Naehmaschinentechnik-Forum

Aktuelle Zeit: Donnerstag 23. Mai 2019, 23:59

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 160 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 112 13 14 15 16 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Ich und meine 362 - Vibrationen
BeitragVerfasst: Mittwoch 15. Mai 2019, 13:37 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 6. Januar 2019, 23:12
Beiträge: 586
Hi!

Das grüne Kabel (was auch schwarz aussehen kann -> Licht!) kommt von oben vom Stopmatic-Schalter und soll eigentlich vorn an der Lötfahne festgelötet werden, an der es vorher auch saß.

Diese Leitung an der nebenanliegenden Lötfahne anlöten. Das Kabel rutscht einfach nur an den anderen Anschluss.

_________________
Beste Grüße!

Michael


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ich und meine 362 - Vibrationen
BeitragVerfasst: Mittwoch 15. Mai 2019, 14:18 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum

Registriert: Freitag 3. Mai 2019, 16:31
Beiträge: 7
Danke für die prompte Antwort beerchug

Wenn ich Dich richtig verstehe ist dann nach erfolgreicher Operation an der Lötfahne, an der zwei Kabel waren, eines und an der anderen Lötfahne, an der eines war, sind später zwei [das Grüne und das was da vorher auch war]?

Ich werde den Patienten mal sedieren und öffnen und mir das mal genauer anschauen - so in der Theorie begreife ich Deine Beschreibung nicht ganz. huh

Liebe Grüße // Torsten


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ich und meine 362 - Vibrationen
BeitragVerfasst: Mittwoch 15. Mai 2019, 17:18 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 6. Januar 2019, 23:12
Beiträge: 586
Jepp, dann knallt auch die Stopmatic wieder an ihren Anschlag.

_________________
Beste Grüße!

Michael


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ich und meine 362 - Vibrationen
BeitragVerfasst: Mittwoch 15. Mai 2019, 17:52 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum

Registriert: Donnerstag 28. März 2019, 18:34
Beiträge: 23
Hallo Michael,
wenn Du von Jankowski das Schaltbild des neuen Kondensators besorgen könntest, würde ich es in meinen Plan einpassen, und jeder verstünde auf Anhieb, wo welcher Draht hingehört.
Gruß
Manfred


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ich und meine 362 - Vibrationen
BeitragVerfasst: Mittwoch 15. Mai 2019, 20:00 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 6. Januar 2019, 23:12
Beiträge: 586
Hmmm... müssen wir dazu wissen, wie es in dem Kondensator aussieht?

_________________
Beste Grüße!

Michael


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ich und meine 362 - Vibrationen
BeitragVerfasst: Donnerstag 16. Mai 2019, 00:20 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum

Registriert: Donnerstag 28. März 2019, 18:34
Beiträge: 23
Hallo Michael, wie es innen drin aussieht ist mir auch egal.... da es sich bei dem Produkt um ein Bündel mehrerer Kondensatoren handelt, würde mich jedoch deren Anordnung interessieren und vor allem welche Punkte über Drähte oder Lötaugen nach außen geführt wurden.
Nur so lassen sich klare Aussagen zur richtigen Beschaltung treffen und unter Umständen teure Fehler vermeiden.

Entstörkondensatoren sind für den Betrieb nicht unbedingt erforderlich, aber wenn sie richtig verbaut sind, verhindern sie Funkenbildung an Schaltkontakten und Motorkollektoren. Mit Funken entsteht meist unerwünschte, hochfrequente Strahlung (siehe Telefunken, Mobilfunk, Rundfunk etc.), gravierender für uns ist jedoch, dass dabei auch Material verbrannt wird, welches sich nicht ohne weiters ersetzen lässt.

Ich werde mein Glück mal beim Hersteller versuchen, kannst Du mir die Bezeichnung "BV 18.200/082" bestätigen?
Gruß
Manfred


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ich und meine 362 - Vibrationen
BeitragVerfasst: Donnerstag 16. Mai 2019, 01:15 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 6. Januar 2019, 23:12
Beiträge: 586
Hi, Manfred!

