Naehmaschinentechnik-Forum

Aktuelle Zeit: Montag 18. November 2019, 19:29

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Phönix 249
BeitragVerfasst: Montag 4. November 2019, 17:56 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum

Registriert: Dienstag 18. Juni 2019, 08:54
Beiträge: 22
Phoenix 249 Könnte jetzt so eine relativ günstig kaufen. (alternativ zur Pfaff 138) Bei Pfaff kriegt man ja noch alles .
Würde ich für die Phönix auch Ersatzteile bekommen (zb den Greifer, Kapsel) ???? Welches Nadelsystem ist zu verwenden?
Würde sie gerne zum Freihand Maschinenquilten verwenden, dh Transporteur muss versenkt oder raus geschraubt werden. Könnte ich da
einen Motor mit Steuerung anbauen? (Nadelposition hoch tief einstellen bei stop?, Kniehebel? ) Passen Pfaff Füße? Viele Fragen, mit der Phönix oder Pfaff wär
dann mein Nähmapark komplett und könnte die Singer 20u dann nur zum nähen und nicht zum quilten nehmen. Bitte um und Danke für Eure Antworten.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Phönix 249
BeitragVerfasst: Montag 4. November 2019, 18:36 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Juni 2019, 21:23
Beiträge: 547
Wohnort: BW
Die Maschine ist ja normalerweise in einem Industrietisch eingesetzt. Da kannst Du einen normalen Servo - entsprechend auch mit Sensor u. Nadelpos. - anbauen.
Hat das Originalgestell dazu einen Kupplungsmotor oder Tretantrieb?

_________________
Diverse kleine und große, graue und schwarze Pfaffs
Zwei große grüne Adlerz


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Phönix 249
BeitragVerfasst: Montag 4. November 2019, 20:26 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 20. Februar 2015, 11:01
Beiträge: 3655
Wohnort: unterer linker Niederrhein
Hallo,
die Spulenkapsel ist problemlos zu bekommen, ebenso die Spulen.
Das Nadelystem ist 1738, auch da gibt es keine Probleme.

Das Hauptproblem sind die Nähfüße, aber gerade die brauchst du dann ja gar nicht.

Servomotor mit Positionsgeber sollte mit etwas Feinarbeit passen, aber ich nutze meine Phoenix im Tretbetrieb.

Gruß
Detlef

_________________
Ich wünsche mir - hier im Forum im Bereich Maschinentechnik - eigene Unterforen für Anker, Gritzner und Phoenix!

Anker Phoenix 549, Phoenix R, 236 & 249, Pfaff 38 & 138 sowie die 'eine oder andere' Haushaltsmaschine


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Phönix 249
BeitragVerfasst: Freitag 8. November 2019, 17:49 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum

Registriert: Dienstag 18. Juni 2019, 08:54
Beiträge: 22
Danke Detlef für Deine Antworten.
Habe jetzt beim herum suchen einen anderen chat zur 249 gefunden, der sehr aufschlussreich war. Erfahre dann morgen ob Zubehör dabei dabei ist und werde dann weiter entscheiden. Aber anscheinend kann man auch Adapter für andere Nähfüsse bauen und mein Nähma Mechaniker hat auch eine Drehbank an der er gewisse Teile "anpassen" kann. Also so oder so werd ich nach dem Zustand der Maschine entscheiden da ich auch noch einen Kobold Motor auf Lager habe. Für Spulen ... könnt ich mich dann ja bei Dir melden??????
Liebe Grüße aus O.Ö, Karin


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Phönix 249
BeitragVerfasst: Freitag 8. November 2019, 19:47 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 20. Februar 2015, 11:01
Beiträge: 3655
Wohnort: unterer linker Niederrhein
stitch hat geschrieben: *
Für Spulen ... könnt ich mich dann ja bei Dir melden??????
ja klar, sind aber bestimmt auch in Ö zu bekommen.

_________________
Ich wünsche mir - hier im Forum im Bereich Maschinentechnik - eigene Unterforen für Anker, Gritzner und Phoenix!

Anker Phoenix 549, Phoenix R, 236 & 249, Pfaff 38 & 138 sowie die 'eine oder andere' Haushaltsmaschine


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Phönix 249
BeitragVerfasst: Samstag 9. November 2019, 14:52 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 26. April 2016, 10:06
Beiträge: 1600
Wohnort: Witzenhausen
Zitat:
anscheinend kann man auch Adapter für andere Nähfüsse bauen
vermutlich hast Du meinen Adapter im Forum gefunden (auf den ich bollestolz bin).
Ich gebe zu bedenken, dass mir das nur gelungen ist, weil ich sehr viel Geduld aufgebracht - und einige Erfahrung im Basteln von kniffligen Teilen habe. Er ist auch nicht wiklich perfekt geworden und ich weiß nicht, wie lange er funktionieren wird. Es brauchte dafür keine Drehbank, sondern eine Metall-Fräse. Die kann ganz andere Sachen.
Ich würde das nicht nochmal machen wollen. Es war aufwändig. angel

Ich würde nur dann dazu raten, die Maschine zu kaufen, wenn Du bereit bist, für ein Bisschen mehr an gekonnter Konstruktion (Das ist meine private Einschätzung. Ich bin kein Mechaniker, der wirklich was davon versteht) viel weniger Zubehör in Kauf zu nehmen (es müsste eigentlich heißen: "in Nichtkauf zu nehmen")

_________________
meine Sammlung wird immer kleiner lol


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Phönix 249
BeitragVerfasst: Samstag 9. November 2019, 19:04 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 23:57
Beiträge: 585
Wohnort: Brandenburg
Ich finde,der Leichtlauf der 249 ist unübertroffen und wenn man mich zwingen würde,mich für den Verkauf entweder der 138er Pfaff,oder der 249 Universa zu entscheiden,würde ich wohl die 138er Pfaff weggeben. Aber beide zu haben,ist natürlich noch besser wink

_________________
Grüße Klaus


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

*Impressum & Datenschutz
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de