Naehmaschinentechnik-Forum

Aktuelle Zeit: Sonntag 25. August 2019, 03:11

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Meine Adler 5-8 Baustelle
BeitragVerfasst: Sonntag 14. Juli 2019, 14:52 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum

Registriert: Sonntag 7. Juli 2019, 20:34
Beiträge: 10
Hallo zusammen,

hier der Grund, wieso ich mich in diesem Forum angemeldet habe: Eine Adler 5-8, zu restaurieren, wobei ich ersten keine Ahnung von Nähmaschinen im Allgemeinen und vom benötigtem Aufwand in diesem speziellen Fall habe. Maschine mit drehendem Motor sowie Kupplung und Tisch haben mich 100€ gekostet. Das mag mehr sein, als der Haufen in dem Zustand wert ist, aber ich musste nur 10 Minuten innerstädtisch fahren, konnte die angucken und zumindest auf "alles dreht sich und bewegt sich" prüfen. Und meine Zeit ist ja auch was wert.

So habe ich die eingesammelt:

[ img ]

[ img ]

Schmand vergangener Jahrzehnte.

[ img ]

Kann man anhand der Seriennummer eigentlich das Baujahr herausfinden?

[ img ]

Mit Motor, klein und leise. Ebenfalls komplett verstaubt.

[ img ]

Kupplung, schmodderig aber gängig.

[ img ]

Die älteren unter uns kennen das vielleicht noch: Das ist ein Perilex Stecker, der Vorgänger heutiger CEE Stecker. Mit etwas Glück läuft der Motor auch mit nur einer Phase, das habe ich noch nicht nachgesehen.

[ img ]

Die Platte muss ich auf jeden Fall rausnehmen, säuber und polieren. Transporteur (?) ebenfalls. Ich fürchte, den werde ich auch abschleifen müssen, sonst hinterlässt der zu starke Spuren. Mal sehen, wie weit ich den Andruck runterschrauben kann.

[ img ]

Das Ding müffelt ein bißchen nach alter Werkstatt. Bisher nur Staub und Schmodder gefunden, maximal ein bißchen Flugrost.

Ich stelle in separaten Themen Fragen zu den zu erledigenden Dingen, falls jemand nur Bilder und Progress gucken will. Die Fragethreats verlinke ich hier. (Erste Frage: viewtopic.php?f=14&t=6289)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Adler 5-8 Baustelle
BeitragVerfasst: Montag 15. Juli 2019, 08:58 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 11. Mai 2013, 21:19
Beiträge: 3337
Wohnort: Norddüütschland
eijeijeijei - ein echter "Scheunenfund"

Transporteur abschleifen ist nicht so clever - wie soll die Maschine denn sonst das Material transportieren? Die Zähne sind ja nicht umsonst da. Da hat sich der Hersteller schon was bei gedacht. wink Ich hoffe, das hast Du noch nicht gemacht - ansonsten könnten deine Probleme mit der Stichlänge schon daher kommen.
(siehe anderer Thread https://naehmaschinentechnik-forum.de/v ... 295#p69925)

Ein neuer Transporteur kostet, wenn man nicht einen guten bei Ebay findet, mal eben schlanke 105€ + Porto
https://www.ebay.de/itm/Durkopp-Adler-5 ... xyOBJRB4DV

Wenn Du kein Nostalgiker bist würde ich den Motor gegen einen modernen Servo Motor mit 750 Watt (ggf. + Speed Reducer) ersezten.

Du musst auch nicht zu jeder Frage einen neuen Thread aufmachen, es macht durchaus Sinn in einem Thread zu bleiben um die Problematik übersichtlich zu halten. das erleichtert auch die Suche falls man sich auf etwas beziehen möchte.

