Naehmaschinentechnik-Forum

Aktuelle Zeit: Mittwoch 21. April 2021, 16:52

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite « 1 2 3 4
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sonntag 13. Dezember 2020, 12:59 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 24. November 2020, 22:20
Beiträge: 20
Wohnort: Hamburg - Barmbek
Hallo Schraube,

vielen Dank für den Tipp mit dem Schräubchen der Tellerfadenbremse. Ich habe das gleich bei meiner 710 überprüft - alles gut.

Eine Frage zur Minimal-Geschwindigkeit der 710er (mit dem eckigen Fußanlasser): Im Vergleich zu anderen Maschinen (z.B. 940-2) legt die 710er etwas zügiger los, was präzises Arbeiten erschwert. Ich habe hier zwei 710er stehen, die sich beide gleich verhalten. Wie sind eure Erfahrungen, welche Geschwindigkeit ist bei euch die Langsamste?

Viele Grüße aus Hamburg!


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Dienstag 15. Dezember 2020, 09:30 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 13. November 2020, 10:53
Beiträge: 8
hallo , Interessent !

Was das Anlaufverhalten betrifft , so sind uns bisher im Vergleich zu unserer guten , alten 470er keinerlei Unterschiede aufgefallen . Beide Maschinen haben aber bezüglich des Antriebes eine Vorgeschichte . Vielleicht steckt darin irgend ein brauchbarer Hinweis :
Im Zuge eines gut gemeinten Pflegeversuches hat meine Frau den Riemen der 470 mal gut eingeölt . -boewu- Der hat sich daraufhin aufgelöst . Ein neuer Riemen und Reinigung der Riemenscheiben ( Blatt Küchenrolle , sehr sparsam mit Lackverdünner benetzt ) hat den alten Zustand bis auf den heutigen Tag wieder hergestellt .
Die 710er ruckelte beim Anlaufen und war am Handrad leicht abzubremsen . Nach Demontage des rechten Gehäusedeckels zeigte sich , dass die beiden Doppelzahnriemen sehr abgeschlafft waren . Das lies sich aber prima beheben : Die Achsschaube der gemeinsamen Riemenscheibe vorsichtig gelockert ( halbe Umdrehung ) , die Scheibe etwas nach rechts gerückt und mit den derart nachgespannten Riemen das Achsschräubchen wieder liebevoll angeknallt . Dadurch ist das Anlaufverhalten wieder völlig unauffällig . Einen Lieferanten für ein neues Päärchen Riemen habe ich hier gefunden : https://buchhaupt.de/pr-710 . Der Preis ist mit ca 18€ kein Pappenstiel , aber gemessen am Gebrauchswert des Gerätes wäre es mir das Geld immer wert .
Aber damit bin ich mit meinem latein dann auch am Ende .

Gruß nach Hamburg.......................................Schraube


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite « 1 2 3 4

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

*Impressum & Datenschutz
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de