Naehmaschinentechnik-Forum

Aktuelle Zeit: Samstag 15. Dezember 2018, 15:36

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Samstag 11. November 2017, 20:11 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Montag 24. Juli 2017, 18:33
Beiträge: 516
Ich konnte meine Ideal-Maschine ( Typ 433 oder so) aus den 60er Jahren inzwischen dem jap. Hersteller "Calanda" zuordnen.
Das ist eine ziemlich typische jap. Zickzack-Maschine mit mitgehendem CB-Greifer.

Hat zufälligerweise jemand Infos zum Hersteller? Ich kann leider im Web rein gar nichts finden. Ein Bild einer genau gleichen Maschine habe ich noch _nie_ gesehen.
Ansonsten hat der Hersteller wohl einige der komplizierteren Maschinen gebaut, die damals rauskamen (immer unter fremden Namen).
Aber dann hat (vermutlich) Brother den Markt der Automatik-Maschinen abgeräumt, als die ihre eigene Fertigung in Irland fertig hatten, und Quelle sehr viele Maschinen dort gekauft hat.

Es gab ja auch mal Pfaff Calanda-Maschinen, die auch aus Japan kamen.

Ach ja: meine hat gewisse Ähnlichkeit mit dieser Pfaff-Calanda.
https://community.babycenter.com/post/a44164639/my_new_vintage_sewing_machine
Sie hat aber einen (merkwürdigen) Chrom-Drehknopf sowie ein "Anzeigeninstrument" mit Skala 0-4 für die Stichbreiten-Einstellung.
Plus einen Hebel für Nadelposition: L-M-R


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Sonntag 12. November 2017, 11:38 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Montag 25. April 2016, 15:52
Beiträge: 1091
Wohnort: OWL
Hallo,

Calanda ist ja eigentlich kein Hersteller sondern nur ein Handelsname. Ich kenne ihn nur in Zusammenhang mit dem Joint-venture von Pfaff und Janome.

Hast du ein Foto von deiner Maschine? Welche Marken (J? meist eine Buchstaben-Zahlen-Kombi) sind denn an der Unterseite?

_________________
Det, jetzt im Chor:"Ich wünsche mir - hier, im Bereich Maschinentechnik - eigene Foren für Anker, Gritzner und Phoenix!"


Ich hab zu viele Maschinen, die passen nicht alle in die Signatur! :lol27:


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Sonntag 12. November 2017, 12:36 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Montag 24. Juli 2017, 18:33
Beiträge: 516
Danke, hier die Fotos,
die Nummer beginnt mit J-A19 NA


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Zuletzt geändert von messenger61 am Sonntag 12. November 2017, 14:47, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
   
BeitragVerfasst: Sonntag 12. November 2017, 12:53 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Montag 24. Juli 2017, 18:33
Beiträge: 516
Hier noch die Innereien ... der Deckel ist aus Alu, der Rest aus Stahl oder Gusseisen (leider sauschwer!)
Sonstige Beschriftungen (ausser der Nummer) ware keine zu finden, weder unten noch oben. Auch nicht im Guss-Sockel.
Modellnummer ist 433
Auf der Anleitung steht hinten unten:
60/NN/VII. 66/EN.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Freitag 17. November 2017, 18:51 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Dezember 2012, 19:50
Beiträge: 5130
Wohnort: 97440 Werneck - Ettleben
serv

ich sehe auf den Fotos nix von "calanda"

brauche ich eine neue brille ?

_________________
gruß dieter
der mechaniker


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Freitag 17. November 2017, 19:59 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Montag 25. April 2016, 15:52
Beiträge: 1091
Wohnort: OWL
Die Vermutung zu Calanda kommt wahrscheinlich durch die Untiefen des WWW zustande. Irgendwo auf einer amerikanischen Seite wird in Unkenntnis des deutschen Marktes berichtet das sich hinter JA-19 ein Hersteller namens Calanda versteckt, der später auch mit Pfaff kooperiert hat. Gemeint ist also Janome als Hersteller und Calanda als Marke.

