Naehmaschinentechnik-Forum

Aktuelle Zeit: Samstag 15. Dezember 2018, 10:33

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mittwoch 20. August 2014, 12:40 
Offline
Forenkönig
Forenkönig
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Dezember 2012, 12:24
Beiträge: 1313
Wohnort: Rhein Kreis Neuss
Hallo,
wollte euch aufgrund eines Problems mal das Nähmaschinenmöbel vorstellen.
Dieses Möbel sieht erst mal aus wie ein Schreibtisch.

Dateianhang:
20140819_190403_800X600.JPG



Dateianhang:
20140819_190334_800X600.JPG



Dateianhang:
20140819_190314_800X600.JPG



Dateianhang:
20140819_190252_800X600.JPG


Nun, diese Maschine stand nach der Instandsetzung ca. 2,5 Jahre eingebaut in Ihr Möbelstück in der Garage.
War eigentlich gedacht wenn ich Gewebeplanen oder Zeltstoff Nähen wollte.
Da dieses ja auch viel Platz benötigt wegen der Zeltgröße halt ab in die Garage.

Nun holte ich sie in meinen Nähkeller und wollte sie mal Oelen und laufen lassen, um zu sehen ob die lange Standzeit
ihr nichts angetan hat.
Dabei viel mir dann ein Problem auf.

Sobald ich den Stichlängen Einsteller auf den Bereich 3 bis 4 mm einstellte fing sie an zu klakkern und der Stichlängen Hebel
zuckte rauf und runter.

Was komisch war, wenn ich den Hebel etwas runter drückte hörte es auf und wenn ich ihn in Richtung 4 drückte war es weniger.
Drückte ich auf 3,5 mm war es am stärksten.

Nun dachte ich an nichts böses und mavhte die Stichplatte ab und schaute nach.
Alles Sauber und nichts zu finden.
Also weiter, ich schaute alles mir erdenkliche nach und Oelte.
Machte warm und Lies laufen.
Es stellte sich keine Besserung ein, aber irgendwo schlug sie an oder es klemmte was.
Nun baute ich den Kopf aus dem Möbel aus und ab auf den Arbeitstisch.
Dort angeschlossen klakkerte es weiter und ich schaute, dann dachte ich es liegt an dem Steuerhebel des
Längeneinstellers.
Diesen habe ich wieder erwärmt und geölt, aber nichts.
Wie ich ihn anderen Tag dann lösen wollte um den Bolzen zu reinigen war das Klakkern weg.
Nun gut, ich dachte über nacht hat das Oel seinen dienst erledigt, ich lies die Maschine
mehrfach Laufen und alles einwandfrei, dieses erfolgte in den nächsten Tagen des öfteren.

Nun ging mir die Maschine auf dem Tisch doch ernsthaft auf den Wecker und kam wieder in Ihr Möbel.

Dort angekommen wurde sie natürlich nochmals etwas Sauber gemacht und angeschlossen.

Und schon bekam ICH den ultimativen würgerteitz.

Es klakkerte wieder wie ein Hammerwerk. angry angry angry angry angry

Was war denn nu ?
Ich legte die Maschine nach hinten um und schaute und schaute und schaute.
Ich wusste nicht weiter, somit aus dem Möbel wieder raus und auf den Tisch.

Wie kann das sein ?
Es klakkerte nichts mehr, ich dachte an versteckte Kamera oder sonstiges.
Da verarscht mich wer.

Ab ins Möbel ohne fest zu schrauben und siehe da es klakkert nicht.
Ich kratz mir am Kopf und denke, scheiß drauf.
Nun ich richte sie aus und schraube die schrauben der Scharnierbolzen fest.
Sie lauft mit einem minimalen klakkern und ich stehe kurtz vor dem Explodieren.
Dann fiel mir auf das ich sie im Möbel zu weit nach vorn ausgerichtet habe,
sie klemmte leicht beim umlegen.

Nun also gelöst und weiter nach hinten ausgerichtet, also das klemmen war beseitigt.
Aber beim laufen lassen klakkert das dumme Luder schon wieder so wie am Anfang.

Ich schnappe mir erst mal die Sargnägel ( Zigaretten ) und rauchte mir 2 St. hintereinander, bevor ich
mit dem Großen Hammer rein haue.

Während ich meine Lunge Quälte kam mir da ein Gedanke.
Maschine auf dem Tisch klakkert nicht.
Im Möbel klakkerte Sie.
Ausgebaut nix.
Wieder im Möbel klakkern, im Möbel vor gezogen leichtes klakkern, nach hinten ausgerichtet lautes klakkern.

Also ab an das Teil, umgelegt und explizit den Scharnierbolzen hinten links betrachtet.
Der schaut aber weit in die Maschine rein, am Handrad gedreht und na ja, das kommt sich alles sehr nahe.

Also Maschine gelöst und abgezogen, Scharnier raus und am Schleifstein ca. 4 mm gekürzt.
Entgratet und wieder rein, Maschine drauf und nach hinten ausgerichtet, fest geschraubt.

Probelauf smile smile smile smile smile smile smile smile smile smile smile smile

Das sch......... klakkern war weg.

Leider habe ich mich bis dahin 10 Jahre älter gemacht, bin fast explodiert.

Nun seit Ihr dran, und kommt mir nicht mit dem Spruch " Das hätte ich Dir direkt sagen können "
Du wirst sofort strafrechtlich hingerichtet. biggrin


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
„Gruß, Elmar "
„Wilde Tiere töten nie zum Spaß, der Mensch ist der einzige, dem die Qual und der Tod seiner Mitlebewesen Vergnügen bereitet."


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mittwoch 20. August 2014, 18:21 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Dezember 2012, 19:50
Beiträge: 5125
Wohnort: 97440 Werneck - Ettleben
serv

das Möbel ist ein "schulschreibtisch"
Hersteller Rauschenberger, Nagold

solche Möbel hab ich selber auch verkauft, aber das von dir geschilderte Problem nicht gehabt

wir sollten uns den fall merken beerchug

_________________
gruß dieter
der mechaniker


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Donnerstag 21. August 2014, 08:48 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum

Registriert: Mittwoch 25. Dezember 2013, 22:34
Beiträge: 11
Wohnort: Thannhausen
Hallo Elmar,

woher kenn ich sowas?

Ist zwar keine Nähmaschine, jedoch auch (Fein?) Mechanik. Ich hab den Drehzahlregler meines Schlüters 4mal zerlegt um dann fest zustellen das alles nur daran hing das die Köpfe der verwendeten Splinte zu groß warn und an einer Platte im Gehäuse sobald der Regler regeln wollte anstießen und so verhinderten das er mir die Einspritzmenge drosselt.
Das Gemeine ist du siehst manche Fehler einfach nicht oder rechnest mit allem aber mit so was einfachen einfach nicht.

Daher nicht aufrega und wenns dich ganz arg ärgert, beiseite stellen und ne Woche später nochmal anschauen.

Grüße
Josef

_________________
Die Lage ist hoffnungslos - Aber nicht ernst.

Minus INVENTIO - quam construere


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Donnerstag 21. August 2014, 18:14 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Montag 22. April 2013, 16:02
Beiträge: 685
Wohnort: Südhessen
biggrin Hauptsache, Du hast den Übeltäter gefunden und beseitigt biggrin
und Du bist NICHT älter geworden, sondern reicher an Erfahrung wink

_________________
Gruß
Conny

--------------------------------------------
Pfaff 260, 260 Automatic , 138-6 U schwarz, 130-14-115, 230 Automatic schwarz, 1029 tipmatic, Singer 128K, Singer Overlock


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
*Impressum & Datenschutz
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de