Naehmaschinentechnik-Forum

Aktuelle Zeit: Samstag 24. Oktober 2020, 21:54

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 51 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 3 4 5 6 »
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kleine Nadelkunde
BeitragVerfasst: Sonntag 8. Oktober 2017, 20:31 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 20. Februar 2015, 11:01
Beiträge: 4380
Wohnort: unterer linker Niederrhein
Auf vielfachen Wunsch poste ich meine Ausührungen aus diesem Thread hier mal ausnahmsweise und auszugsweise doppelt.

Eine kleine Nadelkunde

130/705H, 15x1, 691, 130R

Flachkolbennadel
2,02 mm Kolbendurchmesser
33,9 mm von Kolbenende bis Oberkante Nadelöhr
mit Hohlkehle
Gesamtlänge ca. 38 mm

und variierender Kolbendicke, die von der Nadelstärke abhängig ist

Die Abflachung des Flachkolbens ist je nach Nadelstärke unterschiedlich, dazu gab es in peterles Forum mal einen Thread mit Ralf C. Kohlrausch, wo ich diese Grafik gepostet hatte mit Messwerten von je drei zufällig ausgewählten Nadeln einer Stärke:
Dateianhang:
nadelstaerke.jpg
Hier mal ein Bild mit 70er - 90er - 120er Nadel System 130/705H, man kann trotz der Flusen die unterschiedliche Dicke der Kolben bzw. die unterschiedlich starke Abflachung erkennen:
Dateianhang:
70_90_120.jpg
Dadurch habe ich im Bereich der Haushaltsmaschinen einerseits einen immer perfekten Abstand Greifer - Nadel und zum anderen kann man durch die Konstruktion der Nadelaufnahme verhindern, dass zu dicke Nadeln eingesetzt werden können.
Wenn man in die Plastikbilligteile keine dickeren Nadeln als 100er hineinbekommt, dann gehen die auch seltener in der Garantiezeit kaputt. Das Einzige, was maßhaltig und genau gebaut werden muss ist die Nadelaufnahme biggrin


287, 16x1 (130B?), 34, 690, Canu 12:05 1
Rundkolbennadel
1,63 mm Kolbendurchmesser
33,9 mm von Kolbenende bis Oberkante Nadelöhr
ohne Hohlkehle
Gesamtlänge ca. 38 mm (38,2 mm)

Inzwischen selten zu findendes System. Auf dem Foto sieht man eine 287er und zum Vergleich rechts daneben eine 287WH/1738er Nadel, jeweils in 90er Stärke:
Dateianhang:
287_1738_90er.jpg
Der Kolben ist bei der 287er kürzer als bei der 1738er Nadel.


1738, 287WH, DBx1, 16x231, Canu 14:25

Rundkolbennadel
1,63 mm Kolbendurchmesser
33,9 mm von Kolbenende bis Oberkante Nadelöhr
mit Hohlkehle
Gesamtlänge ca. 38 mm (38,2 mm)

287WH steht für Wäsche, Hohlkehle und unterscheidet sich (vor allem/ausschließlich ??) durch die Hohlkehle von der 287er Nadel.

Bei den Rundkolben ist die Nadelspitze in der Mitte des Kolbens. Die Hohlkehle ist je nach Stärke der Nadel stärker ausgeprägt und gleicht den größeren Durchmesser teilweise aus, wodurch der Abstand zur Greiferspitze in etwa gleich bleibt. Vielleicht kann man das auf dem folgenden Bild mit 70er - 90er - 110er Nadel System 1738 erkennen:
Dateianhang:
1738er.jpg
134, 135x5, 135x7, DPx5, DPx7, 1738A, Canu 20:05

Rundkolbennadel
2,0 mm Kolbendurchmesser
33,9 mm von Kolbenende bis Oberkante Nadelöhr
mit Hohlkehle
Gesamtlänge ca. 39 mm (38,6 mm)

Auch bei dieser Nadel wird die Hohlkehle mit zunehmender Stärke größer, um den Greiferabstand +/- gleich zu halten.


130/705H Nadeln in Maschinen für 134er Nadeln und umgekehrt

Ich mal eine 130 auf den Tisch gestellt (die ist nicht ganz so schwer wie die 138 wink ) und vier Nadeln eingesetzt:
70er - 134
70er - 130/705H
120er - 134
120er - 130/705H

Die 134er Nadeln wollten nur nach gutem Zureden hinein, die Nadelaufnahme ist doch etwas knapp für die dicken Rundkolbennadeln.
Dateianhang:
70er-134_.jpg
Dateianhang:
70er-130_705H.jpg
Dateianhang:
120er-134_.jpg
Dateianhang:
120er-130_705H.jpg
Ich denke, man kann ganz gut erkennen, dass die 134er Nadeln viel zu weit vom Greifer entfernt einstechen.

