Stickfuß für Singer 66

Hier könnt Ihr alles zu allgemeinem Maschinenzubehör fragen, diskutieren u.s.w.
Nachricht
Autor
TOM_MUE
Benutzt Ölkännchen & Pinsel
Benutzt Ölkännchen & Pinsel
Beiträge: 195
Registriert: Sonntag 13. September 2020, 13:57

Re: Stickfuß für Singer 66

#11 Beitrag von TOM_MUE »

Hallo Hummelbrummel,

Vielen Dank für die ausführliche Antwort.
Sorry für die unbeabsichtigte Verwirrung. Ich meinte eigentlich von Anfang an Free Motion Embroidery - Freihandsticken an der Singer 66 angel
Das Freihand-Quilten ist aber auch interssant biggrin

So, dann zu Deinen guten Hinweisen. Als ich deinen Hinweis mit dem Vlies gelsen habe, hatte ich mir erst mal kurz an den Kopf gegriffen boewu Beim Sticken mit meiner Stickmaschine (Pfaff 7570) ist das für mich selbstverständlich. Warum ich das einfach hier verdrängt hatte - keine Ahnung. Ab und zu funktioniert mein Gashirn nicht mehr richtig mx

So, nun zum weiteren Verlauf. Schwarzer Hemdstoff mit Reißvlies drunter - keine Chance.
Dicker Nessel-Stoff mit Reißvlies - keine Chance

Dann habe ich mal die Nadel gewechselt. Ich habe dann eine neue Gold-Sticknadel eingesetzt. Frisch eingefädelt - funktioniert lol
B00CE278-3AFB-4B4A-A12F-778C69E549DA.jpeg
Bei meinen Tests habe ich dann festgestellt, dass ich bei leichten ZickZack-Bewegungen die Nadel leicht verbiege und sie an der Stopfplatte leicht schabt. Autsch angel

Dann habe ich mal den Stofftransporter auf 0 gestellt. Er lässt sich ja nicht versenken. Ein Malerkrepp drüber. Das war dann ein bisschen besser aber der Oberfaden wurde immer noch mechanisch in Mitleidenschaft gezogen und ist immer wieder gerissen.
F2ED71B0-358E-45D4-B180-F17B73F92CDF.jpeg
F982A9BA-81EE-43E2-B5C3-0BD44B411C95.jpeg
Ich denke es liegt vorrangig an dem noch nicht vorhandenen Geschick bei mir selbst rolleyes Aber das kann ja noch werden.

Vielen Dank auch für den Hinweis auf das eine Video von M. Lee. Sehr interessante Frau biggrin Den Kanal kannte ich schon, ist auch abonniert. Bin für solche Hinweise aber immer sehr dankbar.

VG, Tom
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Meine aktuelle Suchliste: Pfaff 24 | Singer 18 - 30

Hummelbrummel
Edelschrauber
Edelschrauber
Beiträge: 1135
Registriert: Donnerstag 18. August 2016, 09:39
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Stickfuß für Singer 66

#12 Beitrag von Hummelbrummel »

Danke für's Feedback.

Ja, das Timing zwischen Nadelbewegung und Stoffbewegung will geübt werden. (Woher ich das bloß weiß?)

Gibt es zu Deiner Maschine eine Abdeckplatte für den Transporteur?

Transporterur auf O ist auf jeden Fall eine gute Idee und steht auch in diverssen Anleitungen.

Vor Zeiten, als ich mich intensiver mit Freihandsticken beschäftigt habe, stieß ich im Zusammenhang mit den alten schwarzen auch irgendwo auf die Empfehlung, die Transporteurzähnchen gleich ganz abszuschrauben, bzw. diese Zähnchenplatte auszubauen.
Das ist ja eigentlich auch kein großes Ding.

Leider ist bei meiner Singer 15 eine der beiden zuständigen Schrauben unten fest und oben in der Schraubendreheraufnahme völlig ausgenaggelt, und bei meiner 66, die deutlich älter ist, als Deine, sitzt die eine zuständige Schraube auch bombenfest. ... und im Moment habe ich eh andere Projekte am Laufen.

Weiterhin viel Spaß und Erfolg damit!
Mein Blog –> https://hummelbrummel.blogspot.com
Blogthemen rund um die Nähmaschine hier entlang –> https://hummelbrummel.blogspot.com/sear ... hmaschinen

Benutzeravatar
js_hsm
Edelschrauber
Edelschrauber
Beiträge: 1392
Registriert: Montag 27. September 2021, 23:40
Wohnort: Erkrath

Re: Stickfuß für Singer 66

#13 Beitrag von js_hsm »

Man könnte dafür auch eine höhere Platte drucken aus der der Transporteur nicht rausschaut shy
Adler 30-1, Pfaff 130, Pfaff 1222, Typical GC20606-18, Sailrite 9" Walking Foot (Clone mit Servo)

TOM_MUE
Benutzt Ölkännchen & Pinsel
Benutzt Ölkännchen & Pinsel
Beiträge: 195
Registriert: Sonntag 13. September 2020, 13:57

Re: Stickfuß für Singer 66

#14 Beitrag von TOM_MUE »

hallo Hummelbrummel, hallo Achim,
Danke für Eure Rückmeldung.

