Naehmaschinentechnik-Forum

Aktuelle Zeit: Sonntag 19. Januar 2020, 22:05

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 3 »
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Fragen zu Meister 331
BeitragVerfasst: Dienstag 4. Dezember 2018, 18:48 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum

Registriert: Montag 3. Dezember 2018, 18:03
Beiträge: 8
Schönen guten Abend zusammen,

bin neu hier und nur deshalb, weil eine erstandene Meister 331 nicht wie angegeben läuft, grr, und sie ist für meine erwachsene Tochter zu Weihnachten, hat sich eine gewünscht.
Das Problem ist: der Motor dreht, aber der Keilriemen scheint zu lasch, und ruckelt nur ein wenig. Per Handrad lässt sich die Maschine drehen, auch nicht soo schwergängig , muss halt alles mal entharzt und geölt werden. Mache ich schon mal.
Aber die Frage: wie komme ich an den Keilriemen? Wie kann ich den Einstellen oder zur Not wechseln? Von der Seite ist der Motor davor, oben drauf sind Platten geschraubt mit ... Einzelteilen. Foto könnte ich einstellen, wenn nötig.
Und es wäre toll, wenn mir jemand eine Bedienungsanleitung zusenden kann. Nicole habe ich aus der Übersicht im entsprechenden Thread schon angeschrieben.
Was ist sonst noch zu beachten?
Und lohnt das alles? Scheint ja doch eine einfache Maschine zu sein ohne Zusatzrädchen für Stiche o.ä.?


Viele Grüße


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen zu Meister 331
BeitragVerfasst: Dienstag 4. Dezember 2018, 19:07 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 26. April 2016, 10:06
Beiträge: 1638
Wohnort: Witzenhausen
Zitat:
eine erstandene Meister 331
man sieht ja garnix?

Neugierige Herzen fliegen Dir entgegen, besonders, wenn Du Fotos von Deinem "Projekt" hochlädst.

Nähmaschinen sehen zwar alle gleich aus, aber die Unterschiede sind immens tongue


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen zu Meister 331
BeitragVerfasst: Dienstag 4. Dezember 2018, 19:28 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 17. Juni 2017, 20:22
Beiträge: 2361
Wohnort: 51109 Köln
Hallo gorgar,
herzlich willkommen! smile
Eine "Meister 331" ist im "Nähmaschinenverzeichnis" aufgeführt:
https://www.naehmaschinenverzeichnis.de ... n/meister/
(etwas herunterscrollen auf der WebSite)
Ist das die Maschine, die Du meist?

Hilfestellung ohne Bilder wird nicht funktionieren. Zum Anhängen von Bildern mußt Du unten im "Antwort erstellen"-Fenster auf "durchsuchen" klicken und ein Bild von Deiner Festplatte auswählen. Dann "Datei einfügen" und "im Beitrag anzeigen" anklicken. Maximalgröße eines Bildes: 1100 x 1100 Pixel. Wenn Du Hilfe beim Verkleinern von Bildern brauchst, sag Bescheid.
Bitte keine verlinkten Bilder posten, die sind nämlich irgendwann verschwunden smile

Viele Grüße, Gerd


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen zu Meister 331
BeitragVerfasst: Dienstag 4. Dezember 2018, 19:49 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum

Registriert: Montag 3. Dezember 2018, 18:03
Beiträge: 8
oh, das ging ja schnell.
Und wenn einem hier schon gleich Herzen zufliegen für das Stellen einer Frage... komme ich öfter vorbei!
Anbei die Fotos. Die Meister-Seite des Verzeichnisses habe ich mir schon ca. 300x angeguckt und es geschafft, den richtigen Beitrag zu übersehen.
Danke für den Hinweis. Ja, es ist die Maschine. Einziger Unterschied schein optisch zu sein: Bedienelemente sind nicht schwarz, sonder weiß „Export“ fehlt.
Mittlerweile läuft sie nach dem Entharzen und ölen auch schon!!!
Das einzige, was jetzt nicht klappt auf den 1. Blick: der Rückwärtshebel lässt sich nullkommannull bewegen. Kann ich den abschrauben?


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen zu Meister 331
BeitragVerfasst: Dienstag 4. Dezember 2018, 19:57 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 17. Juni 2017, 20:22
Beiträge: 2361
Wohnort: 51109 Köln
gorgar hat geschrieben:
..Das einzige, was jetzt nicht klappt auf den 1. Blick: der Rückwärtshebel lässt sich nullkommannull bewegen. Kann ich den abschrauben?
Ich kenne die Maschine leider nicht. Kommt man vielleicht von unten an das Gestänge der Rückwärtsmechanik heran (Maschine zurückklappen) ?
Die übliche Methode bei solchen Problemen ist "WWW" (WD40 sprühen, Wärme per Fön, Warten).

