Naehmaschinentechnik-Forum

Aktuelle Zeit: Dienstag 16. Oktober 2018, 01:45

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Pfaff 362 Automatik – Probleme
BeitragVerfasst: Dienstag 13. Februar 2018, 19:45 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum

Registriert: Samstag 10. Februar 2018, 19:34
Beiträge: 9
Hallo zusammen,

danke erstmal, ich fang dann mal wieder an. Leider hab ich ja schon ein bisschen rumgeschraubt :-(
War halt genervt. Und ich bin mir sicher, ich habs nicht besser gemacht.
Also, ich hab die Automatik wieder ausgebaut und die bleibt jetzt auch erst mal draußen.

An diesen beiden Schrauben habe ich gedreht (eine scheint ja nur die andere zu kontern)

Weiß jemand, für was die eigentlich da sind? OK, ich gebs zu, sollte man wissen, bevor man was verstellt.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Pfaff 362 Automatik – Probleme
BeitragVerfasst: Dienstag 13. Februar 2018, 20:14 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Samstag 17. Juni 2017, 20:22
Beiträge: 695
Wohnort: 51109 Köln
Nach den Postings hier habe ich den dringenden Wunsch, mir eine 362 zuzulegen. Denn ich nähe zwar nicht selbst (meine Frau ist die Kreative), aber bringe einfach gerne wieder Dinge zum funktionieren (ist wohl so ein Rentner-Ding wink ) und bei einer 362 gibt es wohl die Herausforderungen, die ich so mag. Ich bekomme zu oft Maschinen auf den Tisch, die einfach falsch eingefädelt waren, die falsche Nadel hatten oder einfach nur ein wenig Öl brauchten. Langweilig also... ;)

Viele Grüße, Gerd


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Pfaff 362 Automatik – Probleme
BeitragVerfasst: Dienstag 13. Februar 2018, 20:19 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum

Registriert: Samstag 10. Februar 2018, 19:34
Beiträge: 9
Ich hätt hier so eine :-)
Das witzige ist, nähen tu ich eigentlich kaum noch. Obwohl ich tatsächlich ne Damenschneider Ausbildung hinter mir habe. Jetzt arbeite ich in der IT-Branche :-(
Hab aber 2 Pfaff und 1 Gritzner GU (Mon Cherie).
Ich mag die Dinger. Irgendwie sind die total total klasse. So alt und cool ...
Und ich bin fasziniert von der Mechaik, auch wenn ich wirklich kaum was verstehe.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Pfaff 362 Automatik – Probleme
BeitragVerfasst: Dienstag 13. Februar 2018, 20:30 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Samstag 17. Juni 2017, 20:22
Beiträge: 695
Wohnort: 51109 Köln
Die Erfahrung kommt wohl, wenn man sich einige Zeit lang mit Nähmaschinen beschäftigt und von den versierten Leuten hier im Forum lernt. Ich empfehle auch das Buch "Zen oder die Kunst ein Motorrad zu warten" (Robert M. Pirsig. Ein Kultbuch der 70er ;). Das trifft die Leidenschaft, sich mit Nähmaschinen zu beschäftigen, sehr gut. smile

Viele Grüße, Gerd


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Pfaff 362 Automatik – Probleme
BeitragVerfasst: Mittwoch 14. Februar 2018, 00:31 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Montag 23. Januar 2017, 15:15
Beiträge: 3511
Wohnort: Bremerhaven
Die Pfaff sind unglaublich motivierende Maschinen - irgendwie geht nix wirklich kaputt (außer die Kondensatoren, bzw. Entstörfilter), man hat ewig dran zu tun, den Schmodder zu entfernen (die Zierstichautomatik ist heftig empfindlich), man kann alles lustig aus- und einbauen (und es sieht dabei auch noch verdammt kompliziert aus) ... und am Ende gehen sie doch alle irgendwie (nicht zuletzt wegen der tollen Anleitungen!!!). Habe sogar eine angebliche Schrottmaschine wieder zum Nähen gebracht, die ein Bastler und Handwerker abgeschrieben hatte. Die klebte innen, als hätte jemand eine Tüte Gummibärchen aufgelöst und in die Maschine gegossen ... also ran - es geht immer!!!

_________________
... näh wie du dich fühlst ...
alte schwarze Ladies, Meister, Special Interest: Zierstiche - Bernina, Gritzner, Elna, Pfaff, Adler, Anker, Phoenix, Haid & Neu, ... oh man, ich brauch ne Therapie
Bild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Pfaff 362 Automatik – Probleme
BeitragVerfasst: Mittwoch 14. Februar 2018, 09:00 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Donnerstag 18. August 2016, 09:39
Beiträge: 577
Wohnort: Bayern
Als ich meine 260 justiert habe, fand ich diese Anleitung hilfreich:
http://www.vsm-deutschland.de/fileadmin/be_user/Pfaff/Service/Anleitungen_ALT/Sonstige/P_Zickzack_Einrichtung_260_262_360_362.PDF

Das war in 2016.

Aber soweit ich mich erinnere, kommen da die von Dir markierten Schrauben nicht zum rumschrauben vor. Deshalb weiß ich jetzt nicht, was die bewirken.

