Favorit 640-2 Greifereinstellung?

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
js_hsm
Edelschrauber
Edelschrauber
Beiträge: 1392
Registriert: Montag 27. September 2021, 23:40
Wohnort: Erkrath

Re: Favorit 640-2 Greifereinstellung?

#21 Beitrag von js_hsm »

Ich stelle es i.d.R. wie folgt ein:
Nadel in UT und dann weiterdrehen bis sie 2mm höher steht.
Wenn man keine Schlingenhublehre hat nimmt man einen 2mm Bohrer, hält ihn unter das Gehäuse nahe der Nadelstange und klemmt eine Klammer an der Nadelstange so das sie den Bohrer festklemmen möchte. Dann entfernt man den Bohrer und dreht langsam weiter bis die Klammer leicht das Gehäuse berührt.
= 2mm hinter UT

Ich hoffe dass das verständlich war oder wird wink

Dann den Greifer lösen und ihn auf der Greiferwelle so verschieben und verdrehen das die Spitze 0.2mm (Papierstärke) hinter der der Nadel steht.

Greifer vorsichtig festschrauben...

..nähen
Adler 30-1, Pfaff 130, Pfaff 1222, Typical GC20606-18, Sailrite 9" Walking Foot (Clone mit Servo)

couture
Nadeleinsetzer
Nadeleinsetzer
Beiträge: 32
Registriert: Montag 9. Mai 2022, 00:02
Wohnort: Krefeld

Re: Favorit 640-2 Greifereinstellung?

#22 Beitrag von couture »

js_hsm hat geschrieben: Dienstag 10. Mai 2022, 23:38 Ich stelle es i.d.R. wie folgt ein:
Nadel in UT und dann weiterdrehen bis sie 2mm höher steht.
Wenn man keine Schlingenhublehre hat nimmt man einen 2mm Bohrer, hält ihn unter das Gehäuse nahe der Nadelstange und klemmt eine Klammer an der Nadelstange so das sie den Bohrer festklemmen möchte. Dann entfernt man den Bohrer und dreht langsam weiter bis die Klammer leicht das Gehäuse berührt.
= 2mm hinter UT

Ich hoffe dass das verständlich war oder wird wink

Dann den Greifer lösen und ihn auf der Greiferwelle so verschieben und verdrehen das die Spitze 0.2mm (Papierstärke) hinter der der Nadel steht.

Greifer vorsichtig festschrauben...

..nähen
Danke, tolle Anleitung smile

Ich habe gerade den Abstand zwischen Greiferspitze und Nadel verringert mithilfe eine Plastickärtchen unter dem Greifer (die Achse war vertikal).
Als Ergebnis wird zumindestens der Unterfaden jetzt wieder gegriffen.
Allerdings jetzt reisst fast sofort der Oberfaden beim Nähen ab, darüberhinaus ist das Gewusel auf der Rückseite des Stoffes wieder da (lauter Schlingen).

Aber erst mal vielen Dank für deine Mühe (und die anderen auch) das hat mich gezwungen genauer zu arbeiten!
Ich mache Schluss für heute und werde morgen die 2mm Bohrer-Technik anwenden wink

Gute Nacht

Benutzeravatar
js_hsm
Edelschrauber
Edelschrauber
Beiträge: 1392
Registriert: Montag 27. September 2021, 23:40
Wohnort: Erkrath

Re: Favorit 640-2 Greifereinstellung?

#23 Beitrag von js_hsm »

Gerne..

wenn man nicht direkt mit Motor näht sondern mit der Hand am Handrad kann man sehr gut am Greifer sehen was passiert, was gut ist und wo es Probleme gibt.
Adler 30-1, Pfaff 130, Pfaff 1222, Typical GC20606-18, Sailrite 9" Walking Foot (Clone mit Servo)

Benutzeravatar
dieter kohl
Moderator
Moderator
Beiträge: 11297
Registriert: Dienstag 18. Dezember 2012, 19:50
Wohnort: 97440 Werneck - Ettleben

Re: Favorit 640-2 Greifereinstellung?

#24 Beitrag von dieter kohl »

couture hat geschrieben: Dienstag 10. Mai 2022, 23:59
js_hsm hat geschrieben: Dienstag 10. Mai 2022, 23:38 Ich stelle es i.d.R. wie folgt ein:
Nadel in UT und dann weiterdrehen bis sie 2mm höher steht.
Wenn man keine Schlingenhublehre hat nimmt man einen 2mm Bohrer, hält ihn unter das Gehäuse nahe der Nadelstange und klemmt eine Klammer an der Nadelstange so das sie den Bohrer festklemmen möchte. Dann entfernt man den Bohrer und dreht langsam weiter bis die Klammer leicht das Gehäuse berührt.
= 2mm hinter UT

Ich hoffe dass das verständlich war oder wird wink

Dann den Greifer lösen und ihn auf der Greiferwelle so verschieben und verdrehen das die Spitze 0.2mm (Papierstärke) hinter der der Nadel steht.