Die Pfaff 130 ist aber auch für das Nadelsystem 130 (!) konstruiert worden.

Anders sieht es bei den Maschinen aus, die eine Nadelaufnahme für 134er Nadeln haben.
Deren Kolbendurchmesser ist 2,0 mm, wie auch die der 130/705H Flachkolbennadeln.
Dadurch passen die gängigen 130/705Her Nadeln in die (üblicherweise) Gewerbe- oder Industriemaschinen, die für das 134er Nadelsystem konstruiert sind.

Wenn ich z.B. eine Pfaff 138 nehme, die eine runde Nadelaufnahme für die 134er Rundkolbennadeln hat, dann kann ich da aber auch die 130/705H Flachkolbennadeln einsetzen.

Schematisch sieht das dann so aus:
Oben: Nadelaufnahme für Flachkolben, z.B. Pfaff 130
Unten: Nadelaufnahme für Rundkolben, z.B. Pfaff 138 für 134er Nadelsystem
jeweils mit Flachkolben- bzw. Rundkolbennadel
Dateianhang:
Nadelaufnahme.png
Über Kritik, Korrekturen, Anregungen und Ergänzungen würde ich mich freuen.

Gruß
Detlef


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Ich wünschte mir - hier im Forum im Bereich Maschinentechnik - eigene Unterforen für Anker, Gritzner und Phoenix!

Anker Phoenix 549, Phoenix R, 236 & 249, Pfaff 38 & 138 sowie die 'eine oder andere' Haushaltsmaschine


Zuletzt geändert von det am Sonntag 8. Oktober 2017, 22:46, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kleine Nadelkunde
BeitragVerfasst: Sonntag 8. Oktober 2017, 20:39 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 19. August 2015, 14:20
Beiträge: 6436
Wohnort: Hünxe
Ein dickes DANKE heart

_________________
LG Bianca
Riccar 240D,Kayser J,Pfaff 337-115,Adler 189AB,Elna supermatic,Elna Air Electronic SU Carina,Elna 1 Grashopper, Pfaff 360 automatik,Bernina 117L,Pfaff 260 Automatik,Willcox&Gibbs,Pfaff 30


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kleine Nadelkunde
BeitragVerfasst: Sonntag 8. Oktober 2017, 21:02 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Donnerstag 28. Juli 2016, 17:52
Beiträge: 1166
Wohnort: Krefeld - Uerdingen
Die Pfaff Biesenstange hat in der Mitte einen quergestellten 4 Kant wie beim Gewindewindeisen.. daher ist es bei ihr gleich ob eine rund oder Flachkolbennadel gespannt wird. Die äußeren Löcher sind 1,6 mm rund.

_________________
Museumsfest in Uerdingen am 01.-02.09.2018

Euer Frogsewer,
... der mit Blut im Öl


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kleine Nadelkunde
BeitragVerfasst: Dienstag 22. Januar 2019, 17:42 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Sonntag 13. September 2015, 14:21
Beiträge: 535
Wohnort: Berlin
det hat geschrieben:

287, 16x1 (130B?), 34, 690, Canu 12:05 1
Rundkolbennadel
1,63 mm Kolbendurchmesser
33,9 mm von Kolbenende bis Oberkante Nadelöhr
ohne Hohlkehle
Gesamtlänge ca. 38 mm (38,2 mm)

Inzwischen selten zu findendes System. Auf dem Foto sieht man eine 287er und zum Vergleich rechts daneben eine 287WH/1738er Nadel, jeweils in 90er Stärke:287_1738_90er.jpgDer Kolben ist bei der 287er kürzer als bei der 1738er Nadel.

Über Kritik, Korrekturen, Anregungen und Ergänzungen würde ich mich freuen.

Gruß
Detlef
Moin,

kleine Ergänzung: Wer Probleme mit der Kolbenlänge hat kann als Ausgleich die Kurzkolben-Variante (KK) der Nadeln nehmen. In diesem Fall 1738 KK.

Gruß
Ralf C.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kleine Nadelkunde
BeitragVerfasst: Sonntag 3. Februar 2019, 11:15 
Offline
Greiferpolierer
Greiferpolierer
Benutzeravatar

Registriert: Montag 8. Januar 2018, 22:50
Beiträge: 474
Wohnort: 03205 Brandenburg
Frage zum Nadeltyp 190.
Die gehören ja in die Pfaff 545-H4, welche Maße haben die und welche Bezeichnungen/Typen gibt es, welche Ausweichmöglichkeiten?

