Naehmaschinentechnik-Forum

Aktuelle Zeit: Sonntag 19. Januar 2020, 22:08

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Anker RZ eingenistet
BeitragVerfasst: Mittwoch 30. Oktober 2019, 17:43 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Montag 23. Oktober 2017, 16:31
Beiträge: 680
Hallo in die Fadenrunde!

Vorgestern gab es eine Anker RZ in Berlin abzuholen.
"Schadbild": Sie ging auf einmal zäher und langsamer bis sie schließlich gar nicht mehr ging, daher verschenken wir sie.
Das war natürlich klar auf dem Nachhauseweg ist die Lösung mitgeradelt: Motorkohlen raus, die Kohlen haben praktisch nicht existiert, so krass habe ich das noch nie gesehen, die eine war praktisch nicht mehr da und auch die andere am Ende, Kohlen probeweise aus einem anderen Motor rein, volle Funktion!

Trotzdem habe ich einige Fragen an euch, denn es gab noch ein paar andere Kleinigkeiten und eine RZ hatte ich noch nicht hier.

1.Der untere Riemen ist an einer Stelle links und rechts etwas eingerissen 5X190 aber die Zahlen sind nicht mehr klar zu lesen ist diese Angabe richtig und gibt es jemanden, der so einen hat?

2."Die Spulermechanik funktioniert nicht daher haben wir auf einer anderen Maschine aufgespult."

Die Mechanik dürfe picobello funktionieren, nur der Spulergummi ist eingetrocknet und sieht brüchig aus. Er hat auch eine andere Form als bei den meisten alten Maschinen, er ist schlanker und sieht eher aus wie eine Scheibe als ein Schubkarnreifen, gibt es da etwas genormtes wo man ihn herbekommen könnte? Ich bin der Aufassung dass er durch das Eintrocknen und den Berührungsverschleiß etwas kleiner geworden ist und daher nicht mehr an das Handrad herankommt.

3.Diese Maschine kann mit einem Kniehebel bedient werden und Stoffdrückerstange zu heben und der fehlt, also fals Schlachtmaschine vorhanden bin ich für so eine Hebelwirkung zu haben.

4. Das Pedal sieht sehr gut aus, ist aber von Pfaff, kann jemand sagen ob die Elektronik für den Motor richtig ist?

5. Es war nur der Zickzack Nähfuß dabei, was sind das für Füße bei der RZ und wo könnte man welche beziehen, bei den üblichen Verdächtigen schauts mager aus.

6.Als ich die Maschine gerade habe laufen lassen, hat sich auf der Tischkante gezeigt, dass der Motor funkt, ist das ein falsches anzeichen oder ist das normal und könnte dies mit den Kohlen zusammenhängen die vielleicht nicht für den Motor vorgesehen sind (wahrscheinlich nicht aber besser fragen als das es knallt und dann heulen angel ).

7. Da die Kohlen die drinnen waren ja praktisch voll weggebürstet waren befindet sich der Ganze Staub im Motor und wenn die schon mehrfach ausgetauscht wurden, dann kann sich da ein Brikett gebildet haben, würdet ihr sagen, Motor auseinander und dann absaugen und hat jemand Erfahrung mit diesem Motor?

Und schon will ich plötzlich nichts mehr wissen angel biggrin

In eigener Sache: Die Fotos sind viel zu wenige aber manchmal, in letzter Zeit passieren komische Sachen, heute während den RZ Fotos wird die Batterie schwach, Reserveakkus geladen, Batterie schwach, Reserveakku vom Reserveakku geladen Batterie schwach Häää huh huh
Ich stelle natülich morgen noch welche rein!

Und in noch eigenerer Sache: irgendwie fühle ich mich nicht berechtigt die Maschine zu haben, das war eine Frau, die viel mit ihr genäht hat mit einer kleinen Tochter und sie gibt ihre "geliebte Maschine" ab weil sie "kaputt " ist...
Übervorteilung durch wissenvorteil ?Ich meine das mit den Kohlen ist mir nicht sofort eingefallen huh vielleicht verschenke ich sie zurück, aber erst wenn alles palletti ist...

