Naehmaschinentechnik-Forum

Aktuelle Zeit: Donnerstag 20. September 2018, 13:24

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 123 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 19 10 11 12 13
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sonntag 16. September 2018, 15:54 
Offline
Benutzt Ölkännchen & Pinsel
Benutzt Ölkännchen & Pinsel

Registriert: Samstag 18. März 2017, 21:47
Beiträge: 195
dieter kohl hat geschrieben:
serv

tut mir leid, aber ohne Foto oder Skizze von was du da sprichst, verstehe ich auch nur Bahnhof

sei versichert, daß ich von diesen Maschinen schon einige auf der Werkbank hatte


Muss ich dir also noch ein Foto von einem normalen Pfaff Exzenterbolzen machen, der in der Pfaff 130 oder 230 die Nadelstangenschwinge mit der Zick-Zack Exzenter-Gabelstange verbindet, obwohl du ihn vermutlich bereits mehr als 1000-mal in den Händen hattest. Das kann ich verstehen. Ich hatte ihn auch bereits fast 100 mal in den Händen und ihn bereits mehrmals umgedreht. Wie er genau aussieht wußte ich auch nicht. Ich musste ihn erst wieder ausbauen, um ihn genau zu betrachten. Fotos gab es von ihn hier im Forum bereits öfter. Genau so sieht er aus:

download/file.php?id=5487&mode=view

Die sichtbare Bohrung auf der Rückseite ist bei mir etwas kleiner und Rillen auf der Rückseite gibt es bei mir wohl auch nicht. Aber das ist vermutlich egal.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Sonntag 16. September 2018, 17:57 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Dezember 2012, 19:50
Beiträge: 4717
Wohnort: 97440 Werneck - Ettleben
serv

nun komm ich drauf …

du machst dir offensichtlich unnötige Gedanken um völlig belanglose Dinge

diese Bohrung und Riefen haben doch mit der Funktion überhaupt nix zu tun

dieser Excenterbolzen wird durch die ZZ-Gabel in die Nadelstangenschwinge gesteckt
die Nadel wird mittig eingestellt und mit der Madenschraube gekontert.

daß dabei die bevorzugte Stellung bei "oben" liegt ist der maximalen Überstichbreite geschuldet

_________________
gruß dieter
der mechaniker


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Sonntag 16. September 2018, 19:19 
Offline
Benutzt Ölkännchen & Pinsel
Benutzt Ölkännchen & Pinsel

Registriert: Samstag 18. März 2017, 21:47
Beiträge: 195
Also mache ich keinen Fehler, wenn bei der 130 und 230 in der Grundstellung das Bohrloch auf der Rückseite immer nach oben zeigt. Für mich macht das am meisten Sinn. Zum wirklichen Denken habe ich erst angefangen, weil ich in der Einstell-Anweisung zur Pfaff 230 wiederholt gelesen habe, dass man den Excenterbolzen keinesfalls um 180° verdrehen darf und dann bin auf die verwirrenden unterschiedlichen Begriffe wie "exzentrischer Teil" und "Ausschlag" gestossen, die mE kein normaler Mensch verstehen kann, es sei denn er beschäftigt sich ständig mit solchen Begriffen. Dann kann es passieren, dass man solche Begriffe ohne weiteres Nachdenken verwendet und dann von anderen Menschen nicht mehr verstanden wird.

Es gibt noch einen zweiten Exzenterbolzen an der Gabelstange. Den für das Zickzack-Kulissengleitstück. Auch da kann man in den Einstell-Anweisungen zur Pfaff 130 ins Grübeln kommen. Da steht unter Punkt 3:

"In der Grundstellung muss der Exzenterbolzen für das Zickzack-Kulissengleitstück mit seinem Ausschlag waagrecht in Richtung Handrad stehen."

Auch da verwirrt der Begriff "Ausschlag" und wenn ich darüber nachdenke, weiß ich nicht, was mit Ausschlag gemeint ist. Wo ist da etwas ausgeschlagen? Ich denke da ist die breitere Stelle vor der Schraube oder die Verlängerung des Schlitzes in der Schraube gemeint. Der Schlitz oder der Ausschlag zeigt bei mir in etwa in Richtung Oberkante Handrad.

Wenn ich diese Übersetzung aus dem Fach-Chinesisch übernehme, komme ich dann unter Punkt 4 massiv ins Grübeln. Denn da steht, dass der Ausschlag bei dem anderen Exzenterbolzen in der Nadelstangenschwinge in seiner Grundeinstellung senkrecht nach oben stehen muss. Das wäre dann auf der sichtbaren Rückseite der Bereich über dem Bohrloch. Auf der anderen Seite sieht man keinen Ausschlag. Da sieht man nur die Schraube genau in der Mitte. Das würde dann gemäß meiner naiven Sichtweise bedeuten, dass das Bohrloch auf der Rückseite in seiner Grundstellung doch senkrecht nach unten zeigen müsste und dann gäbe es einen Einstellunterschied zur Pfaff 230. Denn nur wenn das unten ist, befindet sich der Ausschlag oben (zumindest der sichtbare Ausschlag). Den zweiten Bolzen für das Kulissen-Gleitstück baue ich nie wieder aus und schaue auch nicht nach, was mit Ausschlag möglicherweise noch gemeint sein könnte. Normalerweise konnte das der Mensch, der die Einstell-Anweisungen geschrieben hat, auch nicht erwarten.

Gemäß bester Auslegung der Einstell-Anweisungen müsste das Bohrloch bei der Pfaff 130 senkrecht nach unten zeigen und bei der Pfaff 230 genau umgekehrt nach oben. Wenn du sagst, das ist Wurst egal, dann stelle ich das Bohrloch bei allen Maschinen nach oben. Dann komme ich nicht mehr durcheinander. Es ist auch denkbar, dass sich bei Pfaff irgendwann die Erkenntnis durchgesetzt hat, dass der genau umgekehrte Einbau, wie in den später herausgegebenen Einstell-Anweisungen zur Pfaff 230 erklärt, sinnvoller ist. Das muss einen wichtigen Grund haben, denn sonst würde in den Einstell-Anweisungen zur Pfaff 230 nicht ausdrücklich stehen, daß man den Bolzen keinesfalls um 180° verdrehen darf.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 123 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 19 10 11 12 13

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
*Impressum & Datenschutz
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de