Ich habe in der Bucht nicht wirklich viel 190iger gefunden, was daran liegen mag, dass ich die genaue Bezeichnung nicht kenne.
Ich habe von Schmetz eine Liste der Kennung von Ledernadeln mit passenden Nahtbild gefunden, habe aber schwierigkeiten 190iger Nadeln mit eben diesen Spitzen zu finden.
Ich hab die Maschine erstmal auf 134-35 eingestellt, davon habe ich noch genug. sad

_________________
https://www.youtube.com/channel/UCSrkpU ... shelf_id=0


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kleine Nadelkunde
BeitragVerfasst: Sonntag 3. Februar 2019, 18:36 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 20. Februar 2015, 11:01
Beiträge: 4380
Wohnort: unterer linker Niederrhein
Hallo,
2 mm Rundkolben mit Abstand Kolbenende - Oberkante Nadelöhr 44,5 mm, also schon ziemlich lange Dinger. Habe ich in 80er und 130er da. Ich kann später mal schauen, welche Spitzenform.

Gruß
Detlef

_________________
Ich wünschte mir - hier im Forum im Bereich Maschinentechnik - eigene Unterforen für Anker, Gritzner und Phoenix!

Anker Phoenix 549, Phoenix R, 236 & 249, Pfaff 38 & 138 sowie die 'eine oder andere' Haushaltsmaschine


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kleine Nadelkunde
BeitragVerfasst: Sonntag 3. Februar 2019, 19:34 
Offline
Greiferpolierer
Greiferpolierer
Benutzeravatar

Registriert: Montag 8. Januar 2018, 22:50
Beiträge: 474
Wohnort: 03205 Brandenburg
Was Du da hast, ich möchte verschiedene probieren.
S / D / DH / SD1... schau mal, was Du anbieten kannst.
Größe: ü. 100

mx

_________________
https://www.youtube.com/channel/UCSrkpU ... shelf_id=0


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kleine Nadelkunde
BeitragVerfasst: Mittwoch 6. Februar 2019, 10:46 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Sonntag 13. September 2015, 14:21
Beiträge: 535
Wohnort: Berlin
Frickelhansen hat geschrieben:
Frage zum Nadeltyp 190.
Die gehören ja in die Pfaff 545-H4, welche Maße haben die und welche Bezeichnungen/Typen gibt es, welche Ausweichmöglichkeiten?

Ich habe in der Bucht nicht wirklich viel 190iger gefunden, was daran liegen mag, dass ich die genaue Bezeichnung nicht kenne.
Ich habe von Schmetz eine Liste der Kennung von Ledernadeln mit passenden Nahtbild gefunden, habe aber schwierigkeiten 190iger Nadeln mit eben diesen Spitzen zu finden.
Ich hab die Maschine erstmal auf 134-35 eingestellt, davon habe ich noch genug. sad
Moin,

Nadelsystem 134-35 ist 38,1 mm lang
Nadelsystem DPx17 ist 38,9 mm lang
Nadelsystem 332 ist 40 mm lang und wegen der Schuhmacherreparaturmaschinen relativ gängig
Hier findest Du ein paar Vergleichslängen http://www.naehmaschine-antik.de/technik-nadeln.html und der taiwanesische Anbieter Dotec hat auch viele Nadelabmessungen, leider lädt die Seite nach dem jüngsten Redesign extrem langsam http://www.dotec.com.tw/product_detail.php?p_id=34

Hier verkauft jemand 190er Nadeln https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 6-282-8411

Folker hat glaube ich alles auf DPx16/17 umgestellt, um nicht mit verschiedenen Nadellängen kämpfen zu müssen.

Gruß
Ralf C.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kleine Nadelkunde
BeitragVerfasst: Mittwoch 6. Februar 2019, 13:31 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Montag 23. Oktober 2017, 16:31
Beiträge: 745
Danke für den Beitrag, alles sehr genau und aufschlußreich. mx


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kleine Nadelkunde
BeitragVerfasst: Freitag 8. Februar 2019, 19:53 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Sonntag 13. September 2015, 14:21
Beiträge: 535
Wohnort: Berlin
Frickelhansen hat geschrieben:
Frage zum Nadeltyp 190.
Die gehören ja in die Pfaff 545-H4, welche Maße haben die und welche Bezeichnungen/Typen gibt es, welche Ausweichmöglichkeiten?

Ich habe in der Bucht nicht wirklich viel 190iger gefunden, was daran liegen mag, dass ich die genaue Bezeichnung nicht kenne.
Ich habe von Schmetz eine Liste der Kennung von Ledernadeln mit passenden Nahtbild gefunden, habe aber schwierigkeiten 190iger Nadeln mit eben diesen Spitzen zu finden.
Ich hab die Maschine erstmal auf 134-35 eingestellt, davon habe ich noch genug. sad
Moin,

Armastore hat Längenangaben bei den Beschreibungen, vielleicht findet sich da eine Annäherung https://armastore.eu/332lg-lammertz-needles-pack-of-10

Gruß
Ralf C.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 51 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 3 4 5 6 »

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

*Impressum & Datenschutz
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de