Bernina Record 830/930 vs. Pfaff 362 für das Nähen von dickerem Zeug

Nachricht
Autor

Benutzeravatar
det
Moderator
Moderator
Beiträge: 7004
Registriert: Freitag 20. Februar 2015, 11:01
Wohnort: unterer linker Niederrhein

Re: Bernina Record 830/930 vs. Pfaff 362 für das Nähen von dickerem Zeug

#32 Beitrag von det »

Hallo, Andreas,
bist ja inzwischen hier gelandet wink
An Dreas hat geschrieben: Donnerstag 25. Mai 2023, 19:13 Ein Bekannter hat eine Pfaff 1051.
In zartlila : )
Ah, das Jubiläumsmodell im Diener Design light
Das ist die alte, kantige Bauform der Tipmaticmodelle, einen Ticken wertiger verarbeitet als die jüngeren, rundlicheren Bauformen mit mehr Kunststoff wie z.B 6122 o.ä. Die jüngeren haben aber den Vorteil der stufenlosen Stichlagenverstellung.

Die Pfaff 1051 wird baugleich als Gritzner 1035 noch in neu angeboten. Wenn möglich, das Original "Made in Western Germany" kaufen und nicht den Nachbau.

Ich habe mal eine 260 für's Ledernähen optimiert: Also neben der allgemeinen Wartung den Nähfußdruck erhöht, die Grundeinstellung der Oberfadenspannung etwas erhöht, Transporteur etwas höher gesetzt, damit der mehr Grip bekommt, Unterfadenspannung auf dickere Garne ausgelegt, die Drückerstange etwas höher gesetzt, damit dickere Materialien unter den Nähfuß passen. Das kann man analog auch mit anderen Maschinen machen.
Damit wird aus einer Haushaltsmaschine keine Ledermaschine, aber man kann hier und da noch ein Zehntel rausholen, was unterm Strich je nach Nähgut aus geht nicht ein geht doch macht.

Gruß
Detlef
Maschinen: viel zu viele - Zeit dafür: viel zu wenig
- Bekennender Schneckenversender, habt Geduld mit mir -

Nopi (deaktiviert)
Edelschrauber
Edelschrauber
Beiträge: 3025
Registriert: Mittwoch 12. August 2020, 10:43

Re: Bernina Record 830/930 vs. Pfaff 362 für das Nähen von dickerem Zeug

#33 Beitrag von Nopi (deaktiviert) »

kann ich nicht genau sagen, da ich keine 1222e habe
ich weiß nur folgendes

egal ob 1222 oder 1222e - die Maschinen sind baugleich

es gibt zwei unterschiedliche Anlasser für die 1222, die jeweis für die zwei unterschiedlichen Motorsteuerungen angepasst wurde
eine von SEL und eine von


die 1229 hat einen ganz anderen Anlasser mit einem 3,5mm Klinkenstecker und ausschließlich Steuerstrom
Darum meine ich, dass auch der Motor der 1229 völlig anders ist.
Auf jeden Fall hat die 1229 genug Wumms für alles, was man sich unter das Füßchen packt.


dann habe ich noch Singer 6268 mit Gleichtrommotor und Einzelstich Steuerung (aber ohne idt)
die Singer kann auch langsam und kraftvoll nähen hat aber kein IDT

außerdem ist die Singer nicht so leise und geschmeidig wie die Pfaff. Aber die Singer 6268 schoiebt die Nadel auch langsam und kraftvoll durch absurd dicke Pakete von was auch immer - ... 16 Lagen Jeans und ähnliche Späße.
- Nur ein erstklassiger Chef kann sich erstklassige Mitarbeiter leisten - Nope 08.2021
.
sogar drei Briefmarken Sammlungen beanspruchen deutlich weniger Wohnraum light

Benutzeravatar
js_hsm
Edelschrauber
Edelschrauber
Beiträge: 3646
Registriert: Montag 27. September 2021, 23:40
Wohnort: Erkrath

Re: Bernina Record 830/930 vs. Pfaff 362 für das Nähen von dickerem Zeug

#34 Beitrag von js_hsm »

Nopi hat geschrieben: Donnerstag 25. Mai 2023, 22:00 ...
Auf jeden Fall hat die 1229 genug Wumms für alles, was man sich unter das Füßchen packt.
Ich schick Dir gerne mal ein Stück ölgegerbtes Sattelleder, das passt auch drunter angel
Nopi hat geschrieben: Donnerstag 25. Mai 2023, 22:00 ..
außerdem ist die Singer nicht so leise und geschmeidig wie die Pfaff. Aber die Singer 6268 schoiebt die Nadel auch langsym und Kraftvoll durch absurd dicke Pakete von was auch immer 16 Lagen Jeans und ähnliche Späße.
huh
Der Maschinen(um)bauer
Adler 30-1, 67,69 Pfaff 130,141, 335,1222, Typical GC20606-18, Sailrite 9" Clone und.....
https://youtube.com/@Special_Solutions
https://www.naehmaschinentechnik-forum. ... 33#p119733

Nopi (deaktiviert)
Edelschrauber
Edelschrauber
Beiträge: 3025
Registriert: Mittwoch 12. August 2020, 10:43

Re: Bernina Record 830/930 vs. Pfaff 362 für das Nähen von dickerem Zeug

#35 Beitrag von Nopi (deaktiviert) »

js_hsm hat geschrieben: Donnerstag 25. Mai 2023, 22:07huh
5 min musst Du warten - wenn Du danach noch Tipp- & Rechtschreibfehler findest darfst Du sie behalten, zählen und anschließend eine Erbsensuppe davon kochen.
- Nur ein erstklassiger Chef kann sich erstklassige Mitarbeiter leisten - Nope 08.2021
.
sogar drei Briefmarken Sammlungen beanspruchen deutlich weniger Wohnraum light

An Dreas
Nadeleinsetzer
Nadeleinsetzer
Beiträge: 25
Registriert: Dienstag 23. Mai 2023, 23:40

Re: Bernina Record 830/930 vs. Pfaff 362 für das Nähen von dickerem Zeug

#36 Beitrag von An Dreas »

Nun habe ich mal dickes 25er Garn (Rasant) ausprobiert.

