Naehmaschinentechnik-Forum

Aktuelle Zeit: Samstag 16. Januar 2021, 16:18

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 37 Beiträge ]  Gehe zu Seite « 1 2 3 4
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Donnerstag 7. Januar 2021, 11:25 
Offline
Benutzt Ölkännchen & Pinsel
Benutzt Ölkännchen & Pinsel

Registriert: Donnerstag 10. September 2020, 22:33
Beiträge: 197
dieter kohl hat geschrieben: *
serv

ich sehe ein Problem beim 3-D-Druck von Stichmuster-Scheiben :

bei den meisten Konstruktionen wird durch Hebelwirkung aus 1-2 mm Spuren eine 4-5 mm Anwendung erzeugt
diese Hebelwirkung dürfte die thermoplastischen Materialien
überfordern
nach wenigen Umdrehungen sind diese Scheiben dann unbrauchbar
Im Forum war auch von Lasercut bei Plexiglas zu lesen (Phoenix-Musterscheiben).
Wie schätzt Du das denn ein?

Gruß Knopp


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Donnerstag 7. Januar 2021, 12:28 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Dezember 2012, 19:50
Beiträge: 9080
Wohnort: 97440 Werneck - Ettleben
serv

das könnte besser funktionieren

_________________
gruß dieter
der mechaniker


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Freitag 8. Januar 2021, 03:45 
Offline
Nählichtwechsler
Nählichtwechsler

Registriert: Mittwoch 12. August 2020, 10:43
Beiträge: 233
Knopp hat geschrieben: *
dieter kohl hat geschrieben: *
serv

ich sehe ein Problem beim 3-D-Druck von Stichmuster-Scheiben :

bei den meisten Konstruktionen wird durch Hebelwirkung aus 1-2 mm Spuren eine 4-5 mm Anwendung erzeugt
diese Hebelwirkung dürfte die thermoplastischen Materialien
überfordern
nach wenigen Umdrehungen sind diese Scheiben dann unbrauchbar
Im Forum war auch von Lasercut bei Plexiglas zu lesen (Phoenix-Musterscheiben).
Wie schätzt Du das denn ein?

Gruß Knopp
PMMA ist auf jeden Fall hart genug für die Singer 316 Abtaster aber im Winter zu spröde. Polycarbonat ist besser.

Bei der Singer 316 wirkt der abtastende Zapfen über einen sehr langen (großen) Hebel und mehr Tastweg (weniger Druck nötig als bei den Pfaff Automatik Maschinen.
Dann habe ich noch Singer 411 (wie 401 und 431) die mit den schwarzen und weißen Schablonen mit Bund arbeiten. Der Durchmesser ist jedenfalls auch so groß oder sogar noch größer (messe ich gelegentlich mal aus)

Was ich aber sagen wollte - Privileg 610 bzw Brother / Ideal 755 Automatic arbeiten mit sehr kleinen Schablonen (und kleinem Tastweg) => da wirken große Hebel
Gritzner GA-S arbeitet mit den Doppel - Schablonen mit Kragen (zwei Zierstiche auf einer Schablone) die etwa 5mm kleiner sind als die Singer 316 Schablonen.
Dateianhang:
IMG_20210108_030217094_NTF.jpg
Nichtsdestotrotz hat Singer nach der 316 (also später) nie wieder den Zickzack mit einer Kunststoffschablone gemacht.
Man sollte sich da nicht verrückt machen - Zierstiche sind ein nice to have - aber Brot und Butter ist Gradstich /Zickzack / Coverlock
Darum sind die Zierstichschablonen für Haushaltsmaschinen auch erfolgreich aus Kunststoff gemacht worden.

Stahl oder Messing Schablone und einen gelagerten Rollzapfen braucht es imo schon bei Industrieanwendung.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Ich wünschte im Forum / Bereich Maschinentechnik - eigene Unterforen für Anker, Gritzner und Phoenix!

- "Schrott" muss nicht billig sein -


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Dienstag 12. Januar 2021, 21:27 
Offline
Nählichtwechsler
Nählichtwechsler

Registriert: Mittwoch 12. August 2020, 10:43
Beiträge: 233
Heute die Zierstich Muster auf Baumwolle - Neckermann 1-18 und Singer 1-6 (die anderen Maschinen sind woanders shy 3 fache Haushaltsführung und so. Bin eigentlich grad im Pfaff Haushalt) aber die Singer Disks sind ja bekannt oder?

