Naehmaschinentechnik-Forum

Aktuelle Zeit: Montag 14. Juni 2021, 04:40

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Riccar 8620 Schwergang
BeitragVerfasst: Donnerstag 10. Juni 2021, 23:55 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum

Registriert: Donnerstag 23. Mai 2019, 22:00
Beiträge: 21
Natürlich ist die Riccar kein Liebhaberteil. Aber ich mag sie trotzdem gerne und habe neulich ein Stündchen investiert, um sie fit zu machen.
Habe an sämtlichen mir ersichtlichen Stellen Ballistol aufgebracht.
Trotzdem bleibt ein partieller Schwergang ( im letzten Drittel des Aufwärtshubes der Nadelstange ) Ist jetzt nicht dramatisch, aber weit weg von optimal geschmeidig. Der Antriebsriemen von der Motor-Untersetzung ist dabei abgenommen. Ich frage hier nur, weil möglicherweise hier jemand genau dieselbe Herausforderung bereits erfolgreich gemeistert hat.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Riccar 8620 Schwergang
BeitragVerfasst: Freitag 11. Juni 2021, 07:54 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Mittwoch 12. August 2020, 10:43
Beiträge: 828
dermichl hat geschrieben: *
Trotzdem bleibt ein partieller Schwergang ( im letzten Drittel des Aufwärtshubes der Nadelstange )
das bedeutet, es wird vermutlich nicht die Nadelstange sein, denn die hast Du schon betrachtet.
Wenn die Nadel "oben" ist bewegt sich unten der Stoff. light

Schraube mal unten auf und betrachte genau den Mechanismus vom Transporteur.
Dort findest Du ev Staub und Dreck und es fehlt vermutlich ein Tropfen Öl.

ist auch bei gründlicher Prüfung unten nichts zu finden ...

so beginnt - oben in der Mechanik - im letzten Drittel des Nadelstangenhubes der Zickzack Schwenkvorgang.
da ist ein Totpunkt vom Schwenk in der Mechanik. Dort wo der Zickzack erzeugt wird und die Schwenkrichtung umkehrt. Ich weiß grade nicht ob das bei dieser Riccar ein Kulissenstein, ein Schieber oder ein Exzenter-Rad ist.
An diesem mechanischen Totpunkt wäre etwas Gleitmittel günstig. beerchug

_________________
Ich wünsche im Forum / Bereich Maschinentechnik - eigene Unterforen für Anker, Gritzner und Phoenix!

- "Schrott" muss nicht billig sein -


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Riccar 8620 Schwergang
BeitragVerfasst: Freitag 11. Juni 2021, 10:42 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Dezember 2012, 19:50
Beiträge: 10128
Wohnort: 97440 Werneck - Ettleben
serv

bei diesem Fabrikat schraube ich links von der Stichplatte die Plastik-Kappe ab und betrachte das Plastikzahnrad

wenn da ein Riss zu sehen ist, hast du das Problem gelöst


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
gruß dieter
der mechaniker


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

cron
*Impressum & Datenschutz
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de