Naehmaschinentechnik-Forum

Aktuelle Zeit: Mittwoch 5. August 2020, 03:32

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 303 Beiträge ]  Gehe zu Seite « 124 25 26 27 2831 »
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Adler 153AB, Zahnriemen
BeitragVerfasst: Donnerstag 21. November 2019, 12:41 
Offline
Anlasserzerleger
Anlasserzerleger

Registriert: Samstag 18. Mai 2019, 00:47
Beiträge: 270
Wohnort: Husum
dieter kohl hat geschrieben: *
serv

deine Fadenanzugsfeder ist verdreht / falsch gebogen
das vordere "Auge" muß genau so gewickelt sein wie der Federteil hinten
Danke, das habe ich befürchtet. Das Auge sieht total falsch aus im Vergleich zu Ersatzteilen. Gibt es evt. ein Vergleichsteil von einer anderen Maschine?
Zitat:
die feder wird im stift eingehängt und mit Vorspannung im "Becher/Sockel" fest geschraubt (1, 2, 3, )
das vordere Auge vorsichtig abheben und die Teile 4, 5, montieren
dann das blech 6, und die Mutter 7, noch drauf
Uhhhhhhhh ... dann habe ich ich es in der falschen Reihenfolge gemacht? Also Fadenführungsscheibe und Umlenkung hinter die Trägerplatte?
Wie kommt dann der Faden von der Vorderseite der Trägerplatte hinter diese?
Kommt dann der kleine Stift an der Anschlagsscheibe nicht mit der Spannungsentlastung in Konflikt? Ich habe mich an diesem Bild orientiert:
Dateianhang:
Einstellungen Fadenanzug Seite sm.JPG
Zitat:
Achte genau darauf, daß die Fadenanzugsfeder leicht beweglich ist.
Das war das Hauptproblem wegen des derangierten kurzen Ösenendes.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Viele Grüße
Manfred

ADLER 153AB


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Adler 153AB, Zahnriemen
BeitragVerfasst: Freitag 22. November 2019, 13:56 
Offline
Anlasserzerleger
Anlasserzerleger

Registriert: Samstag 18. Mai 2019, 00:47
Beiträge: 270
Wohnort: Husum
Da meine Fadenanzugsfeder ja eine etwas ungewöhnliche Form im Laufe der Jahre angenommen hat, würde ich gerne wieder den "Normalzustand" herstellen. Wenn ich versuche, die vorhandene Feder zu richten, so fürchte ich, dass sie zerbrechen könnte. Und dann ...

Der Außendurchmesser der Federwindungen ist 12mm.

Also Frage an die Gemeinde:

Welches Ersatzteil ist kompatibel mit meiner Feder? Etwa dieses Singer-Teil oder lieber dieses Adler-Teil oder ...?

_________________
Viele Grüße
Manfred

ADLER 153AB


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Adler 153AB, Zahnriemen
BeitragVerfasst: Samstag 23. November 2019, 17:23 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 19. August 2015, 14:20
Beiträge: 6431
Wohnort: Hünxe
Da ich die Version mit zwei Fadenspannungen habe nützt es leider nix wenn ich davon ein Foto mache.

_________________
LG Bianca
Riccar 240D,Kayser J,Pfaff 337-115,Adler 189AB,Elna supermatic,Elna Air Electronic SU Carina,Elna 1 Grashopper, Pfaff 360 automatik,Bernina 117L,Pfaff 260 Automatik,Willcox&Gibbs,Pfaff 30


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Adler 153AB, Zahnriemen
BeitragVerfasst: Samstag 23. November 2019, 19:33 
Offline
Anlasserzerleger
Anlasserzerleger

Registriert: Samstag 18. Mai 2019, 00:47
Beiträge: 270
Wohnort: Husum
Lanora hat geschrieben: *
Da ich die Version mit zwei Fadenspannungen habe nützt es leider nix wenn ich davon ein Foto mache.
Ich würde es gerne sehen, wenn es ginge. Meine Maschine hat ja bis zu 4 Nadeln in Betrieb. Und zwei Fadenspanner sind ja auch da. Oder verstehe ich da etwas falsch?

_________________
Viele Grüße
Manfred

ADLER 153AB


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Adler 153AB, Zahnriemen
BeitragVerfasst: Sonntag 24. November 2019, 09:57 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 19. August 2015, 14:20
Beiträge: 6431
Wohnort: Hünxe
boewu jetzt seh ich grad die Überschrift mal richtig ........ ich hab die 189AB und du die 153AB ..... also bis auf den Greifer identisch.
Ich geb dann mal Fotos machen beerchug

_________________
LG Bianca
Riccar 240D,Kayser J,Pfaff 337-115,Adler 189AB,Elna supermatic,Elna Air Electronic SU Carina,Elna 1 Grashopper, Pfaff 360 automatik,Bernina 117L,Pfaff 260 Automatik,Willcox&Gibbs,Pfaff 30


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Adler 153AB, Zahnriemen
BeitragVerfasst: Sonntag 24. November 2019, 10:00 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 19. August 2015, 14:20
Beiträge: 6431
Wohnort: Hünxe
Hilft das ?


