Naehmaschinentechnik-Forum

Aktuelle Zeit: Samstag 8. August 2020, 20:19

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 76 Beiträge ]  Gehe zu Seite « 1 2 3 4 5 68 »
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Phoenix 329
BeitragVerfasst: Dienstag 16. August 2016, 11:36 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Dezember 2012, 19:50
Beiträge: 8279
Wohnort: 97440 Werneck - Ettleben
Lanora hat geschrieben:
*****
Eher so die Einstellung und Verwendung der Bieseneinrichtung............
Die ist schon anders als bei der Pfaff
serv

der Nadelhalter mit Zwieselschraube bei Pfaff ist für die Biesenbreite leichter zu bedienen

und die Biesenplatte gibt auch die Möglichkeit der Schnurverstärkung von unten

ansonsten ist die Verwendung gleich ...

_________________
gruß dieter
der mechaniker


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Phoenix 329
BeitragVerfasst: Dienstag 16. August 2016, 11:41 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 19. August 2015, 14:20
Beiträge: 6431
Wohnort: Hünxe
Ich habe mich gerade gefragt wozu das kleine Löchlein in der Schieberplatte wohl gut ist huh

_________________
LG Bianca
Riccar 240D,Kayser J,Pfaff 337-115,Adler 189AB,Elna supermatic,Elna Air Electronic SU Carina,Elna 1 Grashopper, Pfaff 360 automatik,Bernina 117L,Pfaff 260 Automatik,Willcox&Gibbs,Pfaff 30


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Phoenix 329
BeitragVerfasst: Dienstag 16. August 2016, 11:50 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Dezember 2012, 19:50
Beiträge: 8279
Wohnort: 97440 Werneck - Ettleben
serv

da das aus der nährichtung ist, hat es damit nix zu tun

_________________
gruß dieter
der mechaniker


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Phoenix 329
BeitragVerfasst: Samstag 20. August 2016, 18:53 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 19. August 2015, 14:20
Beiträge: 6431
Wohnort: Hünxe
dieter kohl hat geschrieben:
serv

da das aus der nährichtung ist, hat es damit nix zu tun

Das dieses Loch bzw. Aussparung in der Schieberplatte nix mit dem Einlauffaden für Biesen zu tun hat dachte ich mir. Aber es muß ja einen Grund geben warum es da ist huh

-----------------------------------------


Heute habe ich mich der Phoenix ein wenig gewidmet.
Wirklich schmutzig war sie nicht, nach reinigen und ölen läuft sie butterweich.

Was mir aufgefallen ist :

- die linke Fadenspannung war falsch zusammengebaut und es fehlt eine Scheibe und zwar die mit dem Steg. Hat zufällig jemand so eine rumliegen ?

- dann ist mir was saudummes passiert heul .....ich habe die Schraube oben von dem Deckel mit den drei Garnrollenhaltern verschlampt....glücklicherweise hatte ich noch eine passende da....die ist jetzt zwar nicht mehr schwarz und der Kopf hat eine andere Form , aber seis drum ........die originale Schraube hat sich auf Teufel komm raus nicht mehr angefunden ..... boewu

- bei der Maschine war ein Päckchen mit 1738er Nadeln dabei . Eine war auch eingespannt. Und zwar nicht mittig zwischen den Backen sondern auf der rechten Seite , Geradstich eingestellt .
Die passen definitiv nicht . Bei Versuch die Nadel mittig zu spannen hatte ich immer das Gefühl sie sei ein wenig zu dick . Die Nadel läßt sich nur mit Mühe und Not fest einspannen. Nach dem reinigen wollte ich mal probenähen .....vorsichtig am Handrad. Was sich auch wieder mal als völlig richtig heraus gestellt hat....die Nadel schlägt nämlich im breitesten Zickzack immer rechts auf die Kapsel auf.........
Welche Nadeln benötigt die Phoenix ?? (Bzw. macht es Sinn die Nadelstange den 1738 Nadeln anzupassen?)

- Am hinteren silbernen Deckel löste sich schon die oberste Schicht, darunter war leichter Rost. Ich hab alles wieder schön glatt geschmirgelt. NIcht schön , aber selten wink

- An der Spulenkapsel fehlt die kleine Schraube zum einstellen der Unterfadenspannung ........wo bekomme ich so eine her ?