Die Neckermann Schablonen waren zum Teil unbenutzt und hatten noch einen leichten Spritzguss Grat. -boewu-
sonst gehen die echt gut in der 316 - Bohrung und Mitnehmer passen perf ekt. Ich meine die Neckermänner sind 3/10mm kleiner - also ein Hauch - ist aber nur akademisch.
Dann habe ich Unterfaden Restespulen leergenudelt. führte zu Aussetzern usw.

Die Neckermann 14 ist zwei mal genäht. Die letzten 8 Nähte dann mit frisch gespuktem Unterfaden und etwas geringerer Stichlänge. Sieht besser aus - oder?
Dateianhang:
NTF Neckermann 132 komplett 18s & Singer Satz 1-6 (klein).jpg
ähnliche bzw gleiche Schablonen von Singer und Neckermann habe ich im Bild aneinander / nebeneinander gelegt.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Ich wünschte im Forum / Bereich Maschinentechnik - eigene Unterforen für Anker, Gritzner und Phoenix!

- "Schrott" muss nicht billig sein -


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. Januar 2021, 11:39 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 7. Juli 2015, 09:05
Beiträge: 906
Wohnort: Darmstadt
Sehr interessant, danke für die Mühe.

_________________
www.naehmaschinenverzeichnis.de
Das virtuelle Nähmaschinenmuseum


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. Januar 2021, 21:33 
Offline
Nählichtwechsler
Nählichtwechsler

Registriert: Mittwoch 12. August 2020, 10:43
Beiträge: 233
oh ich sehe gerade, dass ich die Nummern der Singer Schablonen vertauscht habe. Singer Nr 1 ist der Zickzack Stich => die Singer 316 kann nur geradeaus nähen, wenn keine scheibe eingelegt ist.
Soll ich ein neues Bild schicken oder ist Euch klar, dass rechts in Singer Standard Schablonennummern (1-6) nicht korrekt zugeordnet sind?

Was auf dem Bild rechts mit 1 bezeichnet ist - ist Neckermann Schablone 14 mit geringerer Stichlänge
auf dem Bild rechts Singer Nr 2 = Nr 6 in Wirklichkeit
auf dem Bild rechts Singer Nr 3 = Nr 5 in Wirklichkeit
Die Nummer 4 ist die Nummer 4 biggrin
auf dem Bild rechts Singer Nr 5 = Nr 3 in Wirklichkeit
auf dem Bild rechts Singer Nr 6 = Nr 2 in Wirklichkeit
zum Abschluss nochmals die Neckermann Nr 14 mit noch geringerer Stichlänge

Neckermann Nr 14 ist auf dem Musterlappen insgesamt 3 mal zu sehen - jeweils mit kürzerer Stichlänge und zwei mal mit frisch gespulten gutem Garn

_________________
Ich wünschte im Forum / Bereich Maschinentechnik - eigene Unterforen für Anker, Gritzner und Phoenix!

- "Schrott" muss nicht billig sein -


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Freitag 15. Januar 2021, 09:04 
Offline
Nählichtwechsler
Nählichtwechsler

Registriert: Mittwoch 12. August 2020, 10:43
Beiträge: 233
Neues aus dem Schablonenland ...
Singer 1862 - diese Schablonen passen auch
Ich hab Euch die Muster und Nummern aus dem BDA auf eine Seite kopiert
(im Original stehen die Bezeichnungen neben den Stichmustern auf holländisch)
Dateianhang:
Singer 1862 Scheiben Schablonen NTF.jpg
Das ist eben das Gute an der 316 / 319 - man hat eine Maschine die nie kaputt geht (wenn man sie nicht aus dem 5. Stck auf eine Betonplatte schmeißt) und muss nur warten, bis die Joghurtbecher mit Zierstichautomatik & den passenden Schablonen die Grätsche machen.

Singer 348 Schablonen passen ebenfalls
Dateianhang:
Singer 348 Schablonen BDA.jpg
hier der Standard Satz laut BDA 8 Stück +1 x Zickzack (wie bei 316 ohne Disc nur Gradestich)


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Ich wünschte im Forum / Bereich Maschinentechnik - eigene Unterforen für Anker, Gritzner und Phoenix!

- "Schrott" muss nicht billig sein -


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 37 Beiträge ]  Gehe zu Seite « 1 2 3 4

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

*Impressum & Datenschutz
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de