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
LG Bianca
Riccar 240D,Kayser J,Pfaff 337-115,Adler 189AB,Elna supermatic,Elna Air Electronic SU Carina,Elna 1 Grashopper, Pfaff 360 automatik,Bernina 117L,Pfaff 260 Automatik,Willcox&Gibbs,Pfaff 30


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Adler 153AB, Zahnriemen
BeitragVerfasst: Sonntag 24. November 2019, 11:27 
Offline
Anlasserzerleger
Anlasserzerleger

Registriert: Samstag 18. Mai 2019, 00:47
Beiträge: 270
Wohnort: Husum
Danke!

Sieht aus wie bei mir. Was mich wundert, sind die Variationen bei der Fadenführung. Meine hat gerade mal eine Öse, wie bei dir rechts von der ersten Scheibe. Die zweite fehlt bei mir. Wie ist die Fadenführung bei der Maschine?

Eine andere Maschine im Netz hat zwei Ösen, die aus einem Stück Draht geformt wurden.

Irgendwie nicht ganz konsistent.

_________________
Viele Grüße
Manfred

ADLER 153AB


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Adler 153AB, Zahnriemen
BeitragVerfasst: Montag 25. November 2019, 14:29 
Offline
Anlasserzerleger
Anlasserzerleger

Registriert: Samstag 18. Mai 2019, 00:47
Beiträge: 270
Wohnort: Husum
Ha!

Ich habe gerade mal mit dem Nähmaschinenzentrum Braunschweig telefoniert. Dort bietet man an, eine Fadenanzugsfeder neu zu wickeln nach Einschicken und Vorlage des Originals. Für unter 10 Euro!

Wenn ich mir eine Gitarrensaite für 4 Euro kaufe und die ganze Arbeit (und Risiko des Misslingens), dann klingt das doch ganz gut! Oder?

Daraufhin habe ich mich an das Richten der Feder gemacht. Und siehe da, kein Bruch oder so. Alles schön wie bei den Ersatzteilen gerichtet. Nun geht es sehr gut. Nochmal die Ruhelage justiert und das war's. Dabei wurde auch der Übertragungsstift (hat die Form eines U) noch etwas gerichtet, weil er etwas klemmte. Aus- und Einbau der Spannungsplatte und Anzugsfeder geht auch schon ziemlich fix.

Die gerichtete Feder (so gut ich es eben konnte):
Dateianhang:
Einstellungen Fadenanzugsfeder gerichtet sm.JPG
Ich denke, jetzt ist alles soweit im Lot, dass ich richtige Projekte angehen kann. Mal sehen.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Viele Grüße
Manfred

ADLER 153AB


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Adler 153AB, Zahnriemen
BeitragVerfasst: Sonntag 1. Dezember 2019, 17:07 
Offline
Anlasserzerleger
Anlasserzerleger

Registriert: Samstag 18. Mai 2019, 00:47
Beiträge: 270
Wohnort: Husum
Ich denke, es ist Zeit zu rekapitulieren, was so alles gemacht werden musste:
  1. Zahnriemengetriebe ersetzen (alles neu + Spannrolle)
  2. Neuer Lichtschalter und Teilverkabelung
  3. Motor-Treibriemen neu
  4. Fehlenden Anlasser besorgen und Stecker anpassen
  5. Einstellungen wieder herstellen
  6. Fadenstange war wesentlich zu niedrig, Nadel streifte an Kapsel
  7. Fadenanzugsfeder richten und Spannung justieren
  8. Fadenspannungsregler neu ausrichten (Markierung nach oben)
  9. Spannungsentlastungsstift richten
  10. Und die Zickzackstellerbremse neu justieren
  11. Zu guter Letzt: den Maschinenschrank farblich aufbereiten

Ich wundere mich, wie meine Mutter damit nähen konnte. Es waren so viele Einstellungen falsch, die nichts mit dem Umbau auf den neuen Zahnriemen zu tun haben.

An der Wiederherstellung habe ich jetzt so etwa 9 Monate gesessen. Wenn ich mir vorstelle, was eine Werkstatt dafür nehmen müsste. Auch wenn dort das Fachwissen und Werkzeug zu schnellerem Arbeiten führen würde. Wie beim Auto: Man gibt es zur Routine-Inspektion und darf dann über 1000 Euro löhnen.

Dafür kann ich jetzt jede 10 Euro Hose kürzen! beerchug

_________________
Viele Grüße
Manfred

ADLER 153AB


Zuletzt geändert von Nähmanfred am Montag 2. Dezember 2019, 00:49, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Adler 153AB, Zahnriemen
BeitragVerfasst: Sonntag 1. Dezember 2019, 20:18 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 17. Juni 2017, 20:22
Beiträge: 3068
Wohnort: 51109 Köln
Hallo Manfred,
das war ein großes Ding, diese Reparatur einer eigentlich "toten" Maschine. Auch für uns gespannt Lauschenden. smile
Und ich glaube aus eigener Erfahrung zu wissen, dass das Erfolgserlebnis für alle Mühen entschädigt.
Der Mensch ist schon ein merkwürdiges Geschöpf... biggrin

Viele Grüße, Gerd


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 303 Beiträge ]  Gehe zu Seite « 124 25 26 27 2831 »

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

cron
*Impressum & Datenschutz
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de