Bernina Anlasser im Eimer

Nachricht
Autor
Helmut
Nählichtwechsler
Nählichtwechsler
Beiträge: 232
Registriert: Montag 12. Februar 2018, 13:11

Bernina Anlasser im Eimer

#1 Beitrag von Helmut »

Hallo.
Gestern Abend brachte mir die Nachbarin den Fußanlasser eine Bernina Nähmaschine Type 346 Die Maschine selbst habe ich nachgefordert. Der eingebaute Dimmer im Pedal ist nicht zu reparieren. Das Original Pedal ist sehr teuer. Nach Nachbauten kann ich erst suchen wenn ich die Maschine gesehen habe. Diese Art Anlasser hat ja keinen klassischen Wiederstand verbaut,
sondern einen Dimmer. Dieser ist mit einem zweiadrigen Kabel angeschlossen, ist also Teil eines Regelkreises. Es müsste doch möglich sein Irgendeinen Billigen Nachbau, natürlich auch mit Dimmer zu nehmen und das Bernina Kabel an diesem anklemmen.
Die Bernina Maschine ist mehr als 30 Jahre alt und wird nur noch selten verwendet. Deshalb scheut meine Nachbarin die Kosten für ein neues Pedal.
gruß Helmut

Benutzeravatar
dieter kohl
Moderator
Moderator
Beiträge: 11356
Registriert: Dienstag 18. Dezember 2012, 19:50
Wohnort: 97440 Werneck - Ettleben

Re: Bernina Anlasser im Eimer

#2 Beitrag von dieter kohl »

serv helmut

du bist nun auch schon ein paar tage hier unterwegs

ohne Bilder können wir dir leider nicht helfen
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
gruß dieter
der mechaniker

uu4y
Edelschrauber
Edelschrauber
Beiträge: 596
Registriert: Donnerstag 24. Dezember 2015, 22:08

Re: Bernina Anlasser im Eimer

#3 Beitrag von uu4y »

da das 346er Pedal nur die einfache Bauart ist (ohne Fersenklick zum Nadelabsenken wie das 365), passt im Grunde genommen jedes
Elektronik-Allerweltspedal; in diesem muss dann nur die Elektronik totgelegt werden,
nur der Schiebepoti und der Einschalter bleiben aktiv; light

Helmut
Nählichtwechsler
Nählichtwechsler
Beiträge: 232
Registriert: Montag 12. Februar 2018, 13:11

Re: Bernina Anlasser im Eimer

#4 Beitrag von Helmut »

Na, da kommt die holde Nachbarin aber billig weg.

Ich Danke Euch

Benutzeravatar
Alex..
Edelschrauber
Edelschrauber
Beiträge: 549
Registriert: Mittwoch 10. August 2016, 15:19
Wohnort: Bad Eilsen

Re: Bernina Anlasser im Eimer

#5 Beitrag von Alex.. »

Masch.: Angela 40, Elna Lotus SP, Pfaff tipmatic 6122, creative 7550, Veritas 8014/4139, Famula 4891, 4892, Husqvarna Designer Jade 35, Singer 81A1, Victoria Artisan 400, Babylock BL4-838DF, Singer 14U454B, Pfaff coverlock 4852,

Benutzeravatar
tw463
Neu im Forum
Neu im Forum
Beiträge: 7
Registriert: Donnerstag 10. März 2022, 10:30

Re: Bernina Anlasser im Eimer

#6 Beitrag von tw463 »

Hallo zusammen, ich klinke mich hier mal ein.
Leider funktioniert der obenstehende Link bei mir nicht.

Ich habe auch ein defektes Pedal Type 346 bei mir. Leider ist das Plättchen mit den Schichtwiderständen gebrochen. Allerdings ist das Pedal auch mechanisch defekt. Zwar wäre die Mechanik reparierbar, aber ohne den Regelwiderstand...

Welche Pedale wären als Ersatz nutzbar und wo kann ich die kriegen?

Eigentlich liesse sich ja ein beliebiges Potentiometer einbauen, bis wieviel Ohm müsste das regeln können?

