Stickmaschine Brother Innovis 800E Nadel krumm

Nachricht
Autor
helma
Neu im Forum
Neu im Forum
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2021, 16:58

Stickmaschine Brother Innovis 800E Nadel krumm

#1 Beitrag von helma »

Hallo, danke für die Aufnahme. Brauche Hilfe zu meiner Stickmaschine. Habe mit neuer Nadel und neuer frisch gespulten Spule gestartet. Datei mit ca. 4.086 Stichen ging anfangs gut nach ca. zweidrittel Fadenriss und dann noch zweimal. Gestern eine Datei mit 14450 Stichen kein Fadenriss aber der Stickton ist nicht normal. Das Stickbild ist in Ordnung oben und unten. Aber wenn ich genau schaue sieht es aus als ob die Nadel leicht schräg nach links steht. Beim sticken hört man von unten ab und zu ein leichtes klacken? Die Maschine ist 4 Jahre alt und hat 3033958 Stiche lt. Zähler. Im Januar 2020 wurde eine Grundüberholung gemacht. Der Techniker meinte das Stickmodul sei stark beansprucht. Kann es daran liegen?
Hoffe auf einen guten Rat
Gruß helma

Benutzeravatar
dieter kohl
Moderator
Moderator
Beiträge: 10286
Registriert: Dienstag 18. Dezember 2012, 19:50
Wohnort: 97440 Werneck - Ettleben

Re: Stickmaschine Brother Innovis 800E Nadel krumm

#2 Beitrag von dieter kohl »

heart -lich Bild im Forum

wir freuen uns auf einen regen Austausch mit dir

für Fragen zu deinen Maschinen bitte immer ein neues Thema eröffnen,
am besten gleich mit Fotos

Bilder bitte als Anhang hochladen
verlinktes verschwindet meistens nach kurzer Zeit und macht damit das Thema unbrauchbar
gruß dieter
der mechaniker

Benutzeravatar
Liebelilla
Edelschrauber
Edelschrauber
Beiträge: 974
Registriert: Dienstag 29. November 2016, 22:19
Wohnort: Oberpfalz

Re: Stickmaschine Brother Innovis 800E Nadel krumm

#3 Beitrag von Liebelilla »

heart Willkommen Helma,
helma hat geschrieben: Donnerstag 18. Februar 2021, 17:26 Aber wenn ich genau schaue sieht es aus als ob die Nadel leicht schräg nach links steht.
Könntest du ein Bild von der Problemzone machen?

Welches Material wird gestickt mit welche Nadel und Garn?
Wie sieht der Muster aus? Hast du ein Bild?
Es ist nicht die Menge an Nähmaschinen die eine Sammlung ausmacht, sondern wie viel Platz dass man dafür zur Verfügung hat. Untern Bett ist noch Platz. angel
-----------------------
PS: Deutsch ist nicht meine Muttersprache. Ich tue mein Bestes wite

helma
Neu im Forum
Neu im Forum
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2021, 16:58

Re: Stickmaschine Brother Innovis 800E Nadel krumm

#4 Beitrag von helma »

Sticki2 (2).JPG
Hallo, ich verwende eine Schmetz Stick-Nadel 130/705 H-E 75/11. Unterfaden ist Brother Bobbin #90
Obergarn Madeira Rayon Nr. 40. Anbei Foto. Die Nadel ist bis oben eingeführt. Bei Bild 2 habe ich die Nadel etwas nach unten gestellt.
Gruß helma
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Knopp
Anlasserzerleger
Anlasserzerleger
Beiträge: 291
Registriert: Donnerstag 10. September 2020, 22:33

Re: Stickmaschine Brother Innovis 800E Nadel krumm

#5 Beitrag von Knopp »

Hallo Helma,

ich hab bei Deinem Erstbeschrieb des Problems an krumm gebogene/abgebrochene Nadeln gedacht ...
Gut dass Du Fotos eingestellt hast.
Für mich sieht das schief aus und zwar ab Nadelstange (soweit ich das vom Foto her sehe und beurteilen kann - vielleicht mal einen rechten Winkel zur Kontrolle anlegen) sich nach unter fortsetzend über Nadelhalter bis Nadel. Gibts so eine Sondereinstellungsmöglichkeit für welchen Zweck auch immer an der Maschine?
Edit: Läßt sich die Nadelstange mit Vorsicht ohne großen Kraftaufwand wieder in ihre ursprüngliche Position zurück bewegen? Wo lässt sich das wieder fixieren?

Ist das Durchgangsloch der Stichplatte beschädigt/verbogen?
Scheuert da der Faden durch?
Auf Deinem Bild Sticki 2 sieht das nach gerissenem Fadenrest in der Nadel aus?
Mindestens geht die Nadel schräg durch - wer weiß, wo die was touchiert, was Du dann hörst.

Sticht die Maschine üblicherweise bei jeder Stichart auch bei Zigzackartigen Stichen senkrecht von oben ein, oder leicht angewinkelt ? (Letzteres kenne ich von einer Nähmaschine mit 80 Zierstichen)

Sind Nadelstange und Befestigung meist durch Schraube (in der Maschine) aus unterschiedlichen Metallen/Legierungen? Ist da schon ein Defekt? So ne Kombi taugt auf Dauer und Belastung nix.

Gruß Knopp

helma
Neu im Forum
Neu im Forum
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2021, 16:58

Re: Stickmaschine Brother Innovis 800E Nadel krumm

#6 Beitrag von helma »

Hallo, es ist eine reine Stickmaschine und die Stichplatte weist keine Beschädigung auf. Als ich Bild 2 ganz groß auf dem PC angeschaut habe ist mir aufgefallen daß die Nadelhalter (wo 6 drauf steht) auch leicht schief ist. Wie kann man den reparieren oder braucht man einen neuen?
Gruß Helma

Hummelbrummel
Edelschrauber
Edelschrauber
Beiträge: 975
Registriert: Donnerstag 18. August 2016, 09:39
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Stickmaschine Brother Innovis 800E Nadel krumm

#7 Beitrag von Hummelbrummel »

@ Knopp: Die Maschine hat keine Seitwärtsauslenkung der Nadel. Die kann ausschließlich rauf und runter.

@ helma: Diese "schepse" Anordnung der Nadelfeststellschraube (6) wäre mir jetzt auch als erstes ins Auge gesprungen.
Ich würde die mal relativ weit aufdrehen und schaun, ob sich das was verkantet hat oder so.
Oder schauen, ob Du erkennen kannst, wie sie da befestigt ist - mit einer Gegenschraube auf der anderen Seite?
Evtl sieht man mehr, wenn der Fuß unten ist.

Es sieht ja schon so aus, als würde der "Schrägstand" der Nadel der "Schieflage" der Befestigungsschraube folgen.
Mein Blog –> https://hummelbrummel.blogspot.com
Blogthemen rund um die Nähmaschine hier entlang –> https://hummelbrummel.blogspot.com/sear ... hmaschinen

Hummelbrummel
Edelschrauber
Edelschrauber
Beiträge: 975
Registriert: Donnerstag 18. August 2016, 09:39
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Stickmaschine Brother Innovis 800E Nadel krumm

#8 Beitrag von Hummelbrummel »

Jetzt habe ich mir meine (allerdings eine Janome) nochmal genau angesehen und Dein Foto:

Wenn es wirklich an der Feststellschraube liegt, dann müsste die Nadel unterhalb krumm sein. So ganz eindeutig kann ich das an Deinen Fotos nicht sehen, wenn ich die Flucht der Nadel optisch nach oben an das Stück Nadelstange verlängere, das man da sehen kann.
Vielleicht müsstest Du da direkt mal was deneben halten, um zu erkennen, ob wirklich was krum ist.

Zu Deinem Ausgangsproblem:
Fadenreißen gibt es auch so ab und zu mal. Bei mir passiert das gerne, wenn das Garn nicht absolut sauber durch die Nadel gefädelt ist. Dann verschieben sich die einzelnen Bestandteile des Fadens gegeneinander und führen zu (späterem) Reißen.
Und manchmal ist auch einfach der Wurm drin, vor allem, wenn es schnell gehen muss, oder nebenbei. Ist mir auch schoin vorgekommen, dass bei einem Motiv der Faden öfter reißt.

Kann auch an schlechtem Gran liegen.
Also, wenn der Faden überhaupt dauernd reißt, dann stimmt was nicht, aber wenn es mal vorkommt, muss das kein Hinweis auf einen Fehler an der Maschine sein.

Und die Geräuschkulisse meiner Maschine ändert sich, je nachdem, auf was sie stickt. Wenn es zum Beispiel dick wird, weil sie wo nochmal drüberstickt, wo sie schon war, dann hat meine so einen unangenehmes Klopfen, das mich schon öfter aufgeschreckt und zur Maschine springen ließ, weil ich dachte, jetzt stimmt was nicht. Inzwischen kenne ich das und rege mich nicht mehr auf.
Dann hat sie manchmal so einen schabenden Sound, dessen Ursache ich noch nicht lokalisieren konnte. Aber es scheint nichts zu machen.

Ich glaube, wenn die Maschine mit ordentlichem Stickbild stickt, würde ich mir nicht allzuviele Sorgen machen.
(Manchmal wird man auch plötzlich sensibel und hört plötzlich Flöhe husten, wo gar keine sind, weil man früher einfach nicht drauf geachtet hat. jedenfalls geht es mir manchmal so.)



Kannst Du Dich mit Sicherheit daran erinnern, das die Nadel früher in der Mitte vom Stickloch saß?
Denn das tut sie jetzt der Optik nach ja offenbar nicht.
Mein Blog –> https://hummelbrummel.blogspot.com
Blogthemen rund um die Nähmaschine hier entlang –> https://hummelbrummel.blogspot.com/sear ... hmaschinen

Benutzeravatar
Liebelilla
Edelschrauber
Edelschrauber
Beiträge: 974
Registriert: Dienstag 29. November 2016, 22:19
Wohnort: Oberpfalz

Re: Stickmaschine Brother Innovis 800E Nadel krumm

#9 Beitrag von Liebelilla »

Hallo Helma,

Option 1: Es kann sein dass der Nadelhalter, bzw. die Nadelstange die Nadel schief hält. Das kann man gut beobachten während die Nadel ins Stichloch eintaucht... sie wandert seitlich um so tiefer die Nadel eintaucht. Wenn das so ist, muss die Nadelstange ersetzt werden, weil die Nadelaufnahme an der Nadelstange verbogen ist. Erfahrungsgemäß, passiert das wenn die Nadel schon oft den Greifer oder die Stichplatte getroffen hat. Das ist keine Spekulation, wenn die Nadel ins Stichloch wandern ist die Nadelstange defekt, nicht der Nadelhalter.

Option 2: Wenn beim Eintauchen keine seitliche Wanderung der Nadel bemerkbar ist, dann muss nur die Nadel zu Stichloch, bzw. zu der Markierung am Stichloch eingestellt werden.

Das Geräusch dass du hörst, ist das eher ein klicken (TICK) oder ist tatsächlich ein klacken? Klicken kommt von eine Berührung der Greiferspitze und die Nadel und würde mit den schräge Stellung der Nadel zusammen passen. Ein Klacken kommt eher von Spiel oder fehlende Schmierung am Greiferlager.
Es ist nicht die Menge an Nähmaschinen die eine Sammlung ausmacht, sondern wie viel Platz dass man dafür zur Verfügung hat. Untern Bett ist noch Platz. angel
-----------------------
PS: Deutsch ist nicht meine Muttersprache. Ich tue mein Bestes wite

helma
Neu im Forum
Neu im Forum
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2021, 16:58

Re: Stickmaschine Brother Innovis 800E Nadel krumm

#10 Beitrag von helma »

Hallo, danke für Eure Tipps. Ich werde diese Stellen mal näher betrachten und prüfen.
Gruß helma

Antworten