Viele Grüße, ich freue mich auf Reaktionen und Antworten mx


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Anker RZ eingenistet
BeitragVerfasst: Mittwoch 30. Oktober 2019, 18:12 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Dezember 2012, 19:50
Beiträge: 6965
Wohnort: 97440 Werneck - Ettleben
serv

den Anlasser von Pfaff kannst du bedenkenlos nehmen
da ist ein Porzellan-Körper drin mit einer Nicolin-Drahtwicklung
die Abtastung geschieht mit einer Federblechleiste

aber den Motor solltest du besser mindestens ausblasen (mach das im Freien, sonst kannst du die Wohnung putzen)
wenn es dann immer noch großes Bürstenfeuer gibt, kann das auch daran liegen, daß die Federn der Kohlen den Kollektor angekratzt haben

Keilriemen mit 5 mm Breite sind üblich bei Einbaumotoren

_________________
gruß dieter
der mechaniker


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Anker RZ eingenistet
BeitragVerfasst: Mittwoch 30. Oktober 2019, 18:31 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Montag 23. Oktober 2017, 16:31
Beiträge: 680
Danke für die Infos Dieter, es könnte sein dass es in dem Fall bei dem die Kohlebürste bis auf das Metall abgetragen war Kollisionen mit dem Kollektor gab, falls das so ist müßte der Motor ausgetauscht werden dann hat man den Vorteil dass es kein Einbaumotor sondern ein Anbaumotor ist (eben unten und nicht seitlich) und das müßte schon gehen wenn der neue Motor angeschraubt werden kann.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Anker RZ eingenistet
BeitragVerfasst: Mittwoch 30. Oktober 2019, 22:30 
Offline
Greiferpolierer
Greiferpolierer

Registriert: Dienstag 11. Oktober 2016, 09:33
Beiträge: 414
Wohnort: Leipzig
Den Spulergummi wirst Du wohl nicht mehr kriegen (ich lasse mich gern eines besseren belehren!). Ich habe meinen mit einer Seifenlauge wieder halbwegs einsatzfähig bekommen.
5x190 gibt es eigentlich noch


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Anker RZ eingenistet
BeitragVerfasst: Donnerstag 31. Oktober 2019, 07:45 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Montag 14. August 2017, 19:19
Beiträge: 3257
Wohnort: Graz (Österreich)
Spulen bekommst du hier https://www.naehzentrum-braunschweig.de ... :9531.html

_________________
Elna supermatic, ZZ und SU sind meine Hauptmaschinen, Singer 66, Singer-Klon von Rast & Gasser, Kayser L und noch so einige biggrin biggrin biggrin


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Anker RZ eingenistet
BeitragVerfasst: Donnerstag 31. Oktober 2019, 09:36 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Montag 23. Januar 2017, 15:15
Beiträge: 4532
Wohnort: Bremerhaven
Spulergummis bekommst du noch gut. Du musst nur nach dem Durchmesser (der Dicke) schauen und den Innendurchmesser des Ringes wissen. Der muss etwas kleiner als die Aufnahme sein. Wenn diese infos im Shop fehlen, einfach mal anrufen und fragen.

Beim Keilriemen auch einfach den Innendurchmesser ermitteln und einen (besser gezahnten) Standard-Keilriemen mit 3×5 mm bei keilriemen24 oder so kaufen.

Bevor du einen neuen Motor kaufst, erst mal den alten reinigen. Etwas Bürstenfeuer ist normal, vor allem wenn die Kohlen sich noch einschleifen müssen. Ich reinige in der ersten Eskalationsstufe erst einmal den Kommutator mit einem Ohrenstäbchen durch die Öffnung der Kohlen. Stäbchen rein und den Motor drehen. Dann noch mit dem Stäbchen ein wenig innen sauber machen, wo ich halt ran komme. Ist das Stäbchen danach sehr schwarz, eventuell die nächste Eskalationsstufe einleiten.

Wenn ich das Gefühl habe, dass reicht nicht, öffne ich den Motor und schleife den Kommutator mit ganz feinem Schmirgelpapier (auf die passende Breite zuschneiden) ab. Darauf achten, dass du gleichmäßig im Kreis schleifst. So lange bis er glänzt und gleichmäßig ist. Alles dann richtig schön sauber machen.

Ich denke nicht das die Lauffläche wirklich kaputt ist, vorher bleibt der Motor meist einfach stehen.

Die Idee mit fern zurück schenkten finde ich prima. Ist wie Repaircafe - nett wäre wenn sie die Materialkosten übernehmen. Du bist ja nur jemand mit einem Wissensvorsprung, aber nicht Krösus. Öl die Maschine noch mal ordentlich vorher.

_________________
Näh und schraub wie du dich fühlst.

[ img ]

Neuestes Video zur Elna Air Electronic TSP
viewtopic.php?f=37&t=6508#p72691


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Anker RZ eingenistet
BeitragVerfasst: Donnerstag 31. Oktober 2019, 11:25 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Montag 23. Oktober 2017, 16:31
Beiträge: 680
Danke für die Antwort, Keilriemen 24 hört sich gut an, an den Motor mache ich mich dann ran.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

*Impressum & Datenschutz
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de