Naehmaschinentechnik-Forum

Aktuelle Zeit: Samstag 23. Januar 2021, 21:17

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 »
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kondensator einer Pfaff 9 ist defekt
BeitragVerfasst: Sonntag 9. August 2020, 22:26 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum

Registriert: Donnerstag 6. August 2020, 12:35
Beiträge: 11
Hallo,

vielleicht kann mir jemand helfen den Kondensator auszutaschen.
Viele Grüße
Hartmut


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Sonntag 9. August 2020, 22:59 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 17. Juni 2017, 20:22
Beiträge: 3532
Wohnort: 51109 Köln
Hallo Hartmut,
herzlich willkommen im Forum! smile
Ein wenig mehr Information müßtest Du uns schon zukommen lassen. Um welchen Kondensator handelt es sich? Der im Fußpedal, oder im Motor? Bilder davon (und vom Einbauort) wären hilfreich. Auch Angaben (oder Bilder) von der Beschriftung des Kondensators.

Zum Anhängen von Bildern mußt Du unten im Fenster, das sich nach dem Klick auf "antworten“ öffnet, unten auf „durchsuchen" klicken und ein Bild von Deiner Festplatte auswählen. Dann "Datei hinzufügen" und "im Beitrag anzeigen" anklicken.
Maximalgröße der Bilder: 1100 x 1100 Pixel (wenn Du Hilfe beim Verkleinern von Bildern brauchst, sag Bescheid :)
Bitte keine verlinkten Bilder posten, die sind nämlich irgendwann verschwunden..

Viele Grüße, Gerd


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Montag 10. August 2020, 10:22 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Dezember 2012, 19:50
Beiträge: 9114
Wohnort: 97440 Werneck - Ettleben
heart -lich [ img ] im Forum

wir freuen uns auf einen regen Austausch mit dir

für Fragen zu deinen Maschinen bitte immer am besten gleich mit Fotos

Bilder bitte als Anhang hochladen
verlinktes verschwindet meistens nach kurzer Zeit und macht damit das Thema unbrauchbar

_________________
gruß dieter
der mechaniker


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Montag 10. August 2020, 20:43 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum

Registriert: Donnerstag 6. August 2020, 12:35
Beiträge: 11
hallo Gerd,
hallo Dieter,

zunächst erst einmal danke für euren netten Zeilen. Ich denke, daß der Kondensator des Anlassers defekt ist. Ganz zu Anfang habe ich diesen
mit einem Stromprüfer ( SChrauberdreher) ( Phase vom Anlasser direkt zum 3fach Stecker ) getestet und ich konnte die Helligkeit des Glühfadens
regeln. Jetzt nicht mehr.

Viele Grüße
Hartmut

Bilder senden ich später. Hoffe das diese mail jetzt raus geht


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Montag 10. August 2020, 21:17 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Dezember 2012, 19:50
Beiträge: 9114
Wohnort: 97440 Werneck - Ettleben
serv

die regelei wird aber über die kaskadenschaltung im anlasser bewirkt
du kannst daraus nicht den kondensator prüfen ---> der hat durchgang oder nicht

_________________
gruß dieter
der mechaniker


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Montag 10. August 2020, 21:44 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 17. Juni 2017, 20:22
Beiträge: 3532
Wohnort: 51109 Köln
Hartmut1000 hat geschrieben: *
Bilder senden ich später. Hoffe das diese mail jetzt raus geht
Ja, ohne Bilder geht das nicht. Die PFAFF 9 ist nicht so häufig, dass jeder hier sofort weiß, welche(r) Kondensator(en) dort eingebaut sind.

Viele Grüße, Gerd


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Montag 10. August 2020, 22:53 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum

Registriert: Donnerstag 6. August 2020, 12:35
Beiträge: 11
danke für die Antworten. Ich mache morgen die Bilder und dann schauen wir weiter.
Euch einen schönen Abend
Viele Grüße
Hartmut


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Dienstag 11. August 2020, 10:56 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum

Registriert: Donnerstag 6. August 2020, 12:35
Beiträge: 11
wie versprochen die Bilder:

habe beispielsweise die Phasen A und C vertauscht und dann läuft der Motor. Jedoch ohne ihn regulieren zu können.

Motordaten:

Hersteller: Elte
Leistung: 80/40 W 0-60 c/s
Umdrehungen: 6000 / min

Kondensatordaten:

2 x 0,04 µF
+ 2 x 2500pF xy
250 V 2A

Viele Grüße
Hartmut


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Dienstag 11. August 2020, 13:48 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 17. Juni 2017, 20:22
Beiträge: 3532
Wohnort: 51109 Köln
Hallo Hartmut,
für den Motor kannst Du den hier nehmen:
(STRG-Taste gedrückt halten beim Anklicken des Links)
----> Kondensator
Der ist mit 0,1µF zwar größer als das Original, aber das funktioniert. Der Draht mit der farblosen Isolierung kommt dann an Masse.
Ich sehe gerade, dass der eingebaute Originalkondensator Durchverbindungen hat (wahrscheinlich 5-poliger Anschluß)
Dann müßtest Du den 3-poligen MIFLEX so einbauen:
Dateianhang:
Kondensator-1.JPG
Wie siehts im Anlasser aus, kondensatormäßig?

Viele Grüße, Gerd


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Dienstag 11. August 2020, 19:36 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum

Registriert: Donnerstag 6. August 2020, 12:35
Beiträge: 11
Hallo Gerd,

1000 Dank. Ich habe den Kondensator bestellt. Sicher ist schon jetzt, daß ich Deine Hilfe beim Einbau benötigen werde. Ich mache noch
ein Foto vom Kondensator des Anlasser und stelle es ins Forum.

Wirklich klasse von Dir

Viele Grüße
Hartmut


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 »

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

*Impressum & Datenschutz
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de