Naehmaschinentechnik-Forum

Aktuelle Zeit: Donnerstag 18. Oktober 2018, 22:26

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Donnerstag 19. April 2018, 23:51 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum

Registriert: Donnerstag 19. April 2018, 22:48
Beiträge: 11
Hallo smile

hab mir über ebay Kleinanzeigen eine Pfaff 332 geholt, da mir die Maschine recht gut gefällt. Vor allem die schönen Zierstiche, die meine Pfaff 90 nicht hat.
Allerdings musste ich feststellen, das die Zierstichautomatik nicht funktioniert. Ich habe mal den Deckel abgenommen und ein Bild der Schaltstangen gemacht, da ich die Befürchtung habe, das da was nicht stimmt. Habe von einer anderen Maschine gesehen, das da die Schaltstangen ganz anders aussehen und auch 3 Federn zu sehen sind, bei meiner sind nur 2.
Ist das so richtig oder muss ich die Automatic ausbauen? Hab mich das bisher noch nicht getraut sad


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Freitag 20. April 2018, 08:45 
Offline
Anlasserzerleger
Anlasserzerleger

Registriert: Dienstag 20. März 2018, 20:23
Beiträge: 265
Wohnort: Gauting bei München
vermutlich ist der Schiebemechanismus der Automatik im verharztem Öl festgegangen.
Also erstmal mit einem Lösemittel die oberen Teile "einweichen" und dann versuchen das Ding zu bewegen, dazu habe ich immer einen großeren Schraubendreher in das ovale Loch gesteckt und vorsichtig die Platte bewegt.

_________________
momentan: Victoria 270E, Overlock AEG NM 760A, Pfaff 360 Automatic, Neckermann Programatica, Pfaff 296-1, Victoria 7910 ohne Anlasser
Moderator in http://www.werkzeug-news.de/forum


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Samstag 21. April 2018, 16:35 
Offline
Nadeleinsetzer
Nadeleinsetzer

Registriert: Donnerstag 24. Dezember 2015, 22:08
Beiträge: 32
in dieser Position des Schiebers -auf ganz rechts- geht kein Zierstich, da in dieser sich das Kegelantriebsrad(unter der Automatik, ganz links) in Ruhestellung befindet; im Langloch ist links die blanke Seite des Schiebers zu sehen = der Schieber steht deshalb auf ganz rechts = Null Zierstichfunktion
der Bolzen (welcher diesen Schieber betätigt) wird vom Einschalt-und Zierstich- Längenhebel, der oben auf dem Deckel sitzt, nach links oder rechts bewegt;
einfach mit einem fetten Schlitzschraubendreher versuchen, diesen Schieber ganz nach links -bis zum Anschlag- zu schieben(rechts zeigt sich dann die andere blanke Seite des Schiebers); im Normalfall wird dieser Schieber durch eine Feder nach rechts (auf null Zierstich) gedrückt und er muss dann mit dem Hebel oben drauf teilweise oder ganz nach links bewegt werden... ganz nach links ist die kürzeste Zierstichlänge , je mehr dieser Schieber nach rechts bewegt wird, desto länger wird das Zierstichmuster...bei null ohne Zierstich...
deshalb ist oben an diesem Hebel eine Skala = Null ist ohne Zierstich, 7 (glaube ich, sind da drauf, hab grad kein Foto davon) ist kürzeste Zierstichlänge...
dieser Schieber bewegt ein glattes Metallrad, dieses sitzt auf einem Exzenter in Rampenform, der ganz rechts auf der Oberwelle sitzt und wird auf diesem radial verschoben =ganz links = höchster Exzenterausschlag, ganz rechts = null Exzenterausschlag... rolleyes rolleyes rolleyes


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Samstag 21. April 2018, 19:34 
Online
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 19. August 2015, 14:20
Beiträge: 5706
Wohnort: Hünxe
0 ist aus , 1 kürzeste Musterlänge , 7 größte Musterlänge angel