Eine originale Abdeckung für den Transporteur habe ich wink
23CA0FB8-9945-4A24-9C36-EA5C6AEE2ED6.jpeg
Ich hatte diese nur abgenommen, da ich mit meinem aktuellen Geschick für das Timing - Nadel oben + Seitwärtsbewegung - noch etwas ungeschickt bin und einen Treffer der Nadel auf der Abdeckung vermeiden wollte. Das Loch in der Stichplatte ist etwas größer.

VG, Tom
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Meine aktuelle Suchliste: Pfaff 24 | Singer 18 - 30

Hummelbrummel
Edelschrauber
Edelschrauber
Beiträge: 1135
Registriert: Donnerstag 18. August 2016, 09:39
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Stickfuß für Singer 66

#15 Beitrag von Hummelbrummel »

Das wird schon!

ich habe heute morgen nochmal in einem meiner schlauen Bücher (hübsch, aber muss man nicht haben) nachgelesen.
Poppy Treffry schreibt, dass sie die Stichplatte lieber abklebt, weil sie beim Freihandsticken die Erhöhung durch die Plattenabdeckung als störend empfindet.
Ich fand "das Entgegenkommen" des Einstichslochs mit Abdeckplatte bei meinen Tests auf der Pfaff 260 eher angenehm.

Grundsätzlich: je kleiner das Loch, desto weniger wird der Stoff rauf- oder runtergezogen, desto besser klappt die Stichbildung/ werden Fehlstiche vermieden.

Deshalb rüstet man Zickzackmaschinen zum Freihand-Arbeiten auf Geradsichplatte (mit kleinem Einstichsloch) um, auch wenn der Transporteur versenkbar ist.

Nadelkollisioen auf der Platte sind aber natürlich nicht gut.

Weiterhin viel Erfolg!
Mein Blog –> https://hummelbrummel.blogspot.com
Blogthemen rund um die Nähmaschine hier entlang –> https://hummelbrummel.blogspot.com/sear ... hmaschinen

Twassbrake
Edelschrauber
Edelschrauber
Beiträge: 1195
Registriert: Montag 25. April 2016, 15:52
Wohnort: OWL

Re: Stickfuß für Singer 66

#16 Beitrag von Twassbrake »

Hallo,

hast du auch korrekt eingefädelt? Schau mal hier


StickenAnleitung.jpg




Ich glaub ich bleib mal an diesem Faden dran. Sticken mit der Nähmaschine steht auch noch auf meiner "Auf jeden Fall noch ausprobieren"-Liste. wink
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ich habe zu viele Maschinen, die passen nicht alle in die Signatur! biggrin

TOM_MUE
Benutzt Ölkännchen & Pinsel
Benutzt Ölkännchen & Pinsel
Beiträge: 195
Registriert: Sonntag 13. September 2020, 13:57

Re: Stickfuß für Singer 66

#17 Beitrag von TOM_MUE »

Twassbrake hat geschrieben: Montag 6. Juni 2022, 14:12 Hallo,

hast du auch korrekt eingefädelt? Schau mal hier



StickenAnleitung.jpg



Ich glaub ich bleib mal an diesem Faden dran. Sticken mit der Nähmaschine steht auch noch auf meiner "Auf jeden Fall noch ausprobieren"-Liste. wink
Servus Twassbrake,

Danke für den Hinweis. Ja habe ich artig gemacht biggrin tongue

So richtig verstanden habe ich das aber erst aus der Beschreibung aus einer Pfaff-Bedienungsanleitung. Meine Pfaff 130 hat diesen Hebel zur Steuerung der Fadenzugfeder-Spannung auch. Wollte immer wissen was das für ein Hebelchen ist:
C95DD095-E334-451C-82B2-D8898CC38DBA.jpeg
9D735B43-244C-447C-B687-4B9620C60BFF.jpeg
Bei der Singer 66 ist es das gleich Prinzip, nur einfacher und nur mit einer Einstellung die über das Einfädeln gesteuert wird.

Also, da Du jetzt an dem Them Freihandsticken (free motion embroidery) auch Interesse zeigst, würde ich die Moderatoren bitten hier oder schon etwas früher in diesem Thread abzuschneiden und die sehr interessante Diskussion und den Informationsaustausch passend zu verschieben. Ich glaube das passt jetzt langsam nicht mehr zu meiner originären Fragen nach dem passenden Stickfuß der Singer 66 mx

Vielen Dank und Gruß,
Tom
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Meine aktuelle Suchliste: Pfaff 24 | Singer 18 - 30

Noffie
Neu im Forum
Neu im Forum
Beiträge: 23
Registriert: Freitag 8. April 2022, 21:43

Re: Stickfuß für Singer 66

#18 Beitrag von Noffie »

Hallo Tom,

Kennst Du schon diesen Künstler?

http://www.bajajarts.com/

Benutzeravatar
det
Moderator
Moderator
Beiträge: 6252
Registriert: Freitag 20. Februar 2015, 11:01
Wohnort: unterer linker Niederrhein

Re: Stickfuß für Singer 66

#19 Beitrag von det »

Hallo,
ich habe heute mal meine Stickfüße bei der Singer 15 durchprobiert (da diese ab morgen auf Reisen geht und dann nicht mehr zur Verfügung steht), die Füßchenaufnahme entspricht der der 66 und auch die Nadelbefestigung dürfte sehr ähnlich/gleich sein.

Folgende drei Füßchen passen an die Singer 15:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Maschinen: viel zu viele - Zeit dafür: viel zu wenig
- Bekennender Schneckenversender, habt Geduld mit mir -

Antworten