Die eine der drei Jusietrstellen ist die mit dem grünen Pfeil.
Und bei meiner war eines der beweglichen Teile, die von diesem Holm (gelber Pfeil) weggehen, sehr lang und nachhaltig verklebt, als alles andere schon gängig war, was dazu geführt hat, dass meine ganze Eintsellerei erst mal nichts bewirkt hat.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Mutters Pfaff 362 - die Vertraute
Pfaff 260 automatic mit Tritt - die Zuverlässige
Ringschiffchen unbekannter Herkunft - das Dornröschen, schlafend
Singer 316G +15 und ihr Klon
Borletti 1102 - die für den Spieltrieb
Janome 230DC - die Neumodische


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Pfaff 362 Automatik – Probleme
BeitragVerfasst: Mittwoch 14. Februar 2018, 09:47 
Offline
Stichplattenentferner
Stichplattenentferner

Registriert: Samstag 21. Oktober 2017, 10:50
Beiträge: 131
Das sind die beiden Schrauben von Punkt 5. Nadel-Nullstellung für den Geradstich mit dem Momentschalthebel.
In der Einstellanleiting steht etwas über einen Einstellschlüssel zum Einstellen der Kulissenachse.
Falls du diesen Schlüssel nicht hast biggrin, einer Mini-Schraubendreher o.Ä. geht auch.

_________________
Pfaff 362 - Pfaff 1222e - Borletti 1100 - Elna SP


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Pfaff 362 Automatik – Probleme
BeitragVerfasst: Mittwoch 14. Februar 2018, 18:13 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum

Registriert: Samstag 10. Februar 2018, 19:34
Beiträge: 9
Hey zusammen,

Danke für die Tipps :-) Bevor ich jetzt noch Mal was schraube, *hust*, werde ich jetzt noch ein paar Tage einfach sprühen, föhnen, nähen, ... Dank einer sehr lieben Person in diesem Forum hab ich jetzt auch ne Einstellanleitung, hab wohl die falschen Begriffe gegoogelt.

Finds toll hier. Danke für die vielen Ratschläge, echt klasse!

Ich schaff das!

Und ich meld mich am WE wieder ...

LG


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Pfaff 362 Automatik – Probleme
BeitragVerfasst: Samstag 17. Februar 2018, 20:33 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum

Registriert: Samstag 10. Februar 2018, 19:34
Beiträge: 9
Hallo zusammen,
ich kanns kaum glauben, die Kleene tut wieder, fast, alles was sie soll.
Der Zickzack geht, der Geradstich ist noch minimal verschoben, also nicht ganz gerade. Aber das bekomme ich schon noch hin.

Für alle, die ähnliche Probleme haben, vielleicht hilft es bei euch auch:
1. Ich hab mir Einwegspritzen besorgt und Petroleum
2. Mit der Spritze Petroleum auf die ZZ-Wellen gespritzt. (Geht ziemlich gut, da man bessern in enge Zwischenräume kommt)
3. Maschine mal quergelegt.
4. Geföhnt und bewegt
... und das über ca. 1 Stunde

Irgendwas hat sich getan, aber war immer noch nicht gut :-(
Auf einmal ging der R/L Schalter wieder nicht (die Automatik ist immer noch ausgebaut), sie hat aber ZickZack genäht über die komplette Breite. Beim Geradstich war die Nadel wieder total nach rechts verschoben, schlug auf die Stichplatte ein.

Dann hab ich die Einstellanleitung nochmal gelesen und da stand, ich sollte bei der Kontrolle die Feder (die ich wegen dem Automatikausbau ausgehängt habe) wieder einhängen.
Also dass, was hier auch jemand geschrieben hat. -> Danke

Und dann ist das Wunder passiert.

Es geht, OK der Geradstich noch nicht perfekt und die Automatik hab ich noch nicht wieder drin.

Aber ich glaube, die Blockaden sind weg.

Morgen kuck ich mal, ob ich den Geradstich "gerade" bekomme.

Für Tipps bin ich dankbar (habe noch ein bisschen ein Problem mit den ganzen Fachtermen in den Anleitungen)
Und weiß auch nicht genau, ob das jetzt noch an dem ZZ-Teil liegt oder ob ich da eher an der Nadelstange suchen muss, die Nadel steht auch nicht ganz genau mittig, etwas nach links verschoben.

Und dann mach ich mich an meine Gritzner, da geht ja auch einiges nicht :-(

VG, Petra


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Pfaff 362 Automatik – Probleme
BeitragVerfasst: Samstag 17. Februar 2018, 22:45 
Offline
Nählichtwechsler
Nählichtwechsler

Registriert: Dienstag 23. Januar 2018, 05:37
Beiträge: 204
Wohnort: Nähe Schwäbisch Hall
Ich würde mal die Stirnplatte abschrauben und den Durchgang der Nadelstange aus dem Kopf nach aussen mit Petroleum und evtl. wenn hartnäckiger mit acetonfreiem Nagellackentferner säubern (aber ganz sparsam verwenden, tröpfchenweise, das Zeug greift allein durch den Dunst schon Kunststoff an).

Das lässt sich recht einfach mit dem Fön testen, kurz drauf halten, wenn sich mittels Stichlagesteller die Nadelstange leicht bewegt und nach dem Abkühlen schwer, ist der Durchgang verharzt.

_________________
Gruß Pauli

Ich stelle gerade fest, das man mit dem Jagen und Sammeln von Nähmaschinen kürzer treten sollte, wenn man zwar weiss, daß man bestimmte Maschinen hat, aber sie in Haus und Hof nicht mehr findet. huh verflixt wo ist die Lilliput jetzt wieder?


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron
*Impressum & Datenschutz
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de