_________________
Mit'm Öl nich sparsam sein!

--- Singer 111G156 - Singer 307G2 - Singer 29K71 - Singer 34K S.V. 5 - Singer 212G141 - Singer 45D91 - Singer 132K6 - Singer 108W20 - Singer 107W1 - Singer 51WSV2---


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Adler 5-8 Baustelle
BeitragVerfasst: Montag 15. Juli 2019, 17:43 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum

Registriert: Sonntag 7. Juli 2019, 20:34
Beiträge: 10
Der Kollege mit der intrinsich variierenden Stichlänge war ein anderer. wink

"Abschleifen" war nicht ganz präzise. Runterschleifen, weniger aggressiv, das passt besser.

Mehr nach der Erstreinigung.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Adler 5-8 Baustelle
BeitragVerfasst: Montag 15. Juli 2019, 17:49 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 11. Mai 2013, 21:19
Beiträge: 3337
Wohnort: Norddüütschland
Ha - kannste haben - fliegen einfach zu viele Adler zum biggrin

Abschleifen würde ich am Transporteur dennoch nichts.

_________________
Mit'm Öl nich sparsam sein!

--- Singer 111G156 - Singer 307G2 - Singer 29K71 - Singer 34K S.V. 5 - Singer 212G141 - Singer 45D91 - Singer 132K6 - Singer 108W20 - Singer 107W1 - Singer 51WSV2---


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Adler 5-8 Baustelle
BeitragVerfasst: Donnerstag 25. Juli 2019, 12:41 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum

Registriert: Sonntag 7. Juli 2019, 20:34
Beiträge: 10
adler104 hat geschrieben: *
Wenn Du kein Nostalgiker bist würde ich den Motor gegen einen modernen Servo Motor mit 750 Watt (ggf. + Speed Reducer) ersezten.
Update: Ich suche noch ein paar Sachen zusammen, dann geht es auch hier weiter. Neuer Tisch ist als Pflichtupdate hinzugekommen.

Und einen Servomotor verpasse ich dem Eisenschwein auch. Spricht nichts dagegen, also kann man das auch machen.

Aktuell bin ich noch gespalten zwischen irgendeinem Chinamoppet aus der Bucht oder einem JK Motor, den Lesungen hier im Forum folgend.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Adler 5-8 Baustelle
BeitragVerfasst: Sonntag 11. August 2019, 13:35 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum

Registriert: Sonntag 7. Juli 2019, 20:34
Beiträge: 10
So, nach ein paar Wochen bin ich dann endlich mal dazu gekommen.

1) Neuer Tisch, rollbar, aus Resten. (Die Bohrlöcher sind Relikte aus der Erstverwendung.)

[ img ]

Inzwischen habe ich ein paar Teile abgebaut soweit ich mich das getraut habe. Erleichtert die Reinigung. Ein paar Teile werde ich während der eigentlichen Reinigung eben abnehmen, saubermachen und wieder dran packen.

[ img ]

Nach Gruppen sortiert.

[ img ]

Ziemlich viel Gunk drin. Morgen werde ich erstmal ein paar billige Zahnbürsten holen.

[ img ]

Unnütze Nebeninfo: Die Nadel (links) ähnelt sehr einer Nähahle. Einizger Unterschied: Die lange Fadenrille.

[ img ]


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Adler 5-8 Baustelle
BeitragVerfasst: Sonntag 11. August 2019, 17:34 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 6. Januar 2019, 23:12
Beiträge: 730
Die Löcher in der Platte kannst Du mit Dübeln und Holzleim verschließen.

Wenn Du den Dübel vorher gerade absägst, ist es oben auch schön plan...

_________________
Beste Grüße!

Michael


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Adler 5-8 Baustelle
BeitragVerfasst: Montag 12. August 2019, 18:35 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum

Registriert: Sonntag 7. Juli 2019, 20:34
Beiträge: 10
Zwischenstand: Schwungrad bleibt dran. Madenschrauben sind raus, dicker Lagerzieher dran ... nix bewegt sich. Bevor ich da was kaputt mache reinige ich drum herum.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

cron
*Impressum & Datenschutz
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de