwoch 3. August 2016, 09:55 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 19. August 2015, 14:20
Beiträge: 5706
Wohnort: Hünxe
Frogsewer hat geschrieben:
Bunter Hund.... der ist gut... laufend wird man geblitzdingst und es ist schon irgendwie normal, dass die Umwelt laufend die Laternen umarmt.
Ist eher amüsant.


:lol27: da werden Erinnerungen wach

_________________
LG Bianca
Singer 401,Riccar 240D,Kayser J,Pfaff 337-115,Anker-Singer-Saxonia,Adler 189AB,Elna supermatic,Elna Lotus SP,Elna Junior,Elna 1 Grashopper, Pfaff 332 automatik,Phoenix 488 ,Schirmer-Blau&co,Textima Spezial,Bernina 117L,Pfaff 260 Automatik


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Wie arbeitet ihr beim nähen?
BeitragVerfasst: Mittwoch 3. August 2016, 10:01 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 26. April 2016, 10:06
Beiträge: 1385
Wohnort: München
Zitat:
Bunter Hund.... der ist gut... laufend wird man geblitzdingst und es ist schon irgendwie normal, dass die Umwelt laufend die Laternen umarmt.


ich verstehe leider nicht, was gemeint ist.

_________________
allerlei schwarze und graue Pfaffs, 2 schwarze Gritzners, 1 grüne Husquarna, 1 moderne, mechanische Bernina, 4 Phoenix Universa 249, 1 Leder-Adler und dann noch 1 kaputte FREIA ... mehr brauche ich eigentlich nicht zum glücklich sein tongue


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 3 4 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
*Impressum & Datenschutz
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de