Naehmaschinentechnik-Forum

Aktuelle Zeit: Mittwoch 12. August 2020, 12:18

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 64 Beiträge ]  Gehe zu Seite « 13 4 5 6 7 »
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Adler 104-4 Ex BW-Maschine
BeitragVerfasst: Freitag 15. November 2019, 23:22 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Juni 2019, 21:23
Beiträge: 594
Wohnort: BW
Sieht man aus dem Winkel tatsächlich (fast) nicht - wenn man es weiß, kann man den Schlitz (für einen geschlossenen Riemen) zwischen Sockel und Kopf bzw. Arm und Bett erahnen ;-) Er ist also schon vorhanden.
Nur die größeren Rundlöcher für den Tretpedal-Antriebsriemen habe ich mir (bisher) gespart.
Hab' schon mal 250er Nadeln organisiert - MANN sind das Speere! Ohne Motor macht es bistimmt keinen Spaß damit zu arbeiten...
Auf jeden Fall sollte das Einfädeln gut gehen: Einfach mit dem Fadenende in der Hand durch das Nadelör springen :lol27:


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Adler 104-4 Ex BW-Maschine
BeitragVerfasst: Samstag 16. November 2019, 08:15 
Offline
Stichplattenentferner
Stichplattenentferner

Registriert: Dienstag 10. Juli 2018, 07:37
Beiträge: 102
Hallo,

wie wird die Maschine motorisiert? Ich habe den Vorgänger stehen und bin noch in der Findungsphase.

Gruss Micha

_________________
Adler 4-1,Pfaff 145, Pfaff 34, Pfaff 134-0-6, Pfaff 138-6 U,Pfaff 141-6, Adler 30-1,Lloyd, alte Singer Haushalt, Bernina 732,Brother Overlock, Nadel und Faden.
Eigentlich wollte ich nur eine Plane fürs Boot nähen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Adler 104-4 Ex BW-Maschine
BeitragVerfasst: Samstag 16. November 2019, 10:21 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Juni 2019, 21:23
Beiträge: 594
Wohnort: BW
Auch wenn es optisch nicht wirklich stimmig ist, wird sie einen Servo (mit der obligatorischen Plastik-Steuerungsbox dodgy) bekommen.

Da die große Riemenscheibe am Handrad schon einen ordentlichen Durchmesser hat, könnte es in Kombination mit 'ner 45 Scheibe am Motor schon mit direktem Antrieb ausreichend sein, wenn der Servo bei kleinen Drehzahlen vibrations- und ruckelfrei läuft. Ansosnsten kommt (wie bei meiner Pfaff 145) noch ein Speedreducer dazwischen.
Den würde ich dann vielleicht diesmal selbst bauen. An der 145 ist ein kompakter SR von Sieck (viewtopic.php?f=41&t=6366&hilit=bastelstunde), der gefällt mir aber wegen der einseitigen Lagerung nicht so gut.

Problem ist immer die Einstellmöglichkeit zum Spannen der dann zwei Riemen. Daher habe ich einen Servo mit großem Schwenk- bzw. Einstellbereich gewählt.
Dateianhang:
Servo.jpg


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Adler 104-4 Ex BW-Maschine
BeitragVerfasst: Samstag 16. November 2019, 16:47 
Offline
Stichplattenentferner
Stichplattenentferner

Registriert: Dienstag 10. Juli 2018, 07:37
Beiträge: 102
Hi wieder,

ich glaube, Du überschätzt die Riemenspannung.
Der Keilriemen packt das ohne allzugrosse Spannung. Er muß nur sauber im V liegen. Da werden keine Pferdestärken übertragen.

Gruss Micha

_________________
Adler 4-1,Pfaff 145, Pfaff 34, Pfaff 134-0-6, Pfaff 138-6 U,Pfaff 141-6, Adler 30-1,Lloyd, alte Singer Haushalt, Bernina 732,Brother Overlock, Nadel und Faden.
Eigentlich wollte ich nur eine Plane fürs Boot nähen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Adler 104-4 Ex BW-Maschine
BeitragVerfasst: Samstag 16. November 2019, 17:41 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Juni 2019, 21:23
Beiträge: 594
Wohnort: BW
Glaube Du verstehst mich miss :-) Ich habe kein Problem mit der Riemenspannung im Sinne von Spannkraft sondern im Sinne von Achsabstandseinstellung. Wenn Primär- und Sekundärriemen mehr oder weniger der Länge nach hintereinander geschaltet sind, dann müsste der Motor grob den doppelten Einstellweg "hergeben" als ohne zweiten Riementrieb dahinter, das hat mein Aerostar-Servo nicht ermöglicht, also habe ich den SR an den Motor selbst gebaut um das Problem zu umgehen (das war zumindest einer der Gründe).
Wenn die Motoraufhängugn mehr Spannweg her gibt, dann habe ich zumindest mehr Freiheiten bezüglich Anordnung von Motor und SR - falls ich tatsächlich einen verwenden will.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Adler 104-4 Ex BW-Maschine
BeitragVerfasst: Samstag 16. November 2019, 18:56 
Offline
Stichplattenentferner
Stichplattenentferner

Registriert: Dienstag 10. Juli 2018, 07:37
Beiträge: 102
Ah , das war der Fehler beerchug
Mir schien es im Text so, daß Du um die Kräfte bangst , die durch die Riemenspannung auf die Halter vom Motor wirken.

Gruß Micha

_________________
Adler 4-1,Pfaff 145, Pfaff 34, Pfaff 134-0-6, Pfaff 138-6 U,Pfaff 141-6, Adler 30-1,Lloyd, alte Singer Haushalt, Bernina 732,Brother Overlock, Nadel und Faden.
Eigentlich wollte ich nur eine Plane fürs Boot nähen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Adler 104-4 Ex BW-Maschine
BeitragVerfasst: Samstag 16. November 2019, 19:41 
Offline
Schnurkettenwechsler
Schnurkettenwechsler
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 27. Dezember 2016, 13:36
Beiträge: 380
Wohnort: ---österreich---:-)
314ter hat geschrieben: *
Glaube Du verstehst mich miss :-) Ich habe kein Problem mit der Riemenspannung im Sinne von Spannkraft sondern im Sinne von Achsabstandseinstellung. Wenn Primär- und Sekundärriemen mehr oder weniger der Länge nach hintereinander geschaltet sind, dann müsste der Motor grob den doppelten Einstellweg "hergeben" als ohne zweiten Riementrieb dahinter, das hat mein Aerostar-Servo nicht ermöglicht, also habe ich den SR an den Motor selbst gebaut um das Problem zu umgehen (das war zumindest einer der Gründe).
Wenn die Motoraufhängugn mehr Spannweg her gibt, dann habe ich zumindest mehr Freiheiten bezüglich Anordnung von Motor und SR - falls ich tatsächlich einen verwenden will.
[/Quote

Möglichkeit:
Zitat:
speedreducer höhenverstellbar/schwenkbar ...mehr variabel geht dann nicht mehr - macht die Riemenführung weniger abhängig/fast unabhängig von der Art der Maschine und dem Antrieb ( meist Motor)

_________________
_____________________

Liebe Grüsse! Klaus


Pfaff 24,28, 34, 38, 111,130-33-36-38-42-45-48-92, 145, 230-60-61, 335,467, 1245 Singer 18, 29k51/58/71, 45k-92 Adler 6, 105-8, 220 J&R/Rafflenbeul/Gritzner/Frobana Hardo Durchnäher


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Adler 104-4 Ex BW-Maschine
BeitragVerfasst: Samstag 16. November 2019, 20:47 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Juni 2019, 21:23
Beiträge: 594
Wohnort: BW
Das Thema kannte ich sogar schon, trotzdem danke für den Hinweis!

Das betrifft jetzt nun aber genau die Disziplin, die ich weder beherrsche noch das Equipent dazu habe: Schweißen.
Ganz abgesehen davon, dass ich es persönlich nicht übers Herz bringen würde den Außenring eines Kugellagers irgendwo dran zu schweißen - selbst wenn ich es könnte. Aber ich will nicht mit Steinen schmeißen. Ich habe selbst schon genug pragmatisch "unkonventionelle" Dinge umgesetzt, bei denen es ANDEREN Leuten die Fußnägel hochbiegt, insofern... Der Zweck heiligt eben oft die Mittel und es scheint ja zu funktionieren.

