Neuzugang Clemens Müller, Dresden - Infos gesucht

Alte und selten gewordene Maschinen, oft als Dekoobjekte zu finden.
Nachricht
Autor
Makatea
Nadeleinsetzer
Nadeleinsetzer
Beiträge: 40
Registriert: Montag 4. April 2022, 02:59

Re: Neuzugang Clemens Müller, Dresden - Infos gesucht

#11 Beitrag von Makatea »

So, das Paket ist gekommen!

Leider ist die Hälfte der gusseisernen Riemenabdeckung beim Transport abgebrochen.

Da überlege ich noch, wie ich das flicke; Epoxy Kleber & Knete oder mit Fülldraht und viel Ampère ein paar Schweißpunkte setzen. Letzteres probier ich aber vorher nochmal am Gehäuse einer extrem heruntergekommenen Pfaff 60 aus, die ich zerlegt habe, nicht daß es Spannungsrisse gibt. Wegen der Bemalung kann ich die Teile ja nur minimal vorwärmen.

Aber erstaunlicherweise dreht sie sich, wenn auch mit erheblichem Schwergang.

Sie ist offenbar deutlich älter als Hummelbrummels schönes Exemplar mit einer Seriennummer von 962.556 und damit wohl deutlich vor Ausbruch des ersten Weltkriegs hergestellt.

Der Händlerschriftzug oben auf der Maschine lautet Gebr. Mappes Karlsruhe, das muss ein recht großer Händler sein, meine Pfaff 130 ist auch von denen.

Bilder folgen, im Moment steht sie noch in der Sonne und genießt das frische Petroleum...
Anker Phoenix Automatic, Pfaff 230 Automatic, Pfaff 130-6, Borletti 1101, Altenburg Zickzack Klasse 50

Benutzeravatar
js_hsm
Edelschrauber
Edelschrauber
Beiträge: 1303
Registriert: Montag 27. September 2021, 23:40
Wohnort: Erkrath

Re: Neuzugang Clemens Müller, Dresden - Infos gesucht

#12 Beitrag von js_hsm »

Ich würde es erstmal mit Flüssigmetall (Fastmetall von Weicon) kleben.
Nur wenn das nich halten sollte (unwahrscheinlich da keine Belastung drauf ist ) würde ich WIG schweissen probieren.

Gruß, Achim
Adler 30-1, Pfaff 130, Pfaff 1222, Typical GC20606-18, Sailrite 9" Walking Foot (Clone mit Servo)

Antworten