Singer 257 Plastik-Zahnrad der Vertikalen Welle austauschen

Nachricht
Autor
Der Singer
Neu im Forum
Neu im Forum
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 16. Februar 2021, 12:00

Re: Singer 257 Plastik-Zahnrad der Vertikalen Welle austauschen

#11 Beitrag von Der Singer »

Ich hänge mich hier mal mit drann, Danke schonmal.

Ich habe bei unserer Singer 527 die Kegelräder ersetzt.
Logisch fehlt mir jetzt die Prozedur um die Maschine wieder perfekt zu kalibrieren.

Die hier beschriebene Einstellung ist soweit kein Thema, was ist aber mit der Einstellung für die Zufuhr (hoffentlich heisst das so).
Weitertransport soll bestimmt nur stattfinden wenn die Nadel in der Luft ist huh

Gibt es ein PDF oder ne Beschreibung wie man die Maschine von "Scratch" auf einstellt huh

Nadel und Unterfaden stelle ich über das untere Kegelrad ein, muss nochmal nachlesen, hatte vorhind nicht die Zeit.
Auf der oberen horizontalen Welle im unteren Bereich der Maschine habe ich das lange Zufuhrzahnrad zur Feineinstellung (mittels verschieben) huh

Mir fehlt aber auch die grobe Einstellung für die Zufuhr.

Tut mir leid wenn ich aus dem Nichts hier aufschlage, rumstammelle und jetzt auch noch Hilfe möchte.
Handwerklich ist das kein Thema, hab auch Imbus für Zoll (komme von Modellbau und Autos Motoren etc.)

Vielen Dank schonmal im Vorraus,

Gruß Christoph

Benutzeravatar
det
Moderator
Moderator
Beiträge: 5082
Registriert: Freitag 20. Februar 2015, 11:01
Wohnort: unterer linker Niederrhein

Re: Singer 257 Plastik-Zahnrad der Vertikalen Welle austauschen

#12 Beitrag von det »

Hallo Christioph,
in diesem Thread ging es um eine 257, du hast eine 527.
Bitte zeige Bilder deiner Maschine, speziell vom Greiferbereich von oben und unten sowie der ganze Freiarm von unten.

Gruß
Detlef
Ich wünschte mir - hier im Forum im Bereich Maschinentechnik - eigene Unterforen für Anker, Gritzner und Phoenix! lol

Anker Phoenix 549, Phoenix R, 236 & 249, Pfaff 38 & 138 sowie die 'eine oder andere' Haushaltsmaschine

Der Singer
Neu im Forum
Neu im Forum
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 16. Februar 2021, 12:00

Re: Singer 257 Plastik-Zahnrad der Vertikalen Welle austauschen

#13 Beitrag von Der Singer »

Super, mache ich direkt heute Mittag, vielen Dank schonmal.

Gruß Christoph

Der Singer
Neu im Forum
Neu im Forum
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 16. Februar 2021, 12:00

Re: Singer 257 Plastik-Zahnrad der Vertikalen Welle austauschen

#14 Beitrag von Der Singer »

Hier mal 2 Bilder, denke die gehen.

Bild

Die Welle vom Zahnriemen geht ja direkt auf die Kegelräder, zum einstellen bleibt ja nur das der vertikalen Welle( Andere hat ja angeschliffene Welle).
Ich würde das Kegelrad auf der vertikaen Welle einstellen wie auf dem Bild im Fred weiter oben.
Ist wohl auch dafür gedacht deswgen 2 Madenschrauben.

Die Ersatzkegelräder fand ich durch den Wellenschliff ganz ansprechend.

Bild

Auf die Zahnräder habe ich mal nen Klecks Schmiere, ist von unseren RC-Cars für Kunstoffritzel.

Benutzt ihr für die Madenschrauben nen Tropfen Schraubenkleber mittelfest ?

Ach Fragen über Fragen.

Ich habe gesehen das hier auch Fachgeschäft und Teileverkauf anwesend ist, gebe den Account danach meiner Mutter, kann die hier auch mit unterstützen und nicht in China bestellen.

Vielen Dank schonmal und nen schönen Tag.

Gruß Christoph

Benutzeravatar
GerdK
Edelschrauber
Edelschrauber
Beiträge: 3921
Registriert: Samstag 17. Juni 2017, 20:22
Wohnort: 51109 Köln

Re: Singer 257 Plastik-Zahnrad der Vertikalen Welle austauschen

#15 Beitrag von GerdK »

Hallo Christoph,
Der Singer hat geschrieben: Mittwoch 17. Februar 2021, 09:57Ich würde das Kegelrad auf der vertikaen Welle einstellen wie auf dem Bild im Fred weiter oben.
Ja, das ist OK. Nadel auf unteren Totpunkt, dann weiterdrehen, bis sie wieder 2,5 mm hochgestiegen ist und in dem Moment muss die GreiferSPITZE exakt hinter der Nadel stehen, etwa 1 mm über dem Nadelöhr.
Du musst aber auch auf den Transporteur achten (nach der Greifereinstellung). Dazu vorher die größte Stichweite im Gradstich einstellen. Der Transporteur muss auf seinem höchsten Punkt stehen (etwa 1 mm über der Stichplatte, und in Längsrichtung in der Mitte der Transporteurschlitze), wenn die Nadel auf dem oberen Totpunkt steht.
Nadel OT.JPG
Der Singer hat geschrieben: Mittwoch 17. Februar 2021, 09:57Benutzt ihr für die Madenschrauben nen Tropfen Schraubenkleber mittelfest ?
Kann man sicher machen, ich mache es nicht.

Viele Grüße, Gerd
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Der Singer
Neu im Forum
Neu im Forum
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 16. Februar 2021, 12:00

Re: Singer 257 Plastik-Zahnrad der Vertikalen Welle austauschen

#16 Beitrag von Der Singer »

Super klasse, melde Vollzug wenn gemacht rolleyes

Der Singer
Neu im Forum
Neu im Forum
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 16. Februar 2021, 12:00

Re: Singer 257 Plastik-Zahnrad der Vertikalen Welle austauschen

#17 Beitrag von Der Singer »

Besser späht als nie angel

Vielen Vielen Dank, Nähmaschine läuft wieder wie neu.

Es tut mir sehr leid das ich mich erst jetzt melde, hab sie auch erst letzte Woche eingestellt.

Vielen Dank.

Was man zur Anleitung sagen sollte, die 2,5mm vom UT sind wohl von Modell zu Modell verschieden, je nach Hub des Modells und Hersteller.

Die Angabe mit 1mm unter dem Mitnehmer ist perfekt und reicht völlig aus.

Wirklich Klasse, unsere Mehrgenerationenmaschine näht jetzt wieder Puppenkleider für diesmal die 4te Generation.

Viele Grüße Christoph und die ganze Sippschaft sd

Hab meiner Mutter auch den Link gegeben, wenn sie Teile braucht schaut sie das sie was aus dem Forum bestellt und nicht immer billiger aus Asien. wink

Benutzeravatar
GerdK
Edelschrauber
Edelschrauber
Beiträge: 3921
Registriert: Samstag 17. Juni 2017, 20:22
Wohnort: 51109 Köln

Re: Singer 257 Plastik-Zahnrad der Vertikalen Welle austauschen

#18 Beitrag von GerdK »

Der Singer hat geschrieben: Dienstag 4. Mai 2021, 17:09Besser späht als nie angel
Vielen Vielen Dank, Nähmaschine läuft wieder wie neu.
Danke Dir für die Rückmeldung, ist leider auch nicht selbstverständlich sowas.. smile

Viele Grüße, Gerd

Antworten