Naehmaschinentechnik-Forum

Aktuelle Zeit: Mittwoch 21. April 2021, 15:36

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 »
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Privileg 4000 Overlock *Hilfe*
BeitragVerfasst: Dienstag 8. September 2020, 21:19 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum

Registriert: Sonntag 6. September 2020, 18:13
Beiträge: 3
Hallo,

ihr seid meine letzte Rettung für diese Maschine, die ich vererbt bekommen habe. Das gute Teil wurde noch nie vorher benutzt und lag nagelneu im Karton. Da ich bisher noch nie mit einer Overlock gearbeitet habe und auch ein ziemlicher Nähanfänger bin, habe ich einen Overlock Kurs gebucht, um mit der Maschine vertraut zu werden. Zusammen mit der Kursleiterin haben wir die Fäden nach Anleitung eingefädelt und nach ein paar Versuchen der richtigen Einstellung der Fadenspannung hat die Maschine auch schön genäht. Es hat also erstmal alles funktioniert.

Ich kann mich nich erinnern, dass irgendwas passiert ist, es gab auch keine komischen Geräusche, es waren keine Stecknadeln im Weg, das einzige was ich evtl. gemacht habe war, dass ich zu fest am Stoff gezogen habe. Plötzlich hat die Maschine keine Versäuberungsnaht mehr gemacht, sondern nur noch die linke Naht zum zusammen nähen (keine Ahnung wie man die nennt, ich hoffe ihr versteht was ich meine). Wir haben dann mehrmals wieder neu eingefädelt, sogar die Nähmaschinennadeln getauscht, aber die Maschine hat einfach nicht mehr versäubert. Ich habe dann am nächsten Tag nochmal alles von vorne ausprobiert, neu eingefädelt usw. aber jetzt hat die Maschine auch nicht mehr die linke Naht schön genäht, sondern zwischendrin immer wieder Stiche ausgelassen.

Irgendwann bin ich echt verzweifelt, die Bedienungsanleitung und das Internet konnten mir bisher auch nicht helfen.

Hat irgendjemand vlt. eine Idee, was ich noch ausprobieren könnte oder schon mal ein ähnliches Problem mit dieser Maschine gehabt?
Falls hier jemand mit dieser Maschine arbeitet, könnte mir jemand vlt. ein Video von innen in slow motion machen, wie die Bewegungen der Nadeln und des Greifarms aussehen soll, dass ich so vlt. den Fehler bei meiner Maschine finde?

Da die Maschine ja schon normal funktioniert hat, denke ich auch gar nicht, dass es irgendwas dramatisches ist und sie macht auch so einen robusten Eindruck, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass ein bisschen Ziehen am Stoff irgendwas kaputt gemacht hat.

Ich wäre über jeden Tipp von euch dankbar :)

Liebe Grüße
Jana


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Privileg 4000 Overlock *Hilfe*
BeitragVerfasst: Mittwoch 9. September 2020, 10:13 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Dezember 2012, 19:50
Beiträge: 9823
Wohnort: 97440 Werneck - Ettleben
heart -lich [ img ] im Forum

wir freuen uns auf einen regen Austausch mit dir

für Fragen zu deinen Maschinen bitte immer am besten gleich mit Fotos

Bilder bitte als Anhang hochladen
verlinktes verschwindet meistens nach kurzer Zeit und macht damit das Thema unbrauchbar

---------------------------------------------------

da die Maschine lange im Karton eingesperrt war, rächt sie sich vielleicht jetzt durch Arbeitsverweigerung ...

Spaß beiseite :

es könnte sein, daß irgendeine Schraube sich gelockert hat und daher die Greifer oder die Nadelstange verstellt sind

ohne Fotos ist Ferndiagnose nicht möglich

_________________
gruß dieter
der mechaniker


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Privileg 4000 Overlock *Hilfe*
BeitragVerfasst: Mittwoch 9. September 2020, 19:16 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 17. Juni 2017, 20:22
Beiträge: 3790
Wohnort: 51109 Köln
Hallo Jana,
solche 4-Faden Overlocks sind in ihrer Grundfunktion alle ziemlich ähnlich.
Ich hatte hier mal den Ablauf eines Overlock-"Zyklus" beschrieben. Der ist bei der PRIVILEG sicher ähnlich bis identisch.
viewtopic.php?f=15&t=7820#p86584
Du kannst an Hand dieser Beschreibung mal die einzelnen Schritte einer Stichbildung kontrollieren, durch Drehen am Handrad quasi. Sehr oft stimmt der Abstand zwischen Untergreifer und Nadeln nicht (ist dann in der Regel zu groß) oder die Nadelstange hat sich verschoben und steht zu hoch (seltener zu tief).

