Zahnriemen Adler 199-5

Hier könnt Ihr über ebay Auktionen und Auktionen anderer Plattformen diskutieren.
Nachricht
Autor
Petersilie
Handraddreher
Handraddreher
Beiträge: 69
Registriert: Mittwoch 23. September 2020, 06:25
Wohnort: Kurpfalz-Kraichgau

Re: Zahnriemen Adler 199-5

#21 Beitrag von Petersilie »

det hat geschrieben: Dienstag 29. September 2020, 22:01 Hallo,
Petersilie hat geschrieben: Dienstag 29. September 2020, 14:31Mein Männe sagt, ich soll Irene dem Alteisenmann mitgeben sad
das verstehe ich jetzt nicht.
Die Irene/Adler ist doch intakt und nähbereit, oder?
Du willst doch nur für den Fall, dass zwischen ca. 2035 und 2070 der jetzige Riemen den Geist aufgibt, Ersatz haben, oder?

Gruß
Detlef

Also nach eingehender Vermessung der Knetabdrücke sind die Zähne doch schon mächtig abgewetzt, ewig hält der Riemen nicht mehr... früher oder später muss der getauscht werden, und das bedeutet Arbeit.


Und der Ungatten ist schnell genervt, und schimpft rum, dass ich keine Pfaff 138 gekauft habe, weil er eigentlich nicht in das Thema Nähmaschine handwerklich involviert werden wollte.

(Da er aber Feinmechaniker ist, halte ich das wiederum für eine seiner unehelichen Pflichten, mir da zu helfen, ich bin schließlich auch in die Instandsetzung seiner Arbeitsklamotten involviert, wenn er irgendwo ein Loch reinschweißt oder einen Riss reinflext, ohne dass mir das wahnsinnig große Freude bereitet...so ist das halt, in einer Unehe), und mit der Pfaff wurde ich nicht wirklich einig, während die Adler eben meine „Herzensmaschine“ ist.

Ja, also er hat einen Zorn auf „Irene“, weil nicht alles so smooth ist, wie es sein könnte (O-Ton: „da traut man sich ja nicht zu Nähen, wenn’s keine Ersatzteile gibt!“) und dann sagt er solche uncharmanten Dinge (zb auch, dass „Horst“, die 69-373, besser aussieht. Wenn man „weiß und eckig“ mag, vielleicht…aber der Ungatte hat auch einen anderen Autogeschmack als ich, das lohnt sich nicht, darüber zu diskutieren).

Im Moment näht sie tatsächlich nicht, ich bin immer noch am Putzen. Gestern hab ich sie mit Druckluft ausgepustet, und puh: Tote Fäden, toter Staub und tote Spinnen aus einem halben Jahrhundert; kein Wunder, dass sie inwendig etwas gemieft hat. Das viele ranzige Öl hat wohl auch noch zum Gestank beigetragen, das schwindet mittlerweile auch, etappenweise, und sie sieht immer besser aus.

Ich entdecke ständig neue „Geheimtüren“, die man aufmachen kann, und unter denen dann immer noch mehr Dreck lauert.

Dafür ist der verrostete Garnrollenständer jetzt wie neu, nachdem die blanken Teile mal Bekanntschaft mit der Poliermaschine gemacht haben (ich wusste gar nicht, dass wir eine haben).

Ich hoffe, ich komme am Wochenende mal zum Nähen, ich will aber erst fertigreinigen und ölen.
Adler 69-373, Adler 199-5

Benutzeravatar
dieter kohl
Moderator
Moderator
Beiträge: 10311
Registriert: Dienstag 18. Dezember 2012, 19:50
Wohnort: 97440 Werneck - Ettleben

Re: Zahnriemen Adler 199-5

#22 Beitrag von dieter kohl »

köstlich geschrieben
-lol:
gruß dieter
der mechaniker

Petersilie
Handraddreher
Handraddreher
Beiträge: 69
Registriert: Mittwoch 23. September 2020, 06:25
Wohnort: Kurpfalz-Kraichgau

Re: Zahnriemen Adler 199-5

#23 Beitrag von Petersilie »

28FD5A6A-1EF3-4AA1-B0CF-6A679FCF3E90.jpeg
WAS HABE ICH GETAN???

