Naehmaschinentechnik-Forum

Aktuelle Zeit: Montag 21. September 2020, 02:34

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 »
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mittwoch 16. September 2020, 09:16 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum

Registriert: Dienstag 25. August 2020, 22:36
Beiträge: 14
Wohnort: 63477 Maintal
Ich hab gestern eine Ideal 785 gekauft. Natürlich ist das Zahnrad an der Musterscheibenwalze gebrochen, aber deswegen habe ich sie ja genommen. wink Jetzt möchte ich bis Montag die Walze ausbauen und mit in die Firma nehmen und es in 3D nach drucken.
Nun meine Frage : Soll ich alle Stellungen der Exzenter der Schnurkette und Hebel vorher markieren bevor ich die Hauptwelle ausbaue, oder bekomme ich ich das später wieder alles zusammen und ich muss nur an zwei drei Stellen Einstellungen synchronisieren. Ich Versuch mal zwei Bilder anzuhängen.
Vielleicht kann man das Zahnrad auch aus zwei Teilen drucken und mit einer Schwalbenschwanzpassung gleich im eingebauten Zustand wieder ein bauen.
Bin für alle Tips und Ideen dankbar.
Grüße vom Hagen


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mittwoch 16. September 2020, 09:47 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Montag 25. April 2016, 15:52
Beiträge: 1138
Wohnort: OWL
Hallo,

oh da bin ich ja mal gespannt ob das klappt mit dem Druck. smile *Daumen ganz doll drück * Und wenn es nur 10 oder 15 Jahre hält und man dann wieder ran muss wäre es ja auch schon etwas. Bis dahin wird sich an den Werkstoffen ja auch schon wieder eine Menge getan haben. Habe hier noch eine Gritzner und eine Riccar, beide mit gerissenen Zahnrädern/Zierstich Kulissen. Da gäbe es ja dann vielleicht auch Hoffnung. Sind nämlich eigentlich tolle Maschinen. sad

Die 785 hat doch einen Umlaufgreifer oder? Dann würde ich mich an der Anleitung für den Kulissenwechsel an der 1222 orientieren und ja, immer alle Einstellungen markieren und viele Fotos vom Jetzt-Zustand und von den einzelnen Arbeitsschritten machen. Das hilft am besten.

_________________
Det, jetzt im Chor:"Ich wünsche mir - hier, im Bereich Maschinentechnik - eigene Foren für Anker, Gritzner und Phoenix!"


Ich hab zu viele Maschinen, die passen nicht alle in die Signatur! :lol27:


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mittwoch 16. September 2020, 10:10 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum

Registriert: Dienstag 25. August 2020, 22:36
Beiträge: 14
Wohnort: 63477 Maintal
Ja, bei denn Druckmaterialien gibt es jetzt schon große Fortschritte, aber da kosten 500ml von der Flüssigkeit über 100,-€ und man kann es auch nicht mit diesen 150,-€ China Druckern verdrucken. Unser jetziges Material fühlt sich aber ganz gut an. Es gibt ein wenig nach, ist auch recht bruchfest und man kann es auch gut kleben.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mittwoch 16. September 2020, 11:14 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Dezember 2012, 19:50
Beiträge: 8482
Wohnort: 97440 Werneck - Ettleben
GameDoc hat geschrieben: *
Ich hab gestern eine Ideal 785 gekauft. Natürlich ist das Zahnrad an der Musterscheibenwalze gebrochen, aber deswegen habe ich sie ja genommen. wink Jetzt möchte ich bis Montag die Walze ausbauen und mit in die Firma nehmen und es in 3D nach drucken.
Nun meine Frage : Soll ich alle Stellungen der Exzenter der Schnurkette und Hebel vorher markieren bevor ich die Hauptwelle ausbaue, oder bekomme ich ich das später wieder alles zusammen und ich muss nur an zwei drei Stellen Einstellungen synchronisieren. Ich Versuch mal zwei Bilder anzuhängen.
Vielleicht kann man das Zahnrad auch aus zwei Teilen drucken und mit einer Schwalbenschwanzpassung gleich im eingebauten Zustand wieder ein bauen.
Bin für alle Tips und Ideen dankbar.
Grüße vom Hagen
serv

ich habe hier mehrere solcher Maschinen zum ausschlachten rumstehen

alle haben diese defekten SCHRITTRÄDER (es sind keine Zahnräder)
denn da greift kein Zahnrad ein, sondern auf einer Welle, die du bereits ausgebaut hast, sind zwei Zapfen, die das bewegen

diese Walzen sind durchgehend vernietet, ein Austausch in eingebautem Zustand also nicht möglich
dazu kommt, daß die Grundfunktionen : Gerad- und ZZ-Stich mit diesen Schritträdern an einem Stück sind

