Pfaff 545-H3-6/01-CLPMN

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
js_hsm
Edelschrauber
Edelschrauber
Beiträge: 2773
Registriert: Montag 27. September 2021, 23:40
Wohnort: Erkrath

Re: Pfaff 545-H3-6/01-CLPMN

#11 Beitrag von js_hsm »

Wie ist die Passung auf der Welle?

Wenn Du eine Drehbank im Zugriff hast mach einen Dorn, spann es auf und lass es langsam drehen mit einer Messuhr an der Seite dann weisst Du was damit ist.

Gruß, Achim
Adler 30-1, Pfaff 130, Pfaff 1222, Typical GC20606-18, Sailrite 9" Clone , Pfaff 335 BLDC, Adler 5 und 69 und...und..

Benutzeravatar
-710-
Nählichtwechsler
Nählichtwechsler
Beiträge: 234
Registriert: Freitag 10. Mai 2019, 08:44
Wohnort: im Ländle

Re: Pfaff 545-H3-6/01-CLPMN

#12 Beitrag von -710- »

kemot1975 hat geschrieben: Freitag 2. Dezember 2022, 19:24
War nicht vernünftig an der Welle befestigt ;(
E174DA70-54FF-4D1B-8B42-5E7A0E7DCC2F.jpeg

liegt das noch in der Toleranz, oder sollte man was unternehmen?
Da hat wohl jemand jahrelang die Nut für die Madenschraube(n) des Handrades nicht gefunden, aber immer wieder (nicht in der Nut) nachgezogen. Die Maschine hat bestimmt sehr schweres Material verarbeiten müssen, und einen schweren Schlag am Handrad erlitten.
Auf jeden Fall liegt das fernab jeder Toleranz… aber wenn sie macht was sie soll, und es nicht stört…
ICH (also nur ich!!!) würde versuchen die Unwucht der Welle, mittels gefühlvollen Schlägen eines schweren Hammers und Holz (zwischen Hammer und Welle) wieder zu richten. Das würde ich aber nur bei meiner eigenen Maschine machen… oder nach einer Armwelle Ausschau halten und sie tauschen. Das bedeutet dann aber EINIGES an Arbeit.

Grüßle

Benutzeravatar
js_hsm
Edelschrauber
Edelschrauber
Beiträge: 2773
Registriert: Montag 27. September 2021, 23:40
Wohnort: Erkrath

Re: Pfaff 545-H3-6/01-CLPMN

#13 Beitrag von js_hsm »

-710- hat geschrieben: Samstag 3. Dezember 2022, 23:16
kemot1975 hat geschrieben: Freitag 2. Dezember 2022, 19:24
War nicht vernünftig an der Welle befestigt ;(
E174DA70-54FF-4D1B-8B42-5E7A0E7DCC2F.jpeg

liegt das noch in der Toleranz, oder sollte man was unternehmen?
Da hat wohl jemand jahrelang die Nut für die Madenschraube(n) des Handrades nicht gefunden, aber immer wieder (nicht in der Nut) nachgezogen. Die Maschine hat bestimmt sehr schweres Material verarbeiten müssen, und einen schweren Schlag am Handrad erlitten.
Auf jeden Fall liegt das fernab jeder Toleranz… aber wenn sie macht was sie soll, und es nicht stört…
ICH (also nur ich!!!) würde versuchen die Unwucht der Welle, mittels gefühlvollen Schlägen eines schweren Hammers und Holz (zwischen Hammer und Welle) wieder zu richten. Das würde ich aber nur bei meiner eigenen Maschine machen… oder nach einer Armwelle Ausschau halten und sie tauschen. Das bedeutet dann aber EINIGES an Arbeit.

Grüßle
Bitte erstmal herausfinden ob es am Handrad (s.o.) oder wirklich an der Armwelle liegt !

Gruß, Achim
Adler 30-1, Pfaff 130, Pfaff 1222, Typical GC20606-18, Sailrite 9" Clone , Pfaff 335 BLDC, Adler 5 und 69 und...und..

kemot1975
Benutzt Ölkännchen & Pinsel
Benutzt Ölkännchen & Pinsel
Beiträge: 187
Registriert: Montag 7. November 2022, 14:54

Re: Pfaff 545-H3-6/01-CLPMN

#14 Beitrag von kemot1975 »

bei langsam nähen hält sich in Grenzen, aber bei mehr Speed kommen halt Vibrationen ins Spiel…
Dann muzich halt nach neuen Rad suchen…. Messuhr ist überflüssig wenn
man das mit bloßen Auge sieht.

kemot1975
Benutzt Ölkännchen & Pinsel
Benutzt Ölkännchen & Pinsel
Beiträge: 187
Registriert: Montag 7. November 2022, 14:54

Re: Pfaff 545-H3-6/01-CLPMN

#15 Beitrag von kemot1975 »

wie soll ich die Armwelle rotieren lassen, mit Akkuschrauber? 🤔

Benutzeravatar
js_hsm
Edelschrauber
Edelschrauber
Beiträge: 2773
Registriert: Montag 27. September 2021, 23:40
Wohnort: Erkrath

Re: Pfaff 545-H3-6/01-CLPMN

#16 Beitrag von js_hsm »

kemot1975 hat geschrieben: Samstag 3. Dezember 2022, 23:30 bei langsam nähen hält sich in Grenzen, aber bei mehr Speed kommen halt Vibrationen ins Spiel…
Dann muzich halt nach neuen Rad suchen…. Messuhr ist überflüssig wenn
man das mit bloßen Auge sieht.
Um auf der Drehbank herauszufinden ob das Rad einen Schlag hat oder (und?) die Armwelle !

Gruß, Achim
Adler 30-1, Pfaff 130, Pfaff 1222, Typical GC20606-18, Sailrite 9" Clone , Pfaff 335 BLDC, Adler 5 und 69 und...und..

kemot1975
Benutzt Ölkännchen & Pinsel
Benutzt Ölkännchen & Pinsel
Beiträge: 187
Registriert: Montag 7. November 2022, 14:54

Re: Pfaff 545-H3-6/01-CLPMN

#17 Beitrag von kemot1975 »

Achso 😉 war auf dem Schlauch. Das werde ich dann überprüfen

Benutzeravatar
-710-
Nählichtwechsler
Nählichtwechsler
Beiträge: 234
Registriert: Freitag 10. Mai 2019, 08:44
Wohnort: im Ländle

Re: Pfaff 545-H3-6/01-CLPMN

#18 Beitrag von -710- »

js_hsm hat geschrieben: Samstag 3. Dezember 2022, 23:27 Bitte erstmal herausfinden ob es am Handrad (s.o.) oder wirklich an der Armwelle liegt !

Gruß, Achim
Auf dem Video sieht es schon seeehr danach aus, dass schon die Nabe(?) vom Handrad deutlich eiert.

Benutzeravatar
js_hsm
Edelschrauber
Edelschrauber
Beiträge: 2773
Registriert: Montag 27. September 2021, 23:40
Wohnort: Erkrath

Re: Pfaff 545-H3-6/01-CLPMN

#19 Beitrag von js_hsm »

Ja, aber bevor ich (und auch nur bei mir wink ) mit dem Grobwerkzeug (=Hammer) anfange will ich sicher sein.
Die Armwelle so wieder grade zu bekommen...Glücksspiel.

Gruß, Achim

Edit:
Alternativ zur Drehbank:
Handrad abbauen, Meßuhr im Stativ (Stativ am Maschienenkörper befestigen, z.B.Magnetfuss) am Ende der Armwelle positionieren und die Armwelle langsam drehen. Dann sieht man ob sie einen Schlag hat.
Adler 30-1, Pfaff 130, Pfaff 1222, Typical GC20606-18, Sailrite 9" Clone , Pfaff 335 BLDC, Adler 5 und 69 und...und..

Benutzeravatar
-710-
Nählichtwechsler
Nählichtwechsler
Beiträge: 234
Registriert: Freitag 10. Mai 2019, 08:44
Wohnort: im Ländle

Re: Pfaff 545-H3-6/01-CLPMN

#20 Beitrag von -710- »

Das ist auf jeden Fall gut. Schließlich sollte man ja wissen auf welche Seite der Welle gehämmert werden sollte. Was sich mal verformen ließ (die Welle) kann auch wieder zurückverformt werden. Es stellt sich nur die Frage ob die Verformung auch tatsächlich an der richtigen Stelle geschieht
Eher unwahrscheinlich ist übrigens, dass sich das Handrad so sehr verformt, sofern es aus Gusseisen ist.

Antworten