Denke ich schaue erst mal wie es läuft wenn ich nur den Servo dranschraube.


Ansonsten: "RiemenVORspannung"? Keine Ahnung ob ich das nächste Mal noch dran denke weniger mehrdeutig zu schreiben, das konnte man tatsächlich leicht anders verstehen, so wie ich es geschrieben hatte ;-)

Aber mal ganz abgesehen davon: Wenn die Vorspannung ausreicht die 750W zu übertragen (AHA! Da isse nämlich, die Pferdestärke), dann ist auf dem Zugtrum weit mehr Zugkraft als nur die Vorspannkraft und das müssen die Lager dann auch abfangen. Aber - um jetzt NOCH spitzfindiger zu sein: Das hängt auch alles vom Scheibendurchmesser ab von wegen Hebel'sche Gesetze und Drehmoment vs. Leistung und so... mx


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Adler 104-4 Ex BW-Maschine
BeitragVerfasst: Sonntag 17. November 2019, 08:57 
Offline
Stichplattenentferner
Stichplattenentferner

Registriert: Dienstag 10. Juli 2018, 07:37
Beiträge: 102
Hallo,

solltest du nicht zu weit von 71701 entfernt sein, ich habe eine Werkstatt im Keller. Schweissen, drehen, fräsen, nähen. Sollte es daran klemmen.

Gruss Micha

_________________
Adler 4-1,Pfaff 145, Pfaff 34, Pfaff 134-0-6, Pfaff 138-6 U,Pfaff 141-6, Adler 30-1,Lloyd, alte Singer Haushalt, Bernina 732,Brother Overlock, Nadel und Faden.
Eigentlich wollte ich nur eine Plane fürs Boot nähen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Adler 104-4 Ex BW-Maschine
BeitragVerfasst: Sonntag 17. November 2019, 09:55 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 11. Mai 2013, 21:19
Beiträge: 4042
Wohnort: Norddüütschland
Durchzugskraft usw ist immer relativ - es kommt auch viel auf die Nadelstärke (und Nadelspitze) und das Material an. Ich hätte nie gedacht mal irgendwas über NM 200 brauchen zu müssen aber ich habe neulich Kistengriffe aus Leder genäht und für das Garn das ich verwenden wolle (Leinen, NM unbekannt) war eine 250 Nadel notwendig. Dachte ne R Spitze geht (sollte ne gerade Naht werden) aber von wegen... Zum Glück hatte ich noch S Nadeln. Und trotz Speed Reducer und 750 Watt Motor musste ich ein gewisse Drehzahl haben um durch das Material zu kommen. Das war der fetten Nadel und dem dicken Garn geschuldet. Eine 180 S (mit dünnerem Garn) war wie ein Spaziergang aber die fetten Nadeln fordern schon was... Da ist mir tatsächlich ein paar mal der Riemen durch gerutscht, weil die Nadel nicht durchs Material wollte, und ich musste die Riemenspannung wesentlich erhöhen!!! Schon fast unangenehm hoch aber dann hats funktioniert.
Muss dazu sagen Leder ist nicht unbedingt mein Material aber kommt halt mal vor aber nur selten 10mm oder mehr für die Kistengriffe und danach auch noch mit so fetten Nadeln. Übrigens, die dickste 328 Nadel, die ich mal hatte war NM 300 - habe sie aber nie benutzt.

_________________
Mit'm Öl nich sparsam sein!

--- Singer 111G156 - Singer 307G2 - Singer 29K71 - Singer 212G141 - Singer 45D91 - Singer 132K6 - Singer 108W20 - Singer 107W1 - Singer 51WSV2 - Singer 246K16 ---


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 64 Beiträge ]  Gehe zu Seite « 13 4 5 6 7 »

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Zacki und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

*Impressum & Datenschutz
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de