Naehmaschinentechnik-Forum

Aktuelle Zeit: Samstag 16. Januar 2021, 15:53

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Montag 11. Januar 2021, 01:00 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum

Registriert: Sonntag 10. Januar 2021, 21:36
Beiträge: 2
Hallo zusammen,

ich habe eine alte Nähmaschine der Marke Ideal, bei der das Kabel des Fusspedals geflickt ist.
Ich bin Laie und kann nicht einschätzen, ob das fachgerecht oder überhaupt ungefährlich ist.
So weit ich weiß, funktioniert die Maschine damit, ich würde mich aber erst dann wohl damit fühlen, wenn ich weiß, dass der Betrieb sicher ist.
Was kann ich da jetzt am Besten tun?
Ein neues Fusspedal kaufen? Wenn ja, welches und wo?
Das Kabel überprüfen lassen? Wenn ja, bei wem?
Andere Vorschläge?

Ich bedanke mich schon einmal im voraus für Eure Hilfe.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Montag 11. Januar 2021, 02:32 
Offline
Schnurkettenwechsler
Schnurkettenwechsler

Registriert: Samstag 18. Mai 2019, 00:47
Beiträge: 319
Wohnort: Husum
Da Du kein Fachmann bist, ist die offizielle Antwort, damit einen Fachmann zu beauftragen, das Kabel auszutauschen bzw. zu reparieren. Das dürfte so maximal um die 20 Euro kosten können. Am besten in einem Elektrofachgeschäft oder Nähmaschinenfachgeschäft ein Angebot machen lassen.

Dann kannst Du sicher sein, dass alles in Ordnung ist. Denn zur Reparatur gehört auch die Prüfung auf Sicherheit. Und daran ist Dir ja gelegen.

_________________
Viele Grüße
Manfred

ADLER 153AB


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Montag 11. Januar 2021, 07:47 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 20. Februar 2015, 11:01
Beiträge: 4564
Wohnort: unterer linker Niederrhein
Hallo Gast,
ein Foto der Flickstelle und des Steckers, der in die Maschine kommt, wäre sehr hilfreich.

Es gibt Kombinationen, für die es keinen Ersatz mehr in "neu" gibt, wenn z.B. der Stecker vergossen ist und eine exotische Form hat.

Gruß
Detlef

_________________
Ich wünschte mir - hier im Forum im Bereich Maschinentechnik - eigene Unterforen für Anker, Gritzner und Phoenix!

Anker Phoenix 549, Phoenix R, 236 & 249, Pfaff 38 & 138 sowie die 'eine oder andere' Haushaltsmaschine


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Montag 11. Januar 2021, 19:10 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum

Registriert: Sonntag 10. Januar 2021, 21:36
Beiträge: 2
Erst einmal danke an Manfred und Detlef für Eure Antworten.
Ich habe mir soeben ein Elektrofachgeschäft heraus gesucht und ein Fachgeschäft für Nähmaschinen kenne ich in der Nähe, damit hätte ich schon einmal zwei Anlaufstellen.
Ein neues Fusspedal wäre mir im Grunde lieber als ein repariertes, daher werde ich gerne Deine Anregung aufgreifen Detlef und ein Foto einstellen, vielleicht kannst Du mir dann ja sagen, was das ist und wo man es bekommt.
Es kann allerdings noch etwas dauern mit dem Foto, da ich nicht weiß, wann ich dazu komme, ich hoffe, das ist ok.

Grüße
Gast


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Montag 11. Januar 2021, 21:26 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 6. Januar 2019, 23:12
Beiträge: 1512
Bitte seid mir nicht böse, aber die Nennung von Preisen für eine Arbeit finde ich nicht so toll: "maximal 20 Euro"... dann geht das ja bestimmt auch irgendwo für 15 Euro?

Es gibt erhebliche Unterschiede, was Qualität des Materials, Qualität der Ausführung und was auch regionales betrifft.

Das hier schließt aus meiner Sicht den vorangegangenen Satz schon aus:
Nähmanfred hat geschrieben: *
Denn zur Reparatur gehört auch die Prüfung auf Sicherheit.
Allein das nötige Testgerät...

Oder macht das jemand auf Rechnung fertig für 20 Euro incl. Material, Arbeit, Prüfung und Gewährleistung?

Vielleicht ein wenig übertrieben:

Für 16,80 netto gibt's ein Stück Kabel und einen Stecker incl. Versandkosten, meinetwegen noch ein paar Aderendhülsen aus der Grabbelkiste.

Arbeit, die die Miete zahlt und eine Scheibe Wurst aufs Brot bringt, gibt's davon gewiss nicht.

_________________
Beste Grüße!

Michael


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Dienstag 12. Januar 2021, 19:41 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Dezember 2012, 19:50
Beiträge: 9080
Wohnort: 97440 Werneck - Ettleben
Gast hat geschrieben: *
Hallo zusammen,

ich habe eine alte Nähmaschine der Marke Ideal, bei der das Kabel des Fusspedals geflickt ist.
Ich bin Laie und kann nicht einschätzen, ob das fachgerecht oder überhaupt ungefährlich ist.
So weit ich weiß, funktioniert die Maschine damit, ich würde mich aber erst dann wohl damit fühlen, wenn ich weiß, dass der Betrieb sicher ist.
Was kann ich da jetzt am Besten tun?
Ein neues Fusspedal kaufen? Wenn ja, welches und wo?
Das Kabel überprüfen lassen? Wenn ja, bei wem?
Andere Vorschläge?

Ich bedanke mich schon einmal im voraus für Eure Hilfe.
heart -lich [ img ] im Forum

wir freuen uns auf einen regen Austausch mit dir

für Fragen zu deinen Maschinen bitte immer am besten gleich mit Fotos

Bilder bitte als Anhang hochladen
verlinktes verschwindet meistens nach kurzer Zeit und macht damit das Thema unbrauchbar

_________________
gruß dieter
der mechaniker


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. Januar 2021, 10:06 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 20. März 2018, 20:23
Beiträge: 984
Wohnort: Gauting bei München
mahlekolben hat geschrieben: *
Nähmanfred hat geschrieben: *
Denn zur Reparatur gehört auch die Prüfung auf Sicherheit.
Allein das nötige Testgerät...
Oder macht das jemand auf Rechnung fertig für 20 Euro incl. Material, Arbeit, Prüfung und Gewährleistung?
Arbeit, die die Miete zahlt und eine Scheibe Wurst aufs Brot bringt, gibt's davon gewiss nicht.
um die 400.-


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
kein Import von Soja, Rindfleisch und Holz zum Schutz der Regenwälder
mom.: Victoria 270E, OL AEG NM 760A,
Moderator in http://www.werkzeug-news.de/forum


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. Januar 2021, 22:22 
Offline
Nählichtwechsler
Nählichtwechsler

Registriert: Mittwoch 12. August 2020, 10:43
Beiträge: 233
[Edit] inhalte entfernt

Sorry dieser Beitrag war Bullshit und gehörte eigentlich in einen anderen Thread (moretti)

_________________
Ich wünschte im Forum / Bereich Maschinentechnik - eigene Unterforen für Anker, Gritzner und Phoenix!

- "Schrott" muss nicht billig sein -


Zuletzt geändert von Nopi am Freitag 15. Januar 2021, 08:28, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
   
BeitragVerfasst: Donnerstag 14. Januar 2021, 00:58 
Offline
Benutzt Ölkännchen & Pinsel
Benutzt Ölkännchen & Pinsel

Registriert: Donnerstag 10. September 2020, 22:33
Beiträge: 197
Nopi hat geschrieben: *
Ob "man" das Messgerät wirklich braucht? light
Normalerweise liegen die 3 Phasen nebeneinander
schwarz braun schwarz
So werden das die CE16 Secker/Kupplung verdrahtet und gut. Es kann gar nichts schlimmes passieren

Braun muss zwingend in die Mitte und wenn die Maschine falsch rum dreht dann muss man nur die beiden schwarzen Leiter (L1 und L3) vertauschen.

Das ist alles und macht jeder Elektriker im ersten Lehrjahr
Dann muß der Chef für seinen Azubi die Rübe hinhalten, wenn er das so handhabt. Das spigelt aber nicht unsere Situation wieder. Und solches zu empfehlen, insbesondere Leuten, die selbst von sich sagen, dass sie Angst davor haben, an Elektrischem zu werkeln, ist wefer sinnvoll noch verantwortungsbewusst. Und dass nix schlimmes passieren kann, ist leider generell unzutreffend. Auch mein Großvater hat als qualifizierter Elektriker schon manchen Stromunfall gehabt, der durch Dritte, die in Eigenwurschtelei , Billigheimerei und fachlicher Unkenntnis gewerkelt haben verursacht haben. Kein Mensch braucht todbringende Herzrhytmusstörungen durch solch einen Sch... Da nütz keinem mehr so'n Spruch.. Des hat de Schorsch aus'm Forum aber so gesacht...
Man kann sich auch an mancher Stelle todsparen!

Sicherlich ist keiner im Forum gut beraten solches formal zu empfehlen.
Wenn man sich Informationen besorgt und anschließend eigenverantwortlich handelt... ist das ne andere Kiste...
Und wer sein Beruf ordentlich ausführt, der muss einem doch sein Entgelt wert sein. Es steht ja jedem frei Preis- Leistungsvergleiche anstellen zu können und anschließend die Wahl seines Vertrauens treffen zu können oder eine verlässliche fachliche Alternative aufzutun.
Nähmanfred hat geschrieben: *
Da Du kein Fachmann bist, ist die offizielle Antwort, damit einen Fachmann zu beauftragen, das Kabel auszutauschen bzw. zu reparieren. Das dürfte so maximal um die 20 Euro kosten können. Am besten in einem Elektrofachgeschäft oder Nähmaschinenfachgeschäft ein Angebot machen lassen.

Dann kannst Du sicher sein, dass alles in Ordnung ist. Denn zur Reparatur gehört auch die Prüfung auf Sicherheit. Und daran ist Dir ja gelegen.
D A N K E an Nähmanfred an dieser Stelle! shy
Gruß Knopp


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Donnerstag 14. Januar 2021, 09:28 
Offline
Nählichtwechsler
Nählichtwechsler

Registriert: Mittwoch 12. August 2020, 10:43
Beiträge: 233
Knopp hat geschrieben: *
D A N K E an Nähmanfred an dieser Stelle! shy
Gruß Knopp
light solche Texte willst Du an dieser Stelle lesen light ok - gemerkt heart

_________________
Ich wünschte im Forum / Bereich Maschinentechnik - eigene Unterforen für Anker, Gritzner und Phoenix!

- "Schrott" muss nicht billig sein -


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

*Impressum & Datenschutz
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de