Select 3.2/4.2-LED Reparatur

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
det
Moderator
Moderator
Beiträge: 5660
Registriert: Freitag 20. Februar 2015, 11:01
Wohnort: unterer linker Niederrhein

Select 3.2/4.2-LED Reparatur

#1 Beitrag von det »

N'abend zusammen,
die aktuellen Pfaff Select Modelle (3.2 und 4.2) haben ja so eine tolle neumodische LED-Beleuchtung.
IMG_20220114_214829.jpg
So sieht sie aus:
IMG_20220114_201929.jpg
Leider sind die Teile ziemlich empfindlich, was Strom angeht. Es ist zwingend erforderlich, den passenden Anlasser zu verwenden, der mit den Select-Modellen ausgeliefert wird.

Ich Idiot habe mal wieder den alten Blechanlasser genommen und in die Select 4.2 gesteckt. Zwei Sekunden, ein leises Zischen und leichte Rauchentwicklung später glimmte die LED-Leuchte nur noch und taugt höchstens noch als Nachtlicht.

Also die Maschine gestrippt, das defekte Licht ausgebaut und aufgemacht:
IMG_20220114_201957.jpg
IMG_20220114_202012.jpg
Hier sieht man nach dem Umdrehen in der Mitte den durchgebrannten Chip:
IMG_20220114_202058.jpg
Und hier die LEDs von vorne:
IMG_20220114_202007.jpg
Das Problem: Ein Ersatz kostet Euro 45,- inklusive Versand - Aua!

Hmm, gibt's da nix von Ratiopharm?

Leider nein, aber bei Kodi gibt es für 2,99 die hier und das Teil könnte passen:
IMG_20220114_202607.jpg
Die LED-Platine ist zwar rund statt eckig, aber die Abmessungen sind ok:
IMG_20220114_202644.jpg
Nun wird es hässlich, zart besaitete Naturen sollten Ihren Blick abwenden:
IMG_20220114_203040.jpg
Einfach mit dem Seitenschneider vorsichtig aber bestimmt um die Elektronik herumgeschnibbelt:
IMG_20220114_203217.jpg
und das bleibt übrig:
IMG_20220114_203241.jpg
Hier die erste Anprobe
IMG_20220114_213913.jpg
Und dann wird gelötet:
IMG_20220114_213927.jpg
und dann habe ich vergessen, ein Foto vor dem Aufsetzen der zweite Hälfte zu machen angry

Ich habe die Innereien dann mit Heißkleber fixiert - vorsichtige Naturen können 2K-Kleber nehmen.

Und?

Funzt!

Hier links meine reparierte und rechts die originale LED-Leuchte:
IMG_20220114_214615.jpg
IMG_20220114_214756.jpg
Der Kodi-Hack scheint sogar etwas heller zu sein als das Original. Auf jeden Fall ist die Farbtemperatur geringer, also das Licht ist wärmer.

Und vor allem ist die reparierte Leuchte nicht so empfindlich, was die Stromversorgung angeht.

Gruß
Detlef
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Maschinen: viel zu viele - Zeit dafür: viel zu wenig
- Bekennender Schneckenversender, habt Geduld mit mir -

Benutzeravatar
GerdK
Moderator
Moderator
Beiträge: 4177
Registriert: Samstag 17. Juni 2017, 20:22
Wohnort: 51109 Köln

Re: Select 3.2/4.2-LED Reparatur

#2 Beitrag von GerdK »

Hallo Detlef,
super gemacht! Dass das Ding so empfindlich auf die Fußanlasser-Version reagiert ist ein wichtiger Tipp.

Viele Grüße, Gerd

Benutzeravatar
det
Moderator
Moderator
Beiträge: 5660
Registriert: Freitag 20. Februar 2015, 11:01
Wohnort: unterer linker Niederrhein

Re: Select 3.2/4.2-LED Reparatur

#3 Beitrag von det »

Moin Gerd,
GerdK hat geschrieben: Freitag 14. Januar 2022, 23:08Dass das Ding so empfindlich auf die Fußanlasser-Version reagiert ist ein wichtiger Tipp.
da es mir inzwischen zwei Mal passiert ist, einmal bei einer 3.2 und jetzt bei einer 4.2, glaube ich nicht mehr an Zufall.
Bei Irgendeinem Onlineangebot (ich finde es gerade nicht) steht auch explizit dabei, dass diese Leuchte nur mit den passenden Elektronik-Anlasser betrieben werden soll.

