Naehmaschinentechnik-Forum

Aktuelle Zeit: Freitag 16. November 2018, 07:16

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sonntag 18. Februar 2018, 00:41 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Mittwoch 10. Februar 2016, 02:28
Beiträge: 611
Ich möchte Euch hier mein jüngst entwickeltes Aufbewahrungssystem (aufgrund von zwei größeren Nadeleinkäufen, bei’ ebay’ und bei ‚det’ – vgl. sein Angebot hier http://naehmaschinentechnik-forum.de/viewtopic.php?f=17&t=3618 ) - für Nähmaschinennadeln vorstellen. smile

Bislang habe ich die zu einer Maschine passenden Nadeln entweder in der Schublade des Tischs oder Schranks der Maschine selbst, sofern vorhanden, oder aber in der Schublade eines Extraschranks aufbewahrt. Angesichts meines ‚gemischten’ Maschinenparks aus älteren und neueren Haushalts- und Industriemaschinen und der Vielzahl der Maschinen, auf zwei Stockwerke verteilt, die teils unterschiedliche, teils gleiche Nadelsysteme benötigen, wurde das zunehmend unübersichtlich huh , weil ich immer in allen möglichen Schubladen nach der just benötigten Nadel des entsprechenden Systems in der entsprechenden Stärke suchen und dann manchmal feststellen musste: 'Upps, Du hast ja gar keine 90er Nadel des Standardsystems ‚130-705’ mehr...

Meine Maschinen, vornehmlich aus den 50er, 60er Jahren, wenige aus den 30er, 40er Jahren, brauchen überwiegend drei Nadelsysteme, ‚130-705’, ‚134 bzw. 135’ sowie das System ‚1738’, diese alle dann in unterschiedlichen Stärken und – für spezielle Nähprojekte – unterschiedlichen Ausführungen, z.B. Ledernadeln o.ä.

Die einzigen Nadeln, die ich in der Schublade der Maschine belassen habe, sind die meines ’Hyperwockers’ ‚Adler 5-27’, denn dessen benötigte Nadeln, ‚System 328’, braucht sonst keine meiner anderen Maschinen.

Gruß
Karin

_________________
Maschinen: Adler: 5-27 , 37-7 / Anker: 2 x RZ / Bernina: 125, 1020, 950 / Gritzner: GU Zaubermatic, GUL / Pfaff: 15, 30, 38, 130, 230, 338, 260, 362, 138, 122, 142, 483 / Phoenix: 3 – 78, Universa 249 / Singer: 29 K 27 und andere in Bearbeitung...


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Sonntag 18. Februar 2018, 00:53 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Mittwoch 10. Februar 2016, 02:28
Beiträge: 611
Also habe ich mir mit Bordmitteln - alles war hier im Haushalt vorhanden - ein übersichtliches Aufbewahrungssystem konstruiert.
Man braucht: Mehrere Klarsichthüllen mit Unterteilungen für Visitenkarten, mehrere Trennstreifen aus Pappe, selbstklebendes Klettband in Punktform (gibt es bei den führenden beiden Discountern ein, zweimal im Jahr für unter 2 €) und ein Ringbuch mit möglichst vier Ringen, damit die mit den Nadelpäckchen befüllten Fächer der Klarsichthüllen, die dann schon ein gewisses Gewicht haben, stabiler im Ringbuch gehalten werden.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Maschinen: Adler: 5-27 , 37-7 / Anker: 2 x RZ / Bernina: 125, 1020, 950 / Gritzner: GU Zaubermatic, GUL / Pfaff: 15, 30, 38, 130, 230, 338, 260, 362, 138, 122, 142, 483 / Phoenix: 3 – 78, Universa 249 / Singer: 29 K 27 und andere in Bearbeitung...


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Sonntag 18. Februar 2018, 01:09 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Mittwoch 10. Februar 2016, 02:28
Beiträge: 611
In die Fächer so einer Visitenkartenklarsichthülle werden die Nadelpäckchen eines Nadelsystems, sortiert nach Größe, eingeordnet. Die einzelnen Fächer für die ursprünglichen Visitenkarten habe ich mit runden, einmal in der Mitte durchgeschnittenen Klettbandklebepunkten gesichert, da die Nadelpakete sonst aus den Fächern herausfallen. Hält bombenfest und ist einfach für den Zugriff auf ein spezielles Nadelpaket zu öffnen und wieder zu verschließen.

Vor eine oder mehrere Visitenkartenklarsichthüllen kommt ein Trennstreifen mit der Beschriftung des Nadelsystems und der Angabe, welche Maschinen diese Nadeln brauchen, also z.B. ‚1738’ – ‚Phoenix 3’, ‚Phoenix Universa’ etc. sowie evtl. Angaben dazu, welche Nadeln nicht mehr erhältliche Nadelsysteme ersetzen können (z.B. braucht meine Adler 37-7 das ausgestorbene Nadelsystem ‚563’, was aber durch ‚1738’ u.o. ‚134/135’ ersetzt werden kann). Danach kommt dann der nächste Trennstreifen mit entsprechender Beschriftung, z. B.’134’ oder 135 R’, die die ‚Pfaff 138’, ‚Pfaff 483’ u.a. brauchen, vor die nächsten Klarsichthüllen, die dann diese nach Größe sortierten Rundkolbennadeln enthält, usw.