_________________
LG Bianca
Riccar 240D,Kayser J,Pfaff 337-115,Adler 189AB,Elna supermatic,Elna Air Electronic SU Carina,Elna 1 Grashopper, Pfaff 360 automatik,Bernina 117L,Pfaff 260 Automatik,Willcox&Gibbs,Pfaff 30


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Phoenix 329
BeitragVerfasst: Samstag 20. August 2016, 19:07 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Donnerstag 28. Juli 2016, 17:52
Beiträge: 1166
Wohnort: Krefeld - Uerdingen
Bei meiner 29 steht 1910 auf der Stichplatte, habe 183 GYS die passen
1738 ist zu lang

_________________
Museumsfest in Uerdingen am 01.-02.09.2018

Euer Frogsewer,
... der mit Blut im Öl


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Phoenix 329
BeitragVerfasst: Samstag 20. August 2016, 19:34 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 20. Februar 2015, 11:01
Beiträge: 4256
Wohnort: unterer linker Niederrhein
Lanora hat geschrieben:
- bei der Maschine war ein Päckchen mit 1738er Nadeln dabei . Eine war auch eingespannt. Und zwar nicht mittig zwischen den Backen sondern auf der rechten Seite , Geradstich eingestellt .
Die passen definitiv nicht . Bei Versuch die Nadel mittig zu spannen hatte ich immer das Gefühl sie sei ein wenig zu dick .
Zu dick dürfte eigentlich gar nicht sein, die 1738 sind dünner (und länger) als die vorgesehenen 1910er Nadeln.

Mehr kann ich erst sagen, wenn ich Zeit finde, mich meiner 329 zu widmen, das wird wahrscheinlich frühestens im Spätherbst der Fall sein. angry

Passende Schrauben kann ich dann auch heraussuchen.

Gruß
Detlef

_________________
Ich wünsche mir - hier im Forum im Bereich Maschinentechnik - eigene Unterforen für Anker, Gritzner und Phoenix!

Anker Phoenix 549, Phoenix R, 236 & 249, Pfaff 38 & 138 sowie die 'eine oder andere' Haushaltsmaschine


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Phoenix 329
BeitragVerfasst: Sonntag 21. August 2016, 14:51 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Dezember 2012, 19:50
Beiträge: 8279
Wohnort: 97440 Werneck - Ettleben
serv

bei diesem nadelhalter wird einer zur seite geschoben und der andere dann auf "MITTIG" eingestellt

bei der pfaff-biesen-nadelhalter/Nadelstange wird mittig eingespannt mit der zwieselschraube

_________________
gruß dieter
der mechaniker


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Phoenix 329
BeitragVerfasst: Sonntag 21. August 2016, 14:57 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 19. August 2015, 14:20
Beiträge: 6431
Wohnort: Hünxe
Man kann aber auch mittig zwischen den Backen einspannen. Dort ist auch eine Aussparung für eine Nadel.
Aber einfacher und schneller geht vermutlich tatsächlich rechts oder links einspannen.
Dann ist in der Mitte evtl. nur für den Fall das man mit 3 Nadeln nähen möchte ?

Vieles wäre vermutlich nicht ganz so rätselhaft wenn man eine Anleitung hätte......aber dann wär ja langweilig biggrin

_________________
LG Bianca
Riccar 240D,Kayser J,Pfaff 337-115,Adler 189AB,Elna supermatic,Elna Air Electronic SU Carina,Elna 1 Grashopper, Pfaff 360 automatik,Bernina 117L,Pfaff 260 Automatik,Willcox&Gibbs,Pfaff 30


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Phoenix 329
BeitragVerfasst: Donnerstag 25. August 2016, 14:59 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 19. August 2015, 14:20
Beiträge: 6431
Wohnort: Hünxe
Lanora hat geschrieben:
Man kann aber auch mittig zwischen den Backen einspannen. Dort ist auch eine Aussparung für eine Nadel.
Aber einfacher und schneller geht vermutlich tatsächlich rechts oder links einspannen.
Dann ist in der Mitte evtl. nur für den Fall das man mit 3 Nadeln nähen möchte ?


Ich glaube ich habe mich geirrt was das einspannen von drei Nadeln angeht........
ich vermute mittlerweile das bei der Phoenix nur rechts und links eingespannt werden kann .

Dateianhang:
P8250174.JPG
Dateianhang:
P8250175.JPG


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
LG Bianca
Riccar 240D,Kayser J,Pfaff 337-115,Adler 189AB,Elna supermatic,Elna Air Electronic SU Carina,Elna 1 Grashopper, Pfaff 360 automatik,Bernina 117L,Pfaff 260 Automatik,Willcox&Gibbs,Pfaff 30


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Phoenix 329
BeitragVerfasst: Donnerstag 1. September 2016, 20:09 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Donnerstag 28. Juli 2016, 17:52
Beiträge: 1166
Wohnort: Krefeld - Uerdingen
Vermelde... sie ist umgezogen und in bester Familiengesellschaft.

Das Loch ist doch für den Biesengimpenfaden, unter der Stichplatte sind Führungen, so dass der Faden von unten hinter den Biesenlüfter genau an der Nadel eingeführt wird.
Bilder folgen.

Nadel 1738 passen auch ohne anstoßen.

_________________
Museumsfest in Uerdingen am 01.-02.09.2018

Euer Frogsewer,
... der mit Blut im Öl


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 76 Beiträge ]  Gehe zu Seite « 1 2 3 4 5 68 »

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

*Impressum & Datenschutz
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de