ELNA special

Antworten
Nachricht
Autor
viv
Neu im Forum
Neu im Forum
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 21. November 2021, 23:00

ELNA special

#1 Beitrag von viv »

Ein Moin an alle Schrauberinnen und Schrauber,

mein Familienmodell jetzt in Besitz der 3. Generation, wohl aus Anfang 70er Jahre, habe ich so noch nicht im Forum oder im Netz entdeckt. Die SP sieht ja anders aus.
Inzwischen, nach Petroleumkur, wieder schnurrend wie ein Kätzchen und sogar mit Zick-zack. Aber mir fehlt das Leuchtmittel, Birne war kaputt und ist jetzt nicht mehr vorhanden. Die Fassung kann ich nicht wirklich erkennen, wenn ich von unten in die Maschine schau. Ich meine mich aber an ein Bajonettkontakt zu erinnern. Auch in meiner original Betriebsanleitung steht nix genaueres. Bei ELNA selbst sagen sie, sie hätten keine Ersatzteile mehr heul .
Was ich bisher noch nicht geschafft habe, ist das Kunsstoffrad für Nadelposition (wohl für Knopfloch) dauerhaft gangbar zu machen. Nach fönen lässt es sich mit viel Kraftaufwand drehen. Sobald abgekühlt - wieder bombenfest. Der dazugehörige Metallhebel dagegen ist frei beweglich. Kann ich da Petroleum auch auf die Welle geben und unter den Kunststoff huh Auseinanderbauen hab ich mich noch nicht getraut. sad

1. Woher bekomme ich passendes Leuchtmittel?
2. Altes Fett bei Zahnrädern weg und neues drauf sog. "Maschinenfett"? Oder einfach die alten Reste lassen? Siehe Fotos
4. Wie Kunststoffrad für Nadelposition gangbar machen?
3. Hat jemand ein passende Wartungsanleitung?

Ich danke schon im Voraus für die Beantwortung meiner Anfängerfragen heart
Vivian
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Knopp
Schnurkettenwechsler
Schnurkettenwechsler
Beiträge: 316
Registriert: Donnerstag 10. September 2020, 22:33

Re: ELNA special

#2 Beitrag von Knopp »

https://www.bedienungsanleitu.ng/elna/s ... /anleitung

Hier ist auch der Hinweis auf 15 W Leuchtmittel zu finden.
Das kann man inzwischen durch ein entsprechendes LED-Leuchtmittel ersetzen.

Viel Erfolg
Phoenix,
weder aus der Asche noch aus Arizona,
sondern Nähmaschinenfabrik Baer und Rempel, Bielefeld 1865 - 1968

Benutzeravatar
Michele005
Greiferpolierer
Greiferpolierer
Beiträge: 421
Registriert: Samstag 11. Mai 2019, 20:28
Wohnort: 80638 München

Re: ELNA special

#3 Beitrag von Michele005 »

... beim gugeln getroffen...:

https://www.manualslib.com/manual/11114 ... tml#manual

und ja, Petroleum ist für den Anfang schon mal gut... Viele Erfolg!
Viele Grüße Michael
Adler Anker Bernina Borletti Dürkopp Elna Gritzner Ideal Janome Meister Necchi Phoenix Pfaff Riccar Singer

Benutzeravatar
Alex..
Edelschrauber
Edelschrauber
Beiträge: 500
Registriert: Mittwoch 10. August 2016, 15:19
Wohnort: Bad Eilsen

Re: ELNA special

#4 Beitrag von Alex.. »

Hallo,

bei ELNA ist m.e. immer eine Bajonetfassung verbaut. Die sekben Leuchtmittel wie Pfaff und co. BA15d/15Watt 20X65mm.

so etwas bemutze ich: https://www.ebay.de/itm/192422238387?_t ... BM4Lb17apf
oder so etwas auch möglich: https://www.ebay.de/itm/125013098625?ha ... SwBblhme8r
Masch.: Angela 40, Elna Lotus SP, Pfaff tipmatic 6122, creative 7550, Veritas 8014/4139, Famula 4891, 4892, Husqvarna Designer Jade 35, Singer 81A1, Victoria Artisan 400, Babylock BL4-838DF, Singer 14U454B, Pfaff coverlock 4852,

uu4y
Greiferpolierer
Greiferpolierer
Beiträge: 462
Registriert: Donnerstag 24. Dezember 2015, 22:08

Re: ELNA special

#5 Beitrag von uu4y »

Wie Kunststoffrad für Nadelposition gangbar machen?
mit Fön(bei Heissluft nur ganz kurz draufhalten, abkühlen lassen usw.), WD40-Caramba-Ballistol,viel Geduld und nicht zu grosse Hitze...
zwischendurch mal Bremsenreiniger drauf, dann wieder o. g. usw.
zwischendurch auf die Kunststoffradachse auch2-3 Tropfen Nitro usw.
mit diesem Mix abwechselnd so lange weitermachen,
bis das Rädchen leicht läuft und seine Arretierungen fühlbar einrasten...
dann abschliessend nochmal mit Bremsenreinger sfreimachen und gut Ballistol drauf

viv
Neu im Forum
Neu im Forum
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 21. November 2021, 23:00

Re: ELNA special

#6 Beitrag von viv »

Oh, so viele Antworten... ich freu mich! Vielen Dank für Eure Mühe. smile smile smile
Werde mich da jetzt mal schrittweise durcharbeiten.
War etwas in Sorge, dass ich gleich was von Euch auf die Ohren bekomme, warum ich die Maschine nicht einfach komplett demontiere sad huh
Da ist mir Geduld haben und Caramba tanzen wink deutlich lieber.

Welches Fett (es ist wohl wirklich kein verharztes Öl wie ich ursprünglich dachte) bekomme ich in kleinem Gebinde für diese Zahnräder???

Aus gegebenen Anlass: Allen ein schönen 1. Advent mit netten Menschen rund herum, viel Licht und Wärme!

uu4y
Greiferpolierer
Greiferpolierer
Beiträge: 462
Registriert: Donnerstag 24. Dezember 2015, 22:08

Re: ELNA special

#7 Beitrag von uu4y »

Altes Fett bei Zahnrädern weg und neues drauf sog. "Maschinenfett"? Oder einfach die alten Reste lassen?
= drin lassen und nur NähMa-Öl oder Ballistol gut -während des Laufens- dazugeben... tongue

Antworten