Aber mir gelingt keine Harmonie zwischen Unter- und Oberfadenspannung.

https://borumat.de/-/naehen/pfaff-1501- ... el-110.jpg

Vermute ich richtig, dass die Unterfadenmimik (Federblättchen) dafür nicht ausgelegt ist?
Riccar 808E (defekt), Bernina 700D
Merkmale einer (Haushalts-)Nähmaschine

claude
Edelschrauber
Edelschrauber
Beiträge: 915
Registriert: Samstag 22. Oktober 2022, 15:07

Re: Bernina Record 830/930 vs. Pfaff 362 für das Nähen von dickerem Zeug

#37 Beitrag von claude »

Das funktioniert, ich habe mit einer 140er Nadel auf meiner Pfaff 130 16/3er Garn ohne Spannungsprobleme vernäht:

https://www.naehmaschinentechnik-forum. ... 83#p124783

Das ist exakt die gleiche Unterfadenspulenkapsel, wie bei Deiner Maschine.
Im Vergleich zu Allesnäher muss man ziemlich an der kleinen schwarzen Schraube drehen, aber es klappt...

Mit welcher Nadelstärke versuchst Du denn, 25er Garn zu vernähen, was ist auf dem Foto Ober- und was Unterfaden und wie fühlt sich die UFS an?
Oder wenn Du das nicht im Gefühl hast, was sagt die Federwaage?

Und verwende bitte die hiesige "Dateianhänge"-Funktion für Fotos, so ist sichergestellt, daß die Bilder dauerhaft verfügbar bleiben.

An Dreas
Nadeleinsetzer
Nadeleinsetzer
Beiträge: 25
Registriert: Dienstag 23. Mai 2023, 23:40

Re: Bernina Record 830/930 vs. Pfaff 362 für das Nähen von dickerem Zeug

#38 Beitrag von An Dreas »

claude hat geschrieben: Freitag 26. Mai 2023, 09:35 Mit welcher Nadelstärke versuchst Du denn, 25er Garn zu vernähen, was ist auf dem Foto Ober- und was Unterfaden und wie fühlt sich die UFS an?

Und verwende bitte die hiesige "Dateianhänge"-Funktion für Fotos, so ist sichergestellt, daß die Bilder dauerhaft verfügbar bleiben.
Nadel: 110
Garn: Rasant 25
UFS: wie immer. Faden halten mit hängender Spule. Kleine Bewegung der Hand. Faden kommt langsam raus. Habe mehrere Versuche mit minimal verschiedenen UFS durchgeführt.

Der Besitzer der Maschine hat es auch nicht hinbekommen.

Federwaage habe ich nicht.
Lohnt sich das als Hilfsmittel? Lassen UFS damit gut reproduzieren?

Dateianhänge statt Link: geht klar : )
Riccar 808E (defekt), Bernina 700D
Merkmale einer (Haushalts-)Nähmaschine

claude
Edelschrauber
Edelschrauber
Beiträge: 915
Registriert: Samstag 22. Oktober 2022, 15:07

Re: Bernina Record 830/930 vs. Pfaff 362 für das Nähen von dickerem Zeug

#39 Beitrag von claude »

Zu kleine Nadel?

Nadelempfehlung für 25er Rasant-Garn laut Hersteller ( 130NM - 160NM) - Nadelstärke 21 bis 23

Quelle:
https://www.amann.com/de/produkte/produ ... nt-oxella/

Benutzeravatar
det
Moderator
Moderator
Beiträge: 7004
Registriert: Freitag 20. Februar 2015, 11:01
Wohnort: unterer linker Niederrhein

Re: Bernina Record 830/930 vs. Pfaff 362 für das Nähen von dickerem Zeug

#40 Beitrag von det »

An Dreas hat geschrieben: Freitag 26. Mai 2023, 13:43 Federwaage habe ich nicht.
Lohnt sich das als Hilfsmittel? Lassen UFS damit gut reproduzieren?
Ich habe mal zwei Sets Federwaagen bestellt und mal ein paar Testmessungen vorgenommen, aber im Schrauberalltag nutze ich sie nicht.
Da reicht die Jojo-Methode oder die AA-Batterie.
Auch bei einer falschen Unterfadenspannung sollte prinzipiell eine Naht entstehen. Die ist dann vielleicht nicht schön, aber es ist eine Naht und die kann man dann durch Anpassen der beiden Fadenspannungen optimieren.

Hier gibt es ja nur Stichaussetzer. Die können an der viel zu kleinen Nadel liegen und/oder an einer verstellten Mechanik.

Aber wenn es meine 1051 wäre, würde ich sie nicht von einer +/- 140er Nadel malträtieren lassen.

Gruß
Detlef
Maschinen: viel zu viele - Zeit dafür: viel zu wenig
- Bekennender Schneckenversender, habt Geduld mit mir -

Antworten