Optisch würde ich die Maschine aber eher auch nicht Janome zuordnen. Dazu passt dann auch dass es auch von Toyota produzierte Maschinen gibt die mit JA-19 gemarkt sind. Diese japanischen Maschinen sind ein kompliziertes Thema. Falls du bei Yahoo angemeldet bist gibt es dort eine Gruppe die sich mit der Entschlüsselung der JA-Codes beschäftigt.

Du kannst ja mal nach Nähmaschinen von Dressmaker, Morse oder auch MontgomeryWard suchen. Das waren so einige Bezeichnungen unter denen diese in den USA recht populär waren.

_________________
Det, jetzt im Chor:"Ich wünsche mir - hier, im Bereich Maschinentechnik - eigene Foren für Anker, Gritzner und Phoenix!"


Ich hab zu viele Maschinen, die passen nicht alle in die Signatur! :lol27:


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Freitag 17. November 2017, 21:48 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Montag 24. Juli 2017, 18:33
Beiträge: 516
Vielleicht ist es ja die Herstellungsregion? Nach dieser Liste ist JA19 der Code der Kanagawa-Präfektur in Japan.
https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_FIPS_region_codes_(J%E2%80%93L)
Aber ob die Codes damals schon gültig waren: keine Ahnung.

Jedenfalls hat die Maschine eine sehr starke Ähnlichkeit mit der Pfaff Calanda, wenn man die Umrisse/ Form vergleicht.

ps: wie ich gelesen hab hat Japan damals die genaue Herkunft der Export-Maschinen streng geheim gehalten (bis heute).
Das war wahrscheinlich wie bei uns auch: viele kleine Firmen, die zugeliefert und/oder produziert haben. Alle wollten leben.
Keiner wollte, dass sich die internationalen Kunden direkt an einen bestimmten Hersteller wenden.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Samstag 18. November 2017, 19:48 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Dezember 2012, 19:50
Beiträge: 5130
Wohnort: 97440 Werneck - Ettleben
messenger61 hat geschrieben:
Vielleicht ist es ja die Herstellungsregion? Nach dieser Liste ist JA19 der Code der Kanagawa-Präfektur in Japan.
https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_FIPS_region_codes_(J%E2%80%93L)
Aber ob die Codes damals schon gültig waren: keine Ahnung.

Jedenfalls hat die Maschine eine sehr starke Ähnlichkeit mit der Pfaff Calanda, wenn man die Umrisse/ Form vergleicht.

ps: wie ich gelesen hab hat Japan damals die genaue Herkunft der Export-Maschinen streng geheim gehalten (bis heute).
Das war wahrscheinlich wie bei uns auch: viele kleine Firmen, die zugeliefert und/oder produziert haben. Alle wollten leben.
Keiner wollte, dass sich die internationalen Kunden direkt an einen bestimmten Hersteller wenden.


serv

das hatte andere gründe :

bei patentstreitigkeiten konnte so nie der tatsächliche Hersteller gefunden werden

_________________
gruß dieter
der mechaniker


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Samstag 18. November 2017, 20:07 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Montag 24. Juli 2017, 18:33
Beiträge: 516
haha, auch ein guter Grund!

Die Modellflut der jap. Maschinen von damals erinnert an die Modellflut der Kleinmotorräder in China. Ungeheure Mengen ähnlicher, aber im Detail unterschiedlicher Maschinen. Alle "geklaut" von wenigen älteren Honda oder Suzuki-Modellen. Und (fast) alle in Hinterhof-Werkstätten zusammengeschraubt aus Zulieferer-Beständen. Allerdings sind die Japan-Produkte gut, die aus China Schrott.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Samstag 18. November 2017, 20:24 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Dezember 2012, 19:50
Beiträge: 5130
Wohnort: 97440 Werneck - Ettleben
serv

mittlerweile lassen die Japaner auch in China fertigen ... angel

_________________
gruß dieter
der mechaniker


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
*Impressum & Datenschutz
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de