Das System eignet sich auch für BesitzerInnen mehrerer Haushaltsmaschinen, die das Standardsystem 130-705 benötigen (in meinem Ordner gibt es, da ich auch etliche Haushaltsmaschinen habe, auch eine solche Abteilung), aber gleichzeitig VielnäherInnen sind, die unterschiedlichste Materialien verarbeiten. Der Ordner ist dann einfach etwas schmaler und enthält neben den Universalnadeln dieses Systems auch spezifische Nadeln, wie für Jeans, Stretch, Leder, Doppelnadeln, Biesennadeln etc.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Maschinen: Adler: 5-27 , 37-7 / Anker: 2 x RZ / Bernina: 125, 1020, 950 / Gritzner: GU Zaubermatic, GUL / Pfaff: 15, 30, 38, 130, 230, 338, 260, 362, 138, 122, 142, 483 / Phoenix: 3 – 78, Universa 249 / Singer: 29 K 27 und andere in Bearbeitung...


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Sonntag 18. Februar 2018, 01:31 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Mittwoch 10. Februar 2016, 02:28
Beiträge: 611
Sorry wegen der schlechten Qualität der Fotos rolleyes Ich habe diese während des Entstehungsprozesses bei schlechten Lichtverhältnissen gemacht, denke aber, das Prinzip wird dennoch klar!

Der endgültige Ordner sieht sehr viel professioneller aus! Der Vorteil ist, ich kann ihn beim Wechsel vom Erdgeschoss ins Obergeschoss einfach unter den Arm klemmen und habe jederzeit einen Überblick über die vorhandenen Nadeln zu einer Maschine, zu einem Nähprojekt.

In der ersten Abteilung 'Basisinfos zu Nadelsystemen', ist z. Z. nur das gezeigte ‚Schmetz ABC’ eingefügt. Da soll auch noch mehr hin, nämlich Seiten mit Infos zu den diversen Nadelsystemen, die ja mit unterschiedlichen Bezeichnungen und Abkürzungen von Hersteller zu Hersteller arbeiten, bzw. eine Linkliste, wo ich diese Infos im Netz oder, aber gespeichert in meinem PC, finden kann. Angesichts der o.a. Vielfalt der Nadelsysteme vergesse ich manches Gelesene einfach, bis mir dann eine entsprechende Maschine in den Blick gerät und ganz laut ‚Kauf mich’ ruft und ich mich wieder in das Chaos der Nadelsysteme einarbeiten muss! Ob ich das jemals realisieren kann, werde, steht noch in den Sternen...

Auf den Trennstreifen vor einem Nadelsystem kann man eine Maschine, die man abgibt, so durchstreichen, dass die Info über das Nadelsystem immer noch lesbar ist, evtl. in der Zukunft bei weiteren Käufen noch mal wichtig...Und natürlich Neuerwerbungen mit dem jeweiligen Nadelsystem verzeichnen...

Einige Tipps für diejenigen, die so etwas nacharbeiten möchten:

Es gibt auch kleinformatigere ‚Visitenkartenalben’, also nicht DIN A 4, in denen die Klarsichthüllen fest mit einem Umschlag verbunden sind. Auch feste ‚Münzalben’ (also für die Sammlung von Münzen) könnten für die Aufbewahrung von Nähmaschinennadeln geeignet sein … Beides ist zwar hier im Hause auch irgendwo vorhanden, habe ich aber angesichts meines ‚Drives’, die Idee umgehend umsetzen zu wollen, aber nicht so schnell finden können… Evtl. könnten die Fächer der ‚Münzalben’ aber auch etwas zu klein für ein Nadelpaket sein…

Die Visitenkartenhüllen gibt es mit einer Öffnung oben oder einer seitlichen Öffnung (ich hatte hier beide Macharten zur Verfügung). Ich fand Klarsichthüllen mit der Öffnung oben besser.

Beim Durchschneiden der Klettklebepunkte sollte man möglichst einen Cutter benutzen. Meine Schere war durch den (im Anwendungsbereich durchaus erwünschten) hartnäckigen Klebstoff der Klebepunkte total verklebt. Mit Reinigungsbenzin gingen alle Rückstände glücklicherweise aber wieder gut weg (und einige der Klebepunkte ließen sich nicht vollends rückstandslos vom Trägerpapier lösen, optisch zwar nicht so schön, aber ‚so what’….).

_________________
Maschinen: Adler: 5-27 , 37-7 / Anker: 2 x RZ / Bernina: 125, 1020, 950 / Gritzner: GU Zaubermatic, GUL / Pfaff: 15, 30, 38, 130, 230, 338, 260, 362, 138, 122, 142, 483 / Phoenix: 3 – 78, Universa 249 / Singer: 29 K 27 und andere in Bearbeitung...