Viele Grüße, Gerd


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Privileg 4000 Overlock *Hilfe*
BeitragVerfasst: Mittwoch 9. September 2020, 19:33 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum

Registriert: Sonntag 6. September 2020, 18:13
Beiträge: 3
Hallo,

Vielen Dank schon mal für eure Kommentare.
Welche Fotos helfen denn am besten weiter?
Die Bilder zeigen die weiteste Position des Greifarms, bevor er wieder nach rechts geht. Einmal von der Seite und einmal von vorne.
Ich habe auch das Gefühl, dass der Greifarm nicht weit genug nach links geht, um sich dort mit dem Faden zu verbinden und dann wickelt sich der Faden immer nur um den Greifarm herum.

Viele Grüße


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Privileg 4000 Overlock *Hilfe*
BeitragVerfasst: Donnerstag 10. September 2020, 19:18 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Dezember 2012, 19:50
Beiträge: 9823
Wohnort: 97440 Werneck - Ettleben
serv

zeige bitte mal die Maschine als Ganzes

wenn ich mich nicht irre, hat die außer der Versäuberung noch einen Safety-Stich dabei

_________________
gruß dieter
der mechaniker


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Privileg 4000 Overlock *Hilfe*
BeitragVerfasst: Samstag 12. September 2020, 16:38 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 29. November 2016, 22:19
Beiträge: 952
Wohnort: Oberpfalz
Jana_Mo hat geschrieben: *
Hallo,

Vielen Dank schon mal für eure Kommentare.
Welche Fotos helfen denn am besten weiter?
Die Bilder zeigen die weiteste Position des Greifarms, bevor er wieder nach rechts geht. Einmal von der Seite und einmal von vorne.
Ich habe auch das Gefühl, dass der Greifarm nicht weit genug nach links geht, um sich dort mit dem Faden zu verbinden und dann wickelt sich der Faden immer nur um den Greifarm herum.

Viele Grüße
Hallo,

Neue Nadel hast du schon probiert, oder? Ist die Rechte (hintere) Nadel ganz drin (nach oben) eingesetzt?
Könntest du genau den selben Bild von Vorne machen, aber dieses Mal mit gesenkte Fuß? Auch ein Bild von der Stichplatte ohne den Fuß machen.
Versuch mal neu einzufädeln (kannst und auch ein Bild zeigen) und schau ob alle Fäden richtig in der Spannung drin sitzen.
Dann mach auch ein Bild in eingefädelte Zustand von Vorne, wenn der Greifer oben und ganz links ist.

_________________
Es ist nicht die Menge an Nähmaschinen die eine Sammlung ausmacht, sondern wie viel Platz dass man dafür zur Verfügung hat. Untern Bett ist noch Platz. angel
-----------------------
PS: Deutsch ist nicht meine Muttersprache. Ich tue mein Bestes wite


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Privileg 4000 Overlock *Hilfe*
BeitragVerfasst: Samstag 12. September 2020, 17:52 
Offline
Greiferpolierer
Greiferpolierer
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 10. August 2016, 15:19
Beiträge: 453
Wohnort: Bad Eilsen
Bei dieser Maschine mit den 2Faden-Overlockstich muss der Ober-Greifer unten genau und haarscharf hinter der Rinne der Nadel (fast) die Nadel Streifen.
Im oberen Totpunkt kann man sich gut am linken Totpunkt des Obergreifers orientieren. Dieser muss, bei eingesetzter Kettenstichnadel (linke Nadel) im Totpunkt, das (Feden)Loch des Greifers genau hinter der Mitte der Kettenstichnadel stehen. - Wenn ich das auf dem einem Bild richtig sehe. ist dies der Fall.

Bring bitte die Nadeln in den oberen Totpunkt und sehe mal nach, ob dann das Fadenloch des Obergreifers genau hinter der Kettenstichnadel steht. - Bitte ein Foto davon (Wenn die Nadeln im OT stehen!!).

Grün ist die Befestigungsschraube des Obergreifers. Diese Schraube muss mit einem wirklich passenden Schraubendreher ANKEKNALLT werde. Nicht den Schlitz verknackeln!!
Bei Rot kann ich einen schwarzen Rand sehen. Ist das nur Schmutz, oder ist das der Rand des Schaftes vom Greifer? Wenn das der Rand des Schaftes am Greifer ist, dann ist dieser nicht weit genug in seiner Bohrung. Der Schaft muss ganz eingeschoben werden! Dann ist auch die Greiferspitze, wenn sie die Nadel-Kehle "Streift" in genau der richtigen Höhe.
Wie gesagt. Die Greiferspitze muss, in ihrem Rückweg, wenn die Nadel ihren "Fadenhub-Weg" Aufwärts (etwa 2mm über UT) erreicht hat, exakt die Kehle "Streifen", damit sie die Fadenschlaufe des Nadelfadens (in der Kehle) auffangen kann.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Masch.: Angela 40, Elna Lotus SP, Pfaff tipmatic 6122, Veritas 8014/4139, Famula 4891, 4892, Husqbvarna Desugner Jade 35, Singer 81A1, Victoria Artisan 400, Babylock BL4-838DF, Singer 14U454B + viele Nähma. im Familienzentr. Rinteln, z. techn. Betr.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Privileg 4000 Overlock *Hilfe*
BeitragVerfasst: Samstag 12. September 2020, 18:14 
Offline
Greiferpolierer
Greiferpolierer
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 10. August 2016, 15:19
Beiträge: 453
Wohnort: Bad Eilsen
Bei meiner (eine von beiden Nähenden) Privileg 4000, sieht das so aus:


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Masch.: Angela 40, Elna Lotus SP, Pfaff tipmatic 6122, Veritas 8014/4139, Famula 4891, 4892, Husqbvarna Desugner Jade 35, Singer 81A1, Victoria Artisan 400, Babylock BL4-838DF, Singer 14U454B + viele Nähma. im Familienzentr. Rinteln, z. techn. Betr.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Privileg 4000 Overlock *Hilfe*
BeitragVerfasst: Montag 14. September 2020, 22:13 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum

Registriert: Sonntag 6. September 2020, 18:13
Beiträge: 3
Hallo,

Ich habe mich nochmal vor die Maschine gesetzt und alles versucht, aber ich bin nicht weitergekommen. Dauernd verheddert sich die Fäden um die Greifer...

Anbei habe ich noch ein paar Bilder gemacht. Ich hoffe, das bringt uns der Lösung näher.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Privileg 4000 Overlock *Hilfe*
BeitragVerfasst: Dienstag 15. September 2020, 01:35 
Offline
Anlasserzerleger
Anlasserzerleger

Registriert: Donnerstag 10. September 2020, 22:33
Beiträge: 291
Hallo Jana,

ich geh' davon aus, dass Du das alles schon gemacht und auch richtig gemacht oder bedacht hast, dennoch frag ich danach:

-Stichplatte demontieren (wie bei üblicher Nähmaschine)
Gesammelte Fadenreste etc. aus jeder Ritze entfernen.
Overlock ist gefräßig an Fäden und Stoffschnitt und Wollmäusen.
Macht mehr Probleme, als man denkt.

- Die neu gewechselten Nadeln sind für Deine Overlock 'zugelassenene/geeignete' Overlocknadeln lt.
Bedienungsanleitung? . Nicht alle können mit normalen Nähmaschinennadeln!
Bitte keine Billignadeln - die taugen an einer normalen Nähmaschine schon nix und kosten Nerven und bringen keine ordentl. Naht zustande.

Ziehen am Stoff mögen die Ovis gar nicht. Manchmal passiert es trotzdem. Aber das nehmen sie einem oft krumm.
Ovis nähen immer nur in eine Richtung,
d. h. auch dass Du den Stoff in die bereits laufende Maschine schräg einlaufen lässt, ohne dass Du beim Starten der Maschine/des Nähvorgangs Stoff unter dem Füsschen hast.. (anders als bei der Nähmaschine). Auch nicht versuchen mittels geringem Vorschub die Naht, wie bei der Nähmaschine ggf. verriegeln zu wollen.
- Die Fäden hast Du alle in der Reihenfolge von re. nach links (gegen hier übliche Leserichtung)einzeln nacheinander gem der Farbmarkierung eingefädelt, d. h. die linke der zwei Nadeln als Letzte?
- Alle zum Probieren/Beseitigen des Problems in der jeweiligen Knopffarbe mit der identischen Fadenfarbe um den Übeltäter finden zu können?
- Bitte erst nur mal die ersten drei Fäden, ausser der ganz li. Nadel einfädeln. Die letzte Nadel erst mal ohne Faden laufen lassen.
- Bitte mal auf einem hellen Uni-Stoff mit den 3 Fäden nähen.
- Die 3 Fäden nicht nach hinten ziehen, aber anfangs vorsichtig führen/beobachten.
- Macht sie wenigstens das? 3Faden-Overlock das wäre schon mal klasse. Da gucken, ob am Endresultat die Fadenspannung der einzelnen 3 Fäden auf dem Stoff stimmt?
- Die Garne sind alle für Overlock geeignet und alle 4 die gleiche Stärke und Sorte?
- Und Stoff zum Ende der Naht seitlich weg-/rauslsaufen lassen, analog zum Einlaufen lassen.
-Wenns mit 3 Fäden funktioniert hat und Du noch Nerv hast 4. Faden dazu einfädeln.

Ich näh inzwischen auf einer 'Overlock für Arme' Lock-Cutter für normale Nähmaschinen...
Die verschiedenen Overlocks haben mich nur Nerven und Zeit gekostet. Wenn die ordentlich arbeiten - klasse Sache, sonst wirds zum Drama. Von günstiger Ovi von Singer bis zur Super Ovi von Bernina.

Viel Geduld und Erfolg!
Lieben Gruß
Knopp


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 »

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

*Impressum & Datenschutz
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de