Sie näht! lol

Und gar nicht schlecht.

Aber viel zu schnell für mich :lol27:

...vor der Reinigungsaktion schlich sie so gemütlich dahin...

@dieter

Danke
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Adler 69-373, Adler 199-5

Petersilie
Handraddreher
Handraddreher
Beiträge: 69
Registriert: Mittwoch 23. September 2020, 06:25
Wohnort: Kurpfalz-Kraichgau

Re: Zahnriemen Adler 199-5

#24 Beitrag von Petersilie »

C45E8B39-CE5A-4085-AABD-E5E6061D55D8.jpeg
Impressionen:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Adler 69-373, Adler 199-5

Benutzeravatar
det
Moderator
Moderator
Beiträge: 5081
Registriert: Freitag 20. Februar 2015, 11:01
Wohnort: unterer linker Niederrhein

Re: Zahnriemen Adler 199-5

#25 Beitrag von det »

Petersilie hat geschrieben: Freitag 2. Oktober 2020, 16:37 ...vor der Reinigungsaktion schlich sie so gemütlich dahin...
Hat sie einen Kupplungsmotor?

Übrigens, sehr schöne Maschine, auch der Tisch gefällt mir.

Gruß
Detlef
Ich wünschte mir - hier im Forum im Bereich Maschinentechnik - eigene Unterforen für Anker, Gritzner und Phoenix! lol

Anker Phoenix 549, Phoenix R, 236 & 249, Pfaff 38 & 138 sowie die 'eine oder andere' Haushaltsmaschine

Petersilie
Handraddreher
Handraddreher
Beiträge: 69
Registriert: Mittwoch 23. September 2020, 06:25
Wohnort: Kurpfalz-Kraichgau

Re: Zahnriemen Adler 199-5

#26 Beitrag von Petersilie »

det hat geschrieben: Freitag 2. Oktober 2020, 17:19
Petersilie hat geschrieben: Freitag 2. Oktober 2020, 16:37 ...vor der Reinigungsaktion schlich sie so gemütlich dahin...
Hat sie einen Kupplungsmotor?

Übrigens, sehr schöne Maschine, auch der Tisch gefällt mir.

Gruß
Detlef
Ja, ist ein Koboldmotor dran.
Wir haben gerade eine Drehzahlregler dazwischen geschaltet. Das geht, aber mir gefällt das Geräusch nicht, das der Motor dann mach, und sie hat dann anscheinend auch nicht genügend Drehmoment, dass sie gescheit anfährt.

Der Tisch ist weltklasse!
Der Vorbesitzer war ein Herr, der einen kleinen Raumausstatterbetrieb hatte. Er hat damit kilometerweise Stores und Vorhänge und Samtgardinen genäht, alles, was man Ende der 70er/ Anfang der 80er eben „schön“ fand.
Er hat noch zusätzliche Schubladen anbringen lassen, es sind auch noch die Original Adler Spuleneinsätze in den Schubladen.
Dann ging der Herr in Rente, verkaufte alles, bis auf die Adler, und vor 15 Jahren ist er verstorben. Seine Tochter hat die Maschine solange behalten, aber jetzt brauchte sie den Platz.

Und ich hab das Gute Stück für 199,- Euro erworben (eigentlich 190,-, aber ich bestand darauf, dass eine Adler 199 auch 199,- Euro wert ist).

Die passenden grünen Griffe hab ich schon, wie man sieht, nur bei den restlichen 3 Schubladen sind die Griffe genagelt, die muss ich erst noch rausmachen.