Viele Grüße, Gerd


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen zu Meister 331
BeitragVerfasst: Dienstag 4. Dezember 2018, 20:17 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 20. Februar 2015, 11:01
Beiträge: 3761
Wohnort: unterer linker Niederrhein
Hallo,
gorgar hat geschrieben:
Das einzige, was jetzt nicht klappt auf den 1. Blick: der Rückwärtshebel lässt sich nullkommannull bewegen. Kann ich den abschrauben?
laut Bild fehlt das Einstellrad für die Stichlänge. Falls die Stichlänge auf "0" steht ist der Rückwärtshebel wirkungslos/fest.

Gruß
Detlef

_________________
Ich wünsche mir - hier im Forum im Bereich Maschinentechnik - eigene Unterforen für Anker, Gritzner und Phoenix!

Anker Phoenix 549, Phoenix R, 236 & 249, Pfaff 38 & 138 sowie die 'eine oder andere' Haushaltsmaschine


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen zu Meister 331
BeitragVerfasst: Dienstag 4. Dezember 2018, 21:39 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum

Registriert: Montag 3. Dezember 2018, 18:03
Beiträge: 8
Hallo Detlef,

ja, stimmt!

Ich verstehe nur die Funktionsweise nicht. Habe es jetzt wieder zusammengebaut.
Frage: in welcher Startposition? Da es sich um eine excentermäßig wirkenden Drehring handelt, ist die Position auf dem Bild die, die eigentlich nur geht.
Aber dann ist die 6 oben unter dem silbernen Punkt - ist das die "Messstelle"?
Dann lässt sich das Rad nur links herum drehen bis ca. die 2 oben ist, damit wird der Hebel immer fester, bis er sich gar nicht mehr bewegt.
Auf der entgegengestezten Maxinal-Position lässt er sich etwas ruckeln, so dass man merkt, dass er gesperrt ist mechanisch.
Und: die Welle, die mit dem Rad verstellt wird, endet einfach im Nichts neben dem Gestänge, das der Rückwärts- Hebel bewegen möchte. Also wie kann das real irgendwas verstellen?

Rätselhaft.

Das andere Foto zeigt die Mechanik von unten. Der dicke viereckige "Klotz" in der Bildmitte rechts rechts neben der Feder auf der Achse wirkt verriegelt, rechts oben im Bild sieht man den schmalen silberenen Hebel, der in die Maschine geht - das ist der Hebel, der sich bewegen würde durch den Rückstellknopf... falls ihr wisst, was ich meine.


Grüße


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen zu Meister 331
BeitragVerfasst: Dienstag 4. Dezember 2018, 22:05 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 17. Juni 2017, 20:22
Beiträge: 2361
Wohnort: 51109 Köln
Dieses Bild von Dir hier:
Dateianhang:
Meister 331.JPG
..zeigt m.E. die Einstellung für die größtmögliche Stichlänge der Maschine. Die Entwickler haben das anscheinend so eingerichtet, dass der Rückwärtsstich immer nur so groß ist wie der eingestellte Vorwärtsstich (was ja vernünftig ist), daher der kleiner werdende Einstellbereich des Rückwärtsschalters bei kleiner werdender Stichlänge.
Die im Bild gezeigte Stellung ist zum Testen der "Verklemmung" des Rückwärtsstiches aber optimal, weil der Verstellweg maximal ist. Ich würde WD40 auf alle relevanten Lagerstellen im Wirkungsbereich der Rückwärtsfunktion geben und erst mal eine Nacht warten - und dann den Schalter "hartnäckig" zu bewegen versuchen. Wenn das nichts bringt, weitersuchen.

Viele Grüße, Gerd


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen zu Meister 331
BeitragVerfasst: Mittwoch 5. Dezember 2018, 08:55 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Montag 23. Januar 2017, 15:15
Beiträge: 4532
Wohnort: Bremerhaven
Huhu - du hast mich angeschrieben wegen der Anleitung? Kommt sobald ich wieder zuhause bin.

_________________
Näh und schraub wie du dich fühlst.

[ img ]

Neuestes Video zur Elna Air Electronic TSP
viewtopic.php?f=37&t=6508#p72691


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen zu Meister 331
BeitragVerfasst: Donnerstag 6. Dezember 2018, 01:22 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Montag 23. Januar 2017, 15:15
Beiträge: 4532
Wohnort: Bremerhaven
Huhu noch einmal,

hier für Interessierte die Anleitung der Maschine.
Dateianhang:
Meister 111 311 321.pdf
Liebe Grüße

Nicole


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Näh und schraub wie du dich fühlst.

[ img ]

Neuestes Video zur Elna Air Electronic TSP
viewtopic.php?f=37&t=6508#p72691


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 3 »

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

*Impressum & Datenschutz
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de