Hier nun die LED-Leuchte in einfach. Die Fassungen der alten Tipmaticmodelle passen ja prinzipiell auch:
IMG_20220115_093324.jpg
Gruß
Detlef
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Maschinen: viel zu viele - Zeit dafür: viel zu wenig
- Bekennender Schneckenversender, habt Geduld mit mir -

Benutzeravatar
Alex..
Edelschrauber
Edelschrauber
Beiträge: 518
Registriert: Mittwoch 10. August 2016, 15:19
Wohnort: Bad Eilsen

Re: Select 3.2/4.2-LED Reparatur

#4 Beitrag von Alex.. »

Hallo,

ich ab mal so einen AE-020 Anlasser der ja dort "normalerweise" vorgesehen ist (sein soll) "untersucht":

Eine wirklich gut gemachte Technik!
Im Spannungseingang (230V 50HZ) befindet sich eine richtige "Radiosiebkette" wie wir das früher nannten, mit X2 Kondensator 2 Induktivitäten in einem Eisenkern und im Ausgang dessen wieder einem X2 Kondensator.
Dahinter sind zwei Brückengleichrichter, einer für die Beleuchtung, einer für die MotorRegelung.
Nur dass die Brückengleichrichter disket aufgebaut sind und zwei von den je 4-Brücken-Dioden Z-Dioden (Z-D 110V, 1000mW) sind(!). So dass hinter den Brückengleichrichtern gleich 220V Gleichspannung "stabil stehen".
Der Motorregler ist mit einer Rückkopplung versehen, so dass er, wenn es mal ein bischen "schwerer" läuft, der Motor mehr Strom "zieht", dieses auch durch den Triac ausgeregelt wird.
-- Wirklich gut gemacht! und deswegen läuft der Motor auch so butterweich, fast Stich-für-Stich an!!

So dass für die Spannungsversorgung des Nählichts, Z-Diodenstabilisierte; 220V Gleichspannung bereitstehen. - Deswegen (vermutlich) diese aufwändig gebaute "Pfaff-LED Lampe".

Was widerum heißt; dass die "gewöhnliche" 230V 50Hz (Chine-LED) dort nicht leuchtet (selbst probiert).
Masch.: Angela 40, Elna Lotus SP, Pfaff tipmatic 6122, creative 7550, Veritas 8014/4139, Famula 4891, 4892, Husqvarna Designer Jade 35, Singer 81A1, Victoria Artisan 400, Babylock BL4-838DF, Singer 14U454B, Pfaff coverlock 4852,

Benutzeravatar
det
Moderator
Moderator
Beiträge: 5660
Registriert: Freitag 20. Februar 2015, 11:01
Wohnort: unterer linker Niederrhein

Re: Select 3.2/4.2-LED Reparatur

#5 Beitrag von det »

Alex.. hat geschrieben: Samstag 15. Januar 2022, 15:34So dass für die Spannungsversorgung des Nählichts, Z-Diodenstabilisierte; 220V Gleichspannung bereitstehen. - Deswegen (vermutlich) diese aufwändig gebaute "Pfaff-LED Lampe".

Was widerum heißt; dass die "gewöhnliche" 230V 50Hz (Chine-LED) dort nicht leuchtet (selbst probiert).
Jein, bei mir leuchtet die 230V 50Hz Kodi-LED auch mit dem AE-020 Anlasser, aber mit dem alten Blechanlasser ist das Licht heller.
Bei einer 5W BA15d LED-Leuchte sehe ich keinen Unterschied in der Helligkeit.

Gruß
Detlef
Maschinen: viel zu viele - Zeit dafür: viel zu wenig
- Bekennender Schneckenversender, habt Geduld mit mir -

Antworten