_________________
LG Bianca
Singer 401,Riccar 240D,Kayser J,Pfaff 337-115,Anker-Singer-Saxonia,Adler 189AB,Elna supermatic,Elna Lotus SP,Elna Junior,Elna 1 Grashopper, Pfaff 332 automatik,Phoenix 488 ,Schirmer-Blau&co,Textima Spezial,Bernina 117L,Pfaff 260 Automatik


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Sonntag 22. April 2018, 11:29 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum

Registriert: Donnerstag 19. April 2018, 22:48
Beiträge: 11
Danke für die Tips smile . Ich werde nun mal versuchen mit WD 40 das ganze in Gang zu bekommen. Oben der Hebel zur Stichlängeneinstellung lässt sich prima bewegen, aber scheinbar passiert dann unten drunter nichts.
update: hab das jetzt nochmal versucht, und dabei ist mir aufgefallen das beim Nähen, obwohl der Zick-Zack-Stichhebel (D) auf 0 gestellt wurde, während des nähens auf 2 springt und sich dann auch nicht mehr zurückbewegen lässt.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Sonntag 22. April 2018, 13:22 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Montag 22. April 2013, 16:02
Beiträge: 678
Wohnort: Südhessen
dann ist da möglicherweise noch ein Schwergang ... es muss alles ganz weich funktionieren.

Am Besten WD40 mit Wärme (Fön).

_________________
Gruß
Conny

--------------------------------------------
Pfaff 260, 260 Automatic , 138-6 U schwarz, 130-14-115, 230 Automatic schwarz, 1029 tipmatic, Singer 128K, Singer 201-2, Singer Overlock


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Sonntag 22. April 2018, 15:57 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 20. Februar 2015, 11:01
Beiträge: 2925
Wohnort: unterer linker Niederrhein
Oder da ist ein Automatikstich aktiv, der die Steuerung der Stichbreite übernommen hat.

_________________
Ich wünsche mir - hier im Forum im Bereich Maschinentechnik - eigene Unterforen für Anker, Gritzner und Phoenix!

Anker Phoenix 549, Phoenix R, 236 & 249, Pfaff 38 & 138 sowie die 'eine oder andere' Haushaltsmaschine


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Donnerstag 26. April 2018, 00:24 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum

Registriert: Donnerstag 19. April 2018, 22:48
Beiträge: 11
Danke für die Hilfe! Hab alles oben mit WD 40 eingesprüht und einwirken lassen. Nach ein bisschen hin und her nähen und etliche Hebel mal verstellen, näht sich plötzlich doch die Zierstiche. Noch nicht alle so sauber wie ich es hätte, aber ist ein Anfang. Werde nochmal alles ölen und hoffe das es dann besser geht.

Gibt es eigentlich für die 332 verschiedene Ausführungen der Automatik? Meine hat ja andere Blattfedern wie manche andere hier..


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Donnerstag 26. April 2018, 00:28 
Offline
Nadeleinsetzer
Nadeleinsetzer

Registriert: Donnerstag 20. April 2017, 14:05
Beiträge: 47
Ja die Federn sehen anders aus, als bei meiner Maschine. Ich habe deine Version nur sehr selten gesehen. Vielleicht ist es ein sehr frühes Modell??? Wichtig ist, sie machen das was sie sollen. mx

Gruß Werner

_________________
Schrauben ist Mediation biggrin


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Donnerstag 26. April 2018, 18:21 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Dezember 2012, 19:50
Beiträge: 4832
Wohnort: 97440 Werneck - Ettleben
Gaby hat geschrieben:
Danke für die Hilfe! Hab alles oben mit WD 40 eingesprüht und einwirken lassen. Nach ein bisschen hin und her nähen und etliche Hebel mal verstellen, näht sich plötzlich doch die Zierstiche. Noch nicht alle so sauber wie ich es hätte, aber ist ein Anfang. Werde nochmal alles ölen und hoffe das es dann besser geht.

Gibt es eigentlich für die 332 verschiedene Ausführungen der Automatik? Meine hat ja andere Blattfedern wie manche andere hier..


serv

in der laufenden Serie wurde immer wieder mal was geändert

aber ab welcher seriennummer was anders war, kann ich beim besten willen nicht mehr wissen

_________________
gruß dieter
der mechaniker


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
*Impressum & Datenschutz
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de