Naehmaschinentechnik-Forum

Aktuelle Zeit: Mittwoch 11. Dezember 2019, 09:34

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Pfaff tiptronic 6270 Empfehlung öl
BeitragVerfasst: Montag 31. Dezember 2018, 16:30 
Offline
Handraddreher
Handraddreher

Registriert: Dienstag 13. November 2018, 20:26
Beiträge: 52
Hallo,

Habe mir eine Pfaff 6270 gekauft. Es sol meine Pfaff 1222 ersetzen.
Nun ist der neue maschine warscheinlich wenig oder gebraucht.
Der Presserfuß könnte sich kaum bewegen. Auch der transport bewegung war 0 mm.
Jetzt habe ich der presserfuß wieder in bewegung. Alcohol und öl .
Meine frage ist jetzt soll ich die Maschine weiter auseinander nehmen um weitere stellen zu
reinigen und ol an zu bringen? Oder ist das unnötig ?

Vielen Dank.

Schönes Neujahr.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Montag 31. Dezember 2018, 18:02 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Donnerstag 9. August 2018, 11:23
Beiträge: 513
Hallo!

Alkohol würde ich an einer Nähmaschine gar nicht verwenden - wenn dann nur Petroleum zum Reinigen.

Bei einer so relativ neuen Maschine wie deiner, sollte, außer dem Greifer gar nichts geölt werden....

Ich kenne den Typ von pfaff Maschine die du hast, da verharzt gerne der Füßchenhebe-Mechanismus. Da hilft nur gut von altem Fett reinigen.

Und was auch oft sehr gut hilft - mit einem warmen Föhn den Bereich föhnen der festsitzt, aber nur warm, niht heißt, sonst schmelzen Kunststoffteile.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Montag 31. Dezember 2018, 20:02 
Offline
Benutzt Ölkännchen & Pinsel
Benutzt Ölkännchen & Pinsel

Registriert: Donnerstag 24. Dezember 2015, 22:08
Beiträge: 181
naja, die 6270 ist rund 24 Jahre alt... hoffentlich hat sie nicht viel gekostet...
weil = dass die Nadelstange und die Drückerstange verharzen, wenn sie lange (über 1 Jahr und mehr) steht,
mag noch recht unkritisch sein; mx
kritisch ist dagegen, dass der Transport bzw. das Füßchen sich nicht bewegt, weil diese Funktionen
-Stichlänge und Rückwärtsnähen- über einen Stellmotor gesteuert werden;
diese frühen Stell-Step- Schrittmotoren waren recht knapp dimensioniert und neigen dazu, dass das
ihre Bronze-Laufbuchsen sich im Kunststoffsitz durch Aushärtung bzw. Alterung lockern und sich dadurch ein unzulässiges Achsenspiel einstellt;
dadurch blockiert der Stepmotor anfangs nur ab und zu, dann immer mehr bzw. öfter, bis nix mehr geht...
dieser Original Pfaff - Stepmotor (so es einen solchen überhaupt noch irgendwo gibt) kostet dann locker gut € 150,00 ... ... ...
und dass die Verbindungsmechanik Stellmotor - Füßchen verharzt ist, kann ziemlich sicher ausgeschlossen werden...
wenn du mehr darüber wissen möchtest, muss die Verkleidung weg und dieseer Stellmotor
(es gibt noch einen baugleichen zweiten in der Maschine, dieser steuert den Nadelstangenausschlag)
im Leerlauf getestet werden... biggrin


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Dienstag 1. Januar 2019, 11:10 
Offline
Handraddreher
Handraddreher

Registriert: Dienstag 13. November 2018, 20:26
Beiträge: 52
Ja,
Wenn ich das höre soll ich das am besten öffnen und reinigen.
Der Presserfus bewegt sich gut und der Transporter auch. Aber bei ausfuhren von ein program
beispiel Knopflöcher bleibt bei rückwärts nähen das Material hängen und hört es auf der falsche
Stelle auf.
Das deutet auf ,denk ich, hart fett in das Mechanismus.
Der Maschine ist nach meine meinung neu. Absolut wenig staub, spulhalter blinkt, original Nadel
in Behälter, keine kratzer auf der boden metal platte.
Nur der Griff zum tragen der Maschine ist gelb aber der Rest der Maschine ist tadellos.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Dienstag 1. Januar 2019, 15:27 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Dezember 2012, 19:50
Beiträge: 6822
Wohnort: 97440 Werneck - Ettleben
serv

alles gute im neuen jahr [ img ]

seid bitte so lieb und zeigt Fotos von euren Maschinen zum text

nur so kann verhindert werden, daß beiträge knapp daneben gehen

das Problem bei allen tipptasten-Maschinen ist schlicht und ergreifend nicht das verharzen, sondern nur das eintrocknen von dem fett, das bei der Montage verwendet wurde

Verharzungen treten bei feinmechanischen Produkten nur dann auf, wenn mit pflanzen-Öl hantiert wurde

_________________
gruß dieter
der mechaniker


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Dienstag 1. Januar 2019, 18:31 
Offline
Handraddreher
Handraddreher

Registriert: Dienstag 13. November 2018, 20:26
Beiträge: 52
Hier einige foto's.
Jetzt untersuch ich die punkte/achse , wo der steppermotor bewegt und wo es warscheinlich
klemmt.
Nicht so einfach smile


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mittwoch 2. Januar 2019, 10:58 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Dezember 2012, 19:50
Beiträge: 6822
Wohnort: 97440 Werneck - Ettleben
serv

als erstes solltest du die Maschine mit Pressluft (8 bar an der Tankstelle) von ALLEN Seiten ordentlich durchblasen
mach auch noch die Stichplatte ab und puste den Filz zwischen den Transporteur-Reihen weg

danach schließt du die Maschine an Strom an und schaust, wie sich was bewegt (oben + unten)

wenn dann weitere Fragen sind, meldest du dich wieder


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
gruß dieter
der mechaniker


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Samstag 12. Januar 2019, 21:23 
Offline
Handraddreher
Handraddreher

Registriert: Dienstag 13. November 2018, 20:26
Beiträge: 52
Hallo,
wie gesagt sieht der Maschine aus wie neu. Nur ganz wenig staub zu entdecken.
Habe viel nummer gewählt aus das programm und teste gemacht mit der maschine und er macht jetzt was er machen muß.
Also er hat zu lange ungenutzt irgendwo gestanden ist meine eindruck und jetzt wieder
völlig in form.
Danke für ihre unterstutzung.

Dieter, das sind kein faden. Ich habe nur das fett mit schraubenzieher zum rad geschieben( versucht).


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Samstag 12. Januar 2019, 21:37 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 17. Juni 2017, 20:22
Beiträge: 2211
Wohnort: 51109 Köln
AlfredValk hat geschrieben:
Hallo,
wie gesagt sieht der Maschine aus wie neu. Nur ganz wenig staub zu entdecken.
Habe viel nummer gewählt aus das programm und teste gemacht mit der maschine und er macht jetzt was er machen muß.
Also er hat zu lange ungenutzt irgendwo gestanden ist meine eindruck und jetzt wieder
völlig in form.
Danke für ihre unterstutzung...
Super. Manchmal werden Probleme einfach überschätzt (OK, manchmal auch nicht.. smile ).
Viel Spaß damit!

Viele Grüße, Gerd


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

*Impressum & Datenschutz
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de