Wer kann mir weiterhelfen?
Sonnige Grüsse aus dem BERNINA-Land

uu4y
Edelschrauber
Edelschrauber
Beiträge: 596
Registriert: Donnerstag 24. Dezember 2015, 22:08

Re: Bernina Anlasser im Eimer

#7 Beitrag von uu4y »

von welchen "Plättchen im Schichtwiderstand" ... huh huh huh erzählst du da ?
im Pedal # 346 gibts weder Plättchen noch einen oder mehrere Schichtwiderstände, sondern nur
1 Keramikplatte;
auf dieser laufen 2 (zudem äusserst bruchempfindliche) in Reihe geschaltete Kohlestifte,
diese sitzen wiederum in einem -vertikal geführten- PVC-Block im Unterteil;
dieser Block besitzt einen leicht angeschrägten runden Zapfen, der -in einer Lasche mit vertikalem Langloch- im beweglichen Oberteil eingehängt wird;
dadurch fährt dieser Block beim Drauftreten und loslassen auf der Keraminkplatte runter und hoch und ändert damit den Widerstandswert,
der auf der Hauptplatine dann in die dementsprechende Motordrehzahl umgewandelt wird;
die Keramikplatine besitzt 2 parallel laufende Kohleschichtbahnen, an denen sich am unteren Ende 2 Blechwinkel befinden,
in deren beide Zungen werden dann die Steckschuhe des Kabels eingesteckt, das zur Maschine führt;
dass die Scharnierzapfen der beiden Scharniere gern -aufgrund des Weichmacherverlustes- bröselig werden und deshalb aus- oder abbrechen,
ist leider sehr häufig der Fall;
bei den frühen Fertigungen waren dort noch sogenannte "Blechschrauben" drin, bei den späteren wurden stattdessen
in den PVC Messing-Gewindebuchsen eingegossen;
aber auch die brechen -aufgrund des Weichmacherverlustes- immer wieder mal aus... boewu boewu boewu
afair hat die Widerstandsbahn etwa 20 Kohm -linear- , deshalb könnte auch ein "Allerwelts-Elektronikpedal ersatzweise Anwendung finden -der Rest müsste eben totgelegt werden... :lol27: :lol27: :lol27:

Benutzeravatar
GerdK
Moderator
Moderator
Beiträge: 4451
Registriert: Samstag 17. Juni 2017, 20:22
Wohnort: 51109 Köln

Re: Bernina Anlasser im Eimer

#8 Beitrag von GerdK »

tw463 hat geschrieben: Sonntag 31. Juli 2022, 17:20..Leider funktioniert der obenstehende Link bei mir nicht.
Eddie's BERNINA-WebSite ist jetzt hier zu finden:
(STRG-Taste gedrückt halten beim Anklicken des Links)
https://berninahelp.jimdofree.com/

Viele Grüße, Gerd

Benutzeravatar
tw463
Neu im Forum
Neu im Forum
Beiträge: 7
Registriert: Donnerstag 10. März 2022, 10:30

Re: Bernina Anlasser im Eimer

#9 Beitrag von tw463 »

@uu4y
Genau von dem Keramikplättchen mit den beiden Schichtwiderstandsbahnen habe ich geschrieben. Das ist gebrochen.
Die Scharnierlaschen sind ebenfalls gebrochen, aber das liesse sich problemlos reparieren.

Meine Idee war, das Keramikplättchen (das nichts anderes als ein Schiebepotentiometer ist) durch ein anderes Potentiometer zu ersetzen. Nun weiss ich aber die Widerstandswerte nicht.

Könnte es allenfalls funktionieren, wenn ich einen herkömmlichen Dimmer für Halogenlampen mechanisch mit dem Pedal kopple?


@GerdK
Herzlichen Dank für den Link. Vielleicht werde ich dort fündig.
Sonnige Grüsse aus dem BERNINA-Land

Flickflak
Greiferpolierer
Greiferpolierer
Beiträge: 440
Registriert: Donnerstag 18. Februar 2021, 14:04
Wohnort: Dänemark
Kontaktdaten:

Re: Bernina Anlasser im Eimer

#10 Beitrag von Flickflak »

Ich vermute, dass es sich um ein ähnliches Pedal handelt, das hier besprochen wurde. Aber ohne Fotos ist es schwer zu wissen.
https://www.naehmaschinentechnik-forum. ... 4&start=40

Aber hier würde man versuchen, mit einem leitfähigen Kleber zu experimentieren.

Ansonsten würde ich vermuten, dass man auch für ältere Nähmaschinen ein handelsübliches elektronisches Pedal kaufen kann. Sie werden an vielen Orten verkauft, aber ich habe noch keine Erfahrung damit. Ich weiß, dass einige von ihnen im elektrischen Design zu einfach sein können, was zu einer Hysterese in der Regulierung führt, die normalerweise mit dem Fuß erfolgt. Das Problem ist, dass dies zu einer zu hohen Startgeschwindigkeit führt. Durch leichtes Ändern des Diagramms kann es wie hier beschrieben korrigiert werden:
https://www.naehmaschinentechnik-forum. ... =25&t=7410
Pfaff 30, Pfaff 11, Köhler VS, Gritzner 1, Vesta ?, Singer 201k, Singer 66k, Singer 48k
Singer 237, Bernina 910, Husqvarna Viking 6010
Youtube channel: https://www.youtube.com/channel/UCtdxan ... /playlists

Antworten