Und dann will ich mal versuchen Hammerite Hammerschlag dunkelgrün und hellsilber zu mischen, und ein paar Macken auszutupfen, das versuche ich dann aber erstmal auf der Unterseite - bevor es eine Verschlimmbesserung wird.
Adler 69-373, Adler 199-5

inch
Edelschrauber
Edelschrauber
Beiträge: 1284
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 23:57
Wohnort: Brandenburg

Re: Zahnriemen Adler 199-5

#27 Beitrag von inch »

Vielleicht findest du hier gleich einen passenden Hammerschlag-Farbton:

https://www.kaddi-lack.de/portfolio-pos ... schlaglack

Ich bin mir nicht sicher,ob Hammerite der ideale Anstrich für die Adler ist. Ich würde eher einen klassischen Lack-Aufbau bevorzugen.
Bäume pflanzen mit Ecosia die grüne Suchmaschinen-Alternative zu Google.

Petersilie
Handraddreher
Handraddreher
Beiträge: 69
Registriert: Mittwoch 23. September 2020, 06:25
Wohnort: Kurpfalz-Kraichgau

Re: Zahnriemen Adler 199-5

#28 Beitrag von Petersilie »

inch hat geschrieben: Freitag 2. Oktober 2020, 20:24 Vielleicht findest du hier gleich einen passenden Hammerschlag-Farbton:

https://www.kaddi-lack.de/portfolio-pos ... schlaglack

Ich bin mir nicht sicher,ob Hammerite der ideale Anstrich für die Adler ist. Ich würde eher einen klassischen Lack-Aufbau bevorzugen.
Hallo Inch!

Danke für den Link, da kommen ja gleich drei Grüntöne in Frage, das muss ich erstmal telefonisch mit denen klären, vielleicht wissen die ja, was Adler für ein Grün verwendet hat.

Klassischer Lackaufbau? Erzähl‘ mir mehr!

Da, wo so Macken drin sind, da scheint grasgrüner (Unter? -) Lack durch, es sieht also für mich so aus, als ob die Maschine erstmal Grün gespritzt worden ist, und dann so eine Art Hammerschlageffektschicht obendrauf gekommen ist.
Oder ist das Grüne eine simple Grundierfarbe, die halt zufällig grün ist?

(Jetzt verstehe ich auch, warum die nachfolgenden 199er schlicht Armeegrau waren: Da konnte man bestimmt einen Arbeitsschritt sparen...)

Bin dankbar für jede Info, bevor ich was versaue!

Petersilie
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Adler 69-373, Adler 199-5

wichtruhe
Neu im Forum
Neu im Forum
Beiträge: 18
Registriert: Sonntag 18. April 2021, 13:29

Re: Zahnriemen Adler 199-5

#29 Beitrag von wichtruhe »

Hallo
So eine Maschine steht jetzt bei mir am Tisch. Der Zahnriemen zerbröselt und die braunen Teilchen zieren den Tisch. Gibt es eine Quelle für einen Zahnriemen?

Nachtrag: Ich habe vor vier Jahren mit dieser Maschine genäht und mit verschiedenen Füßchen gespielt
. Jetzt zerbröselt mir der Riemen und ich schâtze, dass Originalzahnriemen auch Zersetzungserscheinungen haben werden. So werde ich diese Maschine einer liebevollen Hausschlachtung zuführen und die guten Stücke in eine hauseigene Sur einlegen. Sollten Rezepte oder Schlachthinweise kommen bin ich für Rezepte sehr dankbar.

LG querwicht
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von wichtruhe am Donnerstag 6. Mai 2021, 20:09, insgesamt 1-mal geändert.
Adler 4-4; 5-6; 5-27/Adler 30-1; 30-7; 68 - 82S//Dürkopp//Pfaff 27-10; 335-17B H2S; 345 H3; 545-H3//Singer 45K5, Singer 45K1

Benutzeravatar
dieter kohl
Moderator
Moderator
Beiträge: 10311
Registriert: Dienstag 18. Dezember 2012, 19:50
Wohnort: 97440 Werneck - Ettleben

Re: Zahnriemen Adler 199-5

#30 Beitrag von dieter kohl »

@ wichtruhe :

heart -lich Bild im Forum

wir freuen uns auf einen regen Austausch mit dir

für Fragen zu deinen Maschinen bitte immer am besten gleich mit Fotos

Bilder bitte als Anhang hochladen
verlinktes verschwindet meistens nach kurzer Zeit und macht damit das Thema unbrauchbar
gruß dieter
der mechaniker

Antworten