Naehmaschinentechnik-Forum

Aktuelle Zeit: Montag 25. Mai 2020, 17:39

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite « 1 2 3 4 »
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Samstag 16. Mai 2020, 21:52 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum

Registriert: Mittwoch 13. Mai 2020, 21:59
Beiträge: 4
smile
GerdK hat geschrieben: *
Ja, das wird schwierig werden. Man könnte versuchen, einen anderen Oberfadenspannungsregler einer anderen Maschine "irgendwie" an die PRIVILEG zu montieren. Die Funktion ist ja bei allen gleich, nur die Halterung ist unterschiedlich.
Sowas hier z.B.:
https://www.rakuten.de/produkt/oberfade ... gIAbvD_BwE

Viele Grüße, Gerd
Guten Abend
ich habe mir mit (isosyanatkleber) Sekundenkleber geholfen. Hab den hinteren Teil der in der Fassung steckt und mit einer Madenschraube festgemacht ist an die Grundachse geklebt,und in das Gehäuse eingesteckt und mit der Schraube gesichert....... funktioniert.

Hab mich mit nem Zahntechniker unterhalten der wollte es mit Plassmabrenne,rVerbinden

Ein Dreher hätte mir für viel Geld auch geholfen.

Viele Grüße Muskelspindel


Nachhaltig zu sein und sich so zu verhalten ist niicht immer so einfach.
Danke an Gerd für seinen Vorschlag das Teil in stand zu setzen..


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Sonntag 17. Mai 2020, 13:17 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Dezember 2012, 19:50
Beiträge: 7780
Wohnort: 97440 Werneck - Ettleben
serv

bitte berichte uns, wie lange das gehalten hat

_________________
gruß dieter
der mechaniker


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Dienstag 19. Mai 2020, 12:06 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum

Registriert: Mittwoch 13. Mai 2020, 21:59
Beiträge: 4
dieter kohl hat geschrieben: *
serv

bitte berichte uns, wie lange das gehalten hat

Im Augenblick (läuft) Näht die Maschine Super. Ich habe keine Probleme die Oberfadenspannung lässt sich auch gut regulieren.
mfg Muskelspindel


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Dienstag 19. Mai 2020, 12:10 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Dezember 2012, 19:50
Beiträge: 7780
Wohnort: 97440 Werneck - Ettleben
dieter kohl hat geschrieben: *
serv

bitte berichte uns, wie lange das gehalten hat
serv

"im Augenblick" glaube ich dir das
ich fragte : "wie lange"
damit meine ich Zeiträume von Wochen oder Monaten, oder …

_________________
gruß dieter
der mechaniker


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Donnerstag 21. Mai 2020, 11:32 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum

Registriert: Mittwoch 13. Mai 2020, 21:59
Beiträge: 4
Muskelspindel hat geschrieben: *
dieter kohl hat geschrieben: *
serv

bitte berichte uns, wie lange das gehalten hat

Im Augenblick (läuft) Näht die Maschine Super. Ich habe keine Probleme die Oberfadenspannung lässt sich auch gut regulieren.
mfg Muskelspindel
Hallo die Klebestelle ist immer noch fest und ich hab jetzt fünf Masken (Corona) genäht.
ales Ok.
Die Achse vom Fadenspanner ist wieder fest eingebaut und hat keine Scherkräfte auszuhalten. Es sollte auch in Zukunft halten. Wenn sich das ändern sollte, Melde ich mich.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Sonntag 24. Mai 2020, 12:07 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum

Registriert: Sonntag 24. Mai 2020, 10:14
Beiträge: 4
Hallo ihr Lieben,

Da die Experten hier schon versammelt sind, öffne ich kein neues Thema und freue mich, wenn ihr mir weiterhelfen könnt!