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Sonntag 18. Februar 2018, 01:34 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Mittwoch 10. Februar 2016, 02:28
Beiträge: 611
Inzwischen habe ich übrigens auch die Gebrauchsanweisungen meiner Maschinen in ähnlichen Ordnern systematisch (stockwerksbezogen) eingeordnet. Eigentlich brauche ich die zwar nur selten, nachdem ich mich mit einer Maschine vertraut gemacht habe, manchmal aber dann doch. Da diese Gebrauchsanweisungen häufig nicht adäquat in den kleinen Schubladen der Maschinen gelagert werden können und deshalb an diversen Orten – zumindest bisher bei mir – gebunkert waren, erschien mir diese Aktion auch sinnvoll. Aber vielleicht ist das ja nur eine banale Überlegung, die Etliche von Euch bereits umgesetzt haben und auf die ich bislang nur einfach noch nicht gekommen bin….

Ansonsten bin ich gespannt auf Eure Rückmeldungen!

Gruß

Karin

_________________
Maschinen: Adler: 5-27 , 37-7 / Anker: 2 x RZ / Bernina: 125, 1020, 950 / Gritzner: GU Zaubermatic, GUL / Pfaff: 15, 30, 38, 130, 230, 338, 260, 362, 138, 122, 142, 483 / Phoenix: 3 – 78, Universa 249 / Singer: 29 K 27 und andere in Bearbeitung...


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Sonntag 18. Februar 2018, 07:46 
Online
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Montag 14. August 2017, 19:19
Beiträge: 2444
Wohnort: Graz (Österreich)
Für meine Handbücher hab ich mir auch eine Mappe angelegt. Obwohl ich sie im Grunde ja auch nicht wirklich brauche aber der Teufel steckt ja bekanntlich im Detail und man hat halt auch nicht immer alles im Kopf

Dateianhang:
Handbuch.jpg
Dateianhang:
Handbuch1.jpg
Dateianhang:
Handbuch2.jpg


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Elna supermatic, ZZ und SU sind meine Hauptmaschinen, Singer 66, Singer-Klon von Rast & Gasser, Kayser L und noch so einige biggrin biggrin biggrin


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Sonntag 18. Februar 2018, 10:04 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 20. Februar 2015, 11:01
Beiträge: 2978
Wohnort: unterer linker Niederrhein
Sehr ordentlich light

Wenn ich mal in Rente bin mache ich das auch so, versprochen dodgy

Gruß
Detlef

_________________
Ich wünsche mir - hier im Forum im Bereich Maschinentechnik - eigene Unterforen für Anker, Gritzner und Phoenix!

Anker Phoenix 549, Phoenix R, 236 & 249, Pfaff 38 & 138 sowie die 'eine oder andere' Haushaltsmaschine


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Sonntag 18. Februar 2018, 10:08 
Online
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Montag 14. August 2017, 19:19
Beiträge: 2444
Wohnort: Graz (Österreich)
det hat geschrieben:
Sehr ordentlich light

Wenn ich mal in Rente bin mache ich das auch so, versprochen dodgy

Gruß
Detlef

Dazu muß man ja nicht in Rente sein, um sowas zu machen -lol: das geht so nebenbei :lol27:

_________________
Elna supermatic, ZZ und SU sind meine Hauptmaschinen, Singer 66, Singer-Klon von Rast & Gasser, Kayser L und noch so einige biggrin biggrin biggrin


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Sonntag 18. Februar 2018, 19:56 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Mittwoch 10. Februar 2016, 02:28
Beiträge: 611
Benno1 hat geschrieben:
det hat geschrieben:
Sehr ordentlich light

Wenn ich mal in Rente bin mache ich das auch so, versprochen dodgy

Gruß
Detlef

Dazu muß man ja nicht in Rente sein, um sowas zu machen -lol: das geht so nebenbei :lol27:


Stimmt, habe nebenbei ferngesehen wink !
Und, Detlef, die Zeit, die man künftig auf der Suche nach Nadeln u./o. Gebrauchsanweisungen spart, musst Du ja dagegen rechnen... biggrin

Gruß
Karin

_________________
Maschinen: Adler: 5-27 , 37-7 / Anker: 2 x RZ / Bernina: 125, 1020, 950 / Gritzner: GU Zaubermatic, GUL / Pfaff: 15, 30, 38, 130, 230, 338, 260, 362, 138, 122, 142, 483 / Phoenix: 3 – 78, Universa 249 / Singer: 29 K 27 und andere in Bearbeitung...


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Sonntag 18. Februar 2018, 21:47 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Montag 25. April 2016, 15:52
Beiträge: 1091
Wohnort: OWL
Cool! daumenhoch von mir! beerchug

Sowas fehlt mir noch ....

_________________
Det, jetzt im Chor:"Ich wünsche mir - hier, im Bereich Maschinentechnik - eigene Foren für Anker, Gritzner und Phoenix!"


Ich hab zu viele Maschinen, die passen nicht alle in die Signatur! :lol27:


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
*Impressum & Datenschutz
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de