Naehmaschinentechnik-Forum

Aktuelle Zeit: Montag 15. Oktober 2018, 15:52

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Zierniete für Typenschilder?
BeitragVerfasst: Mittwoch 18. Oktober 2017, 21:15 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Montag 25. April 2016, 15:52
Beiträge: 1091
Wohnort: OWL
Irgend jemand hat das hier schon einmal gemacht .... ich glaube mit einer Singer. Adler04 vielleicht? Conny glaube ich auch, aber mit einer Pfaff. Und drüben im blauen Forum hat eine Userin eine Pfaff 130 neu lackiert. dodgy



http://www.hobbyschneiderin24.net/portal/showthread.php?t=168963&highlight=Pfaff+130+lackieren

_________________
Det, jetzt im Chor:"Ich wünsche mir - hier, im Bereich Maschinentechnik - eigene Foren für Anker, Gritzner und Phoenix!"


Ich hab zu viele Maschinen, die passen nicht alle in die Signatur! :lol27:


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Zierniete für Typenschilder?
BeitragVerfasst: Mittwoch 18. Oktober 2017, 21:29 
Offline
Stichplattenentferner
Stichplattenentferner

Registriert: Sonntag 19. März 2017, 21:06
Beiträge: 124
Benno, das sind die einfacheren Fälle...

Blöd sind alle herausstehenden Verschlüsse aber beim Schleifen. Gehen da voll im Weg um...

_________________
Dürkopp N und 18-1, Pfaff 30, 30/31, 130 Biesen, 230, 2x 262 und 138, Adler 30-7 und 396-121, Anker RZ, Gritzner GU Zaubermatic, Singer 316G und irgendwie vermehren sich die....


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Zierniete für Typenschilder?
BeitragVerfasst: Mittwoch 18. Oktober 2017, 21:39 
Offline
Nählichtwechsler
Nählichtwechsler

Registriert: Freitag 18. August 2017, 00:06
Beiträge: 210
Wohnort: Baden-Württemberg (Zollernalbkreis)
Ja, Hammerschlaglack bringt die beste Oberfläche und sieht auch noch toll aus. Hast Du den schon gekauft (Marke)?

Womit hast Du die Maschine denn "übergejaucht"?

Löcher würde ich mit Zahnstochern (evtl. ganz leicht geölt oder mit glattem Malerkrepp umwickelt für den festen Sitz?) zumachen. Und die Teile nicht zu weit auf der Lakierseite rausgucken lassen.

Bloß nix mit Stoff oder Watte dran; da könnten Fusseln durch das Lack-Aufsprühen von wegfliegen.

Ohropax sind doch so Gehörschutzstöpsel? Schaumstoffteile sind glaub ich auch nicht so prickelnd, weil die aus dem Loch leicht "herausquellen" - könnte wieder einen Trauerrand geben. U.U. kleben Watte, Schaumstoff und Co zusammen mit dem Lack auch an der Maschine bzw. im Gewinde fest, und dass muss ja sauber und leichtgängig bleiben.

Bei Löchern mit Gewinde wären Schrauben naheliegend, weil sie perfekt passen; aber dann musst Du sehr, sehr gut beim Lackieren aufpassen, weil sich daran ganz hervorragend Lacknasen bilden. Außerdem ist der Schraubenkopf leicht im Weg.

Bist Du gut im Lackieren (schon oft gemacht)?


Siehste, wir brauchen einen WIP biggrin

_________________
LG Sewing_Jane (Anja)

Dieses Gefühl, wenn eine uralte, ranzige, versiffte und rostige Nähmaschine endlich frisch gereinigt und gewartet die erste Naht fein säuberlich stichelt - Glück kann man nämlich doch anfassen!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Zierniete für Typenschilder?
BeitragVerfasst: Mittwoch 18. Oktober 2017, 21:52 
Offline
Stichplattenentferner
Stichplattenentferner

Registriert: Sonntag 19. März 2017, 21:06
Beiträge: 124
Übergejaucht wurde sie mal vom Vorbesitzer. Ich hab Ausser Reinigen, zerlegen und gangbar machen noch nichts daran gemacht.

Mal sehen, ob ich am Wochenende zum basteln komme, dann gibt's auch Bilder. Einen neuen Thread gibt's dann auch! beerchug

_________________
Dürkopp N und 18-1, Pfaff 30, 30/31, 130 Biesen, 230, 2x 262 und 138, Adler 30-7 und 396-121, Anker RZ, Gritzner GU Zaubermatic, Singer 316G und irgendwie vermehren sich die....


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Zierniete für Typenschilder?
BeitragVerfasst: Donnerstag 19. Oktober 2017, 22:11 
Offline
Nählichtwechsler
Nählichtwechsler

Registriert: Freitag 18. August 2017, 00:06
Beiträge: 210
Wohnort: Baden-Württemberg (Zollernalbkreis)
Ich hab' was anderes gesucht und das hier wieder gefunden: Det hat eine Phoenix R grundiert und neu lakiert - sieht echt professionell aus!

http://naehmaschinentechnik-forum.de/viewtopic.php?f=36&t=2675&start=20

_________________
LG Sewing_Jane (Anja)

Dieses Gefühl, wenn eine uralte, ranzige, versiffte und rostige Nähmaschine endlich frisch gereinigt und gewartet die erste Naht fein säuberlich stichelt - Glück kann man nämlich doch anfassen!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Zierniete für Typenschilder?
BeitragVerfasst: Freitag 20. Oktober 2017, 00:33 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 20. Februar 2015, 11:01
Beiträge: 2922
Wohnort: unterer linker Niederrhein
Sewing_Jane hat geschrieben:
Ich hab' was anderes gesucht und das hier wieder gefunden: Det hat eine Phoenix R grundiert und neu lakiert - sieht echt professionell aus!
Zumindest aus der Ferne angel

Gruß
Detlef

_________________
Ich wünsche mir - hier im Forum im Bereich Maschinentechnik - eigene Unterforen für Anker, Gritzner und Phoenix!

Anker Phoenix 549, Phoenix R, 236 & 249, Pfaff 38 & 138 sowie die 'eine oder andere' Haushaltsmaschine


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
*Impressum & Datenschutz
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de