Ich habe auch eine Privileg 519 und sie nach langer Zeit wieder hervorgeholt. Bevor ich auch nur an das Nähen denken konnte, kullerte mir der loosen Fadenspanner entgegen. Jetzt weiß ich allerdings nicht, ob etwas abgebrochen ist oder welches Teil mir fehlt. Im Internet wurde ich bei der Suche nach einer Explosionszeichnung nicht fündig.

Könnt ihr mir weiterhelfen, wie ich den (ansonsten funktionstüchtigen) Spanner wieder an die Maschine bekomme?

Tausend Dank im Voraus und bleibt gesund.
Corinna


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Sonntag 24. Mai 2020, 12:19 
Online
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 17. Juni 2017, 20:22
Beiträge: 2904
Wohnort: 51109 Köln
Corinna hat geschrieben: *
Könnt ihr mir weiterhelfen, wie ich den (ansonsten funktionstüchtigen) Spanner wieder an die Maschine bekomme?
Hallo Corinna,
herzlich willkommen im Forum! smile
wenn sonst alles komplett und funktionstüchtig ist, sollte die Montage kein Problem sein, denn der Oberfadenspannungsregler ist nur mit einer Madenschraube fixiert, die man hier auf dem Foto sieht:
viewtopic.php?f=35&t=7531#p84006
Du musst danach schauen, ob die Auslösung der Fadenspannung noch einwandfrei funktioniert (d.h. wenn der Nähfuß angehoben wird, drückt ein Hebel auf den dünnen Stift im Fadenregler und entspannt ihn, damit man den Oberfaden zwischen die Platten einlegen kann).

Viele Grüße, Gerd


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Sonntag 24. Mai 2020, 12:43 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum

Registriert: Sonntag 24. Mai 2020, 10:14
Beiträge: 4
Lieber Gerd,

Danke für deine schnelle Antwort!
Du hast den Finger auf die Wunde gelegt und mich ein Stück weitergebracht. Mich beschleicht das Gefühl, dass der dünne Stift des Fadenregler abgebrochen sein muss, da er die Auslösung gar nicht erreicht (s.Bild). Die Bruchkante ist sehr sauber, weshalb ich es nicht gemerkt haben könnte. Wäre das möglich?
Dann wird ganz prinzipiell ein intakter Fadenspanner nur am dünnen Stift durch den Druck der Auslösung gehalten?

Liebe Grüße
Corinna


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Sonntag 24. Mai 2020, 13:12 
Online
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 17. Juni 2017, 20:22
Beiträge: 2904
Wohnort: 51109 Köln
Corinna hat geschrieben: *
Dann wird ganz prinzipiell ein intakter Fadenspanner nur am dünnen Stift durch den Druck der Auslösung gehalten?
Nein, die Madenschraube presst auf den runden Block und hält damit den Fadenspanner in Position. Der Stift muss frei beweglich sein.
Evtl. hast Du das komplette Teil noch nicht tief genug eingeführt? Ich würde die Madenschraube mal so weit wie möglich rausdrehen und dann schauen, ob da noch was geht..

P.S.: Im "Nähmaschinenverzeichnis" gibt es Bilder von einer PRIVILEG 518-Q. Die ist ähnlich genug. damit Du anhand der Bilder sehen kannst, wie der Oberfadenspannungsregler sitzen muss (Bild 4 von 26 zum Beispiel)
https://www.naehmaschinenverzeichnis.de ... -privileg/

Viele Grüße, Gerd


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Sonntag 24. Mai 2020, 21:31 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum

Registriert: Sonntag 24. Mai 2020, 10:14
Beiträge: 4
Gerd! Dank Dir habe ich es herausgefunden.
Das Röhrchen, das durch die Madenschraube festgestellt wird und eigentlich den dünnen Stift ummanteln soll, ist abgebrochen.
Letzte Frage: Ist das nun ein hoffnungsloser Fall? Und wäre das ein großer Frevel, das einfach zusammenkleben?
Lieben Dank im Voraus und einen schönen Abend:)
Corinna


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite « 1 2 3 4 »

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

*Impressum & Datenschutz
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de