Wer das zerlegt, muß schon ein sehr geübter Mechaniker sein, weil nach dem Herausziehen der Armwelle
ALLE Einstellungen neu zu machen sind

aber das hatte ich schon mal 2010 gesagt


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
gruß dieter
der mechaniker


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mittwoch 16. September 2020, 11:46 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum

Registriert: Dienstag 25. August 2020, 22:36
Beiträge: 14
Wohnort: 63477 Maintal
O.k. Dann lasse ich erstmal alles zusammen und versuche das Schrittrad wink so aus zu bauen. Ich werde dann doch eher den Gedanken, das Rad aus zwei Teilen zu fertigen, weiter verfolgen. Oder ein Teil mit einem kleinen Spalt. Das Material ist ja doch rech flexibel. Dann müsste das mit dem einkleben nur noch funktionieren.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mittwoch 16. September 2020, 11:56 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Dezember 2012, 19:50
Beiträge: 8482
Wohnort: 97440 Werneck - Ettleben
serv

auch auf deinen Fotos ist deutlich zu sehen, daß diese Walze durch lange Nieten zusammengehalten wird

du kannst diese Musterwalze nicht ohne herausziehen der Armwelle ausbauen, weil sie sich auf der Armwelle frei drehen kann

_________________
gruß dieter
der mechaniker


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mittwoch 16. September 2020, 12:19 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum

Registriert: Dienstag 25. August 2020, 22:36
Beiträge: 14
Wohnort: 63477 Maintal
dieter kohl hat geschrieben: *
serv

auch auf deinen Fotos ist deutlich zu sehen, daß diese Walze durch lange Nieten zusammengehalten wird

du kannst diese Musterwalze nicht ohne herausziehen der Armwelle ausbauen, weil sie sich auf der Armwelle frei drehen kann
Ja, habe ich gesehen. Und für die einstellerei habe ich noch nicht genug Erfahrung, oder besser gesagt gar keine.
Ich würde jetzt nur die Plastikbrocken raus fummeln, wieder zusammen setzen, ausmessen und neu drucken, halt mit einem Spalt, versuchen über Welle zu ziehen und mit Epoxidharz an der richtigen Stelle einkleben.
Hört sich ja einfach an. sad


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mittwoch 16. September 2020, 13:26 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Dezember 2012, 19:50
Beiträge: 8482
Wohnort: 97440 Werneck - Ettleben
serv

du kannst das gerne versuchen, aber bedenke, daß diese ganze Scheibe eingenietet ist
und ohne Ausbau der ganzen welle kommst du da nicht dran

_________________
gruß dieter
der mechaniker


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mittwoch 16. September 2020, 14:02 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 20. März 2018, 20:23
Beiträge: 868
Wohnort: Gauting bei München
er meint wenn er den Plastikkranz fertigt mit einer offenen Stelle und dann damit über die Achse zieht und zusammenklebt, dann müsste der Austausch gelingen, die Nieten halten ja irgendwie die Metallscheibe mit den dahinterliegenden Antrieb zusammen.
also wenn das gedruckte Plastik sich so weit darüberstülpen lässt und dann noch die Festigkeit für den Antrieb hat... shy
Bei den Pfaff 11xx, 12xx gibt auch solche Plastikkränze die durch Alterung brechen.

_________________
kein Import von Soja, Rindfleisch und Holz zum Schutz der Regenwälder
mom.: Victoria 270E, OL AEG NM 760A, Singer 100 Symphonie, Pfaff 332, Singer 347
Moderator in http://www.werkzeug-news.de/forum


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mittwoch 16. September 2020, 20:25 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum

Registriert: Dienstag 25. August 2020, 22:36
Beiträge: 14
Wohnort: 63477 Maintal
Ja, genau so hab ich das gemeint. Aber jetzt fällt es mir richtig schwer, die noch richtig fest sitzenden Teile von dem Block zu trennen. sad Vielleicht kann man es ja doch noch mal kleben. wink (denke ich mir dauernd)
Aber das ist ja dann keine Lösung für all die anderen Maschinen da draußen in freier Wildbahn. biggrin
Schau mer mal.
Gruß vom Hagen.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 »

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

*Impressum & Datenschutz
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de