Greifer vorsichtig festschrauben...

..nähen
Danke, tolle Anleitung smile

Ich habe gerade den Abstand zwischen Greiferspitze und Nadel verringert mithilfe eine Plastickärtchen unter dem Greifer (die Achse war vertikal).

Als Ergebnis wird zu mindestens der Unterfaden jetzt wieder gegriffen.
Allerdings jetzt reißt fast sofort der Oberfaden beim Nähen ab, darüber hinaus ist das Gewusel auf der Rückseite des Stoffes wieder da (lauter Schlingen).

Aber erst mal vielen Dank für deine Mühe (und die anderen auch) das hat mich gezwungen genauer zu arbeiten!
Ich mache Schluss für heute und werde morgen die 2mm Bohrer-Technik anwenden wink

Gute Nacht
serv

das lässt mich allerdings vermuten, daß die Greiferwelle "Spiel" hat
das solltest du abklären
gruß dieter
der mechaniker

Benutzeravatar
js_hsm
Edelschrauber
Edelschrauber
Beiträge: 1392
Registriert: Montag 27. September 2021, 23:40
Wohnort: Erkrath

Re: Favorit 640-2 Greifereinstellung?

#25 Beitrag von js_hsm »

couture hat geschrieben: Montag 9. Mai 2022, 16:46 Dazu kommt noch, dass ein Ring auf dem Arbeitstisch übriggeblieben ist und ich weiss überhaupt nicht woher er kommt!
Deswewgen das Spiel vielleicht wink
Adler 30-1, Pfaff 130, Pfaff 1222, Typical GC20606-18, Sailrite 9" Walking Foot (Clone mit Servo)

couture
Nadeleinsetzer
Nadeleinsetzer
Beiträge: 32
Registriert: Montag 9. Mai 2022, 00:02
Wohnort: Krefeld

Re: Favorit 640-2 Greifereinstellung?

#26 Beitrag von couture »

dieter kohl hat geschrieben: Mittwoch 11. Mai 2022, 11:32 das lässt mich allerdings vermuten, daß die Greiferwelle "Spiel" hat
das solltest du abklären
Danke für den Hinweis.
Wenn ich den Greifer auf die Welle bis zum Anschlag platziere dann stößt die Greiferspitze auf der Nadel.
Deshalb dachte ich, ich muss der Greifer leicht zurück auf die Welle verschieben, so dass die Greifrespitze direkt hinter der Nadel ist.
Sollte so etwas nicht notwendig sein und muss der Greifer ganz durch auf die Welle platziert sein?
Es fühlt sich auf jedem Fall nicht so aus als ob Spiel wäre.

Um den Greifer zu verschieben habe ich zuerst das Pastikkärtchenverwendet, das war dennoch vermutlich zu dick und ich habe heute morgen den Abstand verringert indem ich eine dünne Metallscheibe provisorisch eingelegt habe.
Jetzt ist der Abstand zwischen Greiferspitze und Nadel so, dass gerade ein 1,7 mm dickes Papierstück dazwischen passt.

Mithilfe des 2mm Bohrer-Trick von js_hsm konnte ich die Nadel von UT 2mm nach oben zurückfahren und entsprechend die Greiferspitze direkt hinterm Nadel zu platzieren.

Hier das Rendez vous Bild.
Ich denke, dass ich mit meinem Mitteln kaum noch präziser arbeiten kann.
rendez-vous.jpg
Ergebnis:
Leider wird zwar der Unterfaden jetzt gegriffen (nicht immer übrigens!) aber beim Nähen (mit der Hand) wird spätestens beim 3. Stich alles blockiert und die Fäden sind ineinander verheddert sad
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

couture
Nadeleinsetzer
Nadeleinsetzer
Beiträge: 32
Registriert: Montag 9. Mai 2022, 00:02
Wohnort: Krefeld

Re: Favorit 640-2 Greifereinstellung?

#27 Beitrag von couture »

Ich habe eine Frage zu dem Teil das auf dem Foto über den Greifer liegt.

teil.jpg

Gibt es beim Platzieren des Teils etwas besonders worauf ich achten soll ?
Es sieht nicht so aus als ob es mehrere Möglichkeiten geben würden das Teil zu schrauben ausser eine Verschiebung nach oben.
Das habe ich übrigens getan (ganz nach oben verschoben) weil an der Stelle deutliche Spuren der Schraube zu sehen sind.

PS
Ich muss jetzt weg und werde heute Abend wieder kommunizieren können.
Nochmal vielen Dank für eure Mühe.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
dieter kohl
Moderator
Moderator
Beiträge: 11297
Registriert: Dienstag 18. Dezember 2012, 19:50
Wohnort: 97440 Werneck - Ettleben

Re: Favorit 640-2 Greifereinstellung?

