Neckermann/Lada Typ132 Motorkondensator

Z.b. Marken wie Privileg & Ideal die ehemals über Quelle vertrieben wurden.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
GameDoc
Edelschrauber
Edelschrauber
Beiträge: 506
Registriert: Dienstag 25. August 2020, 22:36
Wohnort: 63477 Maintal

Neckermann/Lada Typ132 Motorkondensator

#1 Beitrag von GameDoc »

Guten Abend,
Ich muss doch schon wieder mal auf das Wissen unserer Elektrofachkräfte zurück greifen. wink
Kann ich den alten Kondensator einfach gegen den neuen MIFLEX tauschen? Mit den zwei Extra Kabeln wie beim Pfaff Anlasser, oder geht das mit dem Motor Kondensator nicht? Und stimmen die Werte so ungefähr.
Gehen die 2 x 2,5 mH Spulen auch kaputt oder soll ich sie einfach weg lassen?
Fragen über Fragen mx
Vielen Dank schon mal voraus und Grüße vom Hagen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Alex..
Edelschrauber
Edelschrauber
Beiträge: 569
Registriert: Mittwoch 10. August 2016, 15:19
Wohnort: Bad Eilsen

Re: Neckermann/Lada Typ132 Motorkondensator

#2 Beitrag von Alex.. »

Schöne Maschine, wirklich schön anzusehen, ein Designeklassiker. Schade drum, wenn das Gute-Stück nicht repariert würde!

Den Stomlaufplan dafür hast Du ja schon, und das ist auch heute noch so übliche Technik, wenn's richtig gemacht werden soll.

Die Induktivitäten (Spulen mit gemeinsamen Feritkern) würde ich da lassen wo sie sind. Erfahrungsgemäß halten die ewig.

Als X2/Y2 Kondemnsator würde ich so etwas, mit diesen Werten benutzen: https://www.ebay.de/itm/354265376427?ha ... R7abjr7rYA
Du musst jetzt nicht genau diesen und von dem Lieferanten benutzen, aber die Werte; "0,4uF, 2x 2,5nF, 250V X2/Y2" solten es dann schon sein!

Und die "Masse" oder nenne es "Erde" des X/X Kondensators muss nicht an das Gehäuse der Maschine, sondern an das Stator(Blech)paket des Motors. Zwingend!!

Und da die Maschine die Schutzklasse I (Schutzerdung) besitzt, solltest Du sicherstellen und auch Prüfen ob der Schutzleiter bis zum Schukostecker durchgeschaltet ist.
Bei der Schutzklasse I (Schutzerdung) müssen alle elektrisch leitfähigen Gehäuseteile des Gerätes mit dem Schutzleiter verbunden sein!!
Masch.: Angela 40, Elna Lotus SP, Pfaff tipmatic 6122, creative 7550, Veritas 8014/4139, Famula 4891, 4892, Husqvarna Designer Jade 35, Singer 81A1, Victoria Artisan 400, Babylock BL4-838DF, Singer 14U454B, Pfaff coverlock 4852,

Benutzeravatar
det
Moderator
Moderator
Beiträge: 6447
Registriert: Freitag 20. Februar 2015, 11:01
Wohnort: unterer linker Niederrhein

Re: Neckermann/Lada Typ132 Motorkondensator

#3 Beitrag von det »

Hallo,
Alex.. hat geschrieben: Dienstag 20. September 2022, 19:49Als X2/Y2 Kondemnsator würde ich so etwas, mit diesen Werten benutzen: https://www.ebay.de/itm/354265376427?ha ... R7abjr7rYA
Du musst jetzt nicht genau diesen und von dem Lieferanten benutzen, aber die Werte; "0,4uF, 2x 2,5nF, 250V X2/Y2" solten es dann schon sein!
Laut Stromlaufplan sollen es 20.000 pF = 20 nF = 0,02 µF sein beim X-Teil des Entstörfilters. Das ist 20x weniger als bei deinem Vorschlag.
Ich habe mal gelesen, dass der überdimensioniert X-Kondensator etwas Leistung "fressen" soll, ist da etwas dran?

Der Y-Teil mit 2x 2,5 nF ist dagegen perfekt passend.

Gruß
Detlef
Maschinen: viel zu viele - Zeit dafür: viel zu wenig
- Bekennender Schneckenversender, habt Geduld mit mir -

Benutzeravatar
js_hsm
Edelschrauber
Edelschrauber
Beiträge: 1736
Registriert: Montag 27. September 2021, 23:40
Wohnort: Erkrath

Re: Neckermann/Lada Typ132 Motorkondensator

#4 Beitrag von js_hsm »

det hat geschrieben: Dienstag 20. September 2022, 21:03 Laut Stromlaufplan sollen es 20.000 pF = 20 nF = 0,02 µF sein beim X-Teil des Entstörfilters. Das ist 20x weniger als bei deinem Vorschlag.
Ich habe mal gelesen, dass der überdimensioniert X-Kondensator etwas Leistung "fressen" soll, ist da etwas dran?
Gruß
Detlef
Ein Kondensator ist u.a. ein Wechselstromwiderstand.
Da er hier aber nicht in Reihe mit dem Motor sitzt sondern parallel sollte es egal sein.

Gruß, Achim
Adler 30-1, Pfaff 130, Pfaff 1222, Typical GC20606-18, Sailrite 9" Walking Foot (Clone mit Servo), Pfaff 335 BLDC Servo

Benutzeravatar
det
Moderator
Moderator
Beiträge: 6447
Registriert: Freitag 20. Februar 2015, 11:01
Wohnort: unterer linker Niederrhein

Re: Neckermann/Lada Typ132 Motorkondensator

#5 Beitrag von det »

Danke für die Einschätzung.

Ich habe den von Alex empfohlenen Entstörfilter 0,4 µF + 2x 2,5 nF aus einer Fehlbestellung hier noch liegen und würde ihn gegen Portoerstattung abgeben.

Aber er ist schon recht groß, also besser vorher ausmessen, ob dafür Platz ist.

Gruß
Detlef
Maschinen: viel zu viele - Zeit dafür: viel zu wenig
- Bekennender Schneckenversender, habt Geduld mit mir -

Benutzeravatar
GameDoc
Edelschrauber
Edelschrauber
Beiträge: 506
Registriert: Dienstag 25. August 2020, 22:36
Wohnort: 63477 Maintal

Re: Neckermann/Lada Typ132 Motorkondensator

#6 Beitrag von GameDoc »

det hat geschrieben: Dienstag 20. September 2022, 21:24 Danke für die Einschätzung.

Ich habe den von Alex empfohlenen Entstörfilter 0,4 µF + 2x 2,5 nF aus einer Fehlbestellung hier noch liegen und würde ihn gegen Portoerstattung abgeben.

Aber er ist schon recht groß, also besser vorher ausmessen, ob dafür Platz ist.

Gruß
Detlef
Hallo Detlef,
Da sage ich doch wiedermal nicht nö. wink
Den Kondensator möchte ich aber schon gerne bezahlen, du kannst ja den nächsten den Du verschickst davon kaufen. beerchug
Aber der mit den zwei schwarzen Kabeln, anstatt der mit Vier funktioniert, wenn ich ihn so anschließe wie im Fußanlasser?
Ich habe da noch was im Hinterkopf bei dem Motorkondensator an der Anker FZ. Der Thread war glaube ich von Nicolle.
Ich schicke dir eine PN

Aber keinen Stress, ich fliege bald in die USA und werde es vorher wahrscheinlich sowieso nicht schaffen.
Da werde ich mal die Nähmaschinen Situation in Los Angeles aus checken. biggrin
Viele Grüße vom Hagen

Benutzeravatar
GameDoc
Edelschrauber
Edelschrauber
Beiträge: 506
Registriert: Dienstag 25. August 2020, 22:36
Wohnort: 63477 Maintal

Re: Neckermann/Lada Typ132 Motorkondensator

#7 Beitrag von GameDoc »

@Alex

Ja die ist echt toll, leicht und klein und der Zahnriemen ist auch noch top. Habe noch eine mit den Zierstichen.
Ich mach wenn sie fertig ist, noch ein paar Bildchen. Auch von der Reparatur, dann hat jeder was davon. smile
Vielen Dank für deine Antwort

Benutzeravatar
GameDoc
Edelschrauber
Edelschrauber
Beiträge: 506
Registriert: Dienstag 25. August 2020, 22:36
Wohnort: 63477 Maintal

Re: Neckermann/Lada Typ132 Motorkondensator

#8 Beitrag von GameDoc »

Hab erstmal einen neuen Kabelbaum geklöppelt und eingebaut. Die alten Kabel haben eine Isolierung aus einer art Gummi der sich in Verbindung mit Öl in eine schmierige Pampe verwandelt hat. Der Schutzleiter scheint schon von Werk ab eine Verbindung zum Stator zu haben. Platz für den großen Kondensator ist auch genug da.
Ich leide jetzt aber erstmal noch mal ein bisschen unter meiner Impfung. sad
Grüße
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Alex..
Edelschrauber
Edelschrauber
Beiträge: 569
Registriert: Mittwoch 10. August 2016, 15:19
Wohnort: Bad Eilsen

Re: Neckermann/Lada Typ132 Motorkondensator

#9 Beitrag von Alex.. »

Denk dran; nach der alten Norm ist der Schutzleiter (Volksmund; "Erde") Rote(!). Und Grau in aller Regel der Neutralleiter (im Volksmund; Null).

Und wenn de' ne' Ölfeste Leitung benutzen möchtest, solltest"e "Ölflex" benutzen.
https://www.lappkabel.de/unternehmen/ma ... lflex.html
Das wird im Maschinenbau überall verbaut. Weil's eben Ölfest ist.
Masch.: Angela 40, Elna Lotus SP, Pfaff tipmatic 6122, creative 7550, Veritas 8014/4139, Famula 4891, 4892, Husqvarna Designer Jade 35, Singer 81A1, Victoria Artisan 400, Babylock BL4-838DF, Singer 14U454B, Pfaff coverlock 4852,

Noffie
Stichplattenentferner
Stichplattenentferner
Beiträge: 106
Registriert: Freitag 8. April 2022, 21:43

Re: Neckermann/Lada Typ132 Motorkondensator

#10 Beitrag von Noffie »

Im Nähmaschinenverzeichnis steht zu der Lada / Neckermann, 132 dass die Mechanik etwas schwergängig sei.
Neckermann 132
Die Maschine hat einen 80 W-(rechtsdrehenden) Motor, den sie bei der nicht ganz leichtgängigen Mechanik auch benötigt.
Bei mir gehört diese Maschine in die 1. Liga, ich kann ihr aber auf meiner Skala von 1 bis 10 nur 7 Punkte geben, weil die Kunststoffteile die Leichtgängigkeit der Mechanik beeinflussen.
Teilen sie diese Einschätzung?
Denn im Artikel über die Lada steht nichts davon.

Die Lada 132 (Hier Baujahr 1958) ist weitestgehend identisch mit der Neckermann 132, hier handelt es sich aber um das original Herstellermodell aus der ehemaligen Tschechoslovakei. Diese Nähmaschine gab es von Lada in vier Ausführungen: T132-1 mit Geradestich, T132-2 mit Zick-Zack, T132-3 mit Zick-Zack und Zierstichen mit Schablonen, T132-4 wie 3, aber mit einem Kniehebel.
(...)
Der Doppelumlaufgreifer, der Freiarm, die sauber aufgebaute Mechanik und die Schnurkette sorgen für ein tadelloses Nähen, zu seiner Zeit gehörte diese Nähmaschine sicher zu den Spitzenmodellen.
GameDoc hat geschrieben: Dienstag 20. September 2022, 22:33 Aber keinen Stress, ich fliege bald in die USA und werde es vorher wahrscheinlich sowieso nicht schaffen.
Da werde ich mal die Nähmaschinen Situation in Los Angeles aus checken. biggrin
Viele Grüße vom Hagen
Ist Platz im Handgepäck für ein paar winzig kleine ( hier selten zu bekommende) Singer Ersatzteile?

Antworten