Hier ist der direkte Link zum Shop:

https://www.naehmaschinen-ersatzteile.c ... asten.html

Ader weiß: Schutzleiter
Ader blau: zur Platine mit Leistungsschalter (vor dem Motor)
Ader braun: hoch zum Stopmaticschalter (Mitte)
Ader schwarz: auch hoch zum Stopmaticschalter (rechts)

Lötanschlüsse vorn: wie oben beschrieben (da müsste ich jetzt nachschauen - aber die Maschinen sind zusammengebaut...).

_________________
Beste Grüße!

Michael


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ich und meine 362 - Vibrationen
BeitragVerfasst: Sonntag 19. Mai 2019, 19:55 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum

Registriert: Freitag 3. Mai 2019, 16:31
Beiträge: 7
So, Operation erfolgreich erledigt - Patient ist wohlauf!

vorher:
Dateianhang:
IMG_3725-1024.jpg


nachher:
Dateianhang:
IMG_3755-1024.jpg


Es hat alles so funktioniert, wie ich mir das zusammengereimt habe, bis auf bröseligste [Plastik?]-Deckel sieht die Kleine jetzt wieder top aus - und das beste: die Stopmatic lässt sich jetzt wieder soft ansteuern und funktioniert wie am jüngsten Tag beerchug

Ich habe einen Haufen ganz hilfreiche Fotos gemacht - wenn es Euch interessiert, würde ich sie auch hier mal posten - vielleicht macht es auch Sinn, dass wir noch mal einen finalen Thread eröffnen: "Kondensatortausch 362 mit Ersatz von Jankowski"? ich habe nämlich recht lange gesucht, bis ich präzise Infos gefunden habe...

Liebe Grüße // Torsten


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ich und meine 362 - Vibrationen
BeitragVerfasst: Sonntag 19. Mai 2019, 22:08 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum

Registriert: Freitag 3. Mai 2019, 16:31
Beiträge: 7
Ergänzung der Anschlüsse:

Ader weiß: Schutzleiter (mit alter Litze (rot oder gelb/grün) der mittleren Lötöse des alten Kondensators zusammenlöten, Schrumpfschlauch nicht vergessen)
Ader blau: zur Platine mit Leistungsschalter (mittlerer Kontakt, vor dem Motor, ersetzt alte violette Litze)
Ader braun: hoch zum Stopmaticschalter (Mitte - ersetzt alte graue Litze)
Ader schwarz: auch hoch zum Stopmaticschalter (rechts - ersetzt alte schwarze Litze)

Lötanschlüsse vorn: (Kondensator so betrachtet, dass die Lötösen auf der LINKEN Seite sind, rechte Seite: braune Litze oben, schwarze Litze unten, Beschriftung oben)
obere Öse: schwarze Litze vom Motor (war auch am alten Kondensator oben)
untere Öse: grüne Litze vom Stopmatic-Schalter (war am alten Kondensator oben, muss jetzt nach unten!!!) UND gelbe Litze vom Motor (war auch am alten Kondensator unten)

altes weisses Kabel entfällt

vielleicht hilft das sonst noch jemandem wink

Liebe Grüße // Torsten


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ich und meine 362 - Vibrationen
BeitragVerfasst: Montag 20. Mai 2019, 01:33 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 6. Januar 2019, 23:12
Beiträge: 586
Perfekte Ergänzung, hier hatte ich noch ein wenig gerätselt:

viewtopic.php?f=25&t=5649&start=80#p65964

Dein Patient lebt wieder? !!! S-U-P-E-R !!!

Na, dann lass' mal Deine Bilder von der Kette!

_________________
Beste Grüße!

Michael


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 160 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 112 13 14 15 16 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
*Impressum & Datenschutz
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de