#28 Beitrag von dieter kohl »

serv

bei der Montage des Greifers ist darauf zu achten, daß die Hohlkehle der Nadel immer zum Greifer zeigt
die Welle darf kein axiales "Spiel" haben
um den Schlingenhub korrekt einzustellen, darf das Handrad immer nur in "Nährichtung" gedreht werden
bei 2 mm Schlingenhub muß die Greiferspitze genau hinter der Nadel sein und 0,1 mm Abstand zur Nadel haben
das Anhaltestück (Gabel) muß 0,7 mm Abstand haben, das ist dann der Fadenspalt

nach dem festschrauben des Greifers ist zu prüfen, ob diese Bedingungen erfüllt sind


bernina%20125%2003.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
gruß dieter
der mechaniker

couture
Nadeleinsetzer
Nadeleinsetzer
Beiträge: 32
Registriert: Montag 9. Mai 2022, 00:02
Wohnort: Krefeld

Re: Favorit 640-2 Greifereinstellung?

#29 Beitrag von couture »

Guten Abend.
Erstmal vielen Dank an Dieter für die präzisen Angaben!
dieter kohl hat geschrieben: Mittwoch 11. Mai 2022, 16:20 bei der Montage des Greifers ist darauf zu achten, daß die Hohlkehle der Nadel immer zum Greifer zeigt
Ist auch so.
Nur zur Sicherheit: das ist doch immer der Fall wenn die Nadel ordnungsgemäß eingesetzt ist, also wenn die flache Seite des Nadelkolbens nach hinten zeigt (wenn die Nähmaschine vor einem steht wenn man näht)
dieter kohl hat geschrieben: Mittwoch 11. Mai 2022, 16:20 die Welle darf kein axiales "Spiel" haben
OK.
Das ist etwas schwierig.
Wenn ich mit den Finger an die Achse-Spitze (da wo der Greifer gefasst wird) nach rechts und links versuche zu drehen, dreht sich die Achse etwas und ich kann das Klacken der Zahnräder hören.
Allerdings dreht sich dabei die Achse mit.
Ist das axiales Spiel?

Ich habe das Gehäuse unterhalb der Achse geöffnet und alle Schrauben vorsichtshalber fest gedreht.
greiferachse.jpg

Auch die auf der Welle links
welle-links.jpg

Sie waren aber alle bombenfest!
Falls das, was ich beschrieben habe, tatsächlich axiales Spiel ist, wie könnte ich das beheben?
dieter kohl hat geschrieben: Mittwoch 11. Mai 2022, 16:20 um den Schlingenhub korrekt einzustellen, darf das Handrad immer nur in "Nährichtung" gedreht werden
Ja, das tue ich, wenn ich den Greifer einstelle.
dieter kohl hat geschrieben: Mittwoch 11. Mai 2022, 16:20 bei 2 mm Schlingenhub muß die Greiferspitze genau hinter der Nadel sein und 0,1 mm Abstand zur Nadel haben
OK, das probiere ich dann.
Bis jetzt hatte ich, die Angaben von js_hsm, also 0,2 mm anvisiert und den Abstand von 0,17 mm eingestellt.
Ich werde jetzt mit 0,1 mm versuchen.
Ich habe gerade einen Blatt Papier gefunden die laut digitaler Messchieber genau 0,1 mm dick ist.
dieter kohl hat geschrieben: Mittwoch 11. Mai 2022, 16:20 das Anhaltestück (Gabel) muß 0,7 mm Abstand haben, das ist dann der Fadenspalt
Ah, OK.
Das ist neu.
Vielleicht kann die Einstellung helfen!
Aber ich muss trotzdem fragen: welchen Abstand?
Zwischen Gabelspitze und äußeren Rand des Greifers?
dieter kohl hat geschrieben: Mittwoch 11. Mai 2022, 16:20 nach dem festschrauben des Greifers ist zu prüfen, ob diese Bedingungen erfüllt sind
Werde ich tun sobald ich weiss, wo ich den Abstand mit dem Anhaltestück messen muss.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
GerdK
Moderator
Moderator
Beiträge: 4419
Registriert: Samstag 17. Juni 2017, 20:22
Wohnort: 51109 Köln

Re: Favorit 640-2 Greifereinstellung?

#30 Beitrag von GerdK »

couture hat geschrieben: Mittwoch 11. Mai 2022, 21:18Werde ich tun sobald ich weiss, wo ich den Abstand mit dem Anhaltestück messen muss.
Ich kann es nur an einer anderen Maschine zeigen (das Prinzip ist aber immer gleich):
SpuKaAnhalteSt.JPG
Dieser Zapfen sorgt dafür, dass sich der Spulenkapselhalter nicht mitdreht, aber andererseits schlüpft an dieser Stelle auch der Oberfaden beim Nähen hindurch. Daher die 0,7 mm Abstand, die dort eingestellt werden müssen. Die Dicke einer normalen Stecknadel reicht als Massstab eigentlich immer aus.
Das musst Du jetzt nur auf die BERNINA übertragen, d.h sorge dafür, dass an dieser Stelle genug Platz für den Oberfaden